• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

I9 9900 auf HP OEM Board macht Probleme

elementz

Freizeitschrauber(in)
hey
ich eröffne mal ein neues Thema da der Titel des vorherigen nicht mehr so recht passt.

Habe einen i9 9900 auf das Baord meines Kumpels montiert.
Board ist ein HP OEM H370 Chipsatz aus einem HP OBELISK fertig PC
Der i9 9900 steht auf der Liste der kompatiblem CPUS..

Nun erhalten wir in CB23 nur ca 9000 Punkte.
In CB23 geht er nach kurzer Zeit runter auf 3200MHZ was auch den niedrigen Score erklären würde.

In Games aber hält er bis zu 4700 auf allen Kernen.
Wieso *kackt* denn nur CB so ab.
Rennt er da evt in die massiven Limits des TDP BOards?
Das Bios ist naja.
An meiner Küchenuhr kann man mehr einstellen.

Die FPS sind deutlich besser als mit dem 9400f davor aber er rennt eben in CB keinen stratz xD
 

vb87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was sitzt da für ein Kühler drauf? Wie sind die Temperaturen von CPU und VRM? Temperatur bedingt könnten sowohl CPU als VRM drosseln...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Board ist ein HP OEM H370 Chipsatz aus einem HP OBELISK fertig PC
Wie heißt die Typenbezeichnung GENAU:
- 875 1015ng,
- 875 1569ng,
- 875 0004ng,
... .
Muß man denn jeden Tag die selben Fragen stellen hier?

Der i9 9900 steht auf der Liste der kompatiblem CPUS..
Da steht viel, wenn der Tag lang ist.
Wieso *kackt* denn nur CB so ab.
Gruselige Kühlung, schätze ich mal, wie bei fast allen HP-Fertigkisten.

Edit: Welche Kühler / Lüfter sind wo verbaut?
Das Bios ist naja.
An meiner Küchenuhr kann man mehr einstellen.

Du bist doch kein Neuling im PC-Geschäft und müßtest wissen, was HP alles an Fertigrechnern verzapft.
Die sind so 40 Jahre im Geschäft.

Die FPS sind deutlich besser als mit dem 9400f davor aber er rennt eben in CB keinen stratz xD
Das ist doch für die Funktion des PCs völlig irrelevant, wie lang der Balken in Computer Bench ist.
 

HunterChief

Freizeitschrauber(in)
hi,
entweder die CPU-Temperatur oder die VRM-Temperatur ist am Anschlag des erlaubten, ... oder die Spannungsversorgung ist allgemein überfordert.
Dies erklärt das Reduzieren des Taktes bei harten Belastungen wie CB23. (Prime95 wäre noch schlimmer)
Spiele fordern aber bei weitem nicht so ...

Wenn mit einer testweisen provisorischen Kühlung der Spannungversorgung der Takt später einbricht ...dann liegt es an der Temp der Spannungsversorgung. Wenn ein Kühlen dieser gar nichts ändert kann sie einfach nicht mehr liefern ... -> Selbstschutz

Gruß
 
TE
E

elementz

Freizeitschrauber(in)
So nun habe ich mehr Zeit
Sorry für die kurzen Angaben:

Verbaut ist alles in einem Lian Li Lancool 215.
Vorne die beiden 200mm Lüfter. Hinten der 120mm raus.
CPU wird von einer 240er Artic freezer gekühlt
Case ist ja bekannt für den guten Airflow bzw ist genau dafür gedacht.


CPU hat maximal 66C
Daran liegt es nicht..

Was genau für ein HP das war vom Modell her weis ich nicht ( rechner meines Kollegen )
Ein hp omen obelisk 875 an 0101g iwie sowas..

Board ist ein h370
Würde den Link dazu posten aber iwie ist die HP Page gerade down...

Wenn er runtertaktet geht die Spannung (VID) direkt auf ca 0,9 runter


EDIT
Ich habe ca 3900MHZ
Tappe aus dem Game raus und der Takt geht hoch
sollte doch umgekehrt sein oder XD
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    14,1 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

snaapsnaap

Software-Overclocker(in)
Einen Lüfter bei voller Geschwindigkeit mal auf den VRM Bereich pusten lassen, zur Not halt mit der Hand festhalten und schaun ob es besser wird.

Falls der Takt gleich bleibt wird einfach das Powertarget von Intel mit PL1/2 im Bios sehr strikt angewandt, da CB eine ganz andere Last anlegt, als Spiele.

Wäre auch absolut normal wäre für so eine "Fertigbaukiste", und auch der Grund warum die PCs fast immer mit kleinen Kühlerchen geliefert werden können.

Wird vermutlich auch keine passenden Bios Einstellungen im Bios geben um das ganze aufzuheben, da dann wieder die VRM zu schwach sein könnten um den 8 Kerner dauerhaft bei 200W zu versorgen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Schau mal wieviel Watt hierbei gezogen werden, denn der Prozessor hat ein TDP von 65 Watt und es kann sein, dass das Board so eingestellt ist, das dieses TDP nicht überschritten werden. Denn in diesem Fall würde der Prozessor auch herunter takten und in Games limitiert oft die Grafikkarte, wo es nicht gesagt ist das diese Leistungsaufnahme überschritten wird.

Aber auch die Temperaturen der Spannungswandler mit beachten, denn die Spannungswandler lassen den Prozessor auch herunter takten, wenn eine bestimmte Temperatur überschritten wird.
 
TE
E

elementz

Freizeitschrauber(in)
Haben nun folgendes Board bestellt

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-B365M-D3H--B365-S1151-mATX-DDR4-_1321805.html

Nicht das Beste aber sollte wohl besser sein als das OEM..
Der geht nachdem er einen lt HWINFO 100W hatte direkt auf 35-55W runter.
Im Reddit Forum schildert jemand das selbe..
Der i9 ist auf dem Board nicht besser zu betreiben.
Der im Reddit hat es auch nach Wochen aufgegeben...


Nun habe ich auf dem OEM board den Ram den wir weiter nutzen möchten.
Aktuell schaut es so aus.
Ein Riegel wurde vom Kollegen mal nachgerüstet da man den OEM RIEGEL kaum bis garnicht bekommen kann..

Die Werte sollten sich das mit dem XMP wieder hinbekommen lassen oder?
AKTUELL stellt das Board alles AUTO ein da eine entsprechende Einstellmöglichkeit fehlt.
Im Grunde hat das BIOS nur Anzeigen und nichts zum einstellen.
Kann man sich iwie sparen..


Welchen Ram würdet Ihr empfehlen
Reichen 3000 MHZ aus bzw laufen diese denn sicher auf dem Board und CPU?
viele schreiben dass bei 2666 xmp ende ist
 

Anhänge

  • ram.PNG
    ram.PNG
    181,3 KB · Aufrufe: 11
  • ram2.PNG
    ram2.PNG
    145,1 KB · Aufrufe: 7
  • ram3.PNG
    ram3.PNG
    113,7 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Sowohl auf einem H- als auch auf einem B-Board wird nicht mehr als 2666 laufen. Da ist es fast egal, was man kauft, unterstes Preissegment eben.

Für mich klingt das aber bisher so, als wenn sich die CPU genau so verhält, wie sie soll. Sie darf für Tau=28 Sekunden das PL1 von 65W überschreiten und taktet sich dann soweit herunter, dass sie innerhalb des PL1 läuft. Jetzt berichtest du aber, dass er nach diesem Boost auf teilweise 55W oder weniger reduziert. Ist das Board komplett ungekühlt? Ein Foto davon wäre nicht verkehrt. Bei manchen Boards wird die Spannungswandlertemperatur nach außen kommuniziert, sodass man sie in HWInfo und anderen Tools auslesen könnte. Wenn das nicht möglich ist, kannst du XTU installieren und dort die Werte während eines Lasttests im Auge behalten. Wenn XTU Thermal Throttling anzeigt, die CPU selbst aber noch bei 70°C o.ä. herumdümpelt, kannst du davon ausgehen dass das Board limitiert.

Die Details kannst du hier auf Seite 103 nachlesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten