• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

How To: Mainboard Sockel Pins gerade biegen

Basti 92

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

ich möchte diesen Beitrag erstellen um zu berichten wie man mit dem Problem umgehen kann.
Möglicherweise ermutigt das den einen oder anderen das Problem selbst anzugehen.
Alternativ kann man zum Uhrmacher gehen, dieser kann die Pins gerade biegen, wird aber keine Garantie geben.
Ich möchte darauf hinweisen dass bei neuen Mainboards diese nach Beschädigung des Nutzers nicht retourniert werden sollten, sondern entsprechend als Eigenverschulden in die Reparatur gegeben werden sollten!

Mir zum Beispiel wurde ein voll funktionstüchtiges Mainboard auf Ebay verkauft beim Auspacken durfte ich feststellen, dass die Pins des Prozessorsockels verbogen sind.
Zum glück wurde das dokumentiert... Nach dem Gespräch mit dem Verkäufer wurde der volle Betrag erstattet und ich sollte das Board behalten/entsorgen.

So zum eigentlichen vorhaben, einige Pins des H3 LGA 1150 Sockels meines "neuen" GA-Z97X-Gaming3 sind verbogen und sollen gerade gebogen werden.
Für die Reparatur wurde eine mittel starke Nähnadel und der Makromodus der Handykamera verwendet. Diese Hilfsmittel hat also fast jeder!
Genauso gut könnte man eine Lupe und einen anderen spitzen Gegenstand verwenden. Ich persönlich verwende keine Pinzette ich nicht auf die zweite spitze achten muss mit welcher andere Pins verbiegen könnten und damit ich keine unnötige Kraft auf die Pins ausüben kann durch Beispielweise greifen und ziehen.

Mein Fall sieht zum Beispiel so aus:
IMG_20200326_181608.jpgIMG_20200326_181616.jpgIMG_20200326_181619.jpgIMG_20200327_131818.jpg

Nachdem der Sockel geöffnet wurde kamen noch mehr stellen hinzu:
IMG_20200327_131816+.jpg
Es sind Pins oben links, rechts-mittig und unten links verbogen, teilweise die Spitzen sogar sehr stark. Möglicherweise wurde ein Prozessor bei den verbogenen Pins dennoch installiert?

Daraufhin habe ich mit der Nadel die Pins vorsichtig in ihre Ursprungsposition gedrückt, wobei man sich seht gut an den umsiegenden orientieren kann.
Unten links und oben links ließen sich die Pins sehr einfach zurück biegen.
IMG_20200327_131829.jpgIMG_20200327_131822.jpgIMG_20200327_131836.jpg
Dagegen war der Pin in der Mitte schweißtreibend und anstrengend und ich habe bei dem folgenden Ergebnis aufgehört, da irgendwann auch der Pin abbrechen kann und ich davon ausgehe das er keinen Kurzschluss verursacht.
IMG_20200327_132503.jpgIMG_20200327_132458.jpgIMG_20200327_132430.jpgIMG_20200327_132605.jpg
Das Gesamtbild ist folgendes:
Zwischenablage01.jpg

Ich möchte euch ermutigen es mir Ruhe und Gelassenheit einmal selbst zu probieren und eure Hardware zu Retten.
Gerne könnt ihr Tipps und eigene Erfolgsgeschichten als weitere Beispiele bringen.
Mich würde auch Interessieren wie Ihr es geschafft habt oder was eben schief gegangen ist.

Allgemein muss ich leider hinzufügen, dass alles was Ihr macht in Eigenverantwortung geschieht. Ich bin nicht verantwortlich für weitere verbogene Pins oder Beschädigungen!


Ich möchte berichten ob das Mainboard noch läuft oder nicht. Ziel ist es, dass der Prozessor natürlich stabil läuft, alle PCI-e Lanes und RAM Bänke zur Verfügung stehen. Leider wird aufgrund der allgemeinen Kriese das Backupsystem täglich benötigt und kann nicht mit neuem Mainboard ausgerüstet werden, daher könnte es noch einige Tage dauern. Wünscht mir Glück :D


MfG Basti
 

Anhänge

  • IMG_20200327_132425.jpg
    IMG_20200327_132425.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 101
Zuletzt bearbeitet:

Finallin

Software-Overclocker(in)
Mir ist es nach all diesen Jahren immer noch ein großes Rätsel wie man es schafft sich die Pins im Sockel (LGA) oder die an der CPU (PGA) zu verbiegen.
Das so etwas mal passiert kommt einfach vor, aber das scheint nicht selten zu passieren.

Viel Glück beim Versuch die Pins zu richten, und seit nächstes mal vorsichtiger! :D
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Bei sowas sollte man schon entsprechende Werkzeug nutzen inklusive Vergrößerungsglas,wie das zum beispiel,

%product-title% kaufen

Nutze auch ein Pinzetten-Set andere Arte(n)/Formen doch meine sind nicht antistatisch.Aber einige Pins schaun auf dem einem Bild schon verkohlt aus,haste da kurzen gehabt mit dem CPU?

grüße Brex
 
TE
B

Basti 92

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

wow, dachte ich mir schon das es mehr interessiert.
Die Chancen stehen 50:50.
Ich weiß leider auch nicht ob das das einzige Problem des Mainboards ist, da ich es leider so erhalten habe. Möglicherweise war etwas anderes defekt und es wurde deshalb so miserabel behandelt, wobei die Prozessorpins verbogen sind?

Viel Glück beim Versuch die Pins zu richten, und seit nächstes mal vorsichtiger!
Wie schon geschrieben, ich hatte eigentlich nicht vor das zu machen, beschädigt habe ich sie ja nicht.

Bei sowas sollte man schon entsprechende Werkzeug nutzen inklusive Vergrößerungsglas,wie das zum beispiel, %product-title% kaufen
Ich bin da anderer Meinung bezüglich der Pinzette, das muss aber jeder selbst entscheiden.

Ich hatte das Mainboard nie in Benutzung, verkohlt/geschmolzen sieht aber nichts aus, dann hätte ich die Aktion direkt gelassen. Ich denke das täuscht durch die Bilder, ein leicht abweichender Winkel des Pins und er sieht viel dunkler/heller aus.
Wo genau findest du dass die Pins verkohlt ausschauen? Dann sehe ich mir das auch nochmal genauer an.

Als CPU kommt ein 4440 rein, also nichts besonderes/teures, der läuft noch auf dem Vorgänger Mainboard.


MfG Basti
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Hab auch mal ein niegelnagel neues Board vor ewigkeiten schon her,einmal beim PC Geschäft gekauft.Wo einige Pins nicht nur verbogen waren.Da hat sogar ein Pin(länger) über denn anderen hinausgeragt.
Das heißt nicht jede Ware wird auch zu 100% schadensfrei ausgeliefert,mußte ich die Erfahrung machen.Bei Kauf Vorort,schaue ich immer den CPU-Sockel an wenn es ein Intel System ist.
Aber kauf schon lange nicht mehr Im Geschäft sowas,nur noch Online.Tortzdem ist es ärgerlich,wenn man solche Ware erhält auch wenn Online erworben wurden ist.
Ich meinte die untere 4-rer Bild Reihe,ganz rechts das Bild meinte ich mit verkohlt.Zumindest finde ich das es optisch so ausschaut.Naja vielleicht,irre ich mich auch da,kannst es besser sehn bzw.beurteilen.

grüße Brex
 
TE
B

Basti 92

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

nun wurde das System mit einem I3 4130 ausgiebig getestet.
RAM Channel B läuft nicht! Hat jemand die Pinbelegung des Sockels, dass ich die Pins welche gerade laufen nicht anfasse und nur an Channel B rumprobiere? Seite 112...
Wie ist eure Meinung, würdet ihr das Board einfach so lassen? Mist, ich hätte vier 8GB Module für das System da gehabt...

PINS AP34 SB_DQ17 und AN35 SB_DQ20 gehe ich richtig davon aus, dass das Pins der Southbridge sind? Die läuft einwandfrei! Oder steht SB für SDRAM Channel B?
doch gekokelt.jpg

Kurze Zusammenfassung:
Es läuft alles bis auf Arbeitsspeichermodule in Channel B. :ugly:
Sobald ein Modul in Slot 1 oder 3 Installiert wird, startet das System vor dem Bios neu.
Kann der Speichercontroller der CPU einen Schaden auf nur einem Channel haben? Ich probiere morgen den I5 4440 wenn da auch klein RAM in B läuft ist es das Board!
Die USB Slots, und SATA Ports laufen ohne Probleme.
Der Ethernet-Controller funktioniert.
PCIe 3.0 x16 / x8, x8 läuft, mit GPU getestet.
PCIe 2.0 x4 / x1, x1, x1, x1 läuft mit GPU oder SATA-Karte getestet.
M.2 Slot läuft mit mindestens PCIe 2.0 x1 eine x2 Karte hatte ich gerade nicht zur Hand.
luft.jpg

Ich habe mir noch einmal die Pins vor dem gerade biegen angeschaut, möglicherweise ist doch etwas auf dem Board abgeraucht. Möglicherweise ist die Spannungsversorgung von Channel B kaputt, irgendein Widerstand abgeraucht oder eine Leiterbahn beschädigt ... weiß ja keiner was der Vorbesitzer geschafft hat...
doch gekokelt.jpg
Brexidian7794 ich glaube du hattest recht, schade.
... Aber einige Pins schaun auf dem einem Bild schon verkohlt aus ...

Alles in allem läuft mehr als erwartet, das mit dem RAM ist eben schade.


MfG Basti
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie können Pins sich verbiegen? Es gab Fälle wo versucht wurde die WLP raus zu wischen und schon bleibt jemand hängen und hat Pins verbogen. Eine bereits verbaute CPU sollte daher möglichst nicht mehr entnommen werden, denn dann bleiben auch Pins geschützt. Denn manch einer hat sie auch schon mal entnommen um den Prozessor um einiges reinigen zu können.

Versenden tue ich auch Mainboards wenn der Prozessor mit verkauft wird immer so das der Prozessor im Sockel drin ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Basti 92

Freizeitschrauber(in)
Hallo noch eine Info,

eben noch einmal in aller Ruhe die Köpfe der Pins angesehen. Der eine war leicht Verdreht, den Pin so schief gebogen, sodass der Kopf wieder an der richtigen stelle saß und zack alle 4 Speicherbänke laufen.
Spannungsversorgung.jpg
Der Pin im Blauen Kreis war es!

Läuft nun alles und der Prozessor bleibt jetzt schön auf dem Board!

Die Frage war auf mein eigenen Post bezogen. :D
@IICARUS: In Ruhe gerade biegen, das wird schon.


MfG Basti


EDIT:
PC Läuft ohne Anstände, Freundin hat nun auch schon einige Abende gezockt. :nicken:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten