Zurück zum Artikel: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?
+ Antworten
Seite 3 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 202
48Gefällt mir

Thema: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

  1. #21
    Software-Overclocker(in) Avatar von micky23
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.247

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Ja der Preis geht für die Leistung voll in Ordnung.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Komplett-PC-Aufrüster(in) Avatar von lowkres
    Mitglied seit
    17.10.2007
    Beiträge
    218

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Man sollte auch um einen besseren Vergleich darstellen zu können die HD 7950(direkter Konkurrent) bei Kühlung, Lautheit und Leistungsaufnahme reinsetzen.

  3. #23
    Moderator Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest

    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    20.356

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Das stößt mir auch sauer auf. Vor allem bei dem angepeilten Verkaufspreis.
    Als ursprünglich angedachte GTX660 non-Ti oder GTX650 ist das ja alles wie erwartet... günstige Bauteile, sehr kleine Karte (nicht dass das jetzt schlecht ist, im Gegenteil). Aber wenn NV die Karten wegen der im Vergleich zur Konkurrenz guten Performance als 670/680 raushaut hätte ich schon erwartet das man da ein klein wenig qualitativer rangeht.

    Es ist ja durchaus legitim ne 650 als 670 zu verkaufen (für 400 statt 200€) wenn die Performance stimmt aber für 400€ so viel "elektronisches 08/15" auf der Platine zu erhalten ist irgendwie etwas gewöhnungsbedürftig.

    Aber was solls - das werden 99,9% der Käufer nicht bemerken und die Performance stimmt - das denkt wohl auch NV
    Core i7 5960X @ 4,1 GHz @ 1,2v (24/7, WaKü)

    Mods haben Mist gebaut? Hier dürft ihr meckern!

  4. #24
    Software-Overclocker(in) Avatar von Ryle
    Mitglied seit
    11.10.2011
    Beiträge
    2.141

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Hab ne Palit bestellt für 379 inkl. auf egay. Dazu gleich mal noch nen Twin Turbo II Angeblich schon versendet, mal schaun obs vorm Wochenende noch was wird.

    Hatte inzwischen ne VTX3D 7950 und 2x ne Sapphire 7870 (1x OC, 1x non OC)hier. Alle machen Probleme im 120Hz 2D Betrieb und haben Spulenfiepen. Während sich das Fiepen bei den Sapphire, speziell der non OC Version, noch in Grenzen gehalten hat, hat sich die 7950 angehört wie ein 56k Modem und das schon bei etwas mehr als 140fps.
    Dazu kam eben, das alle AMD Karten Bildaussetzer, Aufblitzen und ab und an auftauchende Streifen im 120Hz 2D Modus brachten, bei 60Hz 0 Probleme. Mit dem Problem stehe ich wohl nicht alleine da, da stimmt wohl irgendwas mit dem Memory Clock im 2D 120Hz Modus nicht. Das ist mir aber auch scheißegal, wenn ich mir ne Karte für 300-400€ kaufe hat die wohl zu funktionieren und das auch bei 120Hz und mit dem Releasetreiber. 2 Treiberversionen später spacken die Dinger immer noch rum geht mal gar nicht klar...

    Ich hoffe die Nvidia macht keine Macken, das ist mir jetzt erstmal das wichtigste. Das Peformance Plus ist natürlich auch nice 2 have

  5. #25
    Lötkolbengott/-göttin Avatar von GoldenMic
    Mitglied seit
    07.09.2010
    Beiträge
    14.274

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Mh sehr schickes Stück Technik. Grade die Energieeffizienz ist extrem gut.
    Zu bemängeln ist der Preis, wobei: Die billigste gelistete 670 kostet EVGA GeForce GTX 670, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (02G-P4-2670-KR) | Geizhals Deutschland -366€
    Das ist nen Stück weniger als die billigste 7970 und geht mmn durchaus in Ordnung, da die 670 die 7970 im Mittel schlägt und dabei nochmals deutlich sparsamer UND leiser zu Werke geht.
    Die Karte selbst sieht nicht so hochwertig aus, wichtig ist aber die Funktion. Und die Boardpartner kommen eh mit eigenen Designs:

    Fazit: Klasse Karte.

  6. #26
    BIOS-Overclocker(in) Avatar von Klarostorix
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Liest

    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    schönes Franken
    Beiträge
    2.745

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Zitat Zitat von lowkres Beitrag anzeigen
    Man sollte auch um einen besseren Vergleich darstellen zu können die HD 7950(direkter Konkurrent) bei Kühlung, Lautheit und Leistungsaufnahme reinsetzen.
    Ich zitiere aus dem Artikel:

    Die Grafikkarte soll ab Launch für den hohen Preis von 329 Euro ohne Mehrwertsteuer angeboten werden - inklusive der hierzulande üblichen 19% MwSt. dürften die ersten Karten dann bei 390 bis 400 Euro landen. Das ist eindeutig Radeon HD 7970-Territorium und daher vergleichen wir die Geforce GTX 670 auch mit der AMD-Karte.
    System: Intel Core i5-2500K @4,0GHz, ASRock Z68 Extreme3 Gen3, TeamGroup Elite 8GB DDR3-1333, Asus GTX 670 DCU II, Samsung 830 SSD 128GB, Samsung F1 640GB, Win7 Pro x64

    Neue Empfehlung: Mark Tremonti - All I Was

  7. #27
    Software-Overclocker(in) Avatar von Ryle
    Mitglied seit
    11.10.2011
    Beiträge
    2.141

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Solange die nicht die selben Macken wie die 7970 hat, würde ich die 670 klar vorziehen außer man benötigt die Compute Leistung. Beinahe alle 7970, außer vielleicht der Lightning, Fiepen wie die Hölle und verursachen merkwürdiges Stottern ähnlich Mikroruckeln. Ich bin echt kein Nvidia Fanboy, eher das Gegenteil, aber AMD hat für mich bei dieser Generation deutlich verkackt. Wobei ich natürlich noch nichts zur Nvidia 6xx sagen kann. Aber schlimmer kanns wohl nicht werden.

  8. #28
    BIOS-Overclocker(in) Avatar von Trefoil80
    Mitglied seit
    16.10.2008
    Liest

    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Donya Fortress
    Beiträge
    3.467

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Zitat Zitat von GoldenMic Beitrag anzeigen
    Zu bemängeln ist der Preis, wobei: Die billigste gelistete 670 kostet EVGA GeForce GTX 670, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (02G-P4-2670-KR) | Geizhals Deutschland -366€
    Das ist nen Stück weniger als die billigste 7870 und geht mmn durchaus in Ordnung, da die 670 die 7970 im Mittel schlägt und dabei nochmals deutlich sparsamer UND leiser zu Werke geht.
    Meinst wohl die 7970...

  9. #29
    PCGH-Community-Veteran(in) Avatar von pa ul
    Mitglied seit
    16.09.2008
    Ort
    Lohne
    Beiträge
    209

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    ich hab mal jetzt einfach bei computeruniverse eine palit 670 gekauft per vorkasse für 374 € ohne versandkosten!

    jetzt kann ich ja abwarten und schauen, ob sich am preis noch was tut oder nicht, aber dieser Preis ist mir schon mal nicht zu nehmen. Später wird es wohl bestimmt vga kühler zu 30~40 € geben die man dadrauf klatschen kann
    "If there was an award for lazyness, I'd probably send someone to pick it up for me."

  10. #30
    Lötkolbengott/-göttin Avatar von GoldenMic
    Mitglied seit
    07.09.2010
    Beiträge
    14.274

    AW: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

    Zitat Zitat von freyny80 Beitrag anzeigen
    Meinst wohl die 7970...
    Genau die meine ich. Kleiner Vertipper.
    BTW: Wo bleibt eigentlich die 7990? Oder das lang erwartete 7970 Upgrade?
    Man lässt sich bei AMD neuerdings wohl auch ganz schön viel Zeit.

+ Antworten
Seite 3 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zurück zum Artikel: Nvidia Geforce GTX 670 im Test: Abgespeckt und trotzdem gut?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein