• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

4 GB RAM im Jahr 2021 ausreichend? Notebook für die UNI - Lenovo Ideapad Flex 5

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin,

wie der Titel schon vermuten lässt suche ich einen Notebook für mein Erstsemester an einer Universität, Studiengang Informatik.
Folgendes würde ich mit dem Notebook machen wollen:
- alles rund um Office
- evtl. Teams-Besprechung (Corona)
- Filme & Serien schauen
- sehr anspruchslose Spiele spielen, die auf einem Toaster laufen (also hier nicht wirklich von Relevanz sind)
- Programmieren (allen Anschein nach mit Java Development Kit)

Meine Grenze beträgt hierbei 400€, +/- ein paar Zerquetschte. Nach langem Suchen habe ich dieses Notebook hier von Lenovo gefunden: https://www.computeruniverse.net/de/p/90828998

Das Teil sieht für mich sehr solide aus und hat auch einen Pentium Prozessor aus der neuesten Generation (die iGPU dieser CPU kommt btw beinahe an die Leistung einer Vega 8 ran, zumindest laut den GFLOPS). Es ist - wie der Name vermuten lässt - sehr flexibel und durch das Touchpad in gewisser Weise auch als Tablet nutzbar, hat eine SSD, einen Full-HD Bildschirm, hat mit 14 Zoll eine perfekte Größe und wiegt mit 1,5 KG beinahe nichts. Ein großes Manko hat das Teil jedoch: der RAM, es sind hier nur 4 GB verbaut. Zwar ist der mit 3200 MHz für die Preisklasse ungewöhnlich flott, aber 4 GB bleiben halt 4 GB.
Deshalb meine Frage: reichen die 4 GB RAM für mein Vorhaben (siehe oben) aus oder würde da der Speicher und somit auch das System aus allen Nähten platzen? Solltet ihr mir ein anderes Gerät vorschlagen wollen sind dies meine wichtigsten Kriterien:
- klein (maximal 14 Zoll)
- leicht (~1,5 KG)
- Full HD Screen
- SSD
- zumindest halbwegs wertiges Gehäuse

Danke im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Einen dieser beiden zum Beispiel. Touch ist allerdings nicht drin bei dem Preis


Beim HP könnte man sich überlegen direkt noch nen 8GB Stick RAM mitzubestellen, für Dual Channel

 
TE
E

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke schon mal für die Vorschläge, ich schaue sie mir später etwas genauer an. Der Lenovo scheint auf dem ersten Blick zwecks besserem Prozessor die potentere Hardware zu haben, der HP jedoch eine längere Akkulaufzeit, was für mein Vorhaben nicht so ganz unwichtig ist. Wenn du an meiner Stelle wärst, für welchen von den beiden genannten würdest du dich entscheiden?
 

Nobody2512

PC-Selbstbauer(in)
Danke schon mal für die Vorschläge, ich schaue sie mir später etwas genauer an. Der Lenovo scheint auf dem ersten Blick zwecks besserem Prozessor die potentere Hardware zu haben, der HP jedoch eine längere Akkulaufzeit, was für mein Vorhaben nicht so ganz unwichtig ist. Wenn du an meiner Stelle wärst, für welchen von den beiden genannten würdest du dich entscheiden?
Die haben die gleiche CPU, wenn ich das so sehe. Der HP hat das schlechtere Display, dafür kann der einfach auf 8GB aufgerüstet werden. Laufzeitmäßig geben die sich wohl eher geringe Unterschiede.
Würde wohl das Lenovo nehmen, weil da das Display zwar nicht farbgetreu, dafür aber auch gut ablesbar aufgrund der Helligkeit ist.
Windows bekommst du höchstwahrscheinlich von deiner Hochschule und kannst solange eine nicht aktivierte education Version installieren.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde auf keinen Fall ein Notebook mit 4GB nehmen.

Wenn du auf der Uni bist und nur Word und bisschen surfst geht das noch gut, aber sobald du wie der pc-nutzer sagt ein paar Tabs mehr öffnest dann bist du schon bei 6GB Auslastung. Dann kommt es noch dazu das ab und zu sogar Teams verlangt wird... mit geöffnetem Teams sprengst du selbst 8GB RAM ohne Probleme...

Habe Office PCs gesehen die in etwa 10GB RAM benötigen und auch effektiv nutzen.
(Word + Browser + Teams)

Ich würde daher ehr die 8GB als absolutes Minimum sehen...

Bedenke auch das die 4GB RAM im IdeaPad nicht zur Verfügung stehen, da werden dir nochmal 256MB-512MB von der IGPU abgezogen. Hast also effektiv nur 3,5GB.
 
TE
E

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Die haben die gleiche CPU, wenn ich das so sehe.
Ne, das habe ich auch gedacht, aber Geizhals zeigt das falsch an. Wenn du vom HP die einzelnen Artikellinks aufrufst siehst du, dass der ''nur'' eine Ryzen 3 5300U mit einer Vega 6 verbaut hat, der Lenovo hingegen den Ryzen 5 5500U inkl. Vega 7.

Mittlerweile wird auch in der Übersicht von Geizhals der Ryzen 3 5300U für den HP angegeben.
Beim Lenovo macht mir der Akku sorgen, laut Angaben hält er im best-case-scenario 7.5 Stunden. Wie viel könnte man dann realistisch beim normalen Betrieb einschätzen? 4-5 Stunden?

Könnt ihr mir in der Preisklasse auch Geräte vorschlagen mit einer beleuchteten Tastatur? Ich schätze das würde das Arbeiten im Dunkeln um einiges angenehmer machen (nicht das es ein KO-Kriterium wäre, aber halt ein schönes Plus)
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Brauchst du denn neues Gerät und Touchscreen?
Sonst würde ich mich nach gebrauchten Thinkpads X1 Carbon umschauen.
 
TE
E

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Brauchst du denn neues Gerät und Touchscreen?
Sonst würde ich mich nach gebrauchten Thinkpads X1 Carbon umschauen.
Das Problem bei diesen Geräten ist halt dass der Akku meistens schon sehr schwach ist und dort ältere Hardware verbaut ist, deswegen würde ich neue Geräte tatsächlich vorziehen.
Touchscreen wäre ein netter Bonus, aber definitiv kein Muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Das Problem bei diesen Geräten ist halt dass der Akku meistens schon sehr schwach ist und dort ältere Hardware verbaut ist, deswegen würde ich neue Geräte tatsächlich vorziehen.
Touchscreen wäre ein nettes Bonus, aber definitiv kein Muss.

Ein alter i5 aus der 6. Gen ist auf jeden Fall mehr als ausreichend und rein CPU technisch für deine Anwendungszwecke auf der Höhe. Mit dem Akku gebe ich dir Recht, allerdings kann sowas ja mit beachten bzw. vor dem Kauf nach Laufzeiten fragen. Wie lang sollte der Akku denn bei dir halten?
 
TE
E

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Ein alter i5 aus der 6. Gen ist auf jeden Fall mehr als ausreichend und rein CPU technisch für deine Anwendungszwecke auf der Höhe. Mit dem Akku gebe ich dir Recht, allerdings kann sowas ja mit beachten bzw. vor dem Kauf nach Laufzeiten fragen. Wie lang sollte der Akku denn bei dir halten?

Puuh eine Zeitangabe kann ich dir tatsächlich nicht geben, ich hatte mal ein gebrauchtes Lenovo Laptop und da hielt der Akku gerade mal 30 Minuten :ugly:. Sagen wir einfach, ich würde gerne mit einer vollen Ladung und bei mäßiger Auslastung (also keine aufwendigen Spiele oder ähnlichem) durch den Tag kommen, dass ich sonderlich lange am Notebook sitzen werde glaube ich ohnehin nicht weil ich Zuhause einen Desktop PC habe.

Heute kamen zwei neue interessante Angebote von notebooksbilliger, Meinungen zu den Geräten? Kosten sogar unter 500€ und sind somit näher an meiner eigentlichen Grenze.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde das Notebook mit AMD nehmen, da die Leistung schon deutlich besser ist. Beachte aber das das Display nur 250 nits hat, ist ausreichend, aber nicht überragend hell, ist in der Preisklasse aber standard.

Wie hoch sind denn deine Nutzungszeiten pro Tag? 6 Stunden, 3 Stunden? Da bräuchte man präzisere Aussagen.

Hier wäre ne gebrauchte Alternative:

Thinkpad T460s

Akkulaufzeit im Neuzustand liegt bei knapp 6 Stunden im Office Betrieb. Akkuzustand musste beim Händler erfragen.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Heute kamen zwei neue interessante Angebote von notebooksbilliger, Meinungen zu den Geräten? Kosten sogar unter 500€ und sind somit näher an meiner eigentlichen Grenze.
Definitiv der erste mit dem Ryzen 5 5500u.
Der hat 6 Kerne, der i3 vom anderen hat 2 Kerne.
Im extremfall ist der erste also 3 mal so schnell (extremfall = alle Kerne werden voll ausgenutzt, im Alltag weniger relevant).
 
Oben Unten