1. #1
    Avatar von Frosdedje
    Mitglied seit
    13.06.2010
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.403

    Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    Vorwort:
    In diesem kleinen Usertest werde ich zwei Netzteile in Vergleich stellen
    und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede, die beide haben, auflisten.
    Hier werde ich das neue Rasurbo Real&Power 550W, welches die neue Serie von Rasurbo darstellt und sich von 350-650W erstreckt, unter die Lupe nehmen und
    während die kleinen Modelle mit 350W und 450W ohne Kabelmangament
    auskommen, sind die leistungsstärksten Modelle mit 550W und 650W
    mit sowas ausgestattet.
    Beim zweiten Netzteil handelt es sich um das schom länger bekannte
    Cougar A mit 450W, das gleichzeitig auch das stärkste Modell von Cougar's
    Einsteigerserie A bildet.

    Außerdem möchte ich noch einerseits bei Erzbaron, der diesen Test
    möglich gemacht hat und bei Compucase (Christian), die beide Modelle
    zu mir geliefert hat.


    Verpackung und Lieferumfang:

    Rasurbo:
    Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-packung.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-lieferumfang.jpg

    Preis (Stand 19. Januar 2011 bei geizhals.at): ab ca. 65€/
    Derztiger Preis: ca. 61€

    Das Real&Power 550W kommt in eine ganz normale Verpackung aus Pappe
    und wirbt u.a mit einer normalen 80 Plus-Zertifizierng, 135mm-Lüfter mit einer
    Lautstärke von max. 16dB(A), aktive PFC, maximal 86% Effizienz und zahlreichen
    Schutzschaltungen (OCP, OVP,OPP, UVP, SCP und NLO).
    An den Seiten der Packung lassen sich die Leistungsdaten und Anzahl der
    Anschlüsse des RAPM 550 auslesen.
    Außerdem vergibt Rasurbo für dieses Modell zwei Jahre Garantie.

    Im Lieferumfang des Rasurbo-Netzteil befinden sich folgende Sachen:
    - Kaltgerätestecker
    - vier Schrauben zu Befestigung des Netzteils
    - fünf Kabelbinder
    - modulare Kabelstränge
    - das Netzteil persönlich
    - Bedienungsanleitung (nicht auf dem Foto abgebildet)

    Cougar:
    Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-cougar-packung.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-cougar-lieferumfang.jpg

    Preis (Stand: 19. Januar 2011 bei geizhals.at): ab ca. 55€

    Das Cougar A 450W sieht mit seinem schwarzen Aufdruck viel schlichter aus,
    allerdings fallen auf der Vorderseite der Packung das 80 Plus Bronze-Logo,
    "Nvidia SLI"-, "ATi CrossFire X certfied"-, "AMD Ready"- und
    das "Drei Jahre Garantie"-Logo auf.
    Auf der Rückseite der Packung werden die Leistungsdaten und Anzahl der
    Anschlüsse der einzelnen Cougar A-Serie gelistet und alle Features wie z.B die
    verbauten japanischen Kondensatoren, eine Effizienz von bis zu 89%, zwei +12V-Leitungen, etc. in vier verschiedene Sprachen gelistet.

    Das Lieferumfang beim Cougar A 450W enthält:
    - Netzteil
    - Handbuch (nicht auf dem Foto abgebildet)
    - Draht zum Zusammenbinden der Kabel
    - Kaltgerätestecker
    - vier Schrauben zum Befestigen


    Kabellänge und Anzahl der Anschlüsse:
    Rasurbo:
    Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-atx-stecker.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-pcie.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-kabelstrang.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-kabelstrang-2.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-kabelstrang-3.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-luecke.jpg

    Dieses hat neben den üblichen ATX 20+4pin- und EPS 8pin-Stecker (4+4pin)
    zwei PCIe 6+2pin-, fünf SATA- und drei 4pin HDD- sowie einen 4pin Floppy-Anschluss.
    Während die ATX 20+4pin- und EPX 8pin-Stecker fest am Netzteil angebracht sind,
    sind die Kabelstränge mit den SATA, HDD und Floppy-Anschlüssen und die
    PCIe-Kabelstränge modular und können bei Bedarf abgenommen werden.
    Jedoch hat das Netzteil nur fünf Kabelstränge mit der nötigen Anzahl
    an Stecker mitgeliefert, obwohl sechs Anschlüsse beim KM beim 550W-Modell
    vorhanden sind. (Foto, wie das Ganze aussieht)

    Länge:
    - ATX 20+4pin: ca. 50cm
    - EPS 8pin (4+4pin): ca. 60cm
    - PCIe 6+2pin-Kabelstränge: ca. 53cm
    - Kabelstrang (2x SATA): ca. 67cm
    - Kabelstrang (3x SATA): ca. 83cm
    - Kabelstrang (3x HDD und 1x Floppy): ca. 85cm

    Cougar
    :
    Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-atx-stecker.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-cougar-pcie.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-cougar-kabelstrang.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-cougar-kabelstrang-2.jpg

    Das A 450W hat wie das Rasurbo Real&Power 550W einen
    ATX 20+4pin- und einen EPS 8pin (4+4pin) Stecker und insgesamt zwei PCIe-Stecker, davon ist eines der Stecker ein 6pin- und das andere
    ein 6+2pin-Anschluss.
    Desweiteren besitzt das Netzteil drei HDD-, sechs SATA und ein Floppy-Stecker.

    Länge:
    - ATX 20+4pin: ca. 50cm
    - EPS 8pin (4+4pin): ca. 55cm
    - PCIe 6+2pin-Kabel: ca. 51cm
    - PCIe 6pin-Kabel: ca. 51cm
    - Kabelstrang (4x SATA und 1x HDD): ca. 115cm
    - Kabelstrang (2x SATA, 2x HDD und 1x Floppy): ca. 110cm


    Geändert von Frosdedje (25.01.2011 um 15:29 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Frosdedje
    Mitglied seit
    13.06.2010
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.403

    AW: Kurzvorstellung: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    Leistungsdaten:
    Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-aufkleber.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-cougar-aufkleber.jpg

    Die Specs. der +3,3V- und +5V-Leitung sind bei beiden Modellen identisch
    und erreichen bei einer Stromstärke von 24A und 15A jeweils eine
    Gesamtleistung von 120W.
    Das Cougar A 450W hat zwei +12V-Leitungen (jeweils 22 bzw. 20A stark)
    und die combined Leistung von 420W ist für ein 450W-Netzteil sehr hoch.
    Auch das Rasurbo Real&Power setzt auf zwei +12V-Schienen, die bei 550W
    jeweils 28- und 20A stark sind.
    Die 480W Gesamtleistung der +12V-Leitung sind im Verhältnis zur
    Nennlast von 550W wie beim Cougar A 450W sehr hoch.

    Interessant sind allerdings auch die mitabgedruckten Leistungsdaten vom
    RAPM 650W, die eine gleiche Gesamtleistung auf der +3,3V- und +5V-Leitung
    wie der kleinere Bruder mit 550W haben und deren Gesamtleistung der +12V-
    Schiene mit nur 528W bei 650W Nennleistung eher mager ist.


    Alltagstest:

    Beide Netzteile werden wird mit folgende Zusammenstellung getestet:
    - Intel Core 2 Quad Q6600 G0 (4x2,4GHz)
    - MSI P6NGM
    - 3GB DDR2 667Mhz
    - ATi HD 5770 1GB von Sapphire
    - Western Digital Caviar Green 500GB
    - 1x DVD-RW-Brenner

    Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-rasurbo-strom.jpg Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W-cougar-strom.jpg Anhang 306412
    Stromverbrauch der Zusammenstellung aus der Steckdose
    (jeweils Mittelwerte aus fünf verschiedenen Messpunkte):

    Stand-By:
    Cougar A 450W: 2W - Rasurbo Real&Power 550W: 3W

    Bootvorgang:
    Cougar A 450W: 136W - Rasurbo Real&Power 550W: 140W

    Windows:
    Cougar A 450W: 76W - Rasurbo Real&Power 550W: 81W

    Spiele (jeweils 1024x768, maximale Details, 8xSSAA, 16xAF)

    - Mass Effect:
    Cougar A 450W: 162W - Rasurbo Real&Power 550W: 164W

    - James Cameron's AVATAR: Das Spiel:
    Cougar A 450W: 180W - Rasurbo Real&Power 550W: 184W

    Herunterfahren:
    Cougar A 450W: 53W - Rasurbo Real&Power 550W: 61W


    Lautstärke (subjektiv betrachtet)
    :
    Sowohl das Cougar A 450W als auch das Rasurbo Real&Power 550W
    verhalten sich sowohl unter Idle als auch bei Last sehr leise.
    Aus der Nähe kann man bei Rasurbo Real&Power 550W ein leichtes
    Surren der Elektronik wahrnehmen, das aber bei einen Abstand von 30cm
    nicht zu hören ist, während beim Cougar A 450W bei genauen Hinhören
    ein angehmes Luftrauschen wahrmehnbar ist.

    Elektronik:
    *Bilder dazu kommen noch und Beschreibung wird ausgebaut*
    Die Elektronik vom Rasurbo Real&Power 550W ist von Grundprinzip
    identisch mit dem Cougar A 450W und basiert auch auf diese Serie
    d.h der Aufbau der Eingangsfilterung und die dünnen Kühlkörper
    sind bei beiden Modellen identisch.
    Aber demnoch unterschieden sich beide Modelle voneinander;
    Unter anderen hat das Rasurbo-NT einen anderen Primärkondensator vebaut
    und besitzt eine KM-Platine.

    Ergebnis:
    Das Rasurbo Real&Power 550W ist für seinen gebotenen Preis ein
    ordentliches Stück Hardware, das von sich einen guten Eindruck vermittelt.
    Äußerlich wirkt das Netzteil sehr solide verarbeitet und die milliärgrüne
    Färbung sieht subjektiv gesehen nicht schlecht aus, aber letztenendlich ist die
    verwendete Farbe Geschmackssache.

    Die Leistungsdaten und Lastverteilung des Rasurbo-NT sind, was die
    Gesamtleistung der +12V-Leitung im Verhältnis zur Nennleistung betrifft,
    sehr gut und die Anzahl und Länge aller Kabel sind angemessen.
    Beim Punkt Lautstärke kann das Real&Power 550W auch überzeugen und
    ist, wie das Cougar A 450W, sowohl unter Ilde als auch bei Last sehr leise
    und beim Stromverbrauch zwischen den beiden Netzteilen unterscheiden
    sich beide nicht sehr großartig, was wahrscheinlich drauf schließen ist,
    das beide NTs fast eine ähnliche Effizienz haben.

    Aber ansonsten kriegt man mit dem Rasurbo Real&Power 550W
    für knapp 65€ ein sehr solides und ordentliches 550W-Netzteil mit KM.
    Geändert von Frosdedje (25.01.2011 um 20:30 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Compucase
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    570

    AW: Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    Danke, schaut doch sehr ordentlich aus!
    Ich mag auch dein Gehäuse, schickes Teil
    Geändert von Compucase (25.01.2011 um 09:16 Uhr)
    Weitere Informationen zu Netzteilen im Lexikon auf der COUGAR-Website.
    Individuelle Netzteilberatung bei uns im Forum.

  4. #4
    Avatar von poiu
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Ort
    Orionarm
    Beiträge
    8.906

    AW: Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    schöner Vergleich Frosdedje

    Verbesserungsvorschläge hab ich dir per PN geschickt

    grüße
    Wenn Wasser wirklich ein Gedächtnis hat, dann ist Homöopathie voll von ScheiBe!

    Poiu´s kleiner Leitfaden: Wie man als Laie ein günstiges von einem billigen Netzteil unterscheidet

  5. #5
    Avatar von thom_cat
    Mitglied seit
    17.01.2011
    Ort
    Hessen/LDK
    Beiträge
    1.522

    AW: Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    schöner vergleich, schonmal ein danke dafür.

  6. #6
    Avatar von JimJuggy
    Mitglied seit
    14.12.2010
    Beiträge
    108

    AW: Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    Hallo,
    habe im luxx ein System zusammengestellt und das aktuelle Rasurbo Case genommen. Muss sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin. Wie es mit NTs aussieht k.A., aber offensichtlich scheinen die auch ganz gut zu sein von P/L her. Habe bisher immer gedacht, das wäre nur eine Billigmarke.

    Jedenfalls ein guter Test, hoffe es gibt bald mehr davon.

  7. #7
    Avatar von Philipus II
    Mitglied seit
    12.10.2009
    Ort
    925xx
    Beiträge
    1.457

    AW: Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    Zunächst zum Test:
    Auf deine Bilder der Innereien warte ich gespannt.
    Die Auslastung der Netzteile könnte deutlich höher sein. Dass ein Netzteil bei etwa 1/3 Last ordentlich arbeitet, ist jetzt nicht sooo überraschend. Mehr Last wäre durchaus noch aussagekräftiger.
    OCCT Power Supply Test ist die härteste Variante, mit einem einzigen Tool komfortabel die Hardware hoch auszulasten und den Verbrauch zu maximieren. Probier das doch mal aus, dann hast du noch einen Messwert bei 50% Last.
    Deine Messung bei geringer Last ist vorbildlich und sehr aussagekräftig. Dafür gibts ein besonderes Lob, da bei Userreviews oft der Bereich um die 50 Watt ganz vernachlässigt wird.

    Zum Netzteil: Messungen von Simon "Stahleman" Zentgraf an der pc-max Chroma gibts in der PCGH. Die Effizienz ist sogar überraschend gut für 80plus standard.
    Bis 50% Last sind alle Messwerte einwandfrei. Ab 50% Last überschreitet die Restwelligkeit auf 3,3V die Spezifikation, ab 80% Last läuft auch 5V aus dem Ruder.
    12V bleibt aber immer im Rahmen.
    Ich sags mal so: Einen 3,3/5V lastigen Rechner sollte man nicht daran betreiben. Ein normaler Rechner sollte aber keine bedenklichen Spannungen abbekommen.
    Geändert von Philipus II (25.01.2011 um 18:47 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Frosdedje
    Mitglied seit
    13.06.2010
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.403

    AW: Usertest: Rasurbo Real&Power 550W im Vergleich zum Cougar A 450W

    Danke für das Feedback, das ich bekommen habe.
    Ich werde noch mein Review ausbauen und in nächster Zeit
    Bilder zu der Inneren der Netzteile nachliefern und die Idee mit dem
    OCCT Power Supply Test klingt nicht schlecht.

Ähnliche Themen

  1. [Review] Rasurbo REAL&Power RAPM550 - 550 Watt
    Von WallaceXIV im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 14:23
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 12:50
  3. ATX Rasurbo BP-XII 550W Ver.2.0
    Von seiender im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 16:33
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 23:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden