Zurück zum Artikel: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple
+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45
  1. #21
    Software-Overclocker(in)
    Mitglied seit
    26.09.2010
    Beiträge
    1.546

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    der marktanteil von mac os steigt weil es so schön einfach ist, fast wie beim iphone, schön für dinos, natürlich kostet das apple was, aber es ist für den kunden auch nicht umsonst sobald man auf die eigene marktstärke vertrauen kann wird apple wie schon beim iphone bewiesen den kunden so fest verpacken das ms schon als open-source durchgehen lassen könnte. und was will ich mit einem os beim dem an allen ecken und enden die unterstützung fehlt, es wäre viel besser gewesen eine linux-distribution zu erstellen, nein halt da kann man ja keinen knebeln also nix für appel. es wär grauenhaft für mich apple würde sich mit seinem reguliersungswahn bei den os durchsetzen, auf einmal kein flash mehr, zensur, eben die schöne heile appel welt. amd ist nicht so leistungsfähig wie intel, wird meiner meinung nach aber auch gar nicht soweit kommen, da es teuer wäre 2 chipsätze zu bedienen. apropo amd krüppel in sachen leistung pro tpd kann intel einpacken, die schönen kleinen macbooks werden nur so hinterherhecheln, ich denke deswegen gibs den thread ja. qualität bei macs ja, leistungsfahigkeit mittelmaß, preis leistung grauenhaft. da wär es noch besser sich ein hochwertigen pc zu kaufen und mac os fürn 30er.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Komplett-PC-Aufrüster(in)
    Mitglied seit
    29.01.2009
    Beiträge
    104

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    Zitat Zitat von einblumentopf Beitrag anzeigen
    Genau, eben weil es keiner haben will, steigt der Marktanteil von MacOS stetig an. So ein Gewäsch... Was hat die Tatsache das DU es nicht haben willst mit der Tatsache der Entwicklungs- und Unterhaltskosten (die auch den Preis beeinflussen) zu tun? Schließ doch nicht einfach von dir auf andere. Wenn du einen Windows Plastebomber von Samsung, Asus oder "Ahorn" (Gott bewahre) haben willst, am besten noch mit AMD Krüppelmobilprozessor, kannst du den doch gerne kaufen, nur sprich anderen doch nicht jedwede Kompetenz ab nur weil sie anders als du denken... Bei dem Preis den Apple verlangt, verlange ich ganz einfach Intel Prozessoren, weil ich auch Realist genug bin, zu wissen das die Preise mit AMD Prozessoren nicht fallen würden, sondern nur als Zusatzgewinn bei Apple landen würden
    Naja er hat ja nicht unrecht, eher Du bewegst Dich hier auf dünnen Boden, weiß doch mittlerweile jeder das die Mac Pro´s ne miese Hardware haben. Die verbauen glaube ich noch immer die 9500 GT alias GT120 im Sli Verbund und verlangen für die Standard Ram´s, Cpu´s usw. einen haufen Kohle.
    Ein Hackintosh ist da schon wesentlich interessanter, und hatte es selbst eine Zeit laufen, nur der Mehrwert den man dabei hat ist mehr als gering, oder was kann MacOs wirklich besser als Win7.
    Da gibts glaub ich noch nicht einmal eine 64Bit unterstützung für Photoshop, DX11 Grakas usw. gibt´s nicht. Also beruhige Dich wieder, und genieße den Samstag. Achja die Quelle dafür das MacOs steigt bist uns allen auch noch schuldig also raus damit.

  3. #23
    PC-Selbstbauer(in)
    Mitglied seit
    11.10.2008
    Ort
    East Germany
    Beiträge
    419

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    Hast dir den Mac Pro mal von inne angeschaut? Immerhin steckt da nicht irgendein ATX Board von der Stange drinne. Das Gehäuse sucht selbst im High-End PC Segment seinesgleichen. Die Grafikleistung ist allerdings unterirdisch, da gebe ich dir recht, auch wenn es mindestens eine HD5770 ist die verbaut wird. Das OS selbst war schon zu Leopard (10.5) Zeiten zum Großteil in 64Bit programmiert, seit 10.6 Snow Leapord ist es komplett 64Bit. DX11 geht Schlecht, da es eine Microsoft Schnittstelle ist... Zum Thema OSX Entwicklung:

    Mac OS X/iOS-Marktanteile: Tendenz steigend
    Geändert von einblumentopf (13.11.2010 um 14:00 Uhr)
    CPU: Intel Q9650, MB: Asus P5Q, RAM: 8GB DDR2-800, GPU: MSI 5770 Hawk @ HP w2448h, HDD: 64GB Super Talent SSD, 1TB Samsung, 200GB Maxtor, Sound: X-Fi Extreme Music @ Denon AVR-3805 @ JBL Nothridge E80 7.1, OS: Windows 7 x64 Pro

  4. #24
    Komplett-PC-Aufrüster(in)
    Mitglied seit
    24.05.2009
    Beiträge
    121

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    @einblumentopf
    em ok das systemboard kommt von foxxcom ich glaube wie 80% aller anderen auch?
    die zeiten wo apple noch wirklich gut waren, im verbund aller faktoren, sind leider
    vorbei, jetzt ist es nur noch eine marketing maschine sonders gleichen, wenn du
    nich besser bist werbe halt mehr und rede allen ein das du besser bist, funktioniert ja
    wie man sieht.

    lg

  5. #25
    Software-Overclocker(in)
    Mitglied seit
    26.09.2010
    Beiträge
    1.546

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    @ einblumentopf, wofür benutzt du deinem mac mit mac os eigentlich, zum zocken ist er nicht zu gebrauchen und für den rest tuns auch wesentlich preiswertere pc´s. ist das so ein ding, ich fahr mit meinen rolls royce mal gegen die wand, warum, weil ichs mir leisten kann ?

  6. #26
    PC-Selbstbauer(in)
    Mitglied seit
    30.09.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    269

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    Zitat Zitat von einblumentopf Beitrag anzeigen
    Genau, eben weil es keiner haben will, steigt der Marktanteil von MacOS stetig an. So ein Gewäsch... Was hat die Tatsache das DU es nicht haben willst mit der Tatsache der Entwicklungs- und Unterhaltskosten (die auch den Preis beeinflussen) zu tun? Schließ doch nicht einfach von dir auf andere. Wenn du einen Windows Plastebomber von Samsung, Asus oder "Ahorn" (Gott bewahre) haben willst, am besten noch mit AMD Krüppelmobilprozessor, kannst du den doch gerne kaufen, nur sprich anderen doch nicht jedwede Kompetenz ab nur weil sie anders als du denken... Bei dem Preis den Apple verlangt, verlange ich ganz einfach Intel Prozessoren, weil ich auch Realist genug bin, zu wissen das die Preise mit AMD Prozessoren nicht fallen würden, sondern nur als Zusatzgewinn bei Apple landen würden
    Wenn es bloß ein Qualitätsmerkmal wäre, einen Intelprozessor zu haben. Außerdem wäre es bei den mobilen Plattformen, um neue Generationen gegangen.

  7. #27
    Freizeitschrauber(in)
    Mitglied seit
    20.12.2008
    Beiträge
    597

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    was für dümmliche kommentare...
    dank Apple gibt es wenigstens konkurenz für M$, allein das ist schon eine ausreichende existenzberechtigung.
    wem die Macs nicht gefallen, braucht sie doch einfach nicht zu kaufen.
    aber immer diese völlig unbegründeten hasstiraden. kommt mir da eher so vor, als würde der eine oder andere von einem MacBook träumen und weil er es sich nicht leisten kann, machts er es nieder.
    und nein, ich hab keinen Apple. zum zocken taugen sie wirklich nix.
    meine frau hat ein MacBook Pro und da laufen ihre 3D anwendungen wesentlich beser als vorher auf ihrem PC und das mit lahmer notebookplatte und 2 cores weniger.

    jedem was er will und braucht.

  8. #28
    PCGH-Community-Veteran(in) Avatar von DaStash
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    11.111

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    Zitat Zitat von Sumpfig Beitrag anzeigen
    was für dümmliche kommentare...
    dank Apple gibt es wenigstens konkurenz für M$, allein das ist schon eine ausreichende existenzberechtigung.
    wem die Macs nicht gefallen, braucht sie doch einfach nicht zu kaufen.
    aber immer diese völlig unbegründeten hasstiraden.
    Was typisch ist das sobald man inhaltlich und sachlich gegen Apple argumentiert, stets der verweis auf nicht ernstzunehmende, da eh nur emotionale Hasstiraden kommt. Was macht deine Haltung gegenüber den Anderen dann besser?
    kommt mir da eher so vor, als würde der eine oder andere von einem MacBook träumen und weil er es sich nicht leisten kann, machts er es nieder.
    Hier gehts nicht um eine Neiddebatte, sondern um sachliche Feststellungen was Hardware angeht!
    und nein, ich hab keinen Apple. zum zocken taugen sie wirklich nix.
    meine frau hat ein MacBook Pro und da laufen ihre 3D anwendungen wesentlich beser als vorher auf ihrem PC und das mit lahmer notebookplatte und 2 cores weniger.

    jedem was er will und braucht.
    Tolle Aussage.
    Ohne genau zu wissen was sie vorher für einen PC hatte ist diese Feststellung wertlos.

    MfG

  9. #29
    PC-Selbstbauer(in)
    Mitglied seit
    30.09.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    269

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    Die Kritik ist eben, dass das Betriebssystem eben nur auf eigene Plattformen regulär funktioniert. Der Vorteil ist halt, dass die Komponenten mehr abgestimmt sind & Programme. Das hat alles Vor- & Nachteile.

  10. #30
    Software-Overclocker(in) Avatar von fire2002de
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Beiträge
    1.285

    AW: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

    Zitat Zitat von Sumpfig Beitrag anzeigen
    was für dümmliche kommentare...
    dank Apple gibt es wenigstens konkurenz für M$, allein das ist schon eine ausreichende existenzberechtigung.
    wem die Macs nicht gefallen, braucht sie doch einfach nicht zu kaufen.
    aber immer diese völlig unbegründeten hasstiraden. kommt mir da eher so vor, als würde der eine oder andere von einem MacBook träumen und weil er es sich nicht leisten kann, machts er es nieder.
    und nein, ich hab keinen Apple. zum zocken taugen sie wirklich nix.
    meine frau hat ein MacBook Pro und da laufen ihre 3D anwendungen wesentlich beser als vorher auf ihrem PC und das mit lahmer notebookplatte und 2 cores weniger.

    jedem was er will und braucht.

    na ja zumindest ist ein gewisser her von ms nicht so dreist und stellt fail Produkte also das non plus ultra hin. man könnte auch sagen "halte es richtig dann funktioniert es auch" du als Apple fan dürftest den satz ja kennen.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zurück zum Artikel: Verwirrspiel: Doch keine AMD-CPUs in Macs von Apple

Ähnliche Themen

  1. Windows Phone 7: Beta-Version der Zune-Software für Apple Macs noch 2010
    Von PCGH-Redaktion im Forum Tablet-PC, Handy, Smartphone, PDA und Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 14:13
  2. 6-Kern-Gulftown-CPUs: Zuerst in Mac Pro Workstations von Apple?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 00:18
  3. Apple: Neues Boot Camp für Windows 7 noch 2009, nicht alle Macs werden unterstützt
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Windows
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 18:38
  4. AMD: Keine neuen Geode-CPUs geplant
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 17:31
  5. Overclockingliste aller CPUs (AMD und Intel) - Neu (Bitte keine OT-Diskussionen!)
    Von <--@ndré--> im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 499
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 20:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein