Airflow in Lian Li mit GPU schlecht

LittleV

Komplett-PC-Käufer(in)
Hei-di-Hoo

wie sollte man die bis zu 10 Lüfter in einem Lian Li O11D-XL bestücken?
Mein besonderes Problem: Die 6800XT ist AMD Referenz, die bläst also seitlich gegen das Glas.
Nicht nach oben oder unten, sondern genau seitlich.
Ich habe also die Möglichkeit nach oben oder unten wegzukühlen.
Über der Karte sitzt ein AMD Prozessor, der trotz AiO WaKü nicht kühl genug wird.
Die heiße Luft der GPU geht auf die CPU. Über dem Case wird es echt heiß, wenn ich die hand auf das Case lege.

Aktuelles Setting:
Unten: 3x IN
Seite/Vorne: 3x IN
Oben: 3x OUT (Radi)
Hinten: 1x OUT

Soll ich vielleicht die seitlichen/vorderen mal umdrehen, damit sie direkt rausblasen können? wäre dann 7x OUT.
Oder sogar von Oben+Hinten rein und Vorne+Unten raus? Damit die GPU Hitze nicht verteilt wird?

Wie habt ihr das gelöst? Neues Case kommt Weihnachten. Dann wird auf Intel umgerüstet.
Aber der PC soll mit dem blöden Case genau so bleiben. Dass das Gehäuse nicht airflow-optimal ist, weiß ich. Danke.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Zeig uns doch mal bitte die Temps (HWiFO64).
Wieso bläst die 6800XT gegen das Glas? :gruebel:
Der Luftstrom soll optimalerweise ein Case durchströmen. Vorne rein Hinten raus. Auch sollte der Strömungsdruck passen. Zuviel vorne rein und zu wenig hinten raus bringt da recht wenig.
Gruß T.
 

Brexzidian7794

Volt-Modder(in)
Bei dem Case wäre schon mal unten" in" und oben out schon mal nicht verkehrt(Kamineffekt) und die seitlichen als zusätzlichen Lüftzufuhr für mehr Luftvolumen im Case wäre "eigentlich "auch nicht verkehrt.Solange man bedenkt das wenn zu viel Luft(U/Min) den eigentlichen Luftstrom(in out kamineffekt) stören kann.Da könnte man gut ersehn .wenn man eine Nebelmaschine hat.Den gedanken ,Oben+Hinten rein und Vorne+Unten raus würde ich sein lassen.
Da warme Luft immer nach oben steigt.Aber wenn man die Hand rein hält und du einen Luftstrom von unten nach oben bzw.seitlich ohne starke Luftstromverwirbelung im ganzen Caseraum hast.Dann haste die richtige Einstellung.Einfach die Lüfter auf max. Umdrehung einstellen als übertriebener beispiel jetzt.Kann sogar schlechtere Airflow zufolge haben.Man sollte aeroddynamisch Luftstrom haben ohne Verwirbelungen im case.Dann haste die optimale Luftstrom und Kühlung.Die Temps deines Systems und Last und Idel wäre auch mal wichtig,als Info.

grüße Brex
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Unten 3x rein, oben 3x raus, hinten raus und Radi nach vorne mit 3x rein oder raus, je nachdem was besser funktioniert.
 
TE
TE
L

LittleV

Komplett-PC-Käufer(in)
Mich stört mittlerweile der vordere Teil. Denn es ist ja seitlich vorne und nicht direkt im Frontpanel.
(edit: es ist eben ein Showcase oder für customWaKü).
Ich denke, den Fehler gefunden zu haben. Die 3 Lüfter da seitlich müssen Luft abführen, bei mir hatten sie zusätzlich reingepustet.

Aktuell sieht es so aus:
Unten 3x IN, dann kommt oben drüber die GPU, dies seitlich ans Glas bläst. Das ist ja dieser seitliche Luftauslass beim Referenz Modell von AMD.
Die Luft geht nach oben, wird mittag abgefangen und 3x weggeschafft. Dann kommt die CPU. Wird mit Wasser gekühlt. Direkt daneben der Heck-Lüfter. Und ganz oben 3x Lüfter am Radiator auf OUT.
Also nur noch 3x IN und 7x OUT bei absolutem Unterdruck, und dafür mittlerweile 4 Staubfänger.

Dazu die Lüfter am Radi mit leiseren getauscht, damit ich mehr drehen kann. Wäre sonst zu laut, selbst für meinen Geschmack. Gefühlt leiser, gefühlt kühler, muss mal paar Tests laufen lassen.

Fazit: Habe den Kamineffekt wohl durchbrochen / gestört.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
In Gehäusen gibt es KEINEN Kamineffekt. Das Märchen sollte man ein für alle mal "sterben lassen". Das die warme Luft nach oben steigt ist normale Thermik. Das hat aber nichts mit einem Kamineffekt zu tun.

Riser Cable.
Du meinst bestimmt vertikal eingebaut.
Dann würde die warme Luft ja nach oben gehen.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Du meinst bestimmt vertikal eingebaut.
Dann würde die warme Luft ja nach oben gehen.
Ich meine das er ein Riser Cable benutzt und dadurch die Karte quasi um 90° gedreht ist. Was dann dazu führt das die Lüfter vor dem Sidepanel "sitzen".

Und warme Luft steigt immer nach oben. Wie geschrieben einfache Thermik.
 
TE
TE
L

LittleV

Komplett-PC-Käufer(in)
Nein, ich habe eben kein Riser Kabel.
Die GPU steckt ganz normal waagerecht im Slot.
Aber die Lüfter pusten nicht nach unten, wie normal.
Sondern die Referenzkarte hat den Luftauslass seitlich.
Sprich die ganze heiße Luft wird durch einen engen Bereich ans Glas seitlich gedrückt.
Und da habe ich nun Abhilfe, indem ich die heiße Luft schon vorher raus ziehe.
Bevor sie in den Radiator für die CPU kommt.
Mit viel Unterdruck. Das war meine Lösung.
OK und ich drehe jetzt schneller die Lüfter am Radi, weil ich andere, leisere geholt habe.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Aber die Lüfter pusten nicht nach unten, wie normal.
Sondern die Referenzkarte hat den Luftauslass seitlich.
Sprich die ganze heiße Luft wird durch einen engen Bereich ans Glas seitlich gedrückt.
Das ist eigentlich bei fast jeder Karte so. Keine pustet "nach unten", die holen sich alle ihre Luft von unten, es sei denn man baut sie wie bei mir um 180° gedreht ein oder so.
Ein paar haben ihre Finnen längs ausgerichtet, die meisten haben sie aber quer, wie auch dem Referenz-Modell hier. Und die ist sogar noch recht kompakt, größere Karten sollten da eher Probleme haben, wenn das Glas direkt daneben sitzt.
Über der Karte sitzt ein AMD Prozessor, der trotz AiO WaKü nicht kühl genug wird.
Die heiße Luft der GPU geht auf die CPU. Über dem Case wird es echt heiß, wenn ich die hand auf das Case lege.
Dass es über dem Case heiß wird, zeigt eigentlich nur, dass es an sich funktioniert. Das werden dann wohl die 300 Watt aus der Grafikkarte sein, das ist nicht wenig Hitze. Die CPU leidet darunter natürlich etwas, weil sie mit der warmen Luft der GPU "kühlen" muss. Das sollte normalerweise nicht kritisch werden. Wenn es dich stört, müsstest du die AIO mit Intake an der Seite verbauen, dann bekommt sie kühle Luft. Das dürfte mit den meisten AIOs aber wohl schwierig werden, weil die Schläuche meist nicht lang genug sind, dass die Anschlüsse dabei unten sein können. Gerade beim O11-XL dürfte da einiges an Strecke zu überwinden sein.

Dennoch auch noch mal von mir: Bitte nenne uns ein paar Zahlen, idealerweise ein Screenshot aus HWInfo, wo man CPU- und GPU-Temperatur sehen kann. Vielleicht ist alles in Ordnung, und du denkst nur, dass was nicht richtig läuft?
Ansonsten passt der Airflow mit Intake unten und seite, Outtake oben und hinten.
 
TE
TE
L

LittleV

Komplett-PC-Käufer(in)
Um die GPU geht es mir nicht, die wird maximal 95° am Spot heiß, normale Anzeige 85°.
Bei Spielen meist 65/75° und die Lüfter sind nicht laut. Da ist nicht das Problem.

Die CPU ist im Idle 45° warm, bei normalen Spielen zwischen 60-70° und bei Leistung wird sie um 90° heiß. Dort hat es mich gestört. Klar, die warme Abluft der GPU macht die CPU warm.
Daher habe ich die 3 seitlich-vorderen Lüfter gedreht um etwas von der Wärme abzuleiten, was bisher auch gut klappt.

Die Werte könnten bei Last vielleicht besser sein, aber bedenklich sind sie ja nicht. Was aber natürlich noch eine Idee wäre, wie du sagtest, den Radiator seitlich hin zu packen. Dann würde ich nicht mit warmer Luft das Wasser kühlen und der Bereich wäre entlastet. Das versuche ich nächstes Wochenende nochmal.

Schon enorm, was 3 neue Lüfter, neue Einstellung und paar Lüfter zu drehen doch so ändern können.
Mich stört halt nur, dass ich auf volle 90° bei der CPU komme, wenn ich Videoschnitte oder Benches laufen lasse, da hätte ich mir von der kleinen 360mm AiO irgendwie mehr erhofft, sonst bin ich ja zufrieden.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
90° unter nahezu Volllast ist vollkommen i.O.
Hier könnte sich der Nachteil einer AIO in so einem Case zeigen. Evt. könnte ein Luftkühler, mit der richtigen Einstellung zum hinteren Exhaustor, etwas Abhilfe schaffen.
Aber wie gesagt, die Temperatur ist ok und den Umbauaufwand nicht wert.
Gruß T.
 

geisi2

Freizeitschrauber(in)
Ich würde mal den Radi vorne als Intake einsetzen und drei Lüfter oben + 1 hinten als "Outtake".
Denke mal das würde sowohl GPU als auch CPU helfen.
 
Oben Unten