• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ideen gesucht für Sockel AM4, ITX/MATX & USB C Frontpanel

Wombatz

Komplett-PC-Käufer(in)
Kleine Gehäuse mit USB C Anschluss am Frontpanel scheinen leider irgendwie komplett unvorstellbar zu sein für die Board-Hersteller.

Selbst, wenn man bei der Mainboard-Größe flexibel ist (ITX, MATX), sich beim Chipsatz nicht festlegt (B450, X470, X570), und beim Geld nicht so ganz genau hinschaut, gibt es... nichts. Kein einziges Board, das folgende massiv lange Anforderungsliste erfüllt:
1. Hat Sockel AM4
2. Hat einen USB C Frontpanel Anschluss

Der heilige Gral am Horizont scheint mir das DTX-Board ROG Crosshair VIII Impact von Asus zu sein, zumindest wenn ich das Foto richtig deute: ROG Crosshair VIII Impact | Motherboards | ASUS Global
Leider weiß kein Mensch, wann das rauskommt, oder was der Spaß kosten soll (warten wäre ok, aber warten und dann stellt sich raus, dass das ein blödsinniges 600€ Board ist: blöd).

In der Zwischenzeit habe ich mir mal Gedanken über Alternativen gemacht.

1. Die naheliegende Variante: Adapter "PCIE -> USB C intern", z.B. den hier
Irgendwie brutal teuer (hab nix unter 55€ gefunden), zumal man sich dadurch dann auf MATX Boards festlegt. Bei denen muss man dann aber direkt auch Wifi nachrüsten, weil Sie es im Gegensatz zu ITX Boards nicht inklusive haben. Und wegen der ungünstigen Platzierung der PCIE-Slots darf man wahrscheinlich noch dazu für ein Verlängerungskabel löhnen.
Dann hat man für den einen USB-Port zum einen fast 100€ verblasen und zudem gleich zwei PCIE-Karten an der Backe, die beim Lüfter-/Airflow Konzept stören.

2. Die schwer auffindbare Variante: Adapter "USB 3.0 intern -> USB C intern", z.B. den hier
Der ist mit seinen 20€ halbwegs bezahlbar. Nur hat man dann blöderweise keine USB 3.0 intern mehr übrig, und muss sich dann die aus den Fingern saugen. Siehe Punkt 1.

3. USB vom IO-Panel des Mainboards (also hinten) zum Frontpanel umrouten.
Ok... keine Ahnung wie man das hinkriegen soll, ohne dass es komplett bescheuert aussieht.

Hab ich irgendwas übersehen? Interne USB-Hubs um alles an den kläglichen einen USB 3.0 intern Header zu basteln, den einem die Board-Hersteller zugestehen? Hab irgendwie nix in die Richtung gefunden.
 
Oben Unten