• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Assassin's Creed Valhalla: Fans fordern Kampf gegen Bugs und weniger Mikrotransaktionen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Assassin's Creed Valhalla: Fans fordern Kampf gegen Bugs und weniger Mikrotransaktionen

Einige Fans von Assassin's Creed Valhalla sind ziemlich schlecht auf den neuesten Teil der Reihe zu sprechen. Das Spiel hat immer noch viele Bugs, doch Ubisoft kümmere sich eher um kostenpflichtige In-Game-Rüstungen, so der Vorwurf.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Assassin's Creed Valhalla: Fans fordern Kampf gegen Bugs und weniger Mikrotransaktionen
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
Wenn der X-Box-Controller kabellos vernünftig funktionieren würde, wäre das schon mal eine tolle Sache. Aber da hat MS sicherlich auch eine große Mitschuld dran.
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Mit dem Release hat sich Ubisoft eine Menge Vertrauensbonus verspielt. AC Valhalla erschien sehr verbuggt. Aber anstatt die ganzen Bugs zu fixen, haben sie lieber bezahlbare Inhalte raus gebracht in Form von Waffen und Rüstungen. Es gab sogar noch ein kostenloses Event, das Julfestival, was aber sogar noch mehr Bugs hatte als das Hauptspiel. Das die Fans aufgebracht sind, kann man dann ja wohl verstehen.
Momentan kann man sogar sagen, dass Immortals Phynix Rising mehr Liebe von Ubisoft erfährt als Valhalla
 

Neo84x

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn der X-Box-Controller kabellos vernünftig funktionieren würde, wäre das schon mal eine tolle Sache. Aber da hat MS sicherlich auch eine große Mitschuld dran.
Da hat Microsoft keine Schuld dran, das Problem sitzt meistens vor dem Bildschirm. Ich spiele seit Jahren mit dem xbox Controller am PC und der Disconnect erfolgt bei mir nur wenn der Akku leer ist. Ich besitze verschiedene Controller( (auch den neusten der xbox serie) und mit dem USB Stick von MS verbindet sich alles wunderbar ohne Probleme.
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
meistens vor dem Bildschirm. Ich spiele seit Jahren mit dem xbox Controller am PC und der Disconnect erfolgt bei mir nur wenn der Akku leer ist.
Ich habe keine Disconnects. Das Spiel läuft einfach nur wie S*, wenn der Controller über Bluetooth oder den MS Stick verbunden ist.

Mit dem MS Stick läuft es zwar etwas besser, aber auch nur wenn er vorne am Gehäuse eingesteckt ist. Der PC steht direkt rechts neben dem Monitor, der Stick ist dann nicht mal mehr nen halben Meter vom Controller weg. Ist er hinten eingesteckt, läuft es auch nicht vernünftig.

Ein bisschen besser wird es, wenn man Vibration ausschaltet. Oder einfach ne Batterie rausnimmt. Sobald das Spiel merkt, dass der Controller weg ist, läuft es wieder weich wie Butter.
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe keine Disconnects. Das Spiel läuft einfach nur wie S*, wenn der Controller über Bluetooth oder den MS Stick verbunden ist.

Mit dem MS Stick läuft es zwar etwas besser, aber auch nur wenn er vorne am Gehäuse eingesteckt ist. Der PC steht direkt rechts neben dem Monitor, der Stick ist dann nicht mal mehr nen halben Meter vom Controller weg. Ist er hinten eingesteckt, läuft es auch nicht vernünftig.

Ein bisschen besser wird es, wenn man Vibration ausschaltet. Oder einfach ne Batterie rausnimmt. Sobald das Spiel merkt, dass der Controller weg ist, läuft es wieder weich wie Butter.
Spiels an einer Konsole wenn du´s so unbedingt mit Controller zocken möchtest oder mit M&T wie´s sich am PC gehört :P.

Zum Thema ansich: Die Fans haben vollkommen recht was die "richtigen" Bugs betrifft. Zum Beispiel wenn eine Quest nicht auslöst :wall:.
 

Neo84x

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe keine Disconnects. Das Spiel läuft einfach nur wie S*, wenn der Controller über Bluetooth oder den MS Stick verbunden ist.

Mit dem MS Stick läuft es zwar etwas besser, aber auch nur wenn er vorne am Gehäuse eingesteckt ist. Der PC steht direkt rechts neben dem Monitor, der Stick ist dann nicht mal mehr nen halben Meter vom Controller weg. Ist er hinten eingesteckt, läuft es auch nicht vernünftig.

Ein bisschen besser wird es, wenn man Vibration ausschaltet. Oder einfach ne Batterie rausnimmt. Sobald das Spiel merkt, dass der Controller weg ist, läuft es wieder weich wie Butter.
Ok, entschuldige bitte.
Ich habe es exakt wie Du, nur dass ich das Kabel hinten am Mainboard (MSI z270 Gaming Pro Carbon) an einem USB3.1 Port angeschlossen habe. Das Kabel läuft dann längs am Pc entlang das somit der Stick vorne Rechts am Rechner liegt.
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
an einem USB3.1 Port angeschlossen habe
Hinten hat's in 3.1 gesteckt, vorne in einem 2.0er. Hab vorne auch 3.1er, da es aber vorne im 2er schon etwas besser ist als hinten im 3er, schließe ich das als Ursache aus. Edit: Außerdem gehen da ja nicht viele Daten durch. Selbst ein 1er müsste das packen.

Bei anderen Spielen läuft es ohne Probleme über Bluetooth im ganzen Raum. Wenn ich die Antenne(n) abschraube, macht er dann in anderen Spielen zeitweise das Selbe.

Bei AC:V ist es aber ganz schlimm. Da ist ein Meter und Gehäuse dazwischen schon zu viel. Direkt daneben reicht gerade so aus. Habe auch schon alles versucht, was mir sonst einfiel; z. B. Controller Firmware aktualisieren. Aber nichts hat wirklich geholfen.

Das kann man auch googlen. Ich bin nicht der Einzige mit dem Problem.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Mit dem Release hat sich Ubisoft eine Menge Vertrauensbonus verspielt. AC Valhalla erschien sehr verbuggt. Aber anstatt die ganzen Bugs zu fixen, haben sie lieber bezahlbare Inhalte raus gebracht in Form von Waffen und Rüstungen. Es gab sogar noch ein kostenloses Event, das Julfestival, was aber sogar noch mehr Bugs hatte als das Hauptspiel. Das die Fans aufgebracht sind, kann man dann ja wohl verstehen.
Momentan kann man sogar sagen, dass Immortals Phynix Rising mehr Liebe von Ubisoft erfährt als Valhalla
Hmm, ich kann mich ehrlich gesagt nicht entsinnen, dass das Spiel zum Release hin so krass verbuggt war wie es hier dargestellt wird. Da fallen mir andere Kandidaten ein *hust* Cyberpunk *hust*
Jedes neue AC ist zum Release hin etwas verbuggt, aber das Valhalla dort eine besondere Ausnahme darstellt, wäre mir neu. Ist es vielleicht ein subjektives Empfinden? Bei mir lief das Spiel relativ gut, bis auf den Memory-Leak anfangs, der aber auch schnell behoben wurde. Beim Jul-Fest gebe ich dir aber Recht. Ich war davon auch nicht wirklich betroffen, da ich es sowieso ignoriert habe und mein Eivor in Asgard zum Zeitpunkt des Releases überwinterte, so dass etwaige Problematiken mit dem "Besoffen-Bug" gar nicht auftauchten. Ärgerlicherweise kamen aber mit jedem neuen Patch neue Bugs hinzu, dass kann man nicht abstreiten. Mir fehlt leider noch ein einziger Klosterüberfall, den ich nicht abschließen konnte, weil das Spiel immer nach kurzer Zeit in diesem Gebiet abstürzt. Es ist wirklich nur dort. Laut meiner Recherche haben andere Spieler auch dieses Problem. Da ich das Spiel aber schon seit einiger Zeit durch habe, warte ich jetzt erstmal auf die DLCs.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Die "Fans" könnten eine Verbesserung herbeiführen, wenn sie nicht halbfertige Triple-A-Titel vorbestellen beziehungsweise verbuggte Spiele zu Release kaufen würden. CP 2077 ist auch ein schönes Beispiel dafür. Abwarten, Tee trinken und einige Monate nach Release einkaufen --> Günstiger, bugfreier, weniger Stress.
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
@PCGH_Dave

Sehr richtig. Bei mir lag es allerdings dem Board bei. Darüber war ich auch nicht traurig, da ich die AC-Serie im Großen und Ganzen sehr mag. Ich habe mich auch nicht wegen dem Spiel für das Board entschieden. In meinem Fall passte das einfach gut zusammen. Ansonsten hätte ich es später irgendwann gekauft.
 

Siggi©®

Kabelverknoter(in)
ja, da hast du vermutlich Recht... ich habe noch nie ein so schlechtes Spiel gehabt mit zig Bugs und Abstürzen. es war auch definitiv das letzte AC was ich vorbestellt habe. Für solch schlechte Spiele gehe ich nicht nochmal in Vertrauensvorschuss.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Habs kostenlos zur Graka gekriegt, die ich zurückgegeben und gegen ne Geforce getauscht habe (die ich jetzt für 400 Euro Gewinn verscheuert habe). War wie jedes AC. Nette Welt, leer, dröge, dumme Story, casualig, nix zu Ende gedacht, gab nichtmal Einhandschwerter aber Zweihänder die ich mit einer Hand bedienen konnte....sowas hohles. Dazu "Weiblicher Content ist Kanon"....sorry in nem Game über Nordmänner ist das Quatsch, es gab Schildmaiden, aber die hatten nix zu melden. Glotzt nicht so viel Vikings mit seinem Fantasyquatsch.

Dazu gabs Bugs ohne Ende, die Performance war Müll (da soll ich ne Batchdatei von 64 Gig erstellen damit es ruckelfrei läuft)


Nach einem Ghost of Tsushima hat AC vorallem beim Kampfsystem ein Problem.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Habs kostenlos zur Graka gekriegt, die ich zurückgegeben und gegen ne Geforce getauscht habe (die ich jetzt für 400 Euro Gewinn verscheuert habe). War wie jedes AC. Nette Welt, leer, dröge, dumme Story, casualig, nix zu Ende gedacht, gab nichtmal Einhandschwerter aber Zweihänder die ich mit einer Hand bedienen konnte....sowas hohles. Dazu "Weiblicher Content ist Kanon"....sorry in nem Game über Nordmänner ist das Quatsch, es gab Schildmaiden, aber die hatten nix zu melden. Glotzt nicht so viel Vikings mit seinem Fantasyquatsch.

Dazu gabs Bugs ohne Ende, die Performance war Müll (da soll ich ne Batchdatei von 64 Gig erstellen damit es ruckelfrei läuft)


Nach einem Ghost of Tsushima hat AC vorallem beim Kampfsystem ein Problem.
Du hast das Spiel aber auch nur 10 Minuten gespielt, oder?
 
Oben Unten