Seite 5 von 7 1234567
  1. #41
    Gast20141208
    Gast

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Zitat Zitat von Nailgun Beitrag anzeigen
    Sorry, aber bei der Standortspeicherung war Apple nicht alleine.
    Klick
    Zitat Zitat von Nailgun Beitrag anzeigen
    Ach ja, bei Android geschieht ja nichts ohne Zustimmung.
    Klick
    Geändert von Pokerclock (01.10.2011 um 10:10 Uhr) Grund: Offtopic

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42

    Mitglied seit
    15.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    3.349

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    So what? Dass Google Standorte speichert sollte jedem Androiduser bekannt sein. Beim Einrichten kommt auch ein fettes Popup, wo man dem Ganzen zustimmen muss, ansonsten kann man halt GPS nicht benutzen. Der Unterschied ist jedoch dass Google nicht so tut als wäre man unschuldig. Apple hat allen das verschwiegen und als das rauskam hat man versucht ein Bug vorzuschieben. Man ist sich also wie immer keiner Schuld bewusst und versucht sich immer rauszureden wenn man Mist baut (stichwort Antennagate...)

    Zum zweiten: wenn man sich schon krampfhaft was aus Google zusammensuchen muss und sich dabei auf eine Seite wie Gulli stützen muss, dann empfehle ich dir die Quelle (eher Quelle der Quelle, falls du der englischen Sprache mächtig sein solltest...) auch mal genauer lesen. Diese App liest nämlich weder SMS, noch Kontaktdaten oder sonstwas aus, sondern "lediglich" IMEI, Build- und Kernelversionen, deine Telefonnummer, was Android bei mir zumindest nicht auslesen kann, dein Netzbetreiber usw. Was zwar nix an der Tatsache ändert, dass die App schnüffelt, allerdings den Schaden auf 0 runtersetzt.

    Außerdem sitzt die größte Sicherheitslücke immer noch vor dem Bildschirm... Wer einem Wallpaper App Zugriff auf Telefondaten gewehrt, der soll lieber bei Apple bleiben...

    Und ja ich weiß wo deine Aussagen herkommen, aus 2 Minuten halbherziges googlen

  3. #43
    Gast20141208
    Gast

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Ach, jetzt habe ich 2 Minuten halbherzig, aber trotzdem krampfhaft gegoogelt?

    Man muss auch bei Google nicht lange suchen, um Fehler zu finden, aber manche wollen das halt nicht wahr haben.
    Das ist halt der Nachteil bei einem so offenem System, aber wie gesagt, ich bin froh, dass sich Android so gut verkauft, denn dann gibt's weniger Schadsoftware für Apple.

    Nur zur Information:
    Ich vergleiche beide Systeme, so wie sie der Masse zur Verfügung gestellt werden und nicht, so wie ich damit umgehen würde. Das bezeichnet man als objektive Sichtweise. Wenn User hier auf ihre Datensicherheit achten können, heisst das nicht, dass es die Allgemeinheit auch so macht. Das Forum hier ist nicht die Realität.

    Vielleicht wäre es ab jetzt möglich, dass du bestimmte Beiträge von mir zitierst und mich fragst, ob ich das belegen kann, denn sowas nennt man eine Diskussion. Das von dir war bis jetzt nur ein persönlicher Angriff.
    Ich bin kein Android Hater und habe nicht mal versucht meinem Bruder sein HTC auszureden, also ist meine Kritik an Android nicht emotionaler Natur.

    Edit:
    Diesmal nicht aus dem Gulli, aber trotzdem schnell gefunden: klick
    Geändert von Gast20141208 (01.10.2011 um 03:07 Uhr)

  4. #44
    Avatar von Pokerclock
    Mitglied seit
    01.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    im Inland
    Beiträge
    15.556

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Offtopic wurde ausgeblendet. Klärt das bitte per Pn und selbst dort bitte ohne persönliche Angriffe.

  5. #45

    Mitglied seit
    15.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    3.349

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Zitat Zitat von Nailgun Beitrag anzeigen
    Man muss auch bei Google nicht lange suchen, um Fehler zu finden, aber manche wollen das halt nicht wahr haben.
    Das ist halt der Nachteil bei einem so offenem System, aber wie gesagt, ich bin froh, dass sich Android so gut verkauft, denn dann gibt's weniger Schadsoftware für Apple.

    Nur zur Information:
    Ich vergleiche beide Systeme, so wie sie der Masse zur Verfügung gestellt werden und nicht, so wie ich damit umgehen würde. Das bezeichnet man als objektive Sichtweise. Wenn User hier auf ihre Datensicherheit achten können, heisst das nicht, dass es die Allgemeinheit auch so macht. Das Forum hier ist nicht die Realität.

    Vielleicht wäre es ab jetzt möglich, dass du bestimmte Beiträge von mir zitierst und mich fragst, ob ich das belegen kann, denn sowas nennt man eine Diskussion. Das von dir war bis jetzt nur ein persönlicher Angriff.
    Ich bin kein Android Hater und habe nicht mal versucht meinem Bruder sein HTC auszureden, also ist meine Kritik an Android nicht emotionaler Natur.

    Edit:
    Diesmal nicht aus dem Gulli, aber trotzdem schnell gefunden: klick
    Wenn man schon schnell googlen muss, um irgendwelche Aspekte zu finden um an einer Diskussion teilzunehmen, dann kommt meist auch nur Halbwissen dabei raus. Außerdem gehören Äußerungen wie "ich muss anderen berichtigen (denn ich weiß ja alles besser)" ebensowenig in eine Diskussion, nur mal so. Wenn man etwas behauptet, was nicht logisch und offensichtlich ist, dann sollte man seine Aussagen belegen, wenn man ernstgenommen werden möchte und nicht auf Nachfrage, um irgendwelche Gulliartikeln hinzuklatschen

    Was du uns außerdem mit den ganzen Malwareartikeln sagen willst ist mir schleierhaft. Alle Malwares gelangen durch den Nutzer ins System, sei es merkwürdige Apps wie "google++" oder "pornoxxxwallpaper" oder sonstwas wo man allen Möglichen Rechten erlauben muss (lies in deinem link nach...). Ich bevorzuge auch nicht Nike, weil bei Adidas die Gefahr besteht, man könne minderwertige Plagiate "Adibas" erwischen? Die Verantwortung liegt immer am Nutzer und wenn man bedenkenlos und fahrlässig mit seinen Sachen umgeht, dann rächt sich das nun mal. Wer nicht allzu blöd ist bekommt auch keine Malware drauf. Ist doch nicht so als müsste man nur den Browser anmachen und das Handy wird von Viren überflutet?

  6. #46
    Avatar von d00mfreak
    Mitglied seit
    03.09.2007
    Beiträge
    1.634

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Zitat Zitat von Iceananas Beitrag anzeigen
    Wer nicht allzu blöd ist bekommt auch keine Malware drauf. Ist doch nicht so als müsste man nur den Browser anmachen und das Handy wird von Viren überflutet?
    Ich seh' das so: man kann ein komplexes technisches Gerät nicht bedienen, ohne zuindest ein Minimum an Wissen darüber zu besitzen. Beim Auto z.B. scheint das jeder einzusehen, und macht brav den Führerschein. Bei Computern jeglicher Geschmacksrichtungen fehlt diese Einsicht anscheinend komplett, und seit Apples Erfolg auf dem Smartphonemarkt wird sogar noch geschrien, dem User möglichst alles wegzunehmen, womit er Schaden anrichten könnte. Wo der Unterschied zwischen dem Auto und dem Computer liegt? Beim Auto können Personen physisch zu Schaden kommen, bei Computern ist das eher unwahrscheinlich. Aber trotzdem würde Apples Spiel niemand mitmachen, wäre Apple die eigene Mama, die einem vorschreiben will, was man auf dem Smartphone zu nutzen hat, und was nicht. Dass bei Apple bisher nur "moralisch bedenkliche" und nicht-Apple-genehme Gesellschaftskritik (bzw. Kritik an Apple selbst) hat verschwinden lassen, ist quasi empirisch erwiesen. Das Tolle an dem System: der User merkt nicht, wenn ihm was vorenthalten wird, selbst wenn sich der Autor selbst an die Öffentlichkeit wendet, wird das kaum jemand mitbekommen.

    99% aller Probleme mit Computer und Malware sind von der Art "Blame the User, not the System", Apples Vorgehensweise zur "Lösung" des Problems ist erstens nur vorgeschoben, und zweitens behandelt sie nur die Symptome. Den Herd aus der Wohnung zu schmeißen, nur damit sich das Kind an der Platte nicht die Pfoten verbrennt, ist keine Lösung. Und wenn man diese Vorgehensweise auch noch gut heißt, kann man gleich pro Vorratsdatenspeicherung, pro Internetfilter und pro staatliche Vollüberwachung demonstrieren gehen. Den Staat halte ich nämlich immer noch vertrauenswürdiger als die meisten Unternehmen.

    Ich erinnere mich, wie MS in der ersten Hälfte der 2000er Jahre mit Windows Longhorn eine Technologie namens TPC/Palladium einführen wollte. Das Betriebssystem sollte nur noch die Ausführung von Software erlauben, welche mit einem bestimmten Zertifikat versehen wurde, ausgestellt ausschließlich von *trommelwirbel* MS. Zwar wäre ein Großteil der Malware auf einen Schlag nutzlos geworden, trotzdem war der Aufschrei der Fachwelt (gerechtfertigterweise) gigantisch, und MS ruderte zurück. Und ein paar Jährchen später präsentiert Apple ähnliches und die Welt scheint das Hirn abgeschaltet zu haben und klatscht. Erstaunlich, wie die Menschen bereit sind, bittere Pillen zu schlucken, wenn sie nur mit genug Zuckerguss überzogen werden.
    "Two American goals that took a decade, and more than $100 billion to achieve: 1) Walk on the Moon 2) Find Bin Laden"

  7. #47
    Gast20141208
    Gast

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Ich muss nicht schnell googeln, um an der Diskussion teil zu nehmen, aber manche sind ja der Meinung, dass ich Blödsinn erzähle, also habe ich Links eingefügt. Android ist unsicher und das kritisieren auch Sicherheitsfirmen, aber manche wollen es halt nicht glauben. Natürlich ist normalerweise der User selber schuld, aber das Handy ist ein Gebrauchsgegenstand und der Grossteil der User setzt sich halt mit dem Thema nicht genug auseinander.
    Dass es Security Suiten für Android gibt sollte einem schon zu denken geben, denn bei Apple braucht man so etwas nicht, da es einfach nicht so viel Schadsoftware für iOS gibt.

    Ich habe mir auch von Android Usern die Vorteile von ihrem System sagen lassen, aber nichts davon würde ich brauchen und deswegen habe ich kein Problem mit dem geschlossenem System von Apple.

    Soll sich doch jeder kaufen, was er will, ohne ständig gegen das andere System zu flamen und gerade in dem Punkt halten sich Android User sehr selten zurück, da es anscheinend modern ist, gegen Apple zu sein.
    Wenn dann Android so hin gestellt wird, als wäre es die eierlegende Wollmilchsau der Handyindustrie, dann sage ich nur, dass das eben nicht so ist, aber anscheinend vertragen manche keine Kritik an ihrem System.
    Mir hingegen ist klar, dass Apple einen einschränkt, aber wer damit kein Problem hat, sollte sich auch nicht ständig kritisieren lassen müssen, da jeder das kauft, was ihm am besten zusagt.

  8. #48
    Avatar von TacTic
    Mitglied seit
    05.09.2011
    Beiträge
    314

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Man sollte hier vielleicht auch etwas differenzieren, zwischen dem iOS, welches seine Vor- und Nachteile hat (Ich persönlich bin zwar auch kein Fan von Bevormundung, aber kann verstehen, wenn andere Menschen die sich nicht so gut mit PCs etc. auskennen, so ein System vorziehen), und dem Konzern Apple der einfach alle Grenzen des Anstandes in meinen Augen überschritten hat.
    Wäre das Iphone + iOS von einem anderen Konzern erhältlich, würde ich es mir sogar überlegen, ob ich mit den Nachteilen klar komme und mir deswegen sowas zulege, aber Apple noch mehr Geld in den Rachen zu werfen, kommt für mich seit den KlageAktionen gar nicht mehr in die Tüte.

  9. #49

    Mitglied seit
    15.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    3.349

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Ich machs mal so wie du und hab mir kurz ein paar Webseiten bei Google rausgesucht

    Virenscanner für iOS: VirusBarrier für iOS: Integos Virenscanner-App durchsucht Mail-Anhänge, MobileMe, Dropbox & Co. | ifun.de :: Alles über Apples Lifestyle-Produkte
    Einschätzung irgendwelcher selbsternannten Experten zur Sicherheit des iPhones: Sicherheitsexperte hält iPhone für Malware prädestiniert - iPhone-Welt - News - Macwelt
    Noch ein Virenscanner: Gratis Sicherheitsprogramme fürs iPhone im AppStore | iPhone Reloaded

    ZACK.

    Es ist nicht modern gegen Apple zu wettern, es ist nur Blödsinn was du hier erzählst. Android ist nicht Eden auf Erden und Apple ist nicht der lebende Satan. Dass Android ein einziges Sicherheitsloch ist IST nun mal nicht wahr. Schädlinge können nur in Form eines Apps aufs Handy gelangen, und wenn man nicht jeden Schei* herunterlädt dann ist es auch kein Problem. Ich habe zwei Androidgeräte (Gingerbread und Honeycomb) und keinerlei Sicherheitsprobleme oder Bedenken. Ob meine Daten nun von Google oder von Apple ausgeschnüffelt wird ist Jacke wie Hose, ansonsten kann man bei Android bei Zweifelsfall noch eher die übertragene Daten überwachen, weil man eben Zugriff auf solche Sachen hat.

    Diese Virenscanner für Android ist unfug, genau so wie für iOS (ja die gibts wirklich...) und iPhones haben/hatten z.B. diese bekannte PDF Lücke über die Jailbreaks möglich gemacht werden. Da hast du dein achsotolles dichtes System.

    D00mfreak hat das sehr gut gesagt. Wenn du bevormundet werden willst und Apple die Entscheidung lassen willst was du mit deinem Handy machst und was nicht, dann hält dich hier doch keiner auf? Ich zwinge niemand ein Android zu kaufen. Die Pros und Kontras der Systeme sind allgemeinhin bekannt und da kann jeder für sich entscheiden. Aber dass Android ja gar nicht mehr geht, weil ja achsoviele "Sicherheitslücken" da sind ist ja einfach Schwachsinn.

    Dazu noch das Argument, alles was Android kann brauche ich nicht ist ja wohl so ein Zeichen von Ignoranz und zeugt ja nicht von einer gesunden Argumentation

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #50
    Gast20141208
    Gast

    AW: Galaxy S2: Samsung verkauft über 10 Millionen Geräte des iPhone-5-Konkurrenten

    Nochmal...
    Ich habe gesagt, dass eine Security Suite bei iOS nicht notwendig ist, nicht dass es keine Schadsoftware gibt.
    Ich habe gesagt, dass mir die mir gesagten Vorteile von Android egal sind, nicht dass ich alles was Android kann nicht brauche.

    Dass sich die User hier mit Technik auseinander setzen ist ja wohl klar, aber der Grossteil der Handy User macht das einfach nicht und das ist das Problem. Ich sehe die Sache halt nicht nur von meinem Standpunkt aus.

    PS:
    Schau dir mal sämtliche Handy Threads an. Die Flames gegen Apple werden immer mehr, obwohl es euch völlig egal sein kann. Ich halte mich normalerweise aus den Android Threads raus und bin nur wegen ein paar Apple Hatern hier gelandet.

Seite 5 von 7 1234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •