Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.356
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Logitech, das bekannte Unternehmen für Peripheriegeräte, hat seinen jährlichen Bericht zur Umweltbelastung und anderen Geschäftszahlen vorgelegt. Im nun abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 verzeichnet Logitech 2,79 Milliarden US-Dollar an Nettoumsatz.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von guaneri
    Mitglied seit
    16.06.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    160

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Klima-neutral mit Millionen Tonnen an Plastik die für Peripherie draufgeht? Mit fest verbauten Akkus wie in nahezu allen neuen Produkten? Kann man von vornherein anzweifeln.

    Ein wirklich großer Schritt wäre die Haltbarkeit der Produkte wieder in den Vordergrund zu rücken, meine MX510 von 2004 hat 14 Jahre gehalten. Die G500 und G600 hatte ich keine 2 Jahre, obwohl diese deutlich weniger benutzt wurden.

    Marketing Lippenbekenntnis.
    i9 9900KF - Thermalright Le Grand Macho RT - MSI Z390 MEG Ace - Corsair Vengeance 3600 32GB - Gainward GTX1080 GLH - HP EX900 - Enermax Platimax D.F. 500W - be quiet! Dark Base Pro 900 White Edition

  3. #3
    Avatar von DaBo87
    Mitglied seit
    18.06.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Pilsbach, Oberösterreich
    Beiträge
    185

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    "und sollen Tantalum und Tungsten aus konfliktfreien Abbauregionen beziehen. "...wie wärs mit Tantal und Wolfram? Auch ein 99% deutsch, 1% englisch-Artikel ist letzten Endes denglisch
    "Feuer ist kein Tier und keine Pflanze, also ist Feuer ein Fels."

  4. #4
    Avatar von BigYundol
    Mitglied seit
    07.01.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.229

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Zitat Zitat von guaneri Beitrag anzeigen
    Klima-neutral mit Millionen Tonnen an Plastik [...]
    ... ist bsw. möglich wenn das Plastik wiederverwendet, statt verbrannt wird und damit der darin enthaltene Kohlenstoff nicht in die Atmossphäre gelangt.
    Haupt-PC: Ryzen 7 3700X, Radeon RX 5700 XT, 32GB DDR4@3.6Ghz@CL16, ZxR & RoG Crosshair VI Hero
    Büro-PC: Ryzen 5 2400G@3.9/1.5Ghz, 16GB DDR4@3.2GhzCL14 & Prime X470-Pro
    Retro-PC: Athlon FX-60, Radeon HD4770, 4GB DDR, X-Fi Platinum, GA-K8NF9 Ultra
    Konsolen: SNES, GameGear, Megadrive II, Saturn, PS 2, GBA DS

  5. #5
    Avatar von sfc
    Mitglied seit
    10.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.349

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Man kann erneuerbare Energie nicht einkaufen, der Strom kommt vom nächstgelegenen Erzeuger. Die bezahlen nur explizit für Ökostrom, das ist was vollkommen Anderes. Am Energiemix ändert das absolut gar nichts. Und dieser CO2-"Ausgleich" ist auch mehr Einbildung als sonst was. Alles PR-Gesülze.


  6. #6
    Avatar von FreiherrSeymore
    Mitglied seit
    15.11.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.150

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Logitech war schon immer eine der besten Firmen. Die Produkte sind klasse, halten ewig und die Umtauschkulanz ist unübertroffen. Meine kaputte, zwei Jahre alte Maus wurde innerhalb weniger Tage nur mit Foto gegen eine brandneue viel teurere Version kostenlos ersetzt.
    Ich kaufe nur noch Logitech, vor allem nach solchen News wie nun.
    Sollten sich andere Abgucken die Haltung!

    Zitat Zitat von sfc Beitrag anzeigen
    Man kann erneuerbare Energie nicht einkaufen, der Strom kommt vom nächstgelegenen Erzeuger. Die bezahlen nur explizit für Ökostrom, das ist was vollkommen Anderes. Am Energiemix ändert das absolut gar nichts. Und dieser CO2-"Ausgleich" ist auch mehr Einbildung als sonst was. Alles PR-Gesülze.
    Uniformierter Unsinn. Das ist ein wirksamer Mechanismus

  7. #7
    Avatar von purzelpaule
    Mitglied seit
    03.01.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Havelland
    Beiträge
    725

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Zitat Zitat von FreiherrSeymore Beitrag anzeigen
    ...Uniformierter Unsinn. Das ist ein wirksamer Mechanismus
    Emissionshandel wirkt nirgens. Das ist doch blanker Hohn. Nur weil ich Geld bezahle für meine Emissionen verschwinden diese doch nicht aus der Luft. Dieses Jahr wurde und wird weltweit mehr CO2 ausgestoßen als je zuvor in einem Jahr, da sieht man wie toll der Mechanismus wirkt .

    Und wenn ich schon "erneuerbare Energie" höre. Energie kann man nicht erneuern. Sie ist immer da, nur in unterschiedlicher Form, wie z.B. als Bewegungsenergie, Wärmeenergie etc. Das lernt man schon in der Grundschule!
    Intel Core i7-6700 | Arctic Liquid Freezer II 240 | MSI Z170A PC-Mate | EVGA GTX 1070Ti SC| 16 GB DDR4-Ram 2400 | 240GB SSD (System, Treiber etc.) + 525GB SSD (Origin, UPlay, Epic etc.) + 2TB SSD (Steam) | BeQuiet System Power 9 600 Watt | BeQuiet Silent Base 801 Window | Creative Soundblaster Recon 3D | SteelSeries Siberia 200 | Logitech G510s| Logitech G502 Proteus Core

  8. #8
    Avatar von GoodCat1987
    Mitglied seit
    07.12.2016
    Beiträge
    441

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Logitech: 2019 erstmals klima-neutral
    Schreibt doch wenigstens Umwelt-neutral und verbreitet hier nicht irgendein Hirngespinst wovon man mittlerweile wissen sollte das der Mensch nicht der Verursacher sein kann, auch wenn sich dieser "Glaube" immer noch hartnäckig hält.

    Ich weiß nicht warum Logitech oder auch andere Firmen sich nun profilieren wollen, schließlich hat man schon vor Jahren gewußt das man die Umwelt schädigt.
    Das man sich für diese Erkenntnis und das Entgegenwirken nun feiern lassen möchte ist wirklich eckelhaft.

    2019 schafft es Logitech nach eigenen Angaben erstmals, den CO2-Fußabdruck der Produktionsstätte auf eine "Netto Null" zu bringen.
    Nur ist CO2 kein Problem, da es von Pflanzen und der Weltmeere absorbiert wird. Und bei einer "offenen Atmosphäre" in welcher Wärme ins All abgegeben wird gibt es auch keinen Treibhauseffekt.

    ...

    @PCGH seid doch mal vernüftig und machts doch bitte anders als die Leitmedien. Eure Qualität lässt mehr und mehr nach, Bild-Niveau.
    CPU: Intel Core I5 9600k @ 5Ghz , Uncore @ 4.5Ghz | RAM: 2x8Gb G.Skill Ripjaws V @ 3200Mhz 16-18-18-38 | MB: Z390 Gigabyte Aorus Master-CF (F10b) | GPU: Zotac GTX 1070 Amp Extreme Core Edition @ 2100Mhz/8000Mhz
    ->CPU-Z Validation

  9. #9
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.357

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    Zitat Zitat von FreiherrSeymore Beitrag anzeigen
    Logitech war schon immer eine der besten Firmen. Die Produkte sind klasse, halten ewig und die Umtauschkulanz ist unübertroffen.
    Sorry, aber Logitech hat seit Jahren nur noch kontinuierlich abgebaut, sowohl was die optische Qualität (sieht billig aus) Material-Qualität (füllt sich leider inzwischen zu oft billig an) ihrer Produkte angeht, als auch die Qualität in der Nutzung und Haltbarkeit (meine alten Logitech Produkte hatte ich länger). Die von mir seit ein paar Jahren genutzte Prodigy G213 kann man für ihre 70€ nur als schlechten Scherz bezeichnen, klemmende Tasten, absurd lange Anschlagswege und mäßige Verarbeitung sind da scheinbar leider die Regel (2 mal getauscht).
    Kein Vergleich mit der meinen zuvor genutzten Logitech G15, G19 und G110, wobei letztere in etwa das gleiche gekostet hat wie die G213.

    Das selbe Elend hat man auch bei den Mäusen, meine G403 erfüllt zwar ihren Zweck im Vergleich zur G700 und G5 kann man sie aber eigentlich nicht empfehlen, bei etwa gleichen Nutzungsverhalten bin ich bei der G403 jetzt bereits nach 8 Monaten bei der zweiten Maus, weil die linke Taste dauernd Doppelklicks bei einmal klicken produziert und auch in Sachen Verarbeitung und gefühlte Wertigkeit des Materials schneidet die G403 definitiv schlechter ab und das bei vergleichbaren Preisen.
    Und das zieht sich bei Logitech leider durch die gesamte Produktpalette, zumindest im Gaming Segment, den Rest will ich an dieser Stelle nicht beurteilen.

    Da mag es schön sein das Logitech jetzt vermeintlich Klimaneutral produziert (schwer von außen zu beurteilen ob da nicht letztlich nur wieder für den Marketingeffekt getrickst wird), aber was nützt das wenn die Produkte auf der anderen Seite nicht gerade dazu motivieren sie zu kaufen?
    Persönlich bin ich jedenfalls als langjähriger Nutzer, nach den Entäuschungen der letzten Jahre, kaum noch geneigt bei einem Neukauf aktuell nochmal ein Produkt von Logitech zu kaufen und suche schon nach zufriedenstellenderen Ersatz.
    Geändert von Nightslaver (05.12.2019 um 12:25 Uhr)
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | LG 24GM77-B

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.366

    AW: Logitech: 2019 erstmals klima-neutral

    "CO²-neutral" auf welcher Berechnungsbasis?
    Nur weil jemand 100% Ökostrom bezieht, ist er noch lange nicht "Neutral", denn die Materialien für die Anlagen zur Strom-Gewinnung müssen auch erstmal erzeugt, und daraus diese Analgen gebaut und aufgestellt werden. Bis sie dann wirklich "Neutral" sind, gehen meist ein paar Jährchen ins Land...

    mfg
    Ryzen 3700X - Gigabyte Aorus Master - 32GB Crucial Ballistik Sport -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Corsair MP510-1TB/Sandisk 960GB/div. HDDs

Seite 1 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •