• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Battlefield 2042 vs. Battlefield 5: So unterschiedlich reagieren die Fans auf den Reveal

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battlefield 2042 vs. Battlefield 5: So unterschiedlich reagieren die Fans auf den Reveal

Der offizielle Reveal-Trailer von Battlefield 2042 ist endlich da - und die Reaktionen der Fans fallen ganz anders aus als beim Vorgänger Battlefield 5. Wir fassen zusammen, was die Community von Battlefield 2042 hält.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Battlefield 2042 vs. Battlefield 5: So unterschiedlich reagieren die Fans auf den Reveal
 

OField

Software-Overclocker(in)
Die Szene mit den Kampfjets am Ende war eine schöne Hommage, aber ansonsten war's einfach nur eine aneinander Reihung von Actionszenen. Hat mich nicht gehypt.
 

ZanDatsuFTW

Software-Overclocker(in)
Mich hat der Trailer überzeugt, vor allem das Setting und die Zeit Epoche gefällt mir sehr.
Jetzt muss nur noch richtiges Gameplay Material gezeigt werden und wenn mich das auch überzeugt dann ist es so gut wie gekauft.
Hoffe nur meine Hardware macht da mit ohne dass ich die Grafik Einstellungen zu sehr runterschrauben muss.
Denn zumindest für mich lebt BF auch von seiner geilen Grafik, da möchte ich ungern auf Low spielen :D
 

lukas93h

PC-Selbstbauer(in)
Das ist aber auch nicht überaschend...
Wenn man versucht den zweiten Weltkrieg als Karnevalsumzug darzustellen, sollte man mit Kritik rechnen.
Mit einem zukünftigen Setting geht auch die kreative Freiheit einher, in der man sich auch nicht irritiert fragt, ob damals wirklich Prothesen tragende, irische Frauen an der Front gekämpft haben, oder man mit Katanas am Rücken ins Gefecht gezogen ist.
 

Dynamitarde

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja , also Trailer konnten Dice und die COD Macher schon immer. Überzeugt mich das Gameplay bin ich wieder dabei. Bin schon auf den Sonntag gespannt.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Ohne wirkliches Gameplay hat der Trailer leider 0 Aussage...

Wer sich da vom Hypetrain abholen lässt, der kann ja nur enttäuscht werden...
 

floppyexe

Software-Overclocker(in)
@nur rund 14.300 negative Stimmen stehen knapp 670.000 positiven Stimmen gegenüber

Warten wir es ab wenn die Meldung kommt: keine Serveranbieter. Nur bei EA zu mieten. Dann kippen die Zahlen.
Das Serverchaos kennen ja alle von der 1 und V. Ich will es nicht hoffen das es so kommt. Denn genau das ist bei mir die Kaufentscheidung.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Der Trailer sieht aus wie BF3/BF4 mit ein paar anderen Texturen. Könnte man auch als dlc verkaufen. Aber da das jeder so zu machen scheint, warum nicht?
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Mich hat der Trailer überzeugt, vor allem das Setting und die Zeit Epoche gefällt mir sehr.
Jetzt muss nur noch richtiges Gameplay Material gezeigt werden und wenn mich das auch überzeugt dann ist es so gut wie gekauft.
Hoffe nur meine Hardware macht da mit ohne dass ich die Grafik Einstellungen zu sehr runterschrauben muss.
Denn zumindest für mich lebt BF auch von seiner geilen Grafik, da möchte ich ungern auf Low spielen :D
Geht mir ähnlich. Das wäre dann für mich das erste Battlefield was ich zocke. Wenn ich mal die 5 Stunden bei Battlefield 1942 gegen Bots nicht mit zähle. Bin mal gespannt ob meine 1080ti das noch gut packt. Denn 1700,- EUR für eine bessere Grafikkarte möchte ich gerade irgendwie nicht verballern.
 

theGucky

PC-Selbstbauer(in)
Was mist war beim BFV Trailer war die Tatsache, das man die gezeigten Charaktäre NIE im Spiel zu sehen waren...
 

FreitaMa

PC-Selbstbauer(in)
Mich hat der Leak-Trailer und generell der Hype leider dazu bewegt BF4 mal wieder aus zu packen, was mir dann in Endeffekt COD und BFV leider erstmal versaut hat. Bin sehr auf das Gameplay am Sonntag gespannt, doch es scheint zumindest in die richtige Richtung zu gehen. Vorsichtiger Optimismus macht sich langsam breit ;-)
 

Tinka-Bell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Battlefield was auch mich wieder reizen würde nach all der Zeit. BF3/BF4 waren die letzten Teile die wirklich aktiv gespielt worden sind.
Das Setting in der "jetzt"-Epoche mit etwas "Zukunft" gemischt dürfte durchaus spannend werden.
Den Trailer fand ich jetzt weniger ansprechend, waren eben ein paar Actionreiche Szenen die zusammen gepackt wurden.
Richtiges Gameplay wird dann wohl endgültig zeigen ob es gekauft wird.

Ich bete ja dafür das wieder "Custom"-Server machbar sind...und Gerüchten zufolge soll das Battlelog wieder kommen, gibts da eventuell schon mehr Infos?
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Das einzige Spiel dieser Art was ich mal probiert hab (natürlich auch nur Singleplayer), es ist schon recht lange her, war Medal of Honor: Allied Assault, aber letztlich wurde ich dem Kriegspielgenre schnell überdrüssig und hab danach derartiges nicht mehr angerührt. Steckt mir zuviel Militärzeug drin...

Später probierte ich es mal mit Strategie "Company of Heros 2" - hab dort das Tutorial bis heute nicht fertig gespielt....

Also ziemlich unwahrscheinlich, dass ich mich zu Battlefield 2042 verirre - außer ich will das Raytracing sehen, was es dort gibt - müsste dann aber besser als alles sein was sonst wo zu sehen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Floppy

PC-Selbstbauer(in)
Was mist war beim BFV Trailer war die Tatsache, das man die gezeigten Charaktäre NIE im Spiel zu sehen waren...
Eben jene Charaktere und die Befürchtung dass sie im Spiel sein könnten waren auch mit ein Grund, warum ich mir Battlefield V NICHT gekauft habe. Kinderfasching im zweiten Weltkrieg mit richtig bunten, abgedrehten Kostümen? Hat mich überhaupt nicht angesprochen.

Versteht mich nicht falsch, Comic Relief wie bei Team Fortress 2 ist alles schön und gut, aber für mich hat das in einem Battlefield nix zu suchen. Einfach nur kindisch und albern.
 

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Ich verstehe einfach nicht warum es immernoch Menschen gibt, die nach dem ersten Trailer/ Gameplay Szenen so nen Hype schieben. Hat man denn garnichts aus der Vergangenheit gelernt?! Was nützt ein toller, mit Featrues gespickter Trailer oder gestelltes Gameplay mit Epischem Teamplay, wenn am End Features fehlen (bis EOL) und das Spiel doch nicht so ist, wie anfangs gezeigt. Aber es wird fleißig vorbestellt... Ich kanns beim besten Willen nicht verstehen. Ich verstehe ja das Fans endlich (mal wieder) ein gutes Battlefield wollen, ich will das ja selbst, aber man muß doch wenigstens ein bisschen mitbekommen haben wie das mittlerweile so abläuft. Gerade nach dem riesen Debakel was Cyberpunk losgetreten hat... Naja, kann jeder machen was er will und sein Geld ausgeben wie und wo er will. Ich mach da jedenfalls nicht mit. Der späte Vogel fängt die fettesten Würmer!
 

Arkonos66623

Freizeitschrauber(in)
Ich verstehe einfach nicht warum es immernoch Menschen gibt, die nach dem ersten Trailer/ Gameplay Szenen so nen Hype schieben. Hat man denn garnichts aus der Vergangenheit gelernt?! Was nützt ein toller, mit Featrues gespickter Trailer oder gestelltes Gameplay mit Epischem Teamplay, wenn am End Features fehlen (bis EOL) und das Spiel doch nicht so ist, wie anfangs gezeigt. Aber es wird fleißig vorbestellt... Ich kanns beim besten Willen nicht verstehen. Ich verstehe ja das Fans endlich (mal wieder) ein gutes Battlefield wollen, ich will das ja selbst, aber man muß doch wenigstens ein bisschen mitbekommen haben wie das mittlerweile so abläuft. Gerade nach dem riesen Debakel was Cyberpunk losgetreten hat... Naja, kann jeder machen was er will und sein Geld ausgeben wie und wo er will. Ich mach da jedenfalls nicht mit. Der späte Vogel fängt die fettesten Würmer!
Und Ich verstehe nicht wie man meint anderen ihren Geschmack und Reaktion absprechen zu müssen. Ich fand Battlefield V sehr gut und spiele es heute auch noch sehr gerne , die Server sind noch immer gut gefüllt...

BF1 war auch super, BF4 fand ich auch klasse, größte Problem -- CHEATER die einem den Spaß verderben

Ich verstehe nicht, warum man Leuten absprechen will den BF6 Trailer gut zu finden, fand den nämlich auch sau cool!

Es ist maximal deine MEINUNG und dein Geschmack ist sicherlich NICHT der einzig wahre....
 

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Ich verstehe einfach nicht warum es immernoch Menschen gibt, die nach dem ersten Trailer/ Gameplay Szenen so nen Hype schieben. Hat man denn garnichts aus der Vergangenheit gelernt?! Was nützt ein toller, mit Featrues gespickter Trailer oder gestelltes Gameplay mit Epischem Teamplay, wenn am End Features fehlen (bis EOL) und das Spiel doch nicht so ist, wie anfangs gezeigt. Aber es wird fleißig vorbestellt... Ich kanns beim besten Willen nicht verstehen. Ich verstehe ja das Fans endlich (mal wieder) ein gutes Battlefield wollen, ich will das ja selbst, aber man muß doch wenigstens ein bisschen mitbekommen haben wie das mittlerweile so abläuft. Gerade nach dem riesen Debakel was Cyberpunk losgetreten hat... Naja, kann jeder machen was er will und sein Geld ausgeben wie und wo er will. Ich mach da jedenfalls nicht mit. Der späte Vogel fängt die fettesten Würmer!
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Was soll das denn auch sonst sein, außer meine ganz persönliche Meinung?! :D
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Als großer Fan von BF3 muss ich sagen, dass mich der Trailer zu 2042 genervt hat. Wirkt viel zu kindisch, zu knallibunti und unreif. Es hätte aus meiner Sicht etwas ernster sein müssen mit weniger wilden Explosionen. Dann sind auch fast immer viel zu viele Soldaten konzentriert mitten auf riesen Feldern/Flächen. Das wirkd so, als hätte man in einem Editor einfach 75 mal den Soldaten kopiert und im Abstand von 20cm zueinander platziert, damit das Gefechtsfeld "gefüllt" wirkt, doch genau das wirkt zu künstlich.

Auch die Szene mit dem aussteigendem Jetpiloten und Raketenwerfer geht gar nicht. Das stammt zwar genau aus der BF3 Zeit, gehört aber für mich nicht in ein Trailer rein, weil es unseriös ist. Sonst kann man auch gleich anfangen Szenen einzubauen wo Soldaten auf fliegenden Drohnen stehen oder auch bekannte Glitches zeigen.

BF3 hatte einen etwas ernsteren Charakter, sowohl im launch- als auch im gameplaytrailer und der Soundtrack ist gar kein Vergleich zu dem, was sie jetzt benutzt haben. Das ganze wirkt irgendwie so als wäre zu jeder Zeit ein Touch von fortnite/overwatch-mäßigen Spielen dran und genau dieser Charakter macht das ganze für mich extrem unattraktiv. Ich hoffe, dass sie auch mit dem Futurismus nicht übertreiben, denn BF macht am meisten Spaß, wenn man sich mindestens "auf Höhe der Zeit", jedoch maximal ein paar Jahre nach vorn befindend fühlt.

Bin aber auf jeden Fall auf den Gamplay bzw. Multiplayer Trailer gespannt. Erst dann wird sich das wahre Gesicht enthüllen.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Als großer Fan von BF3 muss ich sagen, dass mich der Trailer zu 2042 genervt hat. Wirkt viel zu kindisch, zu knallibunti und unreif. Es hätte aus meiner Sicht etwas ernster sein müssen mit weniger wilden Explosionen. Dann sind auch fast immer viel zu viele Soldaten konzentriert mitten auf riesen Feldern/Flächen. Das wirkd so, als hätte man in einem Editor einfach 75 mal den Soldaten kopiert und im Abstand von 20cm zueinander platziert, damit das Gefechtsfeld "gefüllt" wirkt, doch genau das wirkt zu künstlich.

Auch die Szene mit dem aussteigendem Jetpiloten und Raketenwerfer geht gar nicht. Das stammt zwar genau aus der BF3 Zeit, gehört aber für mich nicht in ein Trailer rein, weil es unseriös ist. Sonst kann man auch gleich anfangen Szenen einzubauen wo Soldaten auf fliegenden Drohnen stehen oder auch bekannte Glitches zeigen.

BF3 hatte einen etwas ernsteren Charakter, sowohl im launch- als auch im gameplaytrailer und der Soundtrack ist gar kein Vergleich zu dem, was sie jetzt benutzt haben. Das ganze wirkt irgendwie so als wäre zu jeder Zeit ein Touch von fortnite/overwatch-mäßigen Spielen dran und genau dieser Charakter macht das ganze für mich extrem unattraktiv. Ich hoffe, dass sie auch mit dem Futurismus nicht übertreiben, denn BF macht am meisten Spaß, wenn man sich mindestens "auf Höhe der Zeit", jedoch maximal ein paar Jahre nach vorn befindend fühlt.

Bin aber auf jeden Fall auf den Gamplay bzw. Multiplayer Trailer gespannt. Erst dann wird sich das wahre Gesicht enthüllen.
Seit dem Release von BF3 sind aber auch 10 Jahre ins Land gegangen. Zielgruppe sind jetzt die neue Generation, und die ist mit Fortnite und Minecraft sozialisiert. Außerdem schielt man weiter auf die swaggy Coolness von Call of Diddy, mit Totenkopfmasken und Undercuts. Seit Bf3 hat sich die Gameslandschaft komplett gewandelt. Große Firmen suchen nur nach dem nächsten Megagame wie Fortnite, das Milliarden einspielt ohne viel Aufwand. Die wollen kein BF wie früher. Wo Skill zählt. Das wird die Battlefield ultimate Team verseuchte Shophölle mit sehr wenig nachgeliefertem Content, dafür lieber geile Events wie bei Fortnite. Es wird Battle Royal geben. Es wird keine Privatserver geben und wenn nicht einstellbar. Kein Hardcore, kein gutes Rush. Mehr viel viel bumm peng schnell schnell, weniger Taktik oder Waffe beherrschen. Waffen werden sich spielen wie bei COD. Kein Recoil. Lasergun. Bumm peng. Quickscope. Yolo. Dap Dap. Das wird das neue BF sein.

Für Leute die BF 1942 oder BF2 gespielt haben interessiert sich DICE\EA einen Scheiß. Willst du ernsthaft military? Dann spiel Hell let loose. BF2042 ist ein von Zielgruppenmarketing konzeptioniertes EA Derivat. Da interessiert nur wem man Outfits, Dances, Posen, Hundemarken, Skins für Geld andrehen kann. Und du als gefestigter Erwachsener bist da leider raus. Sieht man doch auch daran das nur sehr kurz ne Frau im Bild ist. Nach BF5 und wie schweinisch sich die Gamercomm entlarvt hat, hätte ich 10 Prothesenfrauen und 20 Divers eingebaut, nur um die zu nerven.
 

Biber6783

Schraubenverwechsler(in)
Seit dem Release von BF3 sind aber auch 10 Jahre ins Land gegangen. Zielgruppe sind jetzt die neue Generation, und die ist mit Fortnite und Minecraft sozialisiert. Außerdem schielt man weiter auf die swaggy Coolness von Call of Diddy, mit Totenkopfmasken und Undercuts. Seit Bf3 hat sich die Gameslandschaft komplett gewandelt. Große Firmen suchen nur nach dem nächsten Megagame wie Fortnite, das Milliarden einspielt ohne viel Aufwand. Die wollen kein BF wie früher. Wo Skill zählt. Das wird die Battlefield ultimate Team verseuchte Shophölle mit sehr wenig nachgeliefertem Content, dafür lieber geile Events wie bei Fortnite. Es wird Battle Royal geben. Es wird keine Privatserver geben und wenn nicht einstellbar. Kein Hardcore, kein gutes Rush. Mehr viel viel bumm peng schnell schnell, weniger Taktik oder Waffe beherrschen. Waffen werden sich spielen wie bei COD. Kein Recoil. Lasergun. Bumm peng. Quickscope. Yolo. Dap Dap. Das wird das neue BF sein.

Für Leute die BF 1942 oder BF2 gespielt haben interessiert sich DICE\EA einen Scheiß. Willst du ernsthaft military? Dann spiel Hell let loose. BF2042 ist ein von Zielgruppenmarketing konzeptioniertes EA Derivat. Da interessiert nur wem man Outfits, Dances, Posen, Hundemarken, Skins für Geld andrehen kann. Und du als gefestigter Erwachsener bist da leider raus. Sieht man doch auch daran das nur sehr kurz ne Frau im Bild ist. Nach BF5 und wie schweinisch sich die Gamercomm entlarvt hat, hätte ich 10 Prothesenfrauen und 20 Divers eingebaut, nur um die zu nerven.
Ich hätte nie gedacht solch harsche Kritik was Taktik und Gameplay angeht in einen Forenbeitrag, um den es um Battlefield geht, zu lesen! Zumal ich, der Rainbow Six Ravenshield und original Ghost Recon quasi vergöttert hat, Battlefield immer zu sehr Mainstream fand. Aber es zeigt mir, dass es uns wie trifft, es ist nur eine Frage der Zeit! Ihr habt mein Mitleid und nein, es wird nie mehr wie früher.
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Fand den Trailer jetzt nicht soo schlecht.... bis zur Szene wo ein Jetpilot "aussteigt" um den feindlichen Jet per Raketenwerfer zu vernichten und dann ala Cliffhanger wieder in seinen Jet zu steigen... sry.... vielleicht bin ich zu alt.. aber da dachte ich nur - OMG, was für ein Blödsinn - das macht einfach mal gar keinen Sinn
 

Crackpipeboy

Freizeitschrauber(in)
Seit dem Release von BF3 sind aber auch 10 Jahre ins Land gegangen. Zielgruppe sind jetzt die neue Generation, und die ist mit Fortnite und Minecraft sozialisiert. Außerdem schielt man weiter auf die swaggy Coolness von Call of Diddy, mit Totenkopfmasken und Undercuts. Seit Bf3 hat sich die Gameslandschaft komplett gewandelt. Große Firmen suchen nur nach dem nächsten Megagame wie Fortnite, das Milliarden einspielt ohne viel Aufwand. Die wollen kein BF wie früher. Wo Skill zählt. Das wird die Battlefield ultimate Team verseuchte Shophölle mit sehr wenig nachgeliefertem Content, dafür lieber geile Events wie bei Fortnite. Es wird Battle Royal geben. Es wird keine Privatserver geben und wenn nicht einstellbar. Kein Hardcore, kein gutes Rush. Mehr viel viel bumm peng schnell schnell, weniger Taktik oder Waffe beherrschen. Waffen werden sich spielen wie bei COD. Kein Recoil. Lasergun. Bumm peng. Quickscope. Yolo. Dap Dap. Das wird das neue BF sein.

Für Leute die BF 1942 oder BF2 gespielt haben interessiert sich DICE\EA einen Scheiß. Willst du ernsthaft military? Dann spiel Hell let loose. BF2042 ist ein von Zielgruppenmarketing konzeptioniertes EA Derivat. Da interessiert nur wem man Outfits, Dances, Posen, Hundemarken, Skins für Geld andrehen kann. Und du als gefestigter Erwachsener bist da leider raus. Sieht man doch auch daran das nur sehr kurz ne Frau im Bild ist. Nach BF5 und wie schweinisch sich die Gamercomm entlarvt hat, hätte ich 10 Prothesenfrauen und 20 Divers eingebaut, nur um die zu nerven.

Ohhhh boyyyy,

früher war alles BESSER ;););). Ich verstehe, woher dein Unmut kommt, aber ich finde du reagierst massiv überzogen. Ich würde mich selber als ultimativer Battlefield-Veteran bezeichnen. Ich hab alle Spiele und habe alle Spiele echt hart gezockt. Es stimmt, BF2 war einfachg genial, auch ich erinnere mich mitm Heli 30 "Fassrollen" gemacht zu haben und dann durch den Gunner alles weggeballert zu haben usw usw. Bad Company 2 kommt nach BF2 in meiner Liste direkt danach als geilstes BF-Spiel. Dass das Game COD-Like ist, ist mega Blödsinn und einfach nicht der Wahrheit entsprechend. Ja, das Spiel hat sich gewandelt, ja es ist teils auch "bunter" usw...aber so ist das nunmal mit dem Fortschritt und der Entwicklung. Ich habe die letzten Jahre gelernt mich einfach mit anzupassen bzw. mit der Zeit zu gehen, was dir wohl äußerst schwer fällt. Ich gehe nun auch auf die 40 zu und bin wohl nicht mehr Zielgruppe, aber ich passe mich mit der Zeit an. Ich wünschte mir auch ein BF2 in BF5-Optik, das würde aber kaum einer spielen. Zu harte Lernkurve usw usw.

Überdies mal ein Hinweis zu "diversen" und Undercut-trägern oder Trägerinnen...ich komme aus Berlin und hier trägt man ganz andere Dinge, verstehe ich nicht...wie einen das so fertig machen kann.

Ich gehe davon aus, dass BF in einer Gruppe wieder richtig Spaß bringen wird. bleibt gesund!
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Seit dem Release von BF3 sind aber auch 10 Jahre ins Land gegangen. Zielgruppe sind jetzt die neue Generation, und die ist mit Fortnite und Minecraft sozialisiert. Außerdem schielt man weiter auf die swaggy Coolness von Call of Diddy, mit Totenkopfmasken und Undercuts. Seit Bf3 hat sich die Gameslandschaft komplett gewandelt. Große Firmen suchen nur nach dem nächsten Megagame wie Fortnite, das Milliarden einspielt ohne viel Aufwand. Die wollen kein BF wie früher. Wo Skill zählt. Das wird die Battlefield ultimate Team verseuchte Shophölle mit sehr wenig nachgeliefertem Content, dafür lieber geile Events wie bei Fortnite. Es wird Battle Royal geben. Es wird keine Privatserver geben und wenn nicht einstellbar. Kein Hardcore, kein gutes Rush. Mehr viel viel bumm peng schnell schnell, weniger Taktik oder Waffe beherrschen. Waffen werden sich spielen wie bei COD. Kein Recoil. Lasergun. Bumm peng. Quickscope. Yolo. Dap Dap. Das wird das neue BF sein.

Für Leute die BF 1942 oder BF2 gespielt haben interessiert sich DICE\EA einen Scheiß. Willst du ernsthaft military? Dann spiel Hell let loose. BF2042 ist ein von Zielgruppenmarketing konzeptioniertes EA Derivat. Da interessiert nur wem man Outfits, Dances, Posen, Hundemarken, Skins für Geld andrehen kann. Und du als gefestigter Erwachsener bist da leider raus. Sieht man doch auch daran das nur sehr kurz ne Frau im Bild ist. Nach BF5 und wie schweinisch sich die Gamercomm entlarvt hat, hätte ich 10 Prothesenfrauen und 20 Divers eingebaut, nur um die zu nerven.
Also du und dein Vorredner AMG38, ihr sprecht mir aus der Seele und man merkt deutlich, wie in keinem anderen BF Teil zuvor, die neue Genarations-Sozialisierung, Richtung Fortnite udn Co..
Es geht auch nicht darum das BF jetzt ein ernster military shooter sein soll, sondern, dass das Spiel nicht zu einem Klamauk migriert aber genau diese Richtung schlägt der Trailer ein. Interessant finde ich aber die unterschiedlichen Sichtweisen. Man wird wohl auf erste Tests warten müssen um fühlen zu können, ob es eher ein BF ist oder mehr ein Call of Fortnite.

MfG
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ich verstehe einfach nicht warum es immernoch Menschen gibt, die nach dem ersten Trailer/ Gameplay Szenen so nen Hype schieben. Hat man denn garnichts aus der Vergangenheit gelernt?! Was nützt ein toller, mit Featrues gespickter Trailer oder gestelltes Gameplay mit Epischem Teamplay, wenn am End Features fehlen (bis EOL) und das Spiel doch nicht so ist, wie anfangs gezeigt. Aber es wird fleißig vorbestellt... Ich kanns beim besten Willen nicht verstehen. Ich verstehe ja das Fans endlich (mal wieder) ein gutes Battlefield wollen, ich will das ja selbst, aber man muß doch wenigstens ein bisschen mitbekommen haben wie das mittlerweile so abläuft. Gerade nach dem riesen Debakel was Cyberpunk losgetreten hat... Naja, kann jeder machen was er will und sein Geld ausgeben wie und wo er will. Ich mach da jedenfalls nicht mit. Der späte Vogel fängt die fettesten Würmer!
Man kann zumindest die positiven Dinge sehen. Es gibt keine Soldatinnen mit bionischen Händen im 2.WK und die Uniformen sehen halbwegs glaubwürdig aus. Der BF:V Trailer war imho mehr daneben.

Auf der anderen Seite macht er mir Sorgen, denn bisher ergaben sich Battlefield-Moments aus dem Sandbox-Charakter des Spiels. Hier weckt man die Erwartung, dass jeder sie regelmäßig erleben wird. Und dann ist da das Thema der Spezialisten und ihrer Extrafähigkeiten. Wenn die später erkauft werden müssen (sei es durch Bargeld oder Spielzeit) gehen wir halt in Richtung Ultimate Team.

Bis zum Gameplaytrailer und zur Open-Beta bleibe ich neutral.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZanDatsuFTW

Software-Overclocker(in)
Geht mir ähnlich. Das wäre dann für mich das erste Battlefield was ich zocke. Wenn ich mal die 5 Stunden bei Battlefield 1942 gegen Bots nicht mit zähle. Bin mal gespannt ob meine 1080ti das noch gut packt. Denn 1700,- EUR für eine bessere Grafikkarte möchte ich gerade irgendwie nicht verballern.
Geht mir genauso, die Scalper Preise mache ich nicht mit.
Die 1080ti wird schon reichen, die Frage ist nur für welche Settings und es kommt auch darauf an in welcher Auflösung man spielt.
 

Arkonos66623

Freizeitschrauber(in)
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Was soll das denn auch sonst sein, außer meine ganz persönliche Meinung?! :D
Es ging nicht um deine Ich bezogenen stellen :rollen: . Hat man aus der Vergangenheit nichts gelernt? Ist eine allg. Anprangerung ggü z.B. Vorbestellern, die evtl. den frühen Kauf von BFV/1/4 usw nicht bereut haben und sehr zufrieden mit den Games sind? Jetzt bestellt man halt vor weil man sich auch auf den neuen Teil freut und es wird auch sicher ne Menge Leute geben die mit BF6 von Anfang an glücklich sind.

Der Bezug auf den Trailer ist auch verallgemeinert, woher willst du wissen ob das was zu sehen ist später fehlt?
Trailer sind immer spektakulär in Scene gesetzt, bei BFV hatte ich jetzt auch nicht das Gefühl grundlegende Dinge in den Trailern gesehen zu haben die Später nicht dabei waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Meine Meinung kann aber auch ansichten über andere Menschen enthalten! ;-) Aber ich seh schon wo das hinführt, Du machst gerade das, was Du mir vorwirfst...
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Ja, das Spiel hat sich gewandelt, ja es ist teils auch "bunter" usw...aber so ist das nunmal mit dem Fortschritt und der Entwicklung

Liegt immer im Auge des Betrachters, welche Entwicklung man als Fortschritt bezeichnet. Denn jede Entwicklung ist nicht gleich ein Fortschritt im positiven sinne, genau so wenig wie im negativen.
Mal abgesehen von den Gamemechaniken und Gameplay im allgemeinen gehen die inGame-Konzepte seit dem Boom von DLC/Seasonpass/Skins etc. pp. Wahn definitiv in die falsche Richtung (aus Kundensicht).

Gegen "früher war alles besser" kann man in dem Sinne auch nicht mit einer Art "heute ist alles besser" argumentieren.

Ich gehe nun auch auf die 40 zu und bin wohl nicht mehr Zielgruppe, aber ich passe mich mit der Zeit an. Ich wünschte mir auch ein BF2 in BF5-Optik, das würde aber kaum einer spielen. Zu harte Lernkurve usw usw.

Allein dieser Wunsch drückt eigentlich aus, dass es bei dir auch mindestens Unzufriedenheiten gibt. Das "mit der Zeit gehen" ist dann vielmehr ein "ich muss es hinnehmen" (Du musst es natürlich nicht spielen, schon klar)
Wenn die aktuelle Generation auf keine Herausforderungen steht und die Entwickler sich dem anpassen oder gar selbst aus dieser Generation stammen, dann sind natürlich die wirtschaftlichen Zahlen von Belang.

Doch umso belangloser wird dann das eine Spiel für mich und es wird dann schlichtweg nicht gekauft und nicht gespielt. Schließlich habe ich persönlich ja eine gewisse Vorstellung von solch einem Shooter. Warum sollte ich diese denn aufgeben ?
Man wird wohl auf erste Tests warten müssen um fühlen zu können, ob es eher ein BF ist oder mehr ein Call of Fortnite.

Meine pessimistische Glaskugel sagt mir: Das Zweite.
 

Pleasedontkillme

Software-Overclocker(in)
Ja also wenn das wirklich der Geschmack der Menge darstellen soll muss ich mich klar abseilen.

1 und 5 waren klar bessere Trailer mit mehr Inhalt. Vorallem kann ich es nicht leiden wenn die Video Qualität schon so extrem beeinträchtigt ist.

Was ist so schwer für eine Presentation für einmal die Regler voll auf zu drehen!??
Hohe Bitrate 60Bilder min. 1440p, kann doch nicht schwer sein für eine überbezahlte Marketingabteilung.
 
Oben Unten