1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.344
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Panasonic galt in den 90er Jahren als führender Hersteller von Mikrochips, veräußerte jedoch im Laufe der Zeit immer größere Teiles seines Halbleitersgeschäft. Nun sicherte sich das taiwanesische Unternehmen Nuvoton Technology die Reste der Sparte für 250 Millionen US-Dollar.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Stolzes Dorfkind aus dem Fürstentum Lippe
    Beiträge
    3.575

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    naja... die Blu Ray Player werde davon auch nicht besser
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Taschenrechner: 3900X, Brocken 3 2x140, Crosshair 6, 1080Ti 2,0/6Ghz@Luft, 32GiB Dual-R.@3600MHz/CL18, DPP 11 850W, DBP 900Rev2, Technics SU7700K, Xonar MKII U7, Panasonic HD 5
    Das Wichtigste ist die Leistung nicht der Name. Das gilt überall! Markenkinder waren schon vor über 20 Jahren unbeliebt

  3. #3

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.865

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    naja... die Blu Ray Player werde davon auch nicht besser
    Meiner funktioniert exzellent.
    Genau so, wie die Stereoanlage seit 30 Jahren.

    Aber Hardware lohnt sich halt nicht mehr, wenn ein 2N3055 nur noch Groschen kostet.

  4. #4
    Avatar von Tengri86
    Mitglied seit
    23.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschländer
    Beiträge
    1.650

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Naja sind net die Einzige japanische Hersteller die ihre Sparte Veräußert haben.
    AMD Ryzen 7 3700X // Gigabyte X570 Aorus Ultra // Asus ROG Strix GeForce RTX 2080 Advanced Edition // be quiet! Dark Rock Pro 4/ // Crucial Ballistix Sport LT 32GB / / 2x Corsair Force Series MP510 960GB, M.2 /be quiet! Straight Power 11 750W // Phanteks Eclipse P600S // Acer Predator XB1 XB271HU
    ->Made By Rosi <-

  5. #5
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Stolzes Dorfkind aus dem Fürstentum Lippe
    Beiträge
    3.575

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    ich binmit meinem Blurayplayer mehr als unzufrieden nicht nur Software seitig sondern auch Hardware. Allerdings ist die Soundqualität recht gut
    Bildfehler ohn maß besonders bei DVDs löst damit regelmäßig die schutzschaltung des AVR aus. Ganze Bild Ausfälle extrem laut. Die klappe schließt nur selten vorne mit wenn die CD schublade reinfährt. die Stromsparfunktion löst manchmal auch mitten im Film etc aus diese kann man aber auch nicht ausschalten. und so weiter....
    Deswegen Panasonic Geräten gehe ich inzwischen aus dem weg obwohl die Panasonic HD5 Kopfhörer für ihr Geld enorm gut sind.

    Was früher war kann man mit heute schwer vergleichen. Meine Technics SU 7700 und Kenwood 9800 laufen seit über 40 Jahren ohne jeglichen Mangel.
    Dafür der Harman/Kadon AVR 171; nach einem Tag der Rechte Kanal Defekt noch vorm betrieb. Nach 1,5 Jahren Lautstärkeregtler defekt nach 2 Jahren HDMI Bildgeber. Nach 4,5 jahren noch mal der Lautstärkeregler und die Fernbedienung.
    Mein 380€ Technisat Receiver hat in zwischen nach 4-5 Jahren Bildstocker bei schon Leichten Stromschwankungen im Tolleranzbereich des Hausnetzes.
    Das solche probleme gewollt sind ist glaube ich jedem hier klar.
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Taschenrechner: 3900X, Brocken 3 2x140, Crosshair 6, 1080Ti 2,0/6Ghz@Luft, 32GiB Dual-R.@3600MHz/CL18, DPP 11 850W, DBP 900Rev2, Technics SU7700K, Xonar MKII U7, Panasonic HD 5
    Das Wichtigste ist die Leistung nicht der Name. Das gilt überall! Markenkinder waren schon vor über 20 Jahren unbeliebt

  6. #6

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.865

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    ich binmit meinem Blurayplayer mehr als unzufrieden nicht nur Software seitig sondern auch Hardware. .
    Und wie heißt der genau?

  7. #7
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.117

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Wenn der Player nie richtig funktioniert hat, warum hast du ihn dann trotzdem behalten?

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  8. #8
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Stolzes Dorfkind aus dem Fürstentum Lippe
    Beiträge
    3.575

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Panasonic DMP-BDT374 150€ damals 150€ was für einen normalen lowbudget BDP ohne jegliche sonderfunktion wie diesem schon nicht so wenig ist.
    @Techblogger
    Weil angeblich keine Fehler vorliegen laut Mediamarkt.

    edit:
    und außerdem war er der erste und Einzige der fehlerfrei ohne ausfälle mit dem H/K AVR 171 und der CEC funktion lief! 2 mal Sony 2 mal LG, und 1x Philips.
    Egal, war lehrgeld um Pannasonic zu meiden. Vielleicht hat er sogar noch Garantie kp
    Geändert von LastManStanding (01.12.2019 um 16:57 Uhr)
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Taschenrechner: 3900X, Brocken 3 2x140, Crosshair 6, 1080Ti 2,0/6Ghz@Luft, 32GiB Dual-R.@3600MHz/CL18, DPP 11 850W, DBP 900Rev2, Technics SU7700K, Xonar MKII U7, Panasonic HD 5
    Das Wichtigste ist die Leistung nicht der Name. Das gilt überall! Markenkinder waren schon vor über 20 Jahren unbeliebt

  9. #9
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.117

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Und warum glaubst du das dem MM?

    Als Konsument muß man sich das doch nicht gefallen lassen, der MM muß dir in den ersten 6 Monaten beweisen, daß dein Gerät korrekt funktioniert!

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.130

    AW: Panasonic veräußert Halbleitersparte: Taiwaner übernehmen Reste des ehemaligen Branchenriesen

    Freut mich für Nuvoton Technology Corp. , dem Marktführer in der Fertigung von IGBTs im Bereich des Low Pin Count Input/Output Interface für seine sogenannten Produkte Hardware Thermal Control und Active Thermal Control.

    Und was ist aus der Panasonic Corporation geworden, dem einstigen Branchenführer der Matsushita Electric Industrial Co. Ltd.?
    Zuerst verscherbelt dieser einstige Weltmarktführer seine innovativste Technologie, die PWM/PDM-Amplitudenmodulation des Audio-Brands Technics an die Konzerntochter Pioneer Corporation, die heutzutage mit ihren ohnehin schon seit Menschengedenken marktführenden Amplifiern mittels der hinzugewonnen D-Class- und T-Class-Technologie im Rücken der Konkurrenz total davongelaufen ist, und jetzt gibt die Panasonic Corporation noch weitere Sparten auf. Womöglich demnächst auch die zur Fertigung von Kondensatoren der Tochter Panasonic Semiconductor Solutions Co., Ltd., mit der sie im absoluten Wettkampf gegen die FPCAP Electronics (Suzhou) Co., Ltd. steht, die je beide Lieferanten für die Nichicon Corporation sind.
    Geändert von KnSN (01.12.2019 um 21:00 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •