1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    94.856
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    4A Games hat auf der E3-Messe das Spiel Metro: Exodus angekündigt. Im Vergleich zu den Vorgängern soll das neue Spiel weniger lineare Schlauchlevel einsetzen, sondern auch einige größere, Open-World-ähnliche, Passagen bieten. Dabei ließen sich die Entwickler von Stalker inspieren, einem Spiel an welchem das Kern-Team von 4A Games mitgewirkt hatte

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Kyrodar
    Mitglied seit
    20.10.2010
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.914

    AW: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    Mir haben die alten Metros zwar auch so gefallen wie sie sind. Aber da auf lange Sicht kein neues Stalker erscheinen wird und Metro vom Design und der Atmosphäre her schon immer ähnlich war, meine Meinung, bin ich guter Dinge und freu mich drauf.

  3. #3

    AW: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    Die Optik und somit auch die Atmo stimmt. Fand die alten Metros zwar gut aber das lineare gefiel mir irgendwie nicht so. Ein neues Stalker ist ja nicht in sicht, dafür wirds dieser Teil.

  4. #4
    Avatar von Dedde
    Mitglied seit
    21.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.585

    AW: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    offene areale? im trailer hat artjom auf eine karte gesehen die open world bietet. und dazu gibts wohl auch einige metros. wenn die das so vereinen können wird das mega. das spiel steht ganz oben auf meiner sp wunschliste
    i7 4930K // Palit Gamerock GTX 1080 // 16gb G. Skill 1866 // Asus MG279Q IPS 144 hz // Sound: Creative Soundblaster Z / PC360 // ASRock X79 E4 // Win 7

  5. #5

    Mitglied seit
    31.05.2012
    Beiträge
    1.007

    AW: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    Hmm ich bin eher nicht so der Open World Fan und mir gefielen auch die dunklen klaustrophobischen Passagen in den Metros in den Vorgängern mehr als die Oberflächenpassagen. Hoffe das richtige "Metro"-gameplay kommt nicht zu kurz. Mit Stalker bin ich irgendwie nie vollends warm geworden, vermutlich auch weil es Open World ist.

  6. #6

    AW: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    So ganz kann ich den Trend zu Open-World-Shootern auch nicht nachvollziehen. Lineare (abfällig auch "Schlauch-Shooter") Games erlauben einen höheren Detailgrad und stringentere Regie als offene Welten. Die klaustrophoben, engen Tunnelpassagen sind auch meiner Meinung nach besser gewesen als die überirdischen Passagen von Metro.
    Trotzdem freue ich mich auf das Spiel
    Intel Xeon E3-1230v2@Coolermaster Hyper T4 | ASRock B75 Pro3 | Zotac GTX 970 3,5 + 0,5 GB | 8 GB Corsair Vengeance LP DDR3-1600 | Crucial BX200 480 GB & MX100 256 GB | Seagate Barracuda 7200.14 2 TB | BeQuiet E10 500W CM | Fractal Design R5 Define Window | Logitech G400s | Samsung SyncMaster BX2450L

  7. #7

    Mitglied seit
    31.05.2012
    Beiträge
    1.007

    AW: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    Zitat Zitat von polarwolf Beitrag anzeigen
    So ganz kann ich den Trend zu Open-World-Shootern auch nicht nachvollziehen. Lineare (abfällig auch "Schlauch-Shooter") Games erlauben einen höheren Detailgrad und stringentere Regie als offene Welten. Die klaustrophoben, engen Tunnelpassagen sind auch meiner Meinung nach besser gewesen als die überirdischen Passagen von Metro.
    Trotzdem freue ich mich auf das Spiel
    Muss ja auch nicht gleich Schlauch Shooter sein. Alte Spiele waren es nicht und waren trotzdem auch nicht Open World, sie hatten nur komplexe Maps. Sowas geht voll, ich mag nur richtig offen Welten nicht. Ich mag meine Korridore, und wenn sie komplex verstrickt sind super, aber komplette offene Freiheit bedeutet für mich wieder nur dass ich wieder irgendwo am Arsch der Welt rumeier nur in der Hoffnung dass in dem Eck der Welt sicher das über drüber Geheimnis ist, wenn in Wirklichkeit dort wieder nix als als ein langweiliges karges Stück Open-World Fleck ist.

  8. #8

    AW: Metro: Exodus hat Stalker-inspiriertes Open-World-Design

    Klingt ganz nett. Ich muss zugeben: Das erste Metro hat mir gar nicht gefallen, weil man ständig irgendeinem NPC durch extrem lineare Level hinterher gelaufen ist, der das Tempo vorgegeben hat. Wenn das + offene Welt a la Stalker in Teil 3 geändert wird, schaue ich es mir vielleicht mal an. Stalker (vor allem der erste Teil) gehört, trotz aller Bugs, bis heute zu meinen Lieblingsshootern.
    Iss mein Kind! (Satzzeichen können Leben retten!)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •