1. #801
    Avatar von geisi2
    Mitglied seit
    07.02.2018
    Ort
    Tiefstes Oberbayern
    Beiträge
    471

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Also ich bekomme bei der Rhetorik von Höcke und Konsorten Sodbrennen und Würgegefühle. So unterschiedlich sind die Bewertungen. Wenn das für Dich alles ganz normale Äußerungen in Rahmen der Meinungsfreiheit sind, bitte schön, deine Meinung

    21 Aussagen, die zeigen, wie rechtsradikal die AfD wirklich ist - Volksverpetzer
    Steht da irgendwas das das für mich normale Äußerungen sind. Warum nicht gleich richtig und mir nach dem momentan beliebten Mittel gleich ein "mitmarschieren" unterstellen.
    Mir wird auch bei einem Stein schlecht siehe wie gegen Nuhr geschossen wurde. Ein linker Höcke vom Feinsten.

    Du gehörst wie die rechten Spalter auch zu den Spaltern. Schaut a bisserl anders aus und die Kampfbegriffe sind etwas anders.
    Sorry ich mach da nicht mit. Das ist eben nicht "mein Kampf" sondern "dein Kampf".

    Wenn man deine Äusserungen z.B. gegen den "bösen weißen Mann" etwas umformoliert und "rechte Begrifflichkeiten" einsetzt würde man keinen Unterschied zu einem Höcke und Konsorten mehr feststellen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #802
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.692

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Es ist doch üblich in diesem Land, dass die breite Masse nichts gegen Rechtsradikale macht. Deine Aussage deckt sich mit meinen Erfahrungen und Sätzen wie "ich habe doch von denen nichts zu befürchten." Da fragt man sich immer, was bei diesen Menschen falsch gelaufen ist, wo unsere Werte wie Nächstenliebe geblieben sind und warum man bei Terror gegen Mitbürger einfach weg schaut. Ich interpretiere das Wegschauen nicht als Desinteresse, sondern damit, dass die Interessen der scheinbar Passiven durchaus getroffen werden. Der Alltagsrassismus ist riesig.

  3. #803

    Mitglied seit
    13.09.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    am Computer
    Beiträge
    1.074

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Wegschauen ist auch eine gewisse Art Schutz und Verdrängung.
    Manche Leute kommen damit nicht klar, dass es Leute gibt, die wieder sowas wie den Nationalsozialismus einführen möchten.

    Zudem besteht auch die Gefahr der Ausgrenzung, wenn man gegen diese Leute vorgeht, von denen aber abhängt.
    Pentium D 945@4.4 Ghz 1.5 Volt auf Gigabyte X48 DS5 Pentium 4 670@3.8GHz im HP Compaq DC7100 CMT beide Lubuntu 18.04 x64
    Ryzen 7 2700 ASUS PRIME X370-A 48GB RAM Realtek RTL8139 Compaq Premier Sound PCI (Ensonic ES1371) Lubuntu iiyama Vision Master Pro 512 CRT



  4. #804

    Mitglied seit
    30.11.2008
    Beiträge
    10.426

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Es ist doch üblich in diesem Land, dass die breite Masse nichts gegen Rechtsradikale macht. Deine Aussage deckt sich mit meinen Erfahrungen und Sätzen wie "ich habe doch von denen nichts zu befürchten." Da fragt man sich immer, was bei diesen Menschen falsch gelaufen ist, wo unsere Werte wie Nächstenliebe geblieben sind und warum man bei Terror gegen Mitbürger einfach weg schaut. Ich interpretiere das Wegschauen nicht als Desinteresse, sondern damit, dass die Interessen der scheinbar Passiven durchaus getroffen werden. Der Alltagsrassismus ist riesig.
    Wie kommst du zu dieser Aussage?
    Zu jedem Neonazi-Aufmarsch wird parallel eine Gegenveranstaltung mit weit mehr Teilnehmern organisiert.

    Außerdem, was erwartest du bitte nach Vorfällen wie in Halle oder dem Mord an Walter Lübcke? Dass sämtliche, nicht-rechtsradikale Deutsche, am nächsten Morgen einfach die Arbeit niederlegen und einen Gedenktag veranstalten? Und wie kommst du darauf, dass dieses so genannte "Wegschauen" etwas mit Alltagsrassismus zu tun hat? Es gibt keine Studie darüber, wie viele Deutsche tatsächlich Rassisten sind. Was maßt du es dir auch noch an, jemandem grundlegende Werte abzusprechen, wenn er nicht deinen Vorstellungen von Solidarität (was auch immer das genau sein soll) entspricht?

    Sorry, aber das was du da von dir gibst, klingt ziemlich nach abgehobener Pauschalisierung.
    In a mad world, only the mad are sane
    - Akira Kurosawa

  5. #805
    Avatar von Poulton
    Mitglied seit
    07.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.723

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Sternstunden des vielbeschworenen Freien Markt:

    • JVA als ÖPP/PPP
    • Telekom
    • Post
    • ehemalige kommunale und/oder landeseigene Wohnung
    • Stromversorgung
    • Kleidchenkammer der Bundeswehr
    • Wasserversorgung
    • Öffnung des Pflegesektors für Private
      ...




    Zitat Zitat von DJKuhpisse Beitrag anzeigen
    Der Markt sorgt dafür. Wird dieser gestört wird es eben schlechter.
    Du hast wie so oft keine Ahnung wie der von dir so viel beschworene Markt funktioniert. Außer vielleicht irgendwelche kindlich-naiven Vorstellungen ala Reagonomics und Trickle-Down-Theorie, die schon mehrfach gescheitert sind.
    Nicht umsonst hat man in Deutschland, auch wenn sich neoliberale Flitzpiepen daran zu schaffen gemacht haben, Dinge wie Kartell- und Wettbewerbsgesetz, Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, Sozialpflichtigkeit des Eigentums, Sozialstaatsprinzip, Betriebsverfassungsgesetz (Betriebsräte), etc.

    Auf einem Markt herrscht Konkurrenz, wenn ein Unternehmen mehr Marktanteil will muss es entweder günstiger sein oder mehr bieten.
    Also sorgt das erzeugen von spekulativen Leerstand dazu, dass man günstiger und mehr bieten kann?
    Duron 950 ("Spitfire") | 512MB SD-Ram | MSI K7T-Master | 3dfx Voodoo3 2000 | Soundblaster live! CT4760 | Windows ME

  6. #806
    Avatar von geisi2
    Mitglied seit
    07.02.2018
    Ort
    Tiefstes Oberbayern
    Beiträge
    471

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Na ja viel Ahnung scheinst du auch nicht zu haben
    Definition: Freier Markt | Onpulson-Wirtschaftslexikon
    Marktwirtschaft – Wikipedia

    Das was falsch läuft ist die Marktregulierung. Kein Wunder bei der Klientelpolitik oder anders ausgedrückt die neoliberlaen Flitzpiepen a la FDP die gerne so ziemlich alle Spielregeln abgeschafft hätten.
    Ein freier Markt ansich ist erstmal nichts schlechtes aber vollkommen frei gibt es nicht. Es muss aber ähnlich wie im Fußball Spielregeln geben,
    sprich es muss FAIREN Wettbewerb geben. Wenn ich mich an die Spielregeln halte aber ein Konkurrent nicht hat er einen klaren Wettbewerbsvorteil.
    Ein zu einseitiger Markt in der Firmen, Dienstleister etc ihre Marktmacht ausnutzen können ist auch ein Faktor oder große Akteure die sich eben nicht an die Spielregeln halten.
    Hier wird eigentlich das Versagen der Politik in den letzten Jahrzehnten deutlich immer mit Argument sonst wäre D ja nicht mehr konkurrenzfähig in Zeiten der Globalisierung....das Mantra kennen wir alle
    ...aber das jetzt nur auf die schnelle. Im Detail ist das auch ein eher komplexes Thema für eine abendfüllende Diskussion.
    Kurz gesagt ein vollkommen freier Markt ist Blödsinn aber auch die Idee der Planwirtschaft. Einfach mal nachgooglen was Planwirtschaft wirklich bedeutet.

  7. #807

    Mitglied seit
    02.10.2011
    Beiträge
    3.385

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Ein Beispiel. Heute war wieder eine Kindchen des Mentorenprogrammes da. Es ging um Australien und die Aborigines. Jetzt kannte dieses Kind Begriff wie Massaker und Genozid nicht. Also versuchte ich die Begriffe am Holocaust zu erklären. Und da sagte die kleine Rotzgöre: "War doch gut, dass die Juden umgebracht wurden". Der ist rausgeflogen und das gibt nach ein Nachspiel. Seine Eltern haben die Aussage entrüstet vernommen und die kleine Rotzgöre bekommt jetzt ein paar unangenehme Fragen gestellt wo er diesem Müll her hat. So sind sie, unsere kleinen Mitbürger, aufgestachelt von Rechtsradilkalen in ihrer Umgebung. Seine Quelle zur Außenwelt ist neben der Schule Fortnite. Grauenvoll ...
    Wie alt war dieses Kind denn?

    Ja klar ein paar Judenwitze kennt jeder von uns sie sind alle nicht okay, aber auch nicht ernst gemeint.
    Aber so eine Aussage kann doch niemand mehr als Scherz begreifen.
    4 Kerne für ein Halleluja

  8. #808
    Avatar von Tengri86
    Mitglied seit
    23.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschländer
    Beiträge
    1.650

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Poulton Beitrag anzeigen
    Sternstunden des vielbeschworenen Freien Markt:

    • JVA als ÖPP/PPP
    • Telekom
    • Post
    • ehemalige kommunale und/oder landeseigene Wohnung
    • Stromversorgung
    • Kleidchenkammer der Bundeswehr
    • Wasserversorgung
    • Öffnung des Pflegesektors für Private
      ...





    Du hast wie so oft keine Ahnung wie der von dir so viel beschworene Markt funktioniert. Außer vielleicht irgendwelche kindlich-naiven Vorstellungen ala Reagonomics und Trickle-Down-Theorie, die schon mehrfach gescheitert sind.
    Nicht umsonst hat man in Deutschland, auch wenn sich neoliberale Flitzpiepen daran zu schaffen gemacht haben, Dinge wie Kartell- und Wettbewerbsgesetz, Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, Sozialpflichtigkeit des Eigentums, Sozialstaatsprinzip, Betriebsverfassungsgesetz (Betriebsräte), etc.

    Steck dein Geld in die Pflege, bekommst gute Rendite...Teils aus unsere Steuergelder, oder denkste es können sich alle ihr Eigenanteil selbst bezahlen

    YouTube
    YouTube
    Geändert von Tengri86 (28.11.2019 um 00:30 Uhr)
    AMD Ryzen 7 3700X // Gigabyte X570 Aorus Ultra // Asus ROG Strix GeForce RTX 2080 Advanced Edition // be quiet! Dark Rock Pro 4/ // Crucial Ballistix Sport LT 32GB / / 2x Corsair Force Series MP510 960GB, M.2 /be quiet! Straight Power 11 750W // Phanteks Eclipse P600S // Acer Predator XB1 XB271HU
    ->Made By Rosi <-

  9. #809
    Avatar von geisi2
    Mitglied seit
    07.02.2018
    Ort
    Tiefstes Oberbayern
    Beiträge
    471

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Weil es hier nicht um Meinung geht, sondern um eine Zusammenstellung der Aussagen der AfD Rechtsradikalen. Musst Du ja nicht lesen, wenn Du die Augen verschließen willst. Macht sich ja keiner die Mühe der normalen Presse, diesen Müll der AfD transparent darzustellen. Die Strategie des Verschweigens dieses rassistischen und völkischen Mülls ist auch ein Weg, da gibt es nichts zu diskutieren. Wer das nicht versteht, hat in unserer Gesellschaft eh nichts zu suchen.

    Und Genderwahn ist auch so eine radikale Kackscheiße. Das weiße alter Männer keine Diskriminierung sehen, sagt nichts darüber aus, dass es keine Diskriminierung gibt, sondern zeigt nur die Ignoranz bestimmter Gruppen.

    Ein Beispiel. Heute war wieder eine Kindchen des Mentorenprogrammes da. Es ging um Australien und die Aborigines. Jetzt kannte dieses Kind Begriff wie Massaker und Genozid nicht. Also versuchte ich die Begriffe am Holocaust zu erklären. Und da sagte die kleine Rotzgöre: "War doch gut, dass die Juden umgebracht wurden". Der ist rausgeflogen und das gibt nach ein Nachspiel. Seine Eltern haben die Aussage entrüstet vernommen und die kleine Rotzgöre bekommt jetzt ein paar unangenehme Fragen gestellt wo er diesem Müll her hat. So sind sie, unsere kleinen Mitbürger, aufgestachelt von Rechtsradilkalen in ihrer Umgebung. Seine Quelle zur Außenwelt ist neben der Schule Fortnite. Grauenvoll ...
    Ich würde die kleine Göre ins Kreuzverhör nehmen, jawoll. Ahh hast du ja eh vor. Aber richtig ausquetschen, wenn das Gör nicht reden will musst du so richtig Druck aufbauen. Danach in ein Umerziehungslager damit die kleine Rotzgöre wieder auf Linie gebracht wird. Und genau richtig gemacht...erstmal raus mit dem als abschreckendes Beispiel für die anderen.


    Sorry wenn ich dir die abstruse Geschichte nicht abkaufe und falls das doch stimmt solltest du erstmal lernen wie man eigentlich mit Kindern umgeht. Was meinst du nimmt der von der ganzen Aktion mit?
    So wie du daherredest ist fraglich ob du überhaupt mit Kindern arbeiten solltest und wenn ich mir nur vorstelle wie das Mentorenprogramm bei dir so abläuft...puhh.
    Du erzählst denen wahrscheinlich auch die Mär vom bösen alten weissen Mann und der armen unterdrückten Frau. Leider glauben Kinder so ne ******** auch noch.
    Weist du wer sich über den Beitrag gerade am meisten aufregt, meine Frau die als Erzieherin in einem Kindergarten arbeitet mit 25 Jahren Berufserfahrung.
    Die kann gar nicht glauben was man heute so an Kinder ranlässt. Prüft sowas keiner?

    Denn ein Kind das den Begriff Massaker noch nicht kennt ist mMn noch sehr jung...meine Neffen mit 8/9 kennen den Begriff.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #810
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.692

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von geisi2 Beitrag anzeigen
    Ich würde die kleine Göre ins Kreuzverhör nehmen, jawoll. Ahh hast du ja eh vor. Aber richtig ausquetschen, wenn die nicht reden will musst du so richtig Druck aufbauen.
    Du solltest Deine Art Vorzugehen nicht auf mich übertragen,

    Die kleine Göre ist 17 und in dem Alter sollte man etwas mehr Verständnis haben. Und ja, mit subtilen Fragen wird er vermutlich erzählen, woher er diese Art Gedanken hat. Dann werde ich mit ihm nach Bergen Belsen fahren und sehen, wie das auf ihn wirkt. Und dann schenke ich ihm noch die Tagebücher der Anne Frank.

    Ich brauche kein "Kreuzverhör", auf solche Sätze kommen Menschen nicht von sich heraus. Man kann wegschauen und sich wundern, warum auf einmal eine NSAfD so große Verbreitung findet, oder man kann im Kleinen in seinem Umfeld damit anfangen, auszuklären und Wissen zu vermitteln. Es ist in der Regel absolute Unkenntnis, die zu rechtsradikalem Verhalten führt.

    Zu Zeiten der Hugenotten wurde ganz anders mit Flüchtlingen umgegangen. Solange man Menschen mit offenen Armen aufnimmt und ihnen keine Stöcke zwischen due Beine schiebt, klappt vieles sehr gut. Und das bekommt man in die Kopfe rein. Was die Menschen mit dem Wissen dann machen, wird sich danach zeigen.
    Geändert von Rotkaeppchen (28.11.2019 um 02:58 Uhr)

Seite 81 von 118 ... 317177787980818283848591 ...

Ähnliche Themen

  1. [GAME] Drei-Wort-Geschichte
    Von Nickles im Forum Kammerspiele
    Antworten: 15373
    Letzter Beitrag: 22.01.2020, 23:03
  2. PCGH.de: Geschichte der Computermäuse von 1968 bis 2008
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Eingabegeräten und Peripherie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 17:01
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 14:32
  4. Kuriose Geschichte
    Von SeoP im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 15:53
  5. Netburst ist entgültig Geschichte
    Von Lee im Forum User-News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 14:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •