Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Blackvoodoo
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.269

    AW: Tesla Cybertruck: Mehr als 250.000 Interessenten sind gemeldet

    Ich bin mit den riesen Nieren die BMW aktuell bei fast jedem Modell verbaut auch nicht zufrieden und ich habe es schon in der Arbeit gesagt. Wenn das so bleibt kaufe ich keinen BMW mehr. Das ist einfach nur hässlich und wird ja mit i4 und iNext noch hässlicher.
    Aber, gerade sportliche Autos, müssen schon Aggressiv ausschauen. So ein z.b. Smart muß von weiten erkennen wenn ein M4 kommt und gleich mal platz machen, bevor ich bremsen muß.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    29.03.2019
    Beiträge
    13

    AW: Tesla Cybertruck: Mehr als 250.000 Interessenten sind gemeldet

    Zitat Zitat von Blackvoodoo Beitrag anzeigen
    Aber, gerade sportliche Autos, müssen schon Aggressiv ausschauen. So ein z.b. Smart muß von weiten erkennen wenn ein M4 kommt und gleich mal platz machen, bevor ich bremsen muß.
    Das dumme ist nur, dass die Firmen das schon selbst enteiern. Du guckst in den Rückspiegel und siehst scheinbar einen starken BMW oder Mercedes. Dann macht man Platz und es krabbelt mühsam so ein asthmatischer 1er oder 2er BMW mit 5er Schnauze an dir vorbei.....

  3. #13

    Mitglied seit
    31.12.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beiträge
    4.419

    AW: Tesla Cybertruck: Mehr als 250.000 Interessenten sind gemeldet

    Zitat Zitat von Blackvoodoo Beitrag anzeigen
    Ich bin mit den riesen Nieren die BMW aktuell bei fast jedem Modell verbaut auch nicht zufrieden und ich habe es schon in der Arbeit gesagt. Wenn das so bleibt kaufe ich keinen BMW mehr. Das ist einfach nur hässlich und wird ja mit i4 und iNext noch hässlicher.
    Volle Zustimmung.

    Zitat Zitat von Blackvoodoo Beitrag anzeigen
    [...]Aber, gerade sportliche Autos, müssen schon Aggressiv ausschauen. So ein z.b. Smart muß von weiten erkennen wenn ein M4 kommt und gleich mal platz machen, bevor ich bremsen muß.
    Kann ich verstehen, finde ich aber ehrlich gesagt nicht. Ein Aston Martin wirkt auch "respekteinflößend", teilweise aber ohne einen einzigen Funken Aggressivität. Ein DB11 ist so ein schönes und elegantes Auto. Da sollten sich einige andere ein Beispiel dran nehmen. Wobei manche Modelle von Aston Martin auch nicht besser aussehen. Und ein Porsche 911 Turbo macht auch was her, ohne übermäßig aggressiv gestylt zu sein. Man muss auch sagen, dass ich da anders ticke, als die meisten. Ich bin für ein Tempolimit, weil es in den allermeisten Situationen von der Zeit gesehen keinen Unterschied macht, ob ich nun 130 km/h oder unbegrenzt schnell fahren darf. In Einzelfällen vielleicht schon, und die bleiben dann auch im Kopf à la "damals hat es wirklich geklappt, das macht schon Sinn!", aber nicht im Normalfall. Im Normalfall fährt man vielleicht maximal 10 Minuten pro 100 km raus, und das ist schon richtig viel. Und "Spaß am schnell fahren" hat im Straßenverkehr halt eigentlich nichts verloren. Spaß am schnell fahren gehört auf die Rennstrecke. Die wurden schließlich dafür gebaut und jeder der dort hin geht, ist genau dafür dort.
    In anderen Ländern haben die Leute verstanden, dass der Straßenverkehr etwas ist, was man gemeinsam bestreitet. Mit dem richtigen Verhalten auf der Straße kommt jeder einzelne schneller und sicherer an sein Ziel. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses aggressive Design, die 500 PS Kombi-"Sportwagen" und die fehlende Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Autobahnen Faktoren sind, die den Verkehr auf deutschen Straßen zur Ellenbogengesellschaft verkommen lassen, in der man beobachten kann, wie Leute in zähfließendem Verkehr andere ausbremsen, um ganze 2 Fahrzeuglängen nach vorn zu kommen. Glückwunsch, großartig gemacht. So sollte ein Verkehr nicht funktionieren. Für denjenigen, der drängelt, fühlt sich das ganze natürlich super an, schließlich hat er ganze 2 Fahrzeuglängen gut gemacht. Nur wäre es wahrscheinlich noch besser gewesen für jeden gewesen, er hätte den massiv gestörten Verkehr nicht noch mehr gestört, damit jeder ein wenig schneller ankommt.
    gRU?; cAPS

  4. #14
    Avatar von Neawoulf
    Mitglied seit
    20.03.2014
    Beiträge
    725

    AW: Tesla Cybertruck: Mehr als 250.000 Interessenten sind gemeldet

    Zitat Zitat von Blackvoodoo Beitrag anzeigen
    Mehr als 250000 Menschen ohne Geschmack. Wie kann man sich so was hässliches kaufen?

    Obwohl der Fiat Mutipla verkaufte sich ja auch...
    Der Multipla war zwar hässlich wie die Nacht, aber das Fahrzeugkonzept war und ist selbst heute noch ziemlich praktisch.

    Und wer jetzt den Cybertruck kauft, der kauft meiner Meinung nach nicht nur einen (tatsächlich recht hässlichen) Truck, sondern zeigt, dass Leute nicht nur an technischen Neuerungen, sondern auch an radikalen Designinnovationen interessiert sind. Jeder noch so hässliche verkaufte Cybertruck ist daher irgendwie auch ein Statement gegen die seit weit über 10 Jahren fast gleich aussehenden Autos, die sich innerhalb der jeweiligen Klasse oft fast nur beim Herstellerlogo und dem Design von Grill und den Front- und Rückleuchten und evtl. ein paar (immer häufiger Fake-) Lufteinlässen unterscheiden.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  5. #15
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    31.191

    AW: Tesla Cybertruck: Mehr als 250.000 Interessenten sind gemeldet

    Zitat Zitat von Blackvoodoo Beitrag anzeigen
    Ich bin mit den riesen Nieren die BMW aktuell bei fast jedem Modell verbaut auch nicht zufrieden und ich habe es schon in der Arbeit gesagt. Wenn das so bleibt kaufe ich keinen BMW mehr. Das ist einfach nur hässlich und wird ja mit i4 und iNext noch hässlicher.
    Aber, gerade sportliche Autos, müssen schon Aggressiv ausschauen. So ein z.b. Smart muß von weiten erkennen wenn ein M4 kommt und gleich mal platz machen, bevor ich bremsen muß.
    Ich dachte die klassische M-Fahrer-Taktik ist "auffahren bis der Vorderman die farbigen Stäbe in der Niere erkennen kann"?
    Auf alle Fälle wäre es effektiver, den Autos wieder so etwas wie eine Heckscheibe zu spendieren, wenn du durch selbige gesehen werden willst. Pothässliche Winkel ums Auto zu verteilen nützt dagegen gar nichts, denn sie sind auf 100 m Entfernung selbst dann nicht zu erkennen, wenn Mr.Platzda keine Blendscheinwerfer aktiv hat. Und wenn du mit mehr als 20 km/h mehr willst, dass die Platz gemacht wird, dann solltest du auf diese Entfernung schon bemerkt werden. (Wenn du nur 10 km/h mehr hast, kannst du auch einfach den Fuß vom Gas nehmen ohne die Bremse zu benötigen.)


    Zitat Zitat von cPT_cAPSLOCK Beitrag anzeigen
    Ich bin für ein Tempolimit, weil es in den allermeisten Situationen von der Zeit gesehen keinen Unterschied macht, ob ich nun 130 km/h oder unbegrenzt schnell fahren darf. In Einzelfällen vielleicht schon, und die bleiben dann auch im Kopf à la "damals hat es wirklich geklappt, das macht schon Sinn!", aber nicht im Normalfall. Im Normalfall fährt man vielleicht maximal 10 Minuten pro 100 km raus, und das ist schon richtig viel.
    10 min weniger / 17 km/h höherer Schnitt wären richtig viel. (und sich lohnen - auf 600 km Strecke ist das eine volle Stunde) Dafür muss man bei deutschen Straßenverhältnissen in der Regel jede sich bietende Lücke für +60 km/h Sprints nutzen. Allerdings darf man auf der Mehrheit der deutschen Straßen ohnehin nicht unbegrenzt fahren. Ein allgemeines Tempolimit würde allenfalls das Kaufverhalten positiv beeinflussen, wenn sich niemand mehr einreden kann, dass er die Leistung irgendwann doch mal ausfahren darf - aber das ist eine sehr optimistische Hoffnung, wenn man sich die nicht viel schlechteren Verkaufszahlen übermotorisierter Schlitten in anderen Ländern anguckt.
    Was ich sinnvoller fände: Statt Hubraum die Höchstgeschwindigkeit (und idealerweise noch die Fahrzeugmasse. Mit einem x dazwischen.) für die Berechnung der KFZ-Steuer heranziehen. Das würde auch Sinn ergeben, denn Hubraum kann jedem außerhalb des Autos egal sein, hohes Tempo bedeutet aber zusätzliche Gefahr und mehr Kosten im Straßenbau.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  6. #16
    Avatar von Blackvoodoo
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.269

    AW: Tesla Cybertruck: Mehr als 250.000 Interessenten sind gemeldet

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Ich dachte die klassische M-Fahrer-Taktik ist "auffahren bis der Vorderman die farbigen Stäbe in der Niere erkennen kann"?
    Auf alle Fälle wäre es effektiver, den Autos wieder so etwas wie eine Heckscheibe zu spendieren, wenn du durch selbige gesehen werden willst. Pothässliche Winkel ums Auto zu verteilen nützt dagegen gar nichts, denn sie sind auf 100 m Entfernung selbst dann nicht zu erkennen, wenn Mr.Platzda keine Blendscheinwerfer aktiv hat. Und wenn du mit mehr als 20 km/h mehr willst, dass die Platz gemacht wird, dann solltest du auf diese Entfernung schon bemerkt werden. (Wenn du nur 10 km/h mehr hast, kannst du auch einfach den Fuß vom Gas nehmen ohne die Bremse zu benötigen.)
    Mir ist dicht auffahren lieber (als Zeichen das ich vorbei will) als Lichthupe oder Blinken. ABER ich mache das nur wenn wirklich einer die linke Spur blockiert und vor ihm frei ist. Solche Idioten regen mich auf, wir haben in Deutschland ein rechtsfahr Gebot.
    Wie weiter oben schon geschrieben wurde, das Kollonenspringen mache ich nicht. Es bringt doch nichts wenn ich 1-2 Autos vor dem anderen bin wenn ich dann eh nicht schneller vorran komme.
    Das hat aber nichts mit BMW zu tun, das machte ich auch als Junger 18er mit dem Opel Kadett 52 PS Diesel. Ja die Chancen dazu gab es nicht oft, aber wenn doch mal wer langsamer als ich war machte ich mich da auch bemerkbar. Viele gaben dann halt Gas und ich kam nicht vorbei

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #17
    Avatar von Adi1
    Mitglied seit
    14.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    11.403

    AW: Tesla Cybertruck: Mehr als 250.000 Interessenten sind gemeldet

    Coole Karre ,

    damit soll ja auch das ehrgeizige Marsprogramm

    irgendwie finanziert werden.

    Wir bringen die Knete,

    und der wird irgendwann mal abhauen.
    3570K@4,5GHz 1,06 V | GA-Z77 D3H | GTX 970 | 8 GB Corsair Vengeance LP | Crucial m4 128GB + MX100 512GB | bequiet Dark Power P10 | Define R3 | bequiet Dark Rock Pro 3 | Bitfenix Recon | LG IPS235P-BN

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •