• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Hallo Liebe Leute,

ich suche eine gute Übersicht für Gehäuse, in der ich alle Eigenschaften schnell einsehen und gut vergliechen kann. Ich werde irgendwie nicht richtig fündig. Falls jemand von euch ein passendes Gehäuse kennt, kann er es mir ebenfalls mitteilen.
Was mein Gehäuse haben muss, ist folgendes:
- mindestens Platz für zwei 3,5 Zoll Festplatten.
- optisches Laufwerk hab ich mir noch nicht ausgesucht, ein Schacht reicht mir.
- Platz fürs Motherboard MSI Z68A-GD80 (G3) mit dem Core i5 2500k und zwei G-Skill Sniper (1866MHz) Speicherkits.
- Genug Platz für ein Grafikkarte, die ich eventuell später irgendwann nachrüsten wollte. (Der IGP im Prozessor wird bei meinen Spielen aktuell vollkommen ausreichen)
- Für das Netzteil tendiere ich zu Lepa G700 steht aber noch nicht fest.
- Belüftung 2 mal 140mm vorne, einmal 140mm oben, einmal 140mm hinzten und 200mm Seite, anstatt der 140mm Lüfter können es auch 120 mm sein (140m würd ich aber bevorzugen)
- Farbe bevorzugt schwarz.
- in der Front würde ich mir zwei USB2.0-Slots wünschen, wenns geht auch USB3.0 noch brauch ich keinen, aber ich vermute das kann sich ganz schnell ändern.
- maximal 100 Euro

Tipps für Alternativen zur Hardware nehme ich auch sehr gerne entgegen. Benutzt soll der Rechner hauptsächlich für mathematische Berechnungen. Aufwendige Spiele besitze ich zur Zeit nicht, könnte sich aber noch ändern.

Vielen Dank :)
 

lunar19

Software-Overclocker(in)
Willkommen im Forum! Bei so speziellen Wünschen empfehle ich den Gehäusefinder von Caseking! Link kommt morgen, geht auf dem Handy nicht so gut...;) Oder einfach selber bei caseking.de schauen...:daumen:
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Danke,
sowas in der Richtung habe ich gesucht. Besser wäre noch wenn ich da "von bis" Angaben machen könnte und nicht nur "genau". Ich hab das Gefühl wenn ich z.B. 2 mal 3,5 Zoll interne Festplatten Angebe, dass er nur die raussucht die genau zwei Plätze dafür haben.
Was mich noch interessieren würde ist, was es bedeutet wenn da z.B. im Falle vom Xilence Black-Hornet Midi-Tower - schwarz steht "Erweiterungsslots: 7" steht. Was sind das für Slots?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Ups ... Soviel zum Thema Lesekompetenz :(.
Ich werde morgen im Laufe des Tages nochmal weitergucken. Danke bisher.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Beim Gehäuse könnte sich das Fractal Design Arc, Lancool PC-K 65 / LanCool PC-K9X ( ev. ) oder vielleicht noch gerade mit etwas Abstriche das Xigmatek Asgard Pro eignen. Auf den Seitenlüfter würde ich eher verzichten. Der RAM ist völlig übertrieben da reicht als max. 1600, wo sich der Corsair Vengeance Low Profil anbietet ( der Gewinn wäre eh max. ca 3 % ), beim Board würde auch zb das MSI Z68A-G45 (G3) ausreichen. Ich würde es nach den Schnittstellen und Anschlüßen wählen die ich brauche. Ein Netzteil mit 700 W ist völlig übertrieben, da die neuen Modelle eh sparsamer werden würden 500W reichen. Selbst ein aktuelles System mit einer GTX 580 würde da nicht mehr verbraten.
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Auf den Seitenlüfter würde ich eher verzichten.

Danke erstmal für die Tipps. Zum Thema Kühlung habe ich mehrfach gelesen, dass es sich eher merhere Lüfter bei geringere Umdrehungszahl zu verwenden, zwecks Lautstärke-Kühlungsverhältnis. In einer anderen Zeitschrift habe ich über ein Test gelesen, bei der bei meiner bevorzugten Variante die CPU und das Mainboard deutlich vom Seitenlüfter profitieren. Bei der Grafikkarte hat es zwar kaum einen Unterschied gemacht, aber die wird eh erst viel später nachgerüstet, wenn ich auf den Geschmack kommen sollte mir Spiele mit höheren Anforderungen zu kaufen.

Beim Gehäuse könnte sich das Fractal Design Arc, Lancool PC-K 65 / LanCool PC-K9X ( ev. ) oder vielleicht noch gerade mit etwas Abstriche das Xigmatek Asgard Pro eignen.

News, Tests, Downloads und Forum zu PC, Computer und Spielen - PC GAMES HARDWARE ONLINE Fractal Design ARC:daumen:

erfüllt alles was du dir wünscht...sofern du dich mit einem 180mm Lüfterplatz an der Seite zufrieden gibst;)

Ich denke den Fractal Design Arc werde ich in Erwähgung ziehen. Ich werde aber noch weitersuchen.

Ein Netzteil mit 700 W ist völlig übertrieben, da die neuen Modelle eh sparsamer werden würden 500W reichen. Selbst ein aktuelles System mit einer GTX 580 würde da nicht mehr verbraten.

Ja mit der Wahl des Netzteil ist es so ne Sache. Bis vor gut ein halben Jahr wusste ich noch nicht einmal was ein Mainboard ist. Ich habe in Erfahrung gebracht das die 12V Schiene mindestens 30 A (wegen Mainboard oder Prozessor, ich weiß es nicht mehr) bringen muss, also 360W. Da hab ich mir beim Einkaufsführer der PCGH Ausgabe 04/2012 S.139 erstmal ein einigermaßen ruhiges günstiges Netzteil, das in der Leistung nach oben hin zwecks nachrüsten noch genug Spielraum hat.
So würde ich den Seasonic X460FL in Erwägung ziehen. Was auch immer "lüfterlos" und "fiept sehr leise" für Konsequenzen nach sich zieht.

Der RAM ist völlig übertrieben da reicht als max. 1600, wo sich der Corsair Vengeance Low Profil anbietet ( der Gewinn wäre eh max. ca 3 % )

Beim Ram wollte ich bei Preisunterschieden von ein bin zwei Händen voll Euro einfach nicht zu zimperlich sein. Ganz nach dem Motto: "Viel hilft viel, kostet eh fats das gleiche."

beim Board würde auch zb das MSI Z68A-G45 (G3) ausreichen. Ich würde es nach den Schnittstellen und Anschlüßen wählen die ich brauche.

Stimmt, über 180 Euro fürn Mainboard it echt in bischen viel. Da habe ich ehrlich gesagt auch noch nicht lange für gesucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Selbst der Ivy als möglicher Nachfolger wäre mit 1600 MHz bestens bedient. Alles darüber wäre eher bei AMD angebracht und selbst würde nur die IGP am meisten profitieren. Vielleicht wäre das Seasonic X-560 560W eher was wenn man wüßte was Karte da mal Einzug hält. Ich hatte bisher BeQuiet, Enermax, Seasonic und Cougar in Betrieb und keines davon war wirklich hörbar. Selbst das BeQuiet Pure Power CM 530M L8 wäre ein guter Kandidat wenn man nicht den Aufpreis für 80+ Gold zahlen will.
Beim Board sollte man wissen ob man übertakten möchte, die OnBoardgrafik nutzen will usw, dann könnte man die Suche verfeinern.
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Beim Board sollte man wissen ob man übertakten möchte, die OnBoardgrafik nutzen will usw, dann könnte man die Suche verfeinern.

Übertakten ja, OnBoard ja, da habe halt in Erfahrung bringen können, dass ich am besten den Z68 Chipsatz verwende. Aber ich denke, da ich bezüglich der Boards noch unschlüssiger bis arg unschlüssig geworden bin, werde ich in der entsprechenden Rubrik nen Thread aufmachen. Mit Zeitschriften fressen allein bin ich bei den Mainboards halt nicht viel weiter gekommen.

Ne andere Frage zum Thema Gehäuse. Mir ist aufgefallen, dass Gehäuse mit USB 2.0 Anschlüssen in der Front rar gesäht sind. Kann man eigentlich problemlos USB2.0A-Stecker auch in USB3.0A-Anschlüssen stecken?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Du meinst es umgekehrt? USB 3.0 ist da eher noch nicht so verbreitet gerade bei Gehäusen die schon vorher auf dem Markt waren. Es gibt teilweise Hersteller die solche Umrüstkits anbieten, wie zb Xigmatek für ca 10 Taler. Wenn die Anschlüße von der Front über den üblichen USB Stecker verfügen ist es kein Problem da die Kompatiblität gewährleistet ist. Nur bei den internen Pfostensteckern geht es nicht woabei da dort auch schon ein paar Lösungen angeboten werden.

In dem Fall ist das Z Board die Option der Stunde
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Du meinst es umgekehrt? USB 3.0 ist da eher noch nicht so verbreitet gerade bei Gehäusen die schon vorher auf dem Markt waren.

Hmm diejenigen, die ich mir angekuckt hatte, hatten überwiegend USB3.0 Slots, vielleicht suche ich nicht richtig.
Momentan tendiere ich zu Corsair-Carbide-500R in schwarz.
Caseking.de » Gehäuse » Midi-Tower Gehäuse » Corsair Carbide 500R Midi-Tower - black
Da dieser mir optisch besser gefällt als der Fracal Design Arc. Besitzt in der Front nur leider 2 USB3.0-Slots und kein 2.0, aber ich denke intern auf den Boards sind i.d.R. genügend Annschlüsse von beiden vorhanden.
Ich werd mich erstmal noch nachn Motherboard umschauen.

Vielen Dank erstmal meinerseits.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Gut für USB 3.0 gäbe es ja Adapter. Bei Corsair fände ich ja eher das Obsidian 650D schöner, ist aber halt Geschmackssache. Wenn man eh ein aktuelles Board verbaut mit internen Anschlüßen für USB 3.0 wären die im Gehäuse ja nicht verkehrt. Wenn du dann unbedingt USB 2.0 haben willst kannst du dir ja einen aktiven USB Hub auf den Tisch stellen was ich persönlich angenehmer finde anstatt immer die Bückorgien zu machen :lol:
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Stimmt, da fällt mir ein, dass ich nochn USB-Verteiler mit vier Anschlüssen vor einigen Jahren als Werbegeschenk bekommen habe mit vier Anschlüssen und noch nie benutzt. Sieht ziemlich wackelig aus das Teil. Kabellänge sollte sogar ausreichen das Teil aufn Rechner draufzulegen:). Ich wage aber zu behaupten, dass der Verteiler die Übertragung ordentlich ausbremst, war ja nurn Werbegeschenk.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Wenn der Hub als solches Aktiv ist, also mit Stromversorgung spricht nix dagegen. Die Dinger kosten nicht mehr viel, sogar für 3.0 kann man schon unterhalb von 30 taler fündig werden. Ich möchte den nicht mehr missen
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

An Gehäusen die mich ansprechen habe ich folgende auf meiner Liste:
Compucase 6GR1
Corsair Carbide 500R schwarz
Fractal Design Arc
Fractal Design Core 3000
Xigmatek Midgard II

Hat da jemand irgendwelche Erfahrungen zu? z.B. über die Robustheit, Lebensdauer usw. usw.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Bei Corsair kenne ich nur das Obsidian 650D und bei Xigmatek das Asgard und Midgard I, alle schon länger in Betrieb ohne Probleme und irgendwelche Macken wenn man von den Gehäuselüftern absieht. Vielleicht hilft es ja etwas bei der Findung. Ich persönlich finde das Midgard I am besten mit dem X Window, für 10 Taler gibt es das Frontpanel für USB 3.0
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Danke bisher, hierzu werde ich mir noch bei diversen Versandhändlern noch die Kundenrezensionen zu den Gahäusen anschauen. Wenn ich mich entschieden habe, werde ich es in diesem Thread dann auch mit Begründung posten.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Dann viel Spass beim suchen und lesen, vielleicht postet hier ja noch jemand seine Meinung
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Ich habe mich einmal mit einem Bekannten unterhalten. Er meinte bei meiner Zusammenstellung bräuchte ich fürs Netzteil mindestens 500 bis 600 Watt. Vor allem weil ich evtl. noch eine Grafikkarte nachrüste.

Was meint ihr dazu?
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Jau, wenn Du nachrüstest. Obwohl die neuen Generationen Grakas wieder (deutlich) weniger Strom (ver)brauchen. Die neuen CPUs auch. Insgesamt halt : Kleiner-weniger Strom-weniger Hitze
bei gleicher oder mehr Leistung. Wenn er denn mal kommt, wäre der i5 3570k eventüll auch ein Kandidat für Dich (und für mich). Bei Graka gilt für mich untere bis ganz obere Mittelklasse.
GTX 680 oder ATI Pendant nur bei Lottogewinn.:pcghrockt:
Edit : Schweif ab (vom Thema)
 
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Stimmt, der i5 3570k könnte ne option werden. Bleibt nur die Frage offen wies Preistechnisch aussehen wird.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

Ich meine (gelesen zu haben), ähnlich wie der 2500k. Unter 2Blatt.:daumen:
Der 2500k ist definitiv ein/der Hit. Muss der Nachfolger erst mal toppen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
MasterEggi

MasterEggi

Kabelverknoter(in)
AW: Gehäuse bzw. Gehäuseüberischt gesucht

So, nach langer Zeit hab ich mich mal wieder an die Suche gemacht und mich für Cooltek Timaios entschieden.

Cooltek Timaios | Geizhals.at Deutschland

Von oben sieht der Rechner zwar nicht besonders schick aus. Es können relativ viele Lüfter angeschlossen werden. Er verfügt über 2 Lüftersteuerungen, die Belüftung sollte also sehr gut reguliert werden können, sodass sie nicht das Lauteste am Rechner sein dürfte. In der Front sowohl USB 2.0 und 3.0. Genügend Platz für Laufwerke. GraKa-Höhe ist zwar beschränkt, aber da ich vom i5 2500k zum i5 3570k (mit der gegenüber HD3000 stark verbesserten HD4000) umgestiegen bin werde ich auch in Zukunft wohl auf ner GraKa-Nachrüstung verzichten (Für meine Zwecke reicht es).

Als Netzteil halte ich gerade Be quiet StrStraight Power 580W.
 
Oben Unten