1. #861
    Avatar von geisi2
    Mitglied seit
    07.02.2018
    Ort
    Tiefstes Oberbayern
    Beiträge
    471

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von compisucher Beitrag anzeigen
    Interessant, also ist es nicht primär der Wohlstand?
    Ehrlich gesagt jein. Mit meinem persönlichen Wohlstand bin ich mehr als zufrieden. Der gesellschaftliche Wohlstand...da gings leider seit 1990 steil bergab.
    Hab das mal mit einem Ex-Realschuldirektor diskutiert, ist aber schon 2-3 Jahre her. Der war der Ansicht uns geht es doch heute viel besser....
    Nein, tut es nicht wenn man es gesellschaftlich betrachtet. Nur um ein paar Punkte zu nennen.

    Gesundheitssystem
    Rentensystem
    Bildung
    Infrastruktur
    Sozialsystem inkl. soz. Wohnungsbau

    Komisch eigentlich und das bei gestiegener Produktivität und dem technischen Fortschritt den wir seit den 1980er Jahren hatten.
    Und auch wenn es mir persönlich gut geht kenne ich genügend die abgestiegen sind. Heute ist es möglich das du innerhalb von 2-3 Jahren vom Mittelstand nach ganz unten durchgereichst wird. Hab ich gesehen bei Kollegen von Siemens. Systemspezialisten die mit 50+ keinen Job mehr gefunden haben und als Systemspezialist ist ein Umschwenken auch nicht so einfach.
    Auch Kollegen aus der IT...Das wurde "früher" besser abgefangen.

    Rentner die Pfandflaschen sammeln gabs so gut wie nicht in München. Ich kann mich ehrlich gesagt überhaupt nicht dran erinnern. Irgendwann hat das dann angefangen...
    Aber den Euro kann man nur einmal ausgeben und hier werden heute die gepampert denen eh schon der Wohlstand aus dem Arsch kommt. Auf Kosten derer die eh fast nichts mehr haben.
    Könnte mir jetzt scheissegal sein. Ist es aber nicht denn wenn es weiter und weiter gesellschaftlich bergab geht werden die Spannungen immer größer.
    Gesellschaftlicher Wohlstand sichert dagegen den inneren Frieden, ist der beste Kampf gegen Extreme sowohl von rechts als auch links und die Kriminalitätsquote ist i.d.R. auch sehr niedrig.
    Ich habs halt lieber harmonisch....

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #862
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.655

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von geisi2 Beitrag anzeigen
    Ich habs halt lieber harmonisch....
    Und dann für die AfD eintreten? Es ist so absurd und lächerlich ....

    Dann schau Dir Deine "Unwohlseinpunkte" an und frage Dich, wer Dir bei den
    Punkten helfen kann. Kleiner Tipp: Neoliberale und Rechtsextreme sind es nicht.

    Und die nächste Sau der rechten Bereicherer: Soso, die Reinemacher, soso. Es ist
    so absurd. Da wollen ein paar an den Futtertrog, um sich massiv zu bereichern.
    Wer wählt sowas? Es ist unfassbar
    AfD: neue Spendenaffaere - Partei liess sich von reichen Goennern finanzieren - SPIEGEL ONLINE

  3. #863
    Avatar von geisi2
    Mitglied seit
    07.02.2018
    Ort
    Tiefstes Oberbayern
    Beiträge
    471

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Und dann für die AfD eintreten? Es ist so absurd und lächerlich ....

    Dann schau Dir Deine "Unwohlseinpunkte" an und frage Dich, wer Dir bei den
    Punkten helfen kann. Kleiner Tipp: Neoliberale und Rechtsextreme sind es nicht.

    Und die nächste Sau der rechten Bereicherer: Soso, die Reinemacher, soso. Es ist
    so absurd. Da wollen ein paar an den Futtertrog, um sich massiv zu bereichern.
    Wer wählt sowas? Es ist unfassbar
    AfD: neue Spendenaffaere - Partei liess sich von reichen Goennern finanzieren - SPIEGEL ONLINE
    Aber diejenigen die es die letzten Jahrzehnte verbrochen haben wie eine SPD/Grüne/CDU sollen helfen?
    Artikel gelesen von dem extrem rechten Schmierblatt das ich verlinkt habe? (Achtung Ironie)

    Ganz ehrlich ich brauch keine Hilfe ich fordere genau das ein für das wir eigentlich unsere Politiker bezahlen mit unseren Steuergeldern

    Alles andere ist wieder mal radikal und extrem "linkes" Gesabbel. Ich trete also für die AfD ein...soso
    Lern lesen Mädel! Und hör mit diesem blöden Versuch des "Framings" auf.
    Wo du recht hast es ist absurd und lächerlich wie ihr "für Tolerenz und Vielfalt" gerne auf dem hohen Ross von Moral und Ethik sitzend euch selbst outet.
    Genauso extrem, dumm, laut und intolerant wie das wirklich rechte Pack. Genau die gleiche Reaktion wenn ich da kritisiert habe...

    Alles was du wieder mal vor dich hinfaselst zeigt nur eins. Du hast wirklich ein mentales Problem.

    Ich hab auch noch einen schönen Link vom Spiegel für dich, der wird dir gefallen. Da gehts nämlich um Frauen die direkt von der grandiosen Politik einer SPD/CDU/Grünen betroffen sind:
    Gynaekologin ueber Job: "Ich habe oft Angst um meine Patientinnen" - SPIEGEL ONLINE

    Frag dich mal wer sich dabei bereichert und wer politisch dafür verantwortlich ist....
    Wer wählt sowas es ist soooo unglaublich unfassbar^^

  4. #864
    Avatar von cann0nf0dder
    Mitglied seit
    20.01.2009
    Ort
    Somewhere over the Rainbow
    Beiträge
    3.028

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Und die nächste Sau der rechten Bereicherer: Soso, die Reinemacher, soso. Es ist
    so absurd. Da wollen ein paar an den Futtertrog, um sich massiv zu bereichern.
    Wer wählt sowas? Es ist unfassbar

    AfD: neue Spendenaffaere - Partei liess sich von reichen Goennern finanzieren - SPIEGEL ONLINE
    frag ich mich seit 20 Jahren wie man immer noch CDU wählen kann, aber solch grenz-debile Wähler gibt es halt weiterhin
    Schrievfehlers sünd extra maakt woorn, de oll Muffelkoppen mutten ook ja watt tau meckern finden.

    AMD Threadripper 1950X, MSI X399 Carbon Gaming, Nvidia FE 1080TI, F4-3200C14Q-64GTZSW

  5. #865
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.655

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von cann0nf0dder Beitrag anzeigen
    frag ich mich seit 20 Jahren wie man immer noch CDU wählen kann, aber solch grenz-debile Wähler gibt es halt weiterhin
    Klar, nach Kohl und den aufgedeckten schwarzen Kassen damals, und seitdem wurden Gesetze und moralische Ansprüche massiv verschärft, weshalb die aktuellen Vergehen der AfD so schwer wiegen, sowie nach der Klimapolitik der Frau Merkel sind wir uns da völlig einig.

    Zitat Zitat von geisi2 Beitrag anzeigen
    Aber diejenigen die es die letzten Jahrzehnte verbrochen haben wie eine SPD/Grüne/CDU sollen helfen?
    Was haben denn die grünen "verbrochen"? Wohl sehr wenig, Hartz IV z.B. wollten sie nur ohne Sanktionen und mit einem Mindestlohn. In dem Paket wäre es sozial verträglich gewesen, aber mit dem neoliberalen Schröder nicht machbar. Ja, Kompromisse können weh tun, man sollte aber Hartz IV nicht den Grünen anlasten, sondern den Verursachern. Ebenso die gesamte Privatisierungswelle der Infrastruktur. Auch das sind Projekte der SPD und seit Merkel der CDU. Ja, natürlich muss man das kritisieren.

    Was fehlt uns denn im Lande? Soziale Wärme. Und wie bekommt man die? Es gibt Alternativen, aber die haben dieses Wort nicht im Parteinamen. Wir diskutieren hier aber nicht über sinnvolle Parteien, sondern darüber, ob und unter welchen Vorraussetzungen sich die jüngere Geschichte wiederholen kann. Es ist übrigens immer wieder erhellend, wenn für Dich Menschen, die unsere Verfassung beschützen wollen, also laut Definition bewahrend oder konservativ sind, als links extreme dargestellt werden. Es ist immer eine Frage des eigenen Standpunktes, gelle.
    Geändert von Rotkaeppchen (29.11.2019 um 14:10 Uhr)

  6. #866

    Mitglied seit
    13.09.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    am Computer
    Beiträge
    1.024

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von cann0nf0dder Beitrag anzeigen
    frag ich mich seit 20 Jahren wie man immer noch CDU wählen kann, aber solch grenz-debile Wähler gibt es halt weiterhin
    Frage ich mich auch schon lange bei deren Grünen-Koalition.
    Pentium D 945@4.4 Ghz 1.5 Volt auf Gigabyte X48 DS5 Pentium 4 670@3.8GHz im HP Compaq DC7100 CMT beide Lubuntu 18.04 x64
    Ryzen 7 2700 ASUS PRIME X370-A 48GB RAM Realtek RTL8139 Compaq Premier Sound PCI (Ensonic ES1371) Lubuntu iiyama Vision Master Pro 512 CRT



  7. #867

    Mitglied seit
    02.10.2011
    Beiträge
    3.345

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Was haben denn die grünen "verbrochen"? Wohl sehr wenig, Hartz IV z.B. wollten sie nur ohne Sanktionen und mit einem Mindestlohn.
    Besser nicht regieren als....
    Wäre ein guter Grund gewesen die ganze Koalition platzen zu lassen.
    4 Kerne für ein Halleluja

  8. #868
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.655

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von cann0nf0dder Beitrag anzeigen
    grenz-debile Wähler gibt es halt weiterhin
    Um noch einmal auf ein Wort zurückzukommen, was ich überlesen hatte. Wenn Du annimmst, dass bestimmte Wähler strunzen dumm sind, ist das eine Sichtweise. Ich gehe davon aus, dass die überwiegende Mehrheit sehr bewusst wählt. Sie sind also mit dem, was an Politik passierte zufrieden. Darüber bin ich fassungslos. Es ist wie mit dem AfD Wählern. Wenn sie grenzdebil wären, wäre das zumindest eine Entschuldigung. Die Wähler wählen aber ganz freiwillig und ohne reale Not diese Partei, Sie wollen, dass Boote auf dem Meer versenkt werden, sie wollen, dass unbewaffnete hungernde Menschen an der Grenze angeknallt werden, sie halten es für Notwehr, Asylantenheime anzuzünden, sie wollen eine ethnische Säuberung in Deutschland, wie haben mit Menschenrechten im Allgemeinen nichts am Hut, usw. Darum halte ich diese Wähler nicht für grenzdebil, ich bin nur fassungslos.

  9. #869
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.042

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Es gibt halt immer unsoziale Menschen und es werden mehr wenn die Gesellschaft auch unsozial ist, wie die heutige. Die abgefuckten Werte der, in ihren letzten Zuckungen liegenden, kapitalistischen Gesellschaft sind Schuld an diesen Entscheidungen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #870
    Avatar von geisi2
    Mitglied seit
    07.02.2018
    Ort
    Tiefstes Oberbayern
    Beiträge
    471

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Klar, nach Kohl und den aufgedeckten schwarzen Kassen damals, und seitdem wurden Gesetze und moralische Ansprüche massiv verschärft, weshalb die aktuellen Vergehen der AfD so schwer wiegen, sowie nach der Klimapolitik der Frau Merkel sind wir uns da völlig einig.

    Was haben denn die grünen "verbrochen"? Wohl sehr wenig, Hartz IV z.B. wollten sie nur ohne Sanktionen und mit einem Mindestlohn. In dem Paket wäre es sozial verträglich gewesen, aber mit dem neoliberalen Schröder nicht machbar. Ja, Kompromisse können weh tun, man sollte aber Hartz IV nicht den Grünen anlasten, sondern den Verursachern. Ebenso die gesamte Privatisierungswelle der Infrastruktur. Auch das sind Projekte der SPD und seit Merkel der CDU. Ja, natürlich muss man das kritisieren.

    Was fehlt uns denn im Lande? Soziale Wärme. Und wie bekommt man die? Es gibt Alternativen, aber die haben dieses Wort nicht im Parteinamen. Wir diskutieren hier aber nicht über sinnvolle Parteien, sondern darüber, ob und unter welchen Vorraussetzungen sich die jüngere Geschichte wiederholen kann. Es ist übrigens immer wieder erhellend, wenn für Dich Menschen, die unsere Verfassung beschützen wollen, also laut Definition bewahrend oder konservativ sind, als links extreme dargestellt werden. Es ist immer eine Frage des eigenen Standpunktes, gelle.
    Schauen wir doch wieder genauer hin ob deine Aussagen über die guten Grünen und den bösen Schröder/SPD so stimmen:
    Joschka Fischer – Wikipedia

    Da stehen ja ganz nette Sachen drin:
    Kriegsbeteiligungen
    Die rot-grüne Bundesregierung mit Fischer als Bundesaußenminister führte deutsche Bodentruppen mit der Beteiligung am Einsatz der NATO im Kosovokrieg erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg in einen Kriegseinsatz. Fischer legitimierte diesen Einsatz in einer Rede auf dem Kosovo-Sonderparteitag in Bielefeld 1999 mit den Worten: „Ich stehe auf zwei Grundsätzen, nie wieder Krieg, nie wieder Auschwitz, nie wieder Völkermord, nie wieder Faschismus. Beides gehört bei mir zusammen.“[24] Ab 2001/2002 beteiligte sich die Bundeswehr am Krieg in Afghanistan. 2003 weigerte sich hingegen die rot-grüne Bundesregierung, den Irakkrieg der USA zu unterstützen.
    Mir wird da ehrlich gesagt schlecht. Die falschen ehrlichen die wahrlich gefählichen. Man hätte sich auch anders beteiligen können und für den Einsatz in Afghanistan gibt es gar keine Rechtfertigung mMn. Es hätte auch die Option des NEINS gegeben inkl. das man die Koalition auflöst.

    Ups und was muss ich da lesen was Herr Fischer so nach seiner politischen Karriere gemacht hat.
    Anfang 2006 hielt Fischer zahlreiche Vorträge für Investmentbanken wie Barclays Capital und Goldman Sachs.
    Hochbezahlte Vorträge wohlgemerkt. Kann auch gar nicht im Zusammenhang mit den netten Gesetzen stehen die man für die Banken so ausgearbeitet hat.

    geht weiter:
    2007 gründete er eine Beraterfirma mit dem Namen Joschka Fischer Consulting. Er ist Gründungsmitglied und Vorstand des European Council on Foreign Relations, das von dem Milliardär und Mäzen George Soros finanziert wird.[29] Im September 2008 nahm er einen Beratervertrag (Senior Strategic Counsel) bei der Madeleine Albright gehörenden Firma The Albright Group, LLC an.[30][31] Mitte 2009 gründeten Fischer und Dietmar Huber (langjähriger Pressesprecher der Grünen im Bundestag) Joschka Fischer & Company.[32][33]

    Damals zur Einführung zu Harzt4 gab es schon aus dem "sozialen" Lager den Aufschrei wie pervers und ungerecht das Ganze eigentlich ist.
    Fakt ist die Grünen haben es mit abgenickt und stehen mit in der Verantwortung als Koalitionspartner. Auch hier hätte es die Möglichkeit des NEINS gegeben.
    Aber dazu hätte man die bequemen Pöstchen aufgeben müssen evtl hätte es dann keine Pensionen gegeben oder es hätte hinterher keine hochbezahlten Vorträge für die persönliche Tasche gegeben. Aber klar die Grünen sind unschuldig und konnten ja quasi nichts machen. Das waren die Armen Opfer...Ernsthaft?

    Rot/Grün war auch ein Paradebeispiel für vorher Versprechen dann kommt das Verbrechen. Hat nicht mal mehr im Ansatz etwas mit manchmal notwendigen Kompromissen zu tun.
    Oh ja und das sind diejenigen die unsere Verfassung schützen. Unsere Verfassung wurde bereits sturmreif geschlossen. Wieviele Verfassungsbeschwerden gegen Gesetzesentwürfe hatten wir denn die letzten 2 Jahrzehnte?

    Aber danke für den Lacher
    Klar, nach Kohl und den aufgedeckten schwarzen Kassen damals, und seitdem wurden Gesetze und moralische Ansprüche massiv verschärft
    Gerade das mit den moralischen Ansprüchen. Fischer ist ja nur ein plakatives Beispiel von vielen.


    Nachtrag:
    lt. taz ist das mit dem Mindestlohn auch ein Märchen...
    Gruene und Agenda 2010: Aufgeweichte Erinnerung - taz.de
    Geändert von geisi2 (29.11.2019 um 16:46 Uhr)

Seite 87 von 118 ... 377783848586878889909197 ...

Ähnliche Themen

  1. [GAME] Drei-Wort-Geschichte
    Von Nickles im Forum Kammerspiele
    Antworten: 15368
    Letzter Beitrag: 15.01.2020, 17:32
  2. PCGH.de: Geschichte der Computermäuse von 1968 bis 2008
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Eingabegeräten und Peripherie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 17:01
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 14:32
  4. Kuriose Geschichte
    Von SeoP im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 15:53
  5. Netburst ist entgültig Geschichte
    Von Lee im Forum User-News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 14:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •