• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragen zu plexiglas

P@inkiller

PC-Selbstbauer(in)
Hallo ich will mir demnächst eine Netzteil abdeckung und eine laufwerkafig abdeckung aus Plexiglas machen. Ich will milchiges Plexiglas verwenden, das ich mit blauen LED Stripes komplett erleuchten will.
Also Nun zu meinen fragen:
Ist Milchglas am besten und eine geschlossene beleuchtete flache zu erhalten?
Wie viel % Milchglas sollte es sein?
Sollte es ein besonderes sein?
Lasst sich Milchglas aus plexi gut verformen oder Schlieren zu erhalten, Ode kann man fertig gebogenes kaufen?

Bitte um Hilfe...

MfG
P@inkiller
 
Zuletzt bearbeitet:

affli

Software-Overclocker(in)
Hi

Also du wiedersprichst dir etwas.. Du willst milchiges Plexi oder MilchGLAS?

Ich bleib mal auf dem Thema Acryl:
Für dein Vorhaben würde ich dir zu Satiniertem Plexi raten und dies genügend Dick,
damit du in den Kanten Led's verbauen kannst.
Je dicker es aber wird desto schlechter lässt es sich biegen. Wenn du also verformen möchtest,
sollte 5mm das oberste Limit sein.
Fertig gebogenes Aclyl hab ich so noch nirgends gesehen.

Eine Alternative wäre ein Truled oder Endlighten Plexi, welches die Beleuchtung noch besser verteilt.
Das Satinierte (Milchige) Acryl findest du unter dem Namen SatinIce
 
TE
P@inkiller

P@inkiller

PC-Selbstbauer(in)
Ich will milchiges plexi

Ehm denkt ihr es sieht gebogenes Plexiglas im Case aus oder 2 plexigläser sie verschraubt oder verklebt sind?

Ich mochte gerne das Plexiglas, bei dem man einfach LED Stripes hinten dran macht, und das dann das plexi Voll ausgeleuchtet ist...weiß jmd welches das ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

affli

Software-Overclocker(in)
Das kann ich dir sagen..! :)

Du meinst dieses hier: Klick

Du kannst Plexi ohne Probleme biegen mit einem Heissluftföhn. (Dicke beachten)
Aber auch mit Acryfix gut kleben, ganz wie du möchtest.
 

affli

Software-Overclocker(in)
Würd ich nicht empfehlen!
Ansonsten ab damit in den Backofen! :)

Die genaue Temperatur kann ich dir aber nicht sagen, musst du sonst kurz Papa Google fragen.
 

Sickpuppy

Software-Overclocker(in)
Ein normaler Föhn reicht wohl nicht. Backofen geht schon, ist aber tricky den genauen Punkt zwischen "weich genug zum biegen" und "ups was ist das da für eine Suppe auf dem Backblech" ist schwer zu finden. Mit viel Gedult ist das aber machbar. Was mir jetzt noch einfallen würde wäre eine nicht allzudicke Metallstange die du fixiest und dann mit deinem Brenner erhitzt bis sie glüht (oder kurz davor). Über dieser dann mit ein wenig Abstand das Acryl biegen
 
Zuletzt bearbeitet:

Watchy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei irgend einem hab ich mal gelesen, das er kleiner Teile bzw. Platten über ein eine Stütze legt, beides in den Backofen haut und dann langsam erwärmt.
Sozusagen legt sich das Acryl so über das eigene Gewicht an die Form, somit brauch man es auch nicht ganz so "heiß" machen, halt nur etwas mehr Geduld ist von nöten... :ugly:

MFG Watchy
 
Oben Unten