• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Allround WQHD, 144Hz und 27"

LaWi-2017

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Community,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Monitor und weiß einfach nicht, welchen ich nehmen soll.

Ich habe durch ausführliche Recherche zwar theoretisches Wissen, aber keine praktische Erfahrung und weiß deshalb nicht, was für ein tolles Bild ausschlaggebend oder eher unwichtig ist bzw. was man unbedingt dafür braucht und was nicht. Ich habe auch keine höherwertigen Monitore in meiner Umgebung.

1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?

Bis ca. 600€

2.) Alter Monitor bzw. wovon ich komme

Ich möchte definitiv einen neuen Monitor!

Mein alter ist von Medion:
  • gekauft vor 6 Jahren für ca. 180€
  • FHD
  • 60Hz
Panel unbekannt:
  • die Farben sind weder super noch hässlich
  • deutlich sichtbares, aber ziemlich homogenes Backlightbleeding
  • seitliche Betrachtung: geringe Veränderungen, von oben: helleres Bild, von unten: starke Verfälschung
Die Reaktionszeiten sind nicht gut. Beim Ufotest sind die Schlieren auf allen Hintergründen mehr als halb so lang wie das UFO selbst. Wenn ich Overdrive aktiviere, ändert sich an der Länge nichts außer, dass die Schlieren durch Ghosting ersetzt werden


3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut?

Es wird eine neue Ampere GPU von NVIDIA genommen für etwa 600€. Bis dahin halte ich es noch mit meiner 1050 Ti aus.

4.) Was soll der neue Monitor haben und wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus?

Ich möchte WQHD mit mindestens 144Hz bis maximal 27" und kein TN Panel.

Hauptsächlich wird damit gezockt. Ich spiele zum einen Ego-Shooter und zum anderen ruhigere Spiele wie Assassin's Creed, Flugsimulator,...

Deshalb soll der Monitor gute aber nicht unbedingt die besten Reaktionszeiten und Inputlag haben. Außerdem möchte ich die Grafik in nicht-shooter Spielen "genießen", weshalb auch eine tolle Bildqualität vorhanden sein sollte.

Mir ist besonders wichtig, dass ich in keinem der oben (2.) genannten Punkte einen Rückschritt mache, sondern (auch im Vergleich zum alten Monitor) von dem Neuen gleich begeistert bin.

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?

Am besten KEINEN Curved-Monitor, da ich Angst habe, mich könnte die Krümmung/Verzerrung stören (klick)

Oder ist das mit der Verzerrung kompletter Schwachsinn?

Auf geizhals sind mir der HP X27i und der Aorus FI27Q positiv aufgefallen. Ersterer hat super Reaktionszeiten, soll aber starkes BLB haben(, außerdem ist das Budget nicht ausgereizt).

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke im Voraus!
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Der HP x27i wurde hier auf PCGH schon positiv getestet, habe ich schon live beim Bekannten gesehen und finde ihn gut.
https://www.pcgameshardware.de/Moni...ests/HP-X27i-WQHD-IPS-Gaming-Monitor-1347835/

Einzig die poppige Grünbemalung gefällt nicht jedem :)

(Leider) curved aber P/L von mir ein Geheimtipp ist der:
Samsung C27JG54/C27JG56 ab €' '269,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Hat sich einer meiner Teens durch Ferienmaloche verdient und ich wüsste spontan nichts, was daran auszusetzen wäre.
Schönes, knackiges Bild 144 Hz, freesync und leistbar.
 
TE
L

LaWi-2017

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnelle Antwort!

Habe den Test zum X27i auch gelesen, andere haben aber von starkem BLB berichtet, wovon im Test nicht die Rede war.

Der Samsung ist mir (bei 600€ Budget!) fast schon zu günstig und leider gibt es dazu keine Testberichte,
was nicht heißen soll, dass ich den Monitor grundsätzlich schlecht finde, ich bin aber bereit mehr auszugeben.
 
TE
L

LaWi-2017

Schraubenverwechsler(in)
Backlightbleeding ist ja eigentlich immer da, auch wenn man es gerade nicht sieht. Ist der Kontrast an den besonders schlimmen Stellen dann schlechter?

Was ist für die subjektive Wahrnehmung eigentlich wie wichtig? (Kontrast, Farbraumabdeckung, DeltaE und DeltaC, HDR, Farbtiefe, etc.)

Wenn der Kontrast wirklich wichtig ist, dann hat der LG 27GL850-B mit 800:1 ein weniger tolles Bild als andere IPS Panels.

Mir ist halt wichtig, dass der Monitor in ALLEM (mindestens etwas) besser ist als mein Alter und mir der Unterschied sofort positiv auffällt. Deshalb auch das Budget von ca. 600€.

Ich weiß, dass es keinen perfekten Monitor gibt - deshalb auch die Frage nach der subjektiven Wahrnehmung. (Jaja, jedes Auge ist anders, aber es gibt doch sicherlich allgemeine Tendenzen?!)
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die eierlegende Wollmichsau ist aktuell fast der G7, den gibt es auch noch als 32", der sprengt das Budget dann aber um knapp 90€. Ist ein 1440p 240hz Monitor mit einem VA-Panel und einer nicht ganz kleinen Krümmung von 1000R, 1m Radius beim Kreis.
Der Konkurrent zum 27GL850-B ist der VG27AQ, eigentlich das Gleiche Featureset wie der LG.
Der HX27i ist halt eigentlich eine sehr gute Wahl, gute Features für einen relativ geringen Preis. Ich weiß aber nicht wie da das Adaptive Sync mit der NVIDIA GraKa funktioniert, bei manchen Monitoren gibt es ja teilweise echt fiese Artefakte. Im Gegensatz zu anderen Monitoren mit den Features und ungefähr gleichem Preis, wie dem VX2758-2KP-MHD, wird auch nicht auf Ergonomie verzichtet.
 
Oben Unten