• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC bis 1000 Euro

NoDelay

Schraubenverwechsler(in)
Moin. Ich habe mich dazu entschieden meinen alten PC zu ersetzen. Als Budget habe ich mir ca. 1000 Euro gesetzt. Da ich keine Erfahrungen mit dem selbst zusammenbauen habe würde ich eher zu einem fertigen greifen. Ich habe mir mal einen bei Dubaro konfiguriert. Was haltet ihr von diesem ?
  • Gehäuse: Kolink Stronghold schwarz
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 3500X (boxed Kühlung)
  • Mainboard: MSI B450-A PRO MAX
  • Arbeitsspeicher: 16GB(2x8GB) DDR4 GSkill 3200MHz AEGIS
  • SSD: SSD 960 Patriot Burst (560MB/s-540MB/s)
  • Grafikkarte: 8GB ASROCK RX5500XT Chellenger D OC
  • Netzteil: 600W be quiet! System Power 9
  • Preis: 838,60

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Der vorhandene PC ist schon ein paar Jährchen alt und somit denke ich nicht mehr besonders zu gebrauchen.
  • CPU: AMD A8-6600K​
  • Mainboard: Asus A55BM-E​
  • Grafikkarte: Radeon RX 460​
  • Arbeitsspeicher: 8GB DDR 3 (?)​
  • Netzteil: Thermaltake Hamburg 530 Watt​
  • SSD: SanDisk Ultra II 240GB​
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Dell UltraSharp U2412M (für 10 Euro gebraucht bekommen; wird aber wahrscheinlich bald ersetzt)
1920 x 1200
60 Hertz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Alle ?:-D

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Am besten noch vor Weihnachten.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Eigentlich nicht, aber zur Not würde ich mich auch daran versuchen. Es besteht aber noch keine Erfahrung.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1000 Euro
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
  • CsGo
  • Aktuellere AAA-Titel
  • gegebenenfalls sollte er auch streamen können
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

ca. 1TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Nein.

Würde mich sehr über eure Meinungen freuen.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Fürs streamen über die GPU ist wohl eine NVIDIA Karte besser. Über die CPU sind mehr Kerne/Threads erforderlich ^^

Die 5500 XT mit PCIe 3.0 zu betreiben ist suboptimal: https://www.pcgameshardware.de/Rade...als/PCI-Express-3-vs-PCI-E-4-GPU-1339415/amp/

Beim Netzteil besser das Pure Power mit 500W nehmen. Das ist technisch besser...

Kommentar zum Schluss: auf Grund der Verfügbarkeit und der Preise, rate ich zZ fast davon ab zu kaufen. SSDs und RAM ist neben einem Gehäuse zZ quasi das einzige, was gut funktioniert. Wenn du unbedingt vor Weihnachten kaufen möchtest, schau dir den I5 10400(F) an. Das ist ebenfalls eine gute Gaming CPU und die ist wenigstens zZ verfügbar ;)
 
TE
N

NoDelay

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnelle Antwort. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe sollte ich, um PCIe 4.0 nutzen zu können ein anderes Mainboard nehmen. Hierfür habe ich das MSI B550-A Pro gefunden, kenne mich aber leider echt nicht aus. Ist das gut oder sollte man ein anderes B550 nehmen?

Die jetzige Konfig sieht gerade so aus:
  • Gehäuse: Kolink Stronghold schwarz
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 3500X (boxed Kühlung)
  • Mainboard: MSI B550-A PRO
  • Arbeitsspeicher: 16GB(2x8GB) DDR4 GSkill 3200MHz AEGIS
  • SSD: SSD 960 Patriot Burst (560MB/s-540MB/s)
  • Grafikkarte: 8GB ASROCK RX5500XT Chellenger D OC
  • Netzteil: 500W be quiet!Pure Power 11
Preis liegt bei 903,90 Euro bei Dubaro. Ich habe man alle Teile einzeln bei Alternate gesucht und komme da auf einen Preis von 770 Euro. Nur leider sind z.B. beim Ryzen 5 3500X die Lieferzeiten unbekannt. Kann man da ungefähr abschätzen wann die wieder lieferbar sind ?
Und ist es überhaupt sinnvoll einen PC selber zusammen zu bauen wenn man noch keine Erfahrung damit gemacht hat?

Die Lösung mit dem I5 10400(F) habe ich mir noch nicht näher angeguckt. Mache ich aber heute Abend wenn ich Zeit finde.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Brauchst du denn den Platz eines großen ATX Boards? Da kann man auch noch rund 25€ sparen wenn man ein µATX nimmt, wie z.B.:


Das gesparte Geld dann für eine m.2 SSD verwenden, reduziert Kabelsalat:


Und eventuell noch einen etwas besseren Kühler. Der AMD Boxed ist zwar nicht so schlecht, aber es geht für kleines Geld auch schon deutlich leiser z.B.:


Wegen Zusammenbau gibt es reichlich Tutorials im Internet auf bekannten Videoportalen.
Es ist kein Hexenwerk. Ansonsten schau mal hier rein, ob du Jemanden aus deiner Nähe findest und mit Bier und Pizza zum helfen überreden kannst:

 
TE
N

NoDelay

Schraubenverwechsler(in)
So nochmal danke für alle Antworten. Habe mich jetzt aufgrund der Verfügbarkeit für dieses System entschlossen:

Gigabyte B550 Aorus Pro P (danke für den Tipp)
Ryzen 5 3600XT
MSi Radeon RX 5500XT Mech 8G OC
16GB(2x8GB) DDR4 GSkill 3200MHz AEGIS
1000GB Crucial P2 SSD,M.2

Habe mich erstmal gegen den CPU Kühler entschieden. Wenn der Boxed es nicht macht kann ich ja später noch nachrüsten.
Wäre nett wenn nochmal jemand ein abschließendes OKAY geben könnte.
 
Oben Unten