• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Apple vs. Epic Games: Darum darf die Netflix-App im Store bleiben

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Apple vs. Epic Games: Darum darf die Netflix-App im Store bleiben

Im Zuge des laufenden Gerichtsverfahrens zwischen Apple und Epic Games wird klar, mit welchen Bandagen Apple darum kämpft, seine Provision in Höhe von 30 Prozent aufrechtzuerhalten. Netflix darf bleiben, obwohl man die Provisionszahlung umgeht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Apple vs. Epic Games: Darum darf die Netflix-App im Store bleiben
 

glurak100

Kabelverknoter(in)
scheint bestimmte Browser funktionen wird einfach nicht angeboten um mehr Geld zu verdienen. Heisst Monopol missbrauch. Netflix muss nichts zahlen aber wird nicht gebannt...
Aber Cloud gaming wird künstlich ausgebremmst. Sehr intressant...

Diesen Prozess ist wirklich langsam sehr intressant
 
Zuletzt bearbeitet:

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
scheint Maus unterstuztung wird einfach nicht angeboten um mehr Geld zu verdienen. Heisst Monopol missbrauch. Netflix muss nichts zahlen.
Aber Cloud gaming wird künstlich ausgebremmst. Sehr intressant...

Diesen Prozess ist wirklich langsam sehr intressant

was hat die Maus Unterstützung mit mehr Geld verdienen zu tun? Und warum sollte man auf dem iPhone um Himmels Willen eine Maus benutzen wollen? Auf dem iPad, da wird eine Maus übrigens unterstützt, ist der Bildschirm wenigstens groß genug.

ich bin SEHR FROH das Apple so extrem geschlossen im System ist - und trotzdem mir als User alle Möglichkeiten bietet die ich brauche. So verdient Apple genug um mich als User nicht wie Google es bspw. tut als Produkt verkaufen zu müssen und gleichzeitig bin ich als User dennoch in meinen Möglichkeiten nicht eingeschränkt.

Bin sehr zufrieden mit meinen Apple Produkten.
 

glurak100

Kabelverknoter(in)
Habe es korrigiert.. Aber kein Maus unstuztung ist schlimm auf ein Ipad.
ich sehe es anderes, Apple ist so ein Unternehmen der kein Rücksicht nimmt um Geld zu genieren.

Zb Schlechter Arbeitsbedienung(Foxconn) , Steuer hinterziehung(Irland, Nevada etc), überteuerte Hardware etc.

Es geht nur bei diesen Prozess wer was verdient.

Epic denke ich ist kaum besser aber was Apple teilweise abzeiht ist nicht gut. Zu Recht wird viele fragen warum Amazon 15% anderen 30%?
Plus IOs ist ein Betriebsystem wie Windows darum geht es hier.

Bin gespannt wie es ausgeht!
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Habe es korrigiert.. Aber kein Maus unstuztung ist schlimm auf ein Ipad.
ich sehe es anderes, Apple ist so ein Unternehmen der kein Rücksicht nimmt um Geld zu genieren.

Zb Schlechter Arbeitsbedienung(Foxconn) , Steuer hinterziehung(Irland, Nevada etc), überteuerte Hardware etc.

Es geht nur bei diesen Prozess wer was verdient.

Epic denke ich ist kaum besser aber was Apple teilweise abzeiht ist nicht gut. Zu Recht wird viele fragen warum Amazon 15% anderen 30%?
Plus IOs ist ein Betriebsystem wie Windows darum geht es hier.

Bin gespannt wie es ausgeht!
Auf dem iPad wird die Maus unterstützt !

foxconn macht praktisch jedes Unternehmen….Microsoft, Google, Sony, Nintendo…jeder saftlosen produziert dort.

steuerhinterziehung? Das ist keine Hinterziehung sondern vollkommen legal. Macht JEDES Unternehmen - wird von den Staaten so geduldet und gewollt.

die Hardware ist spitze….und praktisch immer schneller und hochwertiger wie die Konkurrenz.
 

glurak100

Kabelverknoter(in)
Naja Steuerhinterziehung ist es direkt nicht aber wenn ich kein Steuern zahlen wo Umsatz genieret wird und nur in Irland oder mein Ganze Profite über eine Briefkastenfirma in Nevada(0% Steuer!) (Apple ist in Kalifornien) grenzt es an Steuerhinterziehung.

Und Ipad hat kein Maus untersuztung für anderen Hardware. In meine IT Abteilung hat bis jetzt auch Apple Junge keine Lösung gefunden!

Möchte gerne wissen wie es geht....
 

Arzila

PC-Selbstbauer(in)
Auf dem iPad wird die Maus unterstützt !

foxconn macht praktisch jedes Unternehmen….Microsoft, Google, Sony, Nintendo…jeder saftlosen produziert dort.

steuerhinterziehung? Das ist keine Hinterziehung sondern vollkommen legal. Macht JEDES Unternehmen - wird von den Staaten so geduldet und gewollt.

die Hardware ist spitze….und praktisch immer schneller und hochwertiger wie die Konkurrenz.


Mein note 20 ultra ist auch sehr hochwertig kein plan was apple anders machen soll das es hochwertiger ist? benutzen die diamanten? Oder wo soll da etwas hochwertiger sein?

Schwester hat iphone 12 und ich merke da 0 unterschied^^
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Ich besitze ein iPad und ansonsten Android und Windows Systeme.
Es ist ein unglaublicher Schmerz im Allerwertesten, Inhalte vom iPad auf den PC, oder gar mein Handy zu übertragen.
Bei Apple wird der Walled Garden nicht nur gegen Eindringlinge, sondern auch gegen Ausbrecher bewacht.
 

Silverfalcon

PC-Selbstbauer(in)
Je nachdem wie das Verfahren ausgeht könnte ich mir vorstellen, dass Apple auf Dauer das Konzept vom Store umstellt: Der Entwickler muss Gebühren zahlen wenn die App oft geladen wird.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Naja Steuerhinterziehung ist es direkt nicht aber wenn ich kein Steuern zahlen wo Umsatz genieret wird und nur in Irland oder mein Ganze Profite über eine Briefkastenfirma in Nevada(0% Steuer!) (Apple ist in Kalifornien) grenzt es an Steuerhinterziehung.

Und Ipad hat kein Maus untersuztung für anderen Hardware. In meine IT Abteilung hat bis jetzt auch Apple Junge keine Lösung gefunden!

Möchte gerne wissen wie es geht....
Mein iPad Pro hat sehr wohl Maus Unterstützung.

es funktionieren USB Mäuse, Bluetooth Mäuse ….JEDE Maus. das gesamten System lässt sich dann per Maus cursor steuern


@Khabarak
Ich habe erst gestern Videos, die ich am PC mit der Carture Card digitalisiert habe, ganz einfach mit einem USB Stick auf das iPad Pro übertragen…keine Ahnung was ihr alle für Probleme habt.
Das iOS mit usb c kann mit jeder Festplatte und stick Daten austauschen….ich habe mir mittlerweile einen billigen usb C hub gekauft auf amazon für 20€ der hdmi Ausgang, mehrere usb und lan Anschluss hat….das mach das beste Tablet der Welt im prinzip mit einer Maus ganz nebenbei zu einem ganz normalen Notebook …..
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
@Khabarak
Ich habe erst gestern Videos, die ich am PC mit der Carture Card digitalisiert habe, ganz einfach mit einem USB Stick auf das iPad Pro übertragen…keine Ahnung was ihr alle für Probleme habt.
Das iOS mit usb c kann mit jeder Festplatte und stick Daten austauschen….ich habe mir mittlerweile einen billigen usb C hub gekauft auf amazon für 20€ der hdmi Ausgang, mehrere usb und lan Anschluss hat….das mach das beste Tablet der Welt im prinzip mit einer Maus ganz nebenbei zu einem ganz normalen Notebook …..
Auf die iOS Geräte übertragen ist leicht.
Umgekehrt nahezu unmöglich.
Dein iPad Pro ist aktuell das einzige Apple Gerät mit USB-C Anschluss.
Alle anderen haben Lightning.
Da ist nix mit Hub, oder gar externer Festplatte anschließen.
Mein iPad ist was älter. Es war ein Geschenk und deutlich schneller als mein altes Pad.

Dennoch gilt:
1) Mal über den Tellerrand schauen
2) Verstehen, dass das eigene Gerät selbst bei Apple eine Ausnahmeerscheinung ist (denn die andere Größe des iPad Pro hat wieder Lightninh Anschluss.
3) Nicht immer von der persönlichen Situation verallgemeinern
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Auf die iOS Geräte übertragen ist leicht.
Umgekehrt nahezu unmöglich.
Dein iPad Pro ist aktuell das einzige Apple Gerät mit USB-C Anschluss.
Alle anderen haben Lightning.
Da ist nix mit Hub, oder gar externer Festplatte anschließen.
Mein iPad ist was älter. Es war ein Geschenk und deutlich schneller als mein altes Pad.

Dennoch gilt:
1) Mal über den Tellerrand schauen
2) Verstehen, dass das eigene Gerät selbst bei Apple eine Ausnahmeerscheinung ist (denn die andere Größe des iPad Pro hat wieder Lightninh Anschluss.
3) Nicht immer von der persönlichen Situation verallgemeinern

auf iOS übertragen ist genauso einfach wie von iOS übertragen an bspw. einen PC.

ja, das iPad Pro ist das einzige Tablett bzw. Mobilgerät mit usb Anschluss…..aber es gibt usb auf Lightning adapter für gerade mal 10€….da kannst dann d+auch an dein billo iPad von anno dazumal mit einem herkömmlichen usb Stick versorgen und bequem in der "Dateien" app bilder, Videos, Präsentationen usw. vom oder aufs iPad ziehen.

zu 1)
stimmt, solltest du mal tun (beginnt damit, zu googeln dass die eigenen Aussagen offensichtlich Unsinn sind)
zu2)
hat sich ja mit dem adapter erledigt das problem
3)
dito
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
auf iOS übertragen ist genauso einfach wie von iOS übertragen an bspw. einen PC.

ja, das iPad Pro ist das einzige Tablett bzw. Mobilgerät mit usb Anschluss…..aber es gibt usb auf Lightning adapter für gerade mal 10€….da kannst dann d+auch an dein billo iPad von anno dazumal mit einem herkömmlichen usb Stick versorgen und bequem in der "Dateien" app bilder, Videos, Präsentationen usw. vom oder aufs iPad ziehen.

zu 1)
stimmt, solltest du mal tun (beginnt damit, zu googeln dass die eigenen Aussagen offensichtlich Unsinn sind)
zu2)
hat sich ja mit dem adapter erledigt das problem
3)
dito
Leider hat so ein Adapter bisher an keinem von mir genutzten iOS Gerät funktioniert.
Bisher beschränkt sich meine erfahrung allerdings auch auf mein persönliches iPad und ein als Diensthandy erhaltenes iPhone - bei dem wahrscheinlich die Übertragung an externe Geräte sowieso geblockt wurde.
Allerdings habe ich einige Kollegen mit einem ziemlichen iOS Zoo Daheim, die mir meine Erfahrungen seit Jahren bestätigen.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Leider hat so ein Adapter bisher an keinem von mir genutzten iOS Gerät funktioniert.
Bisher beschränkt sich meine erfahrung allerdings auch auf mein persönliches iPad und ein als Diensthandy erhaltenes iPhone - bei dem wahrscheinlich die Übertragung an externe Geräte sowieso geblockt wurde.
Allerdings habe ich einige Kollegen mit einem ziemlichen iOS Zoo Daheim, die mir meine Erfahrungen seit Jahren bestätigen.
Wie gesagt: beim Pro gibt es absolut keine Probleme und beim normalen iPad meiner Freundin (das Ding ist mittlerweile 4 Jahre alt) kann man ebenfalls ohne Probleme mit so einem Adapter mit Plug and Play mit usb Stick oder Festplatte Daten hin und her schieben.


es stimmt, dass das vor ca. 3 oder 4 Jahre extrem unkonfortabel praktisch nur über iTunes usw ging, aber mittlerweile ist es wirklich mega easy und nutzerfeeundlich :)
 
Oben Unten