• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

3 ungereimtheiten vor PC-Bestellung

Devoid

Kabelverknoter(in)
guten abend,
so habe mich jetzt durchgerungen endlich einen neuen desktop pc zu bestellen,
die ganze chose wird über hardwareversand bestellt und dort zusammengebastelt,
deshalb waren die wahlmöglichkeiten an hardware etwas eingeschränkt
wollte mir eigentlich ein sandy bridge system holen, hab aber keine lust
jetzt noch auf die boards zu warten, da dann meine semesterferien schon
wieder vorbei sind und ergo die freizeit^^
Unschlüssig bin ich mir noch bei 3 Komponenten:

1) Netzteil: beQuiet! E8-550W oder Antec Truepower 550w?
minimaler preisunterschied

2)CPU: phenom X4 965 BE oder X6 1055T (wahweise 1075T)
nehmen sich preislich nicht so viel, die sechskernen wären
halt ohne freien multiplikator da keine black edition

3)GPU: gigabyte 560ti OC (SOC leider nicht verfügbar zZt) oder palit gtx 570 (sonic?)
relativ schon ein großer preislicher unterschied, größeres VRAM bei der 570
und mehr leistungsreserven wenn ich mal übertakten muss

So das wärs, danke schonmal für euren Input
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi,

beide Netzteile sind sehr empfehlenswert, das Antec bietet modulares Kabelmanagment, das be Quiet ist unter Last (noch) leiser und minimal effizienter.
Graka würde ich die Gigabyte nehmen oder die Gainward GTX560 Phantom. Bei welcher Auflösung willst Du zocken?
Wenn es das Budget zulässt, würde ich trotzdem auf ein SandyBridge-System bauen.

Gruß --- Softy
 

Schleifer

Software-Overclocker(in)
überleg dir gut ob du einfach nur aus Zeitgründen Sandy Bridge links liegen lässt. Wenn es dir um Leistung geht, dann solltest du nochmal ernsthaft über SB nachdenken. Zur Phenom Reihe ist der Unterschied da momentan doch recht groß
 
D

Dr Bakterius

Guest
Da der Nachfolger des AM3 schon vor der Tür steht würde ich ernsthaft über den S. 1155 nachdenken, oder wenigstens die Aufrüstpläne etwas verschieben bis sich genaue Deails zum AM3+ usw raus sind. Ansonsten wäre das Netzteil eher Geschmackssache, der Quad würde reichen da rein für das Gaming die Unterstützung von 6 Kernen zu gering ist. Bei der Grafikkarte dann Gigabyte GTX 560
 
TE
D

Devoid

Kabelverknoter(in)
danke erstmal für die zahlreichen antworten
zum budget: wenns die mehrleistung rechtfertigt würde ich auch mehr ausgeben als die geplanten 700-800€
kriterium ist halt spieletauglichkeit, fordernde software benutze ich nicht

das die fehlerbereinigten boards eventuell schon in 3-5 tagen lieferbar sind ist interessant, hatte
ich jetzt nicht mit gerechnet. andererseits, sind diese angaben verlässlich? schätze mal dass n gewissen
andrang besteht

das von phenom zu sandy nen relativ großer sprung ist hab ich schon gesehen, andererseits
meint ihr der phenom wäre schon schnell wieder ein limitierender faktor?
rein hypothetisch, performance unterschied i5-2300 zu phenom 965 bei spielen?
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
So schnell geht dem Phenom nun auch nicht die Luft aus, aber wenn du für 100€ ein deutlich schnelleres System bekommst, dann lohnt das halt schon.
Musst du halt selbst wissen, ich würde aber zugreifen. Die neuen Boards kommen in den Handel, in einer Woche sind sie sicher lieferbar, dazu ein i5 2500k und du hast Leistung für die nächsten paar Jahre.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der Phenom II ist natürlich auch ein sehr guter Prozessor, mit dem Du in der nächsten Zeit sehr gut zocken kannst.

So aus dem Stegreif würde ich die Pro-MHz-Leistung des i5 um ~35% höher schätzen als die des Phenom II.

Im Bereich Gaming würde ich den Performanceunterschied auf 25% schätzen.

Softy
 
TE
D

Devoid

Kabelverknoter(in)
hm, hab mal ne überlegung durchgeführt, für die intel-asus board kombi würde ich dann so um die
290 euro zahlen, bei nem phenom x4 um die 200.
Ist ne preissteigerung von ~45%, somit also gar kein so großes schnäppchen bei nem performance
gain von 25-30% in games?
 
D

Dr Bakterius

Guest
Vorteil für den Intel wäre die Anspruchlosigkeit was den RAM angeht, und die einfachere und höhere Übertaktung der CPU. Den geringeren Stromverbrauch lasse ich mal aussen vor.
 

ReaCT

Software-Overclocker(in)
Du brauchst fürs OC keinen Ramteiler oderähnliches hochmachen, da du über den Multiplikator bei K CPU's gehst. Damit wird der RAM nicht mit übertakten und kann nicht limitieren -> DU kannst jeden Billig RAM im System einbauen.

Übrigens ist die Protakt Leistung von Phenom 2 zu Sandy ca. 40-50% höher.(jedenfalls beim i7) Bei Spielen kommt halt auch mal vor, dass eine 6 Core Cpu von AMD hinter dem i7 ist und das sogar bei BC 2. Mit einem i5 2500K bist du in 4 von 6 Fällen auf dem zweiten Platz der Spielrangliste.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
45% klingen viel, 90€ sind es dann aber doch nicht und das lohnt dann halt, oder du sparst noch, ein i5 2400 und ein H67 reichen auch.
 

ReaCT

Software-Overclocker(in)
@Quanti: Wenn man bedenkt, dass man so locker 1-2 CPU Generation mehr überspringen kann, gegenüber dem P2, dann rentiert sich das wieder. Besonders wenn man das Ding noch auf 4,5 GHz prügelt. Dann würde es sogar bis zum Nachfolger von 22nm reichen.
 
TE
D

Devoid

Kabelverknoter(in)
hm, hat schon viele vorteile, dann werd ich mal schauen wie das mit der verfügbarkeit ausschaut
echt blöd dass es nicht jetzt schon zumindest sockel am3+ mainboards gibt
was ist nochmal der unterschied zwischen dem h67 und dem p67?
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
H67: IGP nutzbar, Übertaktung nicht möglich
P67: IGP nicht nutzbar, Übertaktung möglich
 
Oben Unten