• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erfahrungsbericht Abit IP-35

px2

Freizeitschrauber(in)
Erfahrungsbericht Abit IP 35


Hallo Community
Hab seit mitlerweile 2 Monaten das Abit IP35 und dachte mir ich verfasse mal einen kleinen Erfahrungsbericht.


Ausstattung:
In Sachen Ausstattung muss man sagen gutes Mittelfeld mitgeliefert werden drei rote sata Kabel (die meiner Meinung nach nicht zum blauen Board passen) ein IDE Kabel und ein FDD Kabel sowie eine Blende für zwei weitere USB Ports sowie für zwei zusätzliche Firewire Ports (von denen allerdings nur einer angeschlossen werden kann). Bei den Anschlüssen vermisst man eigentlich nur einen e-Sata Anschluss dies lässt sich allerdings verschmerzen.


Bios Optionen und OC-Tauglichkeit:
Die Bios Optionen sind reichhaltig und absolut OC-Tauglich. Die Optionen für die Speichertimings sind leider in einem anderen Menüpunkt untergebracht als die Einstellungen für die Taktfrequenzen.
Was das übertakten etwas umständlich macht. Lüftersteuerung finde ich sehr gut und lässt sich durch das Tool Abit EQ noch mals verfeinern. Einzig Undervolting Optionen fehlen etwas was aber auch relativ leicht verschmerzbar ist.
Übertaktet hab ich das Board bisher nur mit meinem Pentium Dual-Core E2140 und ich muss sagen ich war etwas enttäuscht. Die OC-Einstellungen wurden erst nach dem zweiten Start übernommen und die V-Core war unter Windows stehts um 0.05 V niedriger als im Bios eingestellt. Bei 425 Mhz kam dann leider die FSB-Wall meiner CPU ins Spiel weshalb ich nicht sagen kann wie weit sich das Board übertakten lässt.


Altagsprobleme
Also hier wäre zuerst einmal der Boot Loop Bug zu nennen der bei 200mhz FSB auch mit dem neuesten bios Auftritt. Beim Boardlayout gibt es keinerlei Kompatibilitätsprobleme mit großen Komponenten. Zwischen Ram und CPU Kühler ist auch noch mit meinem Xigmatek HDT-S1283 noch einige Zentimeter Luft zwischem Kühler und Ram. Eine Doppelslot-Kühlung bei ner Graka blockiert nicht einmal nen PCI-Slo


Fazit
Ich persönlich finde das es ein gutes Board ist und bis auf die Bios-Bugs hab ich eigentlich nichts auszusetzten. Vielleicht hätte man für den Preis noch ein paar Tools beilegen können, aber alles in allen ein gutes Alroundboard.


Falls jemand noch mehr über das Board wissen will bitte schreibt mir.
 
Oben Unten