• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

FIFA 22: Title Update 1 und "sehr positiv" auf Steam

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu FIFA 22: Title Update 1 und "sehr positiv" auf Steam

Publisher EA hat das erste kostenlose Title Update für FIFA 22 angekündigt. Auf Steam wird der neueste Teil der Fußballreihe sehr positiv bewertet.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: FIFA 22: Title Update 1 und "sehr positiv" auf Steam
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Zitat "Mit derartigen Bewertungen und - mutmaßlich - mal wieder hohen Verkaufszahlen gibt es für Publisher EA keinen Grund, irgendetwas am Vorgehen zu verändern."
Die PC-Käufer von Fifa scheinen recht anspruchslos zu sein und lassen sich anscheinend gerne als Spieler zweiter Klasse behandeln und dazu noch das Geld aus der Tasche ziehen. Das klappt bei keinem anderen Spiel so gut. EA kann sich wirklich glücklich schätzen sowohl die Lizenz und offenbar ziemlich einfache Kunden zu haben.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ein sehr großer Teil der PC Fifa Spieler kommen aus Südamerika mit schwachen Rechnern, oft Laptops mit integrierter GPU die kaum Leistung haben, da ist es auch EA Sicht leider fast logisch dass man die ersten 2 Fifa's auf Last Gen Technologie setzt.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Ich glaube nicht, dass sich Fifa-Spieler überhaupt über das Spiel informieren außer dem Releasedatum, wann sie wieder Geld für das immer gleiche Spiel raushauen dürfen. Von daher würde es mich absolut nicht wundern, wenn die meisten der Spieler nicht einmal wüssten, dass ihnen Features entgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
Ich habe seit einigen Jahren aufgehört FIFA zu spielen, zu schnell, zu viele Dribblings und online einfach zu kindisch und nervenzerreissend, und zum ersten Mal aus Neugier eFootball 22 auf der PS4 heruntergeladen. Fühlt sich im ersten Moment merkwürdig verstörend und total falsch an, doch irgend wie sagt mir das neue langsame Gameplay vom PES Nachfolger mehr zu als beim Kindergartenspiel FIFA.

Vielleicht hat Konami einfach ein Herz für altwerdende FIFA Spieler mit Demenz wie ich einer bin. :D
 

DerSnake

Freizeitschrauber(in)
Ein fatales Signal an EA. Warum eine bessere NextGen Fassung heraus bringen wenn man sich mit einer "minderwertigen" Version zufrieden gibt? Nicht falsch verstehen FIFA 22 ist jetzt nicht direkt ein schlechtes Spiel wenn man es auf der PS4 oder PC spielt. Aber es gibt nun mal eine bessere Version des Spiels und diese bleibt auf lächerlichen gründen den PC vorbehalten.

Ob wir mit FIFA 23 eine NextGen Version bekommen die gleichauf ist mit PS5....daran Zweifel ich etwas.

Edit:
FIFA nicht zu mögen ok...aber E-Football ist doch noch grottiger? :D
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Ein sehr großer Teil der PC Fifa Spieler kommen aus Südamerika mit schwachen Rechnern, oft Laptops mit integrierter GPU die kaum Leistung haben, da ist es auch EA Sicht leider fast logisch dass man die ersten 2 Fifa's auf Last Gen Technologie setzt.
Wäre es doch nur möglich durch Optionen sowas skalierbar zu machen......SO WIE IN JEDEM ANDEREN SPIEL. Es ist einfach nur Marketing. MS und Sony haben Kohle für hingelegt weil FIFA eins der Konsolenzugpferde ist. Fertig. Nur geht der Schuss nach hinten los, weil keiner son Ding hat, ist ja nicht verfügbar. EA ist das Wurscht. Kohle is aufm Konto.

EASprotz ist für mich gelaufen seit dem die NHL nicht mehr für den PC bringen, NBA ganz canceln und Madden nen Bugfest ist. Wen interessiert das dumme Ballgetrete...paar Südamerikaner und den deutschen Biermichel. Gegen American Sports und die Atmo dort ist Fußball nen Witz.
 

dangee

PCGH-Community-Veteran(in)
So sehr ich die offensichtliche Meinung der Nachricht teile.. gehört diese Meinung doch journalistisch abgetrennt.

zudem:
Immerhin ist EA ein börsennotiertes Unternehmen, welches seine Anleger zufriedenstellen will, indem man möglichst hohe Einnahmen erzielt.
gibt es nicht-börsennotiertes Unternehmen, das nicht profitorientiert agiert? Wäre das nicht eine Stiftung (ja und auch diemgucken auf schwarze Zahlen..)
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Ja, leider. Aber auch erst seit 2022. Vorher war E-Footall bzw. PES immer das bessere Spiel ;)
Ähhm, NEIN!

Das sage ich als wirklich bekennder Fan der Reihe PES. Aber PES hat in den letzten Jahren bereits viel von seinen Vorzügen verloren, seit drei Generationen sehe ich beide Spiele auf Augenhöhe und bereits im letzten Jahr FIFA schon knapp vorne. Dieses Jahr ist das Rennen dann sehr eindeutig und dermaßen entschieden, dass ich glaube PES hat es hinter sich.
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Ähhm, NEIN!

Das sage ich als wirklich bekennder Fan der Reihe PES. Aber PES hat in den letzten Jahren bereits viel von seinen Vorzügen verloren, seit drei Generationen sehe ich beide Spiele auf Augenhöhe und bereits im letzten Jahr FIFA schon knapp vorne.
So unterscheiden sich halt die Geschmäcker. Das PES im letzten Jahr hat mir definitiv mehr Spaß gemacht als Fifa - während Fifa immer noch einen starken Arcade-Touch hat, wirkte PES meiner Meinung nach viel natürlicher im Spielablauf; aber den Vorzug hatte ja immer PES vor Fifa. Ein Kumpel von mir, der auch gerne Fifa spielt, empfand das auch so. Aber ja über Geschmack kann man nur schwer streiten :)
 
Oben Unten