Seite 1 von 9 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.105
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Elon Musk hat angekündigt, dass das sogenannte Full-Self-Driving bald für die ersten Tesla-Fahrer verfügbar sein soll. Wer die Funktion nutzen will, muss aber ein Teilnehmer am Early-Access-Programm sein.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Downsampler
    Mitglied seit
    25.11.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.584

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Klingt gefährlich. Kann das Auto denn eine Führerscheinprüfung bestehen? Nein? Dann darf es auch nicht selbsttätig herumfahren.
    Geändert von Downsampler (15.01.2020 um 14:12 Uhr)

  3. #3
    Avatar von 0ldN3rd
    Mitglied seit
    22.09.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    978

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Man muss ja auch DE, EU und Rest der Welt differenzieren!
    Hier wird davon geschwärmt... wie toll das alles wird... IoT... BlaBla.. Am Ende der Rechnung steht dann die Frage der Haftung im Falle eines Unfalls. Das wird immer der sein, der hinterm Steuer sitzt! Nicht Herr Musk, Nicht Herr Bordcomputer... immer der Fahrer. Also wozu die Kontrolle abgeben, wenn man hinterher der Dumme ist? Assistenzsysteme, die im Grenzfalle eingreifen ist ein anderes Thema, aber da gibt der Fahrer auch die Kontrolle nie ab!
    Also ich kann mich bei dem Thema ganz entspannt zurücklehnen, zu meinen Lebzeiten werde ich es nicht mehr erleben, in mein Auto einzusteigen und dem Auto zu sagen wo ich hin will und das Auto macht den Rest! Und im Falle eines Falles übernimmt der Hersteller die Verantwortung für den Unfall...
    Wenn das Auto dann die erst Oma mit ihrem Rollator nieder macht, bin ich wieder dran!
    0ldN3rd - Spitzenideen seit 1975 ---- Verkaufsthread: 0ldn3rd's Reste-Rampe

    Gigabyte AX370 Gaming 5 - Ryzen R7 3700X - 32GB 3200 - RX5700XT - Fractal Design Define R6 TG - BeQuiet Straight Power 850W - Samsung Evo 860 1TB + Evo 850 256MB + Samsung Pro 850 256MB + WD Red 3TB


  4. #4
    Avatar von Captain-S
    Mitglied seit
    14.09.2012
    Beiträge
    823

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Cool, freue mich schon, Model 3 wird mein nächstes Auto.

  5. #5

    Mitglied seit
    22.05.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    129

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Ist schon lustig, dass es Full-Self-Driving heißt, aber der Fahrer ständig überwachen soll. Daher bleibt es also ein Level-2-Sytem.
    Nur warum sollte man sowas nutzen wollen? Dann kann man auch gleich selbst fahren mit Spurhalteassistent und ACC wie in allen anderen aktuellen Autos.

    Edit:
    In Deutschland gibt es von der Gesetzgebung her noch gar nicht die Möglichkeit, Level 3 oder höher anzubieten. Problem ist vor allem die Absicherung der Systeme. Audi hat ja den Stauassistent (Level 3 und ohne! Fahrerverantwortung) schon 2017 gezeigt, aber da tut sich bisher noch nichts.

  6. #6

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    1.911

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Solange die Dinger mich nicht besoffen nach Hause fahren können/dürfen, sind sie für mich vollkommen unnütz

  7. #7

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von Av4l Beitrag anzeigen
    Ist schon lustig, dass es Full-Self-Driving heißt, aber der Fahrer ständig überwachen soll. Daher bleibt es also ein Level-2-Sytem.
    Nur warum sollte man sowas nutzen wollen? Dann kann man auch gleich selbst fahren mit Spurhalteassistent und ACC wie in allen anderen aktuellen Autos.

    Edit:
    In Deutschland gibt es von der Gesetzgebung her noch gar nicht die Möglichkeit, Level 3 oder höher anzubieten. Problem ist vor allem die Absicherung der Systeme. Audi hat ja den Stauassistent (Level 3 und ohne! Fahrerverantwortung) schon 2017 gezeigt, aber da tut sich bisher noch nichts.
    Es gab bereits beim aktuellen "Tesla Autopilot" Diskussionen rund um die Namensgebung. Schließlich war und ist dieses System ein reines Fahrerassistenzsystem. Das Wording ist halt doch entscheidend, denn manche Nutzer verleitet es zu Übermut und so werden Dinge im realen Straßenverkehr damit gemacht, die Tesla so nicht vorgesehen hat.
    Im Endeffekt ist die angekündigte Funktion wohl eine Mixtur aus Level 2 und 3. Es ist unklar, wann diese Funktion namens "Full-Self-Driving" nach Deutschland kommen wird. Wie ich ja auch im Artikel geschrieben habe, ist der Stauassistent (Level 3) von Audi immer noch nicht zulassungsfähig in Deutschland, obwohl es diese aufpreispflichtige Sonderausstattung seit dem Jahr 2017 gibt. Sämtliche Testfahrzeuge sind mit Sondergenehmigungen unterwegs und müssen immer einen Menschen an Bord haben, der im Notfall eingreifen muss.
    Ich denke, dass der Fahrer noch eine ganze zeitlang verantwortlich bleiben wird, unabhängig davon, ob man ein Fahrerassistenzsystem mit teilautonomen Fahrfunktionen einsetzt oder nicht. Autohersteller haben wenig Lust, für einen Unfall zu zahlen. Und wenn, dann wird in einer "Black Box" genau aufgezeichnet, welches System wo und wann aktiv war.

    Interessant finde ich die Aussage vom Google Waymo-Chef (Entwicklungsabteilung für Autonomes Fahren bei Google) John Krafcik, dass er nicht daran glaubt, das jemals ein autonomes Fahren nach Level 5 (SAE-Level) möglich sein wird! Denn streng genommen müsste das autonome Fahrzeug ja nach Level-5-Definition überall auf der Welt auf allen Straßen und unter allen Wetterbedingungen funktionieren. Das ist wohl schlicht und ergreifend technisch nicht möglich. Selbst die aktuelle Testflotte der "Google Autos" fährt maximal nach Level 4, da diese Autos ja immer nur in einem begrenzten Gebiet autonom unterwegs sind. Und Google bzw. Waymo ist ja eigentlich ganz vorne dabei, was die Erprobung von autonomen Fahrfunktionen angeht.
    Aus Marketingsicht ist es aber unglücklich von "Level 4 von 5" zu sprechen, daher gehe ich davon aus, dass die Unternehmen lieber von "autonomen Fahren in der Region xyz" sprechen. Nur ist es für viele Leute eben unangenehm, wenn man eine Sache nicht genau von 0 bis 5 durch deklinieren kann.

  8. #8

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    1.911

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von Captain-S Beitrag anzeigen
    Cool, freue mich schon, Model 3 wird mein nächstes Auto.
    Und wenn du dann die Patch-Notes vom Day-One-Patch liest die 128 mal mit den Worten:

    Fixed Crashes.........

    beginnen, springst du freiwillig wieder raus

  9. #9

    Mitglied seit
    17.10.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    268

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Die fahrende Autobahn-Yacht - hinten ist Party oder ein Schlafsaloon für ganze Familie und vorne fährt der Computer, bis sowas möglich ist, ist Fahren wegen dem Klimawandel längst nicht mehr erlaubt und auch nicht mehr trendy oder die Menschheit weil es zuviele Autofahrenden Leute gab, wenigstens zur Hälfte ausgerottet.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von <<Painkiller>>
    Mitglied seit
    10.08.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    München / U.S.S. Defiant / PCGHX-Forum
    Beiträge
    19.084

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Fortschritte beim autonomen Fahren schaden überhaupt nicht. Das belebt den Wettbewerb.
    Man will ja schließlich nicht, das die Sitzheizung für immer die letzte große Innvoation der Auto-Branche bleibt.
    "Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen 'Enterprise'."
    William T. Riker - USS Enterprise NCC-1701-D
    Forenregeln | Marktplatzregeln | Moderative Maßnahmen



Seite 1 von 9 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •