Seite 2 von 9 123456 ...
  1. #11
    Avatar von OField
    Mitglied seit
    25.04.2013
    Beiträge
    1.601

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von Acgira Beitrag anzeigen
    Die fahrende Autobahn-Yacht - hinten ist Party oder ein Schlafsaloon für ganze Familie und vorne fährt der Computer, bis sowas möglich ist, ist Fahren wegen dem Klimawandel längst nicht mehr erlaubt und auch nicht mehr trendy oder die Menschheit weil es zuviele Autofahrenden Leute gab, wenigstens zur Hälfte ausgerottet.
    Dir ist klar, dass Teslas mit Strom fahren, ja? Und desto mehr Strom durch Co2 freie Quellen erzeugt wird, desto weniger klimaschädlich wird das Autofahren.
    "Staaten, die den Terrorismus fördern, riskieren, selbst Opfer des Bösen zu werden, das sie unterstützen." - Trump zum Terroranschlag im Iran

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    8.897

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Das Problem ist ja auch eigentlich schon lange nicht mehr die Technik, der aufwendigste Faktor in der Rechnung ist der Mensch (bzw. seine "Unvorhersehbarkeit"). Nimmt man diesen "Störer" aus der Rechnung raus, klappt es auch mit der autonomen Mobilität sehr viel schneller. Dank GPS/DGPS-Daten, und der Kommunikation untereinander, ist ohne Menschen auch der Anspruch an die optischen Sensoren, und auch deren Auswertung, um ein Vielfaches geringer. Wie gesagt, dank GPS/DGPS bzw. eingespeicherter Strecken (ggf. zb. einmalig laservermessen, siehe Saugroboter) kennt das Auto dann die Strecke, selbst wenn Nebel mit einer Sichtweite von 0 Metern herrscht. Von Spielereien wie Kolonnen-Modus usw. mal ganz abgesehen.

    Auf einer solchen Strecke könnten mit Sicherheit heute schon Fahrzeuge selbstständig fahren. Denkbar wäre so sogar das ungebremste Überfahren einer Kreuzung, da die Abstände zueinander schon vorher ausgewertet werden könnten. Alles was es dazu braucht sind Strecken, wo Mensch und Tier keinen Zugang haben, also weder als aktive Fahrer (egal mit welchem Fahrzeug), noch als Fußgänger. Dazu könnte man quasi jede Straße nehmen, wenn man Geländer/Zäune an den Rand baut, und Unter- und Überführungen. Auf der Autobahn wäre es sogar noch einfacher, hier gibt es weder Ampeln noch Fußgänger.





    Am Ende ist es ja auch nicht sooo viel anders als "autonome" Transportroboter, wie es sie teilweise schon seit Jahren gibt.



    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


  3. #13
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.570

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von 0ldN3rd Beitrag anzeigen
    Und im Falle eines Falles übernimmt der Hersteller die Verantwortung für den Unfall...
    In Deutschland haften Autohersteller für gar nichts. Sollte mittlerweile klar sein.

  4. #14

    Mitglied seit
    17.10.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    266

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Und weil die Leute nicht ganz phantasielos sind und man dazu auch nur ein Fünkchen Verstand und Phantasie braucht, wird es dazu natürlich Makrovorrichtungen (irgendwas mechanisches) geben die dafür Sorgen, dass es alle 15s einen Lenkraddruck gibt. Das ist sicher nicht übertrieben...

    Leute telefonieren auch während de Fahrt, obwohl es auch nicht erlaubt ist. Sie Fahren betrunken, mit Absicht rot über die Kreuzung, und natürlich auch schneller als erlaubt und vieles mehr. Sich nicht gänzlich an die Regeln zu halten gibt es viel öfter als manche vermuten werden (Nicht nur beim Online-Multiplayer-Spielen). Daher wird es sicher auch einige geben die dieses alle 15s am Lenkrad zu sein umgehen werden. Es wäre schon fast unatürlich sowas nicht in Betracht zu ziehen.

  5. #15
    Avatar von BojackHorseman
    Mitglied seit
    20.10.2019
    Beiträge
    921

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    In Deutschland haften *deutsche Autohersteller für gar nichts. Sollte mittlerweile klar sein.
    *fixed it for you
    Gigabyte Aorus Elite X570 || AMD Ryzen 3700X || be quiet! Dark Rock Pro 4 ||
    32GB Crucial Ballistix LT2 DDR4-3.000Mhz @3.733MHz || Palit GameRock GTX 1080 ||
    1x M2 NVMe Corsair MP510 960GB || be quiet! Straight Power E11 550W ||
    be quiet! Dark Base 700 @ 4 Fans||

  6. #16
    Avatar von 0ldN3rd
    Mitglied seit
    22.09.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    972

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    In Deutschland haften Autohersteller für gar nichts. Sollte mittlerweile klar sein.
    Trink dir noch nen Kaffee... lies nochmal was ich geschrieben habe.... denke nach... verstehe den Kontext.... und dann: Überdenke deinen Kommentar!
    0ldN3rd - Spitzenideen seit 1975 ---- Verkaufsthread: 0ldn3rd's Reste-Rampe

    Gigabyte AX370 Gaming 5 - Ryzen R7 3700X - 32GB 3200 - RX5700XT - Fractal Design Define R6 TG - BeQuiet Straight Power 850W - Samsung Evo 860 1TB + Evo 850 256MB + Samsung Pro 850 256MB + WD Red 3TB


  7. #17
    Avatar von BojackHorseman
    Mitglied seit
    20.10.2019
    Beiträge
    921

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von Nosi Beitrag anzeigen
    Solange die Dinger mich nicht besoffen nach Hause fahren können/dürfen, sind sie für mich vollkommen unnütz
    Es mag Dich und andere interessieren, aber genau das war vor ein paar Jahren in den Tesla-Verkaufsstellen ein angelerntes Verkaufsargument.

    „Beim autonomen Fahren werdet ihr einfach den Zielort einprogrammieren können und dann könnt ihr Freunde abholen. Die können dann was trinken und am Abend setzt Ihr sie in den Tesla und der fährt sie nach Hause. Solange keiner am Steuer sitzt, ist das perfekt. Taxi für vier Leute!“

    Jetzt mal von der Kleinigkeit von 6.000-9.000 Euro für das Freischalten abgesehen und dass in Deutschland niemals eine Technologie erlaubt wird, bevor die lahmen deutschen Autobauer nicht halbwegs auf dem gleichen Stand sind...

    Norwegen und Co. zeigen es, Tesla und Co. können autonom fahren. Wobei dort das Auto auch nicht als Heiligtum gilt und selbst Tempo 100 (Norwegen) nicht dazu führt, dass den Männern der Lurchi abfällt.
    Gigabyte Aorus Elite X570 || AMD Ryzen 3700X || be quiet! Dark Rock Pro 4 ||
    32GB Crucial Ballistix LT2 DDR4-3.000Mhz @3.733MHz || Palit GameRock GTX 1080 ||
    1x M2 NVMe Corsair MP510 960GB || be quiet! Straight Power E11 550W ||
    be quiet! Dark Base 700 @ 4 Fans||

  8. #18
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.570

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von 0ldN3rd Beitrag anzeigen
    Überdenke deinen Kommentar!
    Nein!

  9. #19

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Das Problem ist ja auch eigentlich schon lange nicht mehr die Technik, der aufwendigste Faktor in der Rechnung ist der Mensch (bzw. seine "Unvorhersehbarkeit"). Nimmt man diesen "Störer" aus der Rechnung raus, klappt es auch mit der autonomen Mobilität sehr viel schneller. Dank GPS/DGPS-Daten, und der Kommunikation untereinander, ist ohne Menschen auch der Anspruch an die optischen Sensoren, und auch deren Auswertung, um ein Vielfaches geringer. Wie gesagt, dank GPS/DGPS bzw. eingespeicherter Strecken (ggf. zb. einmalig laservermessen, siehe Saugroboter) kennt das Auto dann die Strecke, selbst wenn Nebel mit einer Sichtweite von 0 Metern herrscht. Von Spielereien wie Kolonnen-Modus usw. mal ganz abgesehen.

    Auf einer solchen Strecke könnten mit Sicherheit heute schon Fahrzeuge selbstständig fahren. Denkbar wäre so sogar das ungebremste Überfahren einer Kreuzung, da die Abstände zueinander schon vorher ausgewertet werden könnten. Alles was es dazu braucht sind Strecken, wo Mensch und Tier keinen Zugang haben, also weder als aktive Fahrer (egal mit welchem Fahrzeug), noch als Fußgänger. Dazu könnte man quasi jede Straße nehmen, wenn man Geländer/Zäune an den Rand baut, und Unter- und Überführungen. Auf der Autobahn wäre es sogar noch einfacher, hier gibt es weder Ampeln noch Fußgänger.

    [video]
    Absolut richtig. Die "Umweltbedingungen" stellen für die autonom fahrenden Fahrzeuge eine riesige Herausforderung dar. Um das einigermaßen lösen zu können, brauchen die Systeme Trainingsdatensätze, da es sich hierbei vor allem um Objekterkennung sowie Weiterverarbeitung von verschiedenen Daten geht. Im Prinzip sind das KI-Technologien die die Systeme hierzu anwenden. Alle von dir genannten Beispiele eint aber eines: Es sind lediglich "vollautonom fahrende Fahrzeuge nach Level 4", zumindest wenn man mal soweit ist, dass kein Mensch mehr zur Kontrolle gebraucht wird. Schließlich ist immer das abgefahrene Gebiet genau abgesteckt. Für"echtes Level 5" müssten die Fahrzeuge aber auf allen Straßen dieser Welt selbständig fahren können. Das erscheint doch ziemlich utopisch, wenn selbst der aktuelle Marktführer auf diesem Gebiet Waymo von Google, zugeben muss, dass wohl niemals autonomes Fahren auf allen Strecken und unter allen Umweltbedingungen - also nach Level 5 - möglich sein wird. Die Zielsetzung kann nur lauten, von Level 4 aus möglichst nahe an Level 5 zu kommen. Im Marketinggebrauch wird man trotzdem sehr oft lesen können "autonomes Fahren gestartet etc.", obwohl es sich laut SAE-Level nur um Level 4 (von 5) handelt...

    Vor allem in abgesperrten Gebieten ist ein "autonomes Fahren" (Level 4) aber interessant. Man denke mal an Shuttle-Services.

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Am Ende ist es ja auch nicht sooo viel anders als "autonome" Transportroboter, wie es sie teilweise schon seit Jahren gibt.

    [video]
    Im Prinzip ja, aber diese Transportroboter sind eben explizit entworfen für ihre Umgebung. Man kann einen solchen Transportroboter nicht in eine andere Halle oder gar die freie Wildbahn setzen und dann autonom damit fahren. Das geht nicht und ist auch nicht vorgesehen.
    Geändert von INU.ID (15.01.2020 um 14:36 Uhr) Grund: Quote gekürzt, Videos rausgenommen ^^

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von 0ldN3rd
    Mitglied seit
    22.09.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    972

    AW: Tesla will automatisiertes Fahren bald in Serie bringen

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    Nein!
    Herrlich! Wie kann man sich eigentlich solche Eigentore geben?
    0ldN3rd - Spitzenideen seit 1975 ---- Verkaufsthread: 0ldn3rd's Reste-Rampe

    Gigabyte AX370 Gaming 5 - Ryzen R7 3700X - 32GB 3200 - RX5700XT - Fractal Design Define R6 TG - BeQuiet Straight Power 850W - Samsung Evo 860 1TB + Evo 850 256MB + Samsung Pro 850 256MB + WD Red 3TB


Seite 2 von 9 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •