Seite 1 von 6 12345 ...
  1. #1
    Avatar von R4Z0R1911
    Mitglied seit
    20.09.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.566

    [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt





    Liebe PC-Games-Hardware User,
    Willkommen zu meinem ersten Netzteil-Review!
    Vielen dank an -Xilence- die mir das Netzteil zur Verfügung gestellt haben.


    Ich teste für euch das Xilence Performance A 530W Netzteil aus dem Niedrigpreissegment.
    Das Netzteil hat 530 Watt und kostet knapp 40€.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_133929.jpg 
Hits:	204 
Größe:	1,75 MB 
ID:	780671

    Man sieht sofort das dieses Netzteil von Xilence stammt, das kreuz in der Mitte und der auffällig rote Lüfter machen es einem leicht,
    den Anbieter zu erkennen.












    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_143359.jpg 
Hits:	195 
Größe:	1,61 MB 
ID:	780693

    Als ich das Paket ausgepackt habe, guckte ich erstmal ein wenig verduzt.
    So eine kompakte Verpackung habe ich selten bei einem Netzteil gesehen
    und, ich habe schon viele Netzteile verkauft/ausgepackt.
    Immerhin Umweltfreundlich (:



    Der Lieferumfang besteht aus:
    - Dem Netzteil
    - Einem Kaltgerätekabel
    - 4 Schwarze Schrauben
    - Einer Bedienungsanleitung



    Hier hätte ich mir 2-3 Kabelbinder gewünscht, ansonsten gibt es hier
    wenig auszusetzen.





    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_135504.jpg 
Hits:	163 
Größe:	1,91 MB 
ID:	780688

    Bei diesem Netzteil stehen uns 456Watt auf der 12-V Schiene zur Verfügung.
    Das Performance A hat nur eine 12-V Schiene, das bedeutet es ist ein "Single-Rail"
    Netzteil, bei 38.0A ist dies nicht schlimm. Bis 550Watt kann man ruhig auf Single-Rail setzen,
    kritisch wird es erst ab ca. 600Watt.


    Das Performance A bietet ausreichend Schutzschaltungen, hier eine auflistung:
    - OVP (Überspannungsschutz)
    - UVP (Unterspannungsschutz)
    - OCP (Überstromschutz)
    - SCP (Kurzschlussschutz)
    - OLP (Überlastungsschutz)


    Bei den Schutzschaltungen spart Xilence schon mal nicht ein,
    was ich sehr gut finde!



    Ich war von der Anzahl der Stecker überrascht, hier hätte ich mit Kosteneinsparungen gerechnet.
    Allerdings wurde nur an den Sleeves gespart (nur der 20+4 Pin ATX Stecker wurde gesleevet).
    Finde ich bei dem Preis nicht schlimm.






    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_135414.jpg 
Hits:	203 
Größe:	1,52 MB 
ID:	780687

    Bevor ich das Netzteil weiter begutachte, habe ich einen kleinen Prüfer angeklemmt.
    Mit diesem Prüfer kann man in wenigen Sekunden testen, ob das Netzteil funktioniert.
    Alles befindet sich in der Norm (+ - 10%) *Ohne Last*




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134536.jpg 
Hits:	166 
Größe:	1,79 MB 
ID:	780677

    Die Eingangsfilterung findet auf einer kleinen Platine statt, diese befindet sich direkt am Stromstecker des Netzteils.
    Mit Hilfe einer Plastikfolie wird diese Platine von dem Rest des Netzteils getrennt.
    Auf der Zusatzplatine finden wir zwei Y und einen X Kondensator zusätzlich noch eine Spule.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134657.jpg 
Hits:	199 
Größe:	1,39 MB 
ID:	780685

    Die Lötqualität der Zusatzplatine geht in Ordnung, mich stört hier nur, dass das Kabel so unschön an der Platine angebracht wurde.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134448.jpg 
Hits:	227 
Größe:	1,88 MB 
ID:	780675

    Der Hersteller dieses Netzteils ist "HEC". Zudem erinnert das Layout ein wenig an das "Bequiet - Pure Power L8".
    Die Kühler sind groß und ausreichend dimensioniert. Die Gleichrichterbrücke wird allerdings nur Luft gekühlt.
    Eine Schmelzsicherung so wie ein MOV sind in diesem Netzteil auch zu finden.
    Auch hier wurde nicht gespart.
    Auf DC-DC müssen wir bei diesem Netzteil verzichten, ist aber auch nicht schlimm, trübt das P/L Verhältnis keines falls.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134619.jpg 
Hits:	213 
Größe:	1,88 MB 
ID:	780683




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134631.jpg 
Hits:	193 
Größe:	1,37 MB 
ID:	780684

    Auf der Primärseite finden wir einen "Teapo 330yF 400V 85°C" Kondensator.
    Dieser ist meiner Meinung nach völlig ausreichend.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134608.jpg 
Hits:	196 
Größe:	1,61 MB 
ID:	780682

    Auf der Sekundärseite wurden durchgehend "Teapo 105°C" Kondensatoren verbaut, sehr gut!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134554.jpg 
Hits:	187 
Größe:	1,80 MB 
ID:	780679



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134404.jpg 
Hits:	178 
Größe:	1,79 MB 
ID:	780674

    Es wurde ein einfacher Lüfter mit Gleitlager verbaut, in dieser Preisklasse auch vertretbar.
    Im Idle leise, unter Last etwas lauter.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	123.jpg 
Hits:	195 
Größe:	1,98 MB 
ID:	780669

    Am Lüftergitter sind mir ein paar "Schönheitsfehler" aufgefallen, diese beeinträchtigen die Funktion nicht.
    Der Lüfter selbst ist etwas Scharfkantig, sieht nicht so toll aus, aber auch dies beeinträchtigt die Funktion nicht.






    Spannungsregulation:

    Zuerst mal das Testsystem (Das leider nicht viel Strom verbraucht...)

    CPU: AMD Athlon 64 X2 (2x 2,7GHz)
    Mainboard: AS-Rock N68-S
    GPU: AMD Radeon R9 270X


    12v



    5v



    3,3



    Da ich das Netzteil trotz GPU-OC nicht ausreizen konnte, wurde es auch nicht all zu laut.








    Fazit:

    Das Xilence Performance A hat mich positiv überrascht. Ich hätte niemals geglaubt, das ein 35€ Netzteil mit ~500 Watt etwas taugen könnte.
    Hier hat mich Xilence eines besseren belehrt. Sehr gut fand ich, das an Schutzschaltungen nicht gespart wurde, auch bei den Kondensatoren wurde kaum
    ein Kompromiss eingegangen, hier wurden durchgehend "Teapo" Kondensatoren verbaut.
    Auch die Kühlkörper sind ausreichend dimensioniert. Wo ich ein wenig zu meckern habe ist der Lüfter, dieser macht (zumindest bei meinem Gerät) ein paar
    mechanische Geräusche. Ebenso gefallen mir die paar Schönheitsfehler nicht, auch wenn diese nicht allzu schlimm sind.
    Dabei muss man immer an den Preis denken.

    Im großen und ganzen muss ich sagen, dieses Netzteil kann man mit ruhigem gewissen weiterempfehlen.
    Das man damit keine R9 290X oder eine GTX 980 betreiben sollte, müsste jedem klar sein.
    Da würde ich eher qualitativ hochwertigere Netzteile verbauen (BQ-E10 , DP P10 etc.)




    Das Xilence Performance A bekommt von mir 4/5 Sternen.



    Preis-Leistungs-Tipp

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	12v.png 
Hits:	55 
Größe:	4,4 KB 
ID:	780895   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5v.png 
Hits:	56 
Größe:	4,0 KB 
ID:	780896   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	33v.png 
Hits:	59 
Größe:	4,3 KB 
ID:	780897   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	header.png 
Hits:	446 
Größe:	5,4 KB 
ID:	780670   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_133943.jpg 
Hits:	80 
Größe:	1,75 MB 
ID:	780672   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134036.jpg 
Hits:	96 
Größe:	2,02 MB 
ID:	780673   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141024_134925.jpg 
Hits:	78 
Größe:	1,91 MB 
ID:	780686   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Technik.png 
Hits:	460 
Größe:	2,0 KB 
ID:	780689   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Technische Daten.png 
Hits:	445 
Größe:	2,5 KB 
ID:	780690   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lieferumfang.png 
Hits:	467 
Größe:	2,3 KB 
ID:	780694   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.PNG 
Hits:	428 
Größe:	11,7 KB 
ID:	780718   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lebensgefahr.png 
Hits:	1933 
Größe:	14,7 KB 
ID:	780724  
    Geändert von R4Z0R1911 (25.10.2014 um 17:07 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von R4Z0R1911
    Mitglied seit
    20.09.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.566

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	postivnegativ.png 
Hits:	495 
Größe:	26,5 KB 
ID:	780908Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	33v.png 
Hits:	471 
Größe:	4,3 KB 
ID:	780898Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5v.png 
Hits:	451 
Größe:	4,0 KB 
ID:	780899Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	12v.png 
Hits:	446 
Größe:	4,4 KB 
ID:	780900
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rating.png 
Hits:	464 
Größe:	21,4 KB 
ID:	780901  
    Geändert von R4Z0R1911 (25.10.2014 um 16:29 Uhr)

  3. #3
    Avatar von R4Z0R1911
    Mitglied seit
    20.09.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.566

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    So, mein erstes Netzteil Review

  4. #4
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    91.995

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    Sehr schick.
    Die Bilder finde ich nur zu groß. Man muss eine Menge scrollen.
    Besser wäre es wenn du ein kleineres Bild in den Post einfügt auf dem man dann klicken kann wenn mans groß sehen will.
    Also 900x900 Pixel im Post oder so.

    Den Text muss ich erst noch lesen. Ging nicht weil die Bilder so groß sind.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  5. #5
    Avatar von R4Z0R1911
    Mitglied seit
    20.09.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.566

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    Ok ändere ich

  6. #6
    Avatar von Gobbel
    Mitglied seit
    29.04.2013
    Beiträge
    117

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    Wieso blendest du die Seriennummer des Netzteils aus ?

    Und bitte spart euch doch endlich mal das saudämliche Single Rail bashing!
    Es ist doch nur noch peinlich!

  7. #7

    Mitglied seit
    01.05.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    http://1.1.1.1
    Beiträge
    3.258
    Danke dir für den Test!

    Zitat Zitat von Gobbel Beitrag anzeigen
    Und bitte spart euch doch endlich mal das saudämliche Single Rail bashing! Es ist doch nur noch peinlich!
    Wieso bashing?

  8. #8
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    91.995

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    Zitat Zitat von Gobbel Beitrag anzeigen
    Wieso blendest du die Seriennummer des Netzteils aus ?

    Und bitte spart euch doch endlich mal das saudämliche Single Rail bashing!
    Es ist doch nur noch peinlich!
    Wo bashed er denn?
    Er sagt dass es für den Leistungsbereicht i.O. ist
    Und jenseits von 600 Watt ist es eben nicht mehr gut. Das ist allgemein aber auch bekannt.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  9. #9
    Avatar von Legacyy
    Mitglied seit
    16.09.2010
    Beiträge
    17.470

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    Schönes Review

    Noch ne kleine Anmerkung.
    Am besten fände ich für die Bilder die "Miniaturansicht".
    Da sind die ohne die Ränder, aber trotzdem noch klein.
    i5 6600K@4,5GHZ | GTX980TI@ 1480MHz | 16GB DDR4 | Leadex Platinum 550w || DT770 250 Ω | MX-Audio BX5

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von R4Z0R1911
    Mitglied seit
    20.09.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.566

    AW: [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt

    Ich kenne mich mit dem Bilderupload hier doch kaum aus

Seite 1 von 6 12345 ...

Ähnliche Themen

  1. [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt
    Von _chiller_ im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 01:07
  2. Xilence Performance A Series 530 Watt: Brandneues Netzteil im PCGHX-Test
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 18:23
  3. [Review] Xilence Performance A Series 530 Watt
    Von _chiller_ im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 01:09
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 11:32
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 19:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •