Geforce RTX 3080 und RTX 3070 Ti mit mehr Speicher

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Zuerst beschweren sich die Leute "Mimimi, Ampere hat zu wenig VRAM", dann ändert NV sogar noch on-the-fly einige Speicherbestückungen und baut sein Portfolio aus, und trotzdem wird gemeckert...

Manchen kann man es wohl einfach nie recht machen, aber das ist ja nichts Neues. Was vor allem die RDNA2 Käufer hier verbreiten ist mal wieder vom feinsten.

Wo sind denn die Massen an RDNA2 Karten die jeder kaufen kann?
Und in wie vielen Spielen ist denn der VRAM zu knapp?

Wenn den Ampere Karten der VRAM ausgeht, dann liefern die RDNA2 Karten in der Regel (Farcry 6 mit Light-RT ausgenommen) mit denselben Settings <30 FPS, denn auf die 10+ GB kommt man nur mit 4K + full details + RT + texture pack.
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
Wer alle 1-2 Jahre eine neue Grafikkarte kauft, der wird keine großen Probleme mit wenig Speicher haben. Der überwiegende Teil hat eine Grafikkarte aber länger als 5 Jahre und da AMD schon standardmäßig 16GB liefert, werden diese auch eher früher als später genutzt werden.

Meine 1070 mit 8GB läuft eben wegen den 8GB immer noch sehr geil und da ist der Speicher auch häufig zwischen 6 und 8GB gefüllt. Ich hatte auch am Anfang mit einer 3070 geliebäugelt, aber die 8GB haben mich abgehalten. Für mich wird aber auch erst die nächste Generation nun wieder spannend.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Die 3070 ist für High-FPS 1080p mit 8 GB nicht verkehrt, in WQHD wird es für die Karte auch nur knapp wenn man RT einschaltet und DLSS aus lässt was in der Regel wenig Sinn macht.
Naja, ich kaufe mir eine traditionelle Oberklassenkarte wie die 3070 - insbesondere zu den aktuellen Preisen - nicht für 1080p und kein Raytracing. Die 8 GB der 3070 waren von vorneherein genau so unterdimensioniert wie die 10 GB der 3080. 12 GB für die 3070 wären für mich das Minimum, insbesondere in WQHD, mit Raytracing und wenn das Ding ein paar Jahre halten soll. Wenn's jetzt bei der Ti (oder Super oder was auch immer) sogar 16 werden - umso besser, insbesondere im Vergleich zur AMD-Konkurrenz. Ich spiele auf jeden Fall mit dem Gedanken, meine alte Mühle damit zu ersetzen, denn noch mal ein Jahr warten (oder länger?) finde ich jetzt nicht so die prickelnde Alternative.
 

Nordbadener

Freizeitschrauber(in)
Naja eine weitere 3080TI wird es wohl nicht geben, da bin ich voll bei Lantis86.
Ich vermute stark, es handelt sich hierbei um eine gewöhnliche 3080 mit 68SM, 384Bit-Speicherinterface und 12GB VRam als LHR-Version.
Interessant wird sein, wo Nvidia diese Karte preislich positionieren will? Vielleicht für 999,- Euro?
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Zuerst beschweren sich die Leute "Mimimi, Ampere hat zu wenig VRAM", dann ändert NV sogar noch on-the-fly einige Speicherbestückungen und baut sein Portfolio aus, und trotzdem wird gemeckert...

Manchen kann man es wohl einfach nie recht machen, aber das ist ja nichts Neues. Was vor allem die RDNA2 Käufer hier verbreiten ist mal wieder vom feinsten.

Wo sind denn die Massen an RDNA2 Karten die jeder kaufen kann?
Und in wie vielen Spielen ist denn der VRAM zu knapp?

Wenn den Ampere Karten der VRAM ausgeht, dann liefern die RDNA2 Karten in der Regel (Farcry 6 mit Light-RT ausgenommen) mit denselben Settings <30 FPS, denn auf die 10+ GB kommt man nur mit 4K + full details + RT + texture pack.
Vram ist doch bei AMD Käufern momentan das einzige Argument. Da wird geifernd Richtung funktionierendes DLSS, DLAA, Raytracing geschielt und sich das schön geredet mit "Aber in der Witcher 3 16k Mod performt meine dank des Speichers besser"

Zock in UWQHD alles auf Ultra, auch mit Mods, komme nie auf auch nur 9 Gb. Und wenn er dann mal voll ist, kauf ich mir halt ne neue Graka.

Was man dem Jensen vorwerfen kann: Der Plan stand von Anfang an. Ist schon ne miese Nummer. Kann mir keiner erzählen ein Big Player wie Nvidia hätte das nicht geplant. So müssen sie es nicht Super nennen.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Naja, ich kaufe mir eine traditionelle Oberklassenkarte wie die 3070 - insbesondere zu den aktuellen Preisen - nicht für 1080p und kein Raytracing. Die 8 GB der 3070 waren von vorneherein genau so unterdimensioniert wie die 10 GB der 3080. 12 GB für die 3070 wären für mich das Minimum, insbesondere in WQHD, mit Raytracing und wenn das Ding ein paar Jahre halten soll. Wenn's jetzt bei der Ti (oder Super oder was auch immer) sogar 16 werden - umso besser, insbesondere im Vergleich zur AMD-Konkurrenz. Ich spiele auf jeden Fall mit dem Gedanken, meine alte Mühle damit zu ersetzen, denn noch mal ein Jahr warten (oder länger?) finde ich jetzt nicht so die prickelnde Alternative.
Wieso kein RT? Wie gesagt, CP2077 in WQHD mit vollen Details, RT Psycho -> VRAM Auslastung 8 GB (tatsächlich belegt nur 7 GB). Wenn man dann DLSS Quality dazu schaltet geht die VRAM Auslastung um 600-700 MB runter.
Ich hab in der Einstellung mit der 3080 konstant 60 FPS, bei der 3070 schaltet man also RT etwas runter um ähnliche FPS zu erhalten und verbraucht noch mal weniger VRAM...

Da die Konsolen auch nicht mehr VRAM zur Verfügung haben (~10 GB) sehe ich da auch in 2-3 Jahren keine Probleme auftauchen. Und wer seine Grafikkarte 5+ Jahre behält kann sowieso nicht erwarten dass neue Spiele rund laufen...
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Wie gut Spiele dann in fünf Jahren noch laufen werden, wird man sehen, aber deswegen kann man Speichermangel in vorhersehbarer Weise trotzdem von vorneherein aus dem Weg gehen. Warum soll ich denn da zu den aktuellen Horrorpreisen auch noch Kompromisse in dieser Hinsicht machen? Wenn ich mir für 1500+ Euro eine neue Karte gönne, hat das Ding für das HD-Texturen-Paket von Far Cry 6 zu taugen, ganz einfach, also ist Nvidias Schmalspurspeicherdreck raus. Das kann und will ich mir auch nicht zwanghaft irgendwie schön reden müssen.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Wie gut Spiele dann in fünf Jahren noch laufen werden, wird man sehen, aber deswegen kann man Speichermangel in vorhersehbarer Weise trotzdem von vorneherein aus dem Weg gehen. Warum soll ich denn da zu den aktuellen Horrorpreisen auch noch Kompromisse in dieser Hinsicht machen? Wenn ich mir für 1500+ Euro eine neue Karte gönne, hat das Ding für das HD-Texturen-Paket von Far Cry 6 zu taugen, ganz einfach, also ist Nvidias Schmalspurspeicherdreck raus. Das kann und will ich mir auch nicht zwanghaft irgendwie schön reden müssen.

Ach und das RT kleinreden der RDNA2 Käufer ist was anderes? Sind wir ehrlich, Ampere könnte mehr Speicher vertragen, RDNA2 deutlich mehr RT Performance und ein echtes DLSS Pendant. Einen Kompromiss muss man also bei beiden eingehen, und extra drauflegen sowieso. Ich muss mir gar nichts schön reden, für mich reichen die 10 GB in WQHD eben voll aus. Für 4K hätte ich mir eh die 3090 gekauft und hätte kein Problem mit dem FC6 HD Pack...

Also entweder miese RT Performance und kein DLSS, oder für 4K die 3090 kaufen und alles haben...
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Wieso kein RT? Wie gesagt, CP2077 in WQHD mit vollen Details, RT Psycho -> VRAM Auslastung 8 GB (tatsächlich belegt nur 7 GB). Wenn man dann DLSS Quality dazu schaltet geht die VRAM Auslastung um 600-700 MB runter.
Ich hab in der Einstellung mit der 3080 konstant 60 FPS, bei der 3070 schaltet man also RT etwas runter um ähnliche FPS zu erhalten und verbraucht noch mal weniger VRAM...

Da die Konsolen auch nicht mehr VRAM zur Verfügung haben (~10 GB) sehe ich da auch in 2-3 Jahren keine Probleme auftauchen. Und wer seine Grafikkarte 5+ Jahre behält kann sowieso nicht erwarten dass neue Spiele rund laufen...
ja, das denke ich auch.
solange man keine extremen grafikmods verwendet, wird sich der ramverbrauch der spiele an den konsolen orientieren.
natürlich würde ich mich auch freuen, wenn die 24GB der 3090 mal gefordert werden.
Momentan habe ich die beste ramauslastung beim rendern, natürlich.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Ach und das RT kleinreden der RDNA2 Käufer ist was anderes?
Habe ich mit keinem Wort behauptet.
Sind wir ehrlich, Ampere könnte mehr Speicher vertragen, RDNA2 deutlich mehr RT Performance und ein echtes DLSS Pendant. Einen Kompromiss muss man also bei beiden eingehen, und extra drauflegen sowieso.
Das würde sich aber mit einer 3070 mit Ti/Super-Leistung und 16 GB Speicher ändern. Für mich wäre das die klar beste Kombination aus Rohleistung, Speicher und RT/DLSS-Features und alles andere als ein Kompromiss, wenn auch natürlich - wie alles - gnadenlos überteuert.

Dass das 3080-Refresh dann wieder nur 12 GB bekommt, bleibt natürlich trotzdem Murks ...
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Wieso? Die haben dann eben keine 3080 mit 10 GB gekauft und können jetzt demnächst eine mit 12 GB kaufen? Warum sind die Käufer einer 10 GB jetzt gekniffen? Ich hab meine seit > 1 Jahr und bin zufrieden.

Ein 4 Jahre alter Konsolen Port ist nicht gerade der beste Vergleich. Das aktuellere, grafisch schönere CP2077 braucht in WQHD nicht mal 8 GB mit vollen Details + RT Psycho. Mit DLSS noch mal 1 GB weniger.
CP2077 schöner als HZD??? naja vielleicht haben wir eine Andere Auffassung was wir präferieren. sei´s drum!

Wie du schon selbst zu einem anderen User hier sagtest; erst informieren.
Ich sagte: Die jenigen die eine 3080 mit MEHR Speicher wollten!
Folglich und/Oder Notgedrungen kauften diese "Überflüssigerweise" eine mit für Sie, zu wenig VRAM. Und davon gabs einige Leute!
Also müssen diese wenn immer noch mehr Speicher gewünscht ist, jetzt neu kaufen bei den Preisen..Theoretisch?! Ist es das was du sagen willst? DANN passt meine Aussage mit dem Ars**htritt ja gut....

Wenn Du mit deiner Karte zufrieden bist freut mich das ganz erlich! Genau so soll es jawohl im besten Fall auch sein;)
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
CP2077 schöner als HZD??? naja vielleicht haben wir eine Andere Auffassung was wir präferieren. sei´s drum!
Ja, da haben wir wohl andere Präferenzen. HZD sieht toll aus, keine Frage, es ist aber für die alte Konsolen Gen entwickelt worden. Die jetzt gepatchte PC Version mit RT und Pipapo ist sehr wahrscheinlich nicht ordentlich optimiert für den PC, sonst würde sie weniger VRAM belegen.

Wie du schon selbst zu einem anderen User hier sagtest; erst informieren.
Ich sagte: Die jenigen die eine 3080 mit MEHR Speicher wollten!
Folglich und/Oder Notgedrungen kauften diese "Überflüssigerweise" eine mit für Sie, zu wenig VRAM. Und davon gabs einige Leute!
Die haben dann hoffentlich keine 3080 mit ZU WENIG Speicher gekauft. Ansonsten selber Schuld? Ist ja ihre Entscheidung ob sie kaufen oder warten oder eine RDNA2 mit mehr Speicher kaufen. Du tust so als würde Nvidia irgendwie die Leute zwingen ihre Produkte zu kaufen. :lol:


Also müssen diese wenn immer noch mehr Speicher gewünscht ist, jetzt neu kaufen bei den Preisen..Theoretisch?! Ist es das was du sagen willst? DANN passt meine Aussage mit dem Ars**htritt ja gut....
Ja sicher, sie MÜSSEN. Weil sie es BRAUCHEN.

Oh man, nein, sie machen ein Upgrade weil sie unbedingt WOLLEN und dafür kann wieder Nvidia nichts. Und hätten sie direkt zur 3090 gegriffen dann hätten sie weder das Problem noch mehr Geld verbrannt...

Wenn Du mit deiner Karte zufrieden bist freut mich das ganz erlich! Genau so soll es jawohl im besten Fall auch sein;)
Korrekt. Ich habe vorher darüber nachgedacht, recherchiert, und bin zu dem Schluss gekommen dass 10 GB für WQHD noch locker so lange reichen bis ich mir eine neue Karte kaufe. Vielleicht den Lovelace Refresh oder den Nachfolger, mal sehen.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Also abwarten, die Spiele werden eher nicht plötzlich 10+ GB RAM erfordern wenn 90% der Karten auf dem Markt weniger haben...
Also kA, was du so spielst, aber ich war jetzt in UWQHD in Forza auch schon bei ca. 13GB voll.
Für zukunftstaugliche Mid bis Highend Karten für höhere Auflösungen sollten 16GB schon der Standard sein.

Dass man nicht mehr brauchen würde, waren nur wieder iwelche Lügengeschichten von Nvidia um die Marge zu erhöhen.

Die bauen top Grakas, keine Frage und sind auch top beim Publisher/Entwickler "bestechen", aber ihre kundenfeindlichen Aktionen bringen sie jetzt schon seit Zeiten, wo sie die Speicherbandbreite künstlich beschnitten hatten usw.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Also kA, was du so spielst, aber ich war jetzt in UWQHD in Forza auch schon bei ca. 13GB voll.
Für zukunftstaugliche Mid bis Highend Karten für höhere Auflösungen sollten 16GB schon der Standard sein.

Dass man nicht mehr brauchen würde, waren nur wieder iwelche Lügengeschichten von Nvidia um die Marge zu erhöhen.

Die bauen top Grakas, keine Frage und sind auch top beim Publisher/Entwickler "bestechen", aber ihre kundenfeindlichen Aktionen bringen sie jetzt schon seit Zeiten, wo sie die Speicherbandbreite künstlich beschnitten hatten usw.
https://www.computerbase.de/2021-11...rk-test/2/#diagramm-forza-horizon-5-3840-2160

Doch auch im Hause Radeon gibt es Probleme, die sogar deutlich schwerwiegender sind. Sie betreffen sämtliche AMD-Grafikkarten bis hin zur Radeon RX 6600 XT, erst ab der Radeon RX 6700 XT können die Radeons frei aufspielen. Die Probleme betreffen dabei den Speicher, denn 8 GB sind auf den Grafikkarten einfach nicht genug für die schönsten Texturen – selbst in Full HD schon nicht mehr. Bei den GeForce-Grafikkarten reichen 8 GB erst für Ultra HD nicht mehr aus.
Werden die Texturen von „Extrem“ auf „Ultra“ zurückgedreht, benötigt Forza Horizon 5 deutlich weniger Speicher. Mit einer 8-GB-Grafikkarte gibt es im Hause AMD dann bis inklusive WQHD keine Probleme mehr, bei Nvidia bis inklusive Ultra HD.

Wo wir, wie ich bereits mehrfach sagte, wieder beim Thema 4K sind. Zumindest laut dem CB Test. Und wir wissen alle dass Texturen auf "Extrem" vs "Ultra" so gut wie keinen Unterschied macht. Also lass doch bitte diese Beispiele, die sind Unfug im realen Vergleich.

Da kann ich auch wieder sagen "ja gut, dasselbe Problem haben die RDNA2 Karten mit RT Psycho Settings".

Und zeig doch mal einen Screenshot von der Auslastung und dem tatsächlichen Verbrauch. Laut dem CB Test ist man nämlich mit 12 GB bereits vollkommen ausreichend für 4K bestückt, also her mit den 13 GB in UWQHD.
 
Oben Unten