Seite 35 von 55 ... 2531323334353637383945 ...
  1. #341
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.891

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Wer sagt, dass das Zufall ist?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #342
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.019

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Hannesjooo Beitrag anzeigen
    Ich wusste es .
    Mal im Ernst jetzt, die Entwicklung in den neuen Bundesländern
    wahr schon vorhersehbar, denke ich jedenfalls. Vieles ist da schief
    gelaufen,
    Das kann man aber nicht der Treuhand in die Schuh schieben oder den Hartz IV Gesetzen,
    die Menschen waren schon zu DDR Zeiten dieselben und haben dann, als die Kontrolle
    durch die Stasi wegfiel, zugeschlagen: Drecksnazis schon ab 1991, das werden viele der
    jüngeren User gar nicht live erlebt haben
    Ausschreitungen in Hoyerswerda – Wikipedia
    Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen – Wikipedia

    In der Zeit hat sich auch der NSU formiert und es wurde für sie offen auf Rechtsrock-
    konzerten gesammelt.

    "... Eine Frau, die laut ihrem Twitter-Account heute in Köln lebt und damals in Jena wohnte,
    sagt, man habe damals schon gewusst, dass auf Konzerten "für eine bewaffnete Nazi-Gruppe
    aus Jena gesammelt wird". ..."

    Neonazis: Baseballschlaegerjahre | ZEIT ONLINE

    Der Westen war auch nicht besser:
    Mordanschlag von Solingen – Wikipedia

    Das sind die selben Feiglinge, die an Bücherverbrennungen teilnehmen, Synagogen
    anzünden und Bevölkerungsgruppen diskriminieren. Man könnte fast meinen, es
    steckt in der Kultur des Mobs. Denn das, was wir als deutsche Kultur bezeichnen,
    also Literatur, Theater, Oper, kommt am unteren sozialen Bodensatz nicht an.

    Zitat Zitat von seahawk Beitrag anzeigen
    Wer sagt, dass das Zufall ist?
    Ich halte ja wenig von Verschwörungstheorien, dass es nach dem Krieg, insbesondere
    in der Organisation Gehlen, aber genug alte unbelehrbare Nazis gab, ist ebenso
    belegt wie viele andere Schaltstellen, in denen Nazis saßen. Mein Nazi-.Großvater
    war Führungskraft bei Unilever und er erzählte, dass es dort einen Hilfsfont für
    Nazis in Südamerika gab.

    Ein Freund meines Vaters war der Sohn von Gobbels Pressereferenten. Mein Vater
    besuchte die Familie in den Siebzigern in Argentinen. Dort erzählte er, dass er ab
    1966 für Gehlen arbeitete und das es Hoffnungen gibt, dass alte Nazi-Regime wieder.
    zubeleben,
    Wilfred von Oven – Wikipedia
    Geändert von Rotkaeppchen (08.11.2019 um 16:41 Uhr)

  3. #343

    Mitglied seit
    11.02.2017
    Beiträge
    3.049

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Was war denn bitte vorhersehbar?
    Vestehe mich nicht falsch, es gabe eine Menge Fehler bei der Wiedervereinigung, die passieren aber immer, wenn Menschen unter Zeitdruck und ohne jegliche Anhaltspunkte Entscheidungen treffen müssen, du kannst dich ja mal Fragen ob du noch keine gemacht hast.
    Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer, aber ich kenne noch keinen der in die Zukunft schauen kann!

    Glaubst du ernsthaft den politischen Vertretern der BRD und vor allen dingen der Regierung Kohl war nicht klar, dass das Zeitfenster für eine Wiedervereinigung nur denkbar kurz ist/war, die hatten auch NAchrichtendienste, die ihnen den Zustand der UdSSR und die schwindende Macht von Gorbatschow berichteten, also mussten sie sehr sehr schnelle Entscheidungen treffen und nach meiner Erinnerung gab es so etwas wie die Wiedervereinigung und den Versuch zweier völlig verschiedener Wirtschaftssysteme ad-hoc wieder zu verbinden noch nie vorher in der Geschichte!
    Augustputsch in Moskau – Wikipedia

    Meiner Meinung nach wurde aus der Situation befriedengenden Ergebnisse erzielt, wenn man sich die Situation 30 Jahre später anschaut, natürlich kann man sich wie viele Leute. immer nur an den Fehlern aufhängen, man hat ja heute im Bundetag wieder gesehen, wie weit die AfD jegliches sprachliche Tabu bricht, um Menschen anzugreifen und die Linke und Gysi haben immer noch nicht begriffen , das die DDR ein Unrechtsstaat war, der Tausenden das Leben gekostet hat und das durch die Stasi Hunderttausende psychisch gebrochen wurden.
    Niemand komt vorwärts wenn er stets in der Vegangenheit lebt, und als "Sesselfurzergeneral" ist es immer einfach im Nachhinein auf allen Fehlern herumzureiten, nur sagt mir meine Lebenserfahrung, dass die die am lautesten Schreien wie s c h ei s s e alles gelaufen ist, es höchstwahrscheinlich gar nicht geschafft hätten oder noch viel mehr in den Sand gesetzt hätten!
    Geändert von Don-71 (08.11.2019 um 16:35 Uhr)

  4. #344
    Avatar von Poulton
    Mitglied seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.559

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Es gehören immer zwei zum Tango: "Kommt die D-Mark, bleiben wir, kommt sie nicht, geh'n wir zu ihr!"


    Edit: Interessant ist an der Stelle auch, wie man in der alten Bundesrepublik am Vorabend des Mauerfalls dachte: Und >>die Westdeutschen<<? Eine Umfrage aus dem Sommer 1989 - OXI Blog
    Geändert von Poulton (08.11.2019 um 17:37 Uhr)
    Duron 950 ("Spitfire") | 512MB SD-Ram | MSI K7T-Master | 3dfx Voodoo3 2000 | Soundblaster live! CT4760 | Windows ME

  5. #345
    Avatar von Adi1
    Mitglied seit
    14.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    11.291

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Das kann man aber nicht der Treuhand in die Schuh schieben oder den Hartz IV Gesetzen,
    die Menschen waren schon zu DDR Zeiten dieselben und haben dann, als die Kontrolle
    durch die Stasi wegfiel, zugeschlagen: Drecksnazis schon ab 1991, das werden viele der
    jüngeren User gar nicht live erlebt haben
    Ausschreitungen in Hoyerswerda – Wikipedia
    Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen – Wikipedia

    Der Westen war auch nicht besser:
    Mordanschlag von Solingen – Wikipedia
    Und , was willst du jetzt sagen?

    Natürlich sind zu den Umbruchszeiten auch alle staatlichen Organe weggebrochen,

    da gab es halt eine sogannte "Anarchie"
    3570K@4,5GHz 1,06 V | GA-Z77 D3H | GTX 970 | 8 GB Corsair Vengeance LP | Crucial m4 128GB + MX100 512GB | bequiet Dark Power P10 | Define R3 | bequiet Dark Rock Pro 3 | Bitfenix Recon | LG IPS235P-BN

  6. #346
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.019

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Adi1 Beitrag anzeigen
    da gab es halt eine sogannte "Anarchie"
    In der Anachie zeigt sich der wahre Charakter von Menschen. Genau

  7. #347
    Avatar von PolyOnePolymer
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    1.535

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Poulton Beitrag anzeigen
    Verschwörungstheorien und Fake News bleiben Verschwörungstheorien und Fake News. Ab auf die Ignore mit dir.
    Es gibt neben den geleakten Emails, die das Netzwerk des Menschenhandels ziemlich detailliert offenlegen, auch jede Menge verurteilte Pädophile im Dunstkreis der Clintons, das ist ja unbestritten.
    Oder findest du es in Ordnung, wenn ein Serien-Vergewaltiger wie Hesters oder Eppstein gerade mal ein paar Monate Haft bekommen und Letzterer sogar normalen Tagesgeschäften nachgehen kann?
    Ohne seinen enormen politischen Einfluss und das Geld was er den Opfern gezahlt hat, wäre der zu 200 Jahren Haft verurteilt worden.

    Du bist wohl für diese Dinge so blind und hast so eine kleine Brille wie Maaßen, der den Rechtsterrorismus nicht sehen kann, oder erinnerst du dich an den Sexting-Skandal von Weiner und deren Bilder die er gesendet hat?
    Liegt leicht bekleidet neben seinem 5 Jährigen Sohn und sendet "Penisbilder" mit seinem Sohn drauf.
    In der Regierung Clinton/Obama wird von den sich nahe stehenden Pädos auch kein Fettnäpfen ausgelassen, dumm nur, dass Trump jahrelang der beste Freund von Eppstein war und auch minderjährige Frauen vergewaltigte.
    Sowas löst man dann eben mit Geld oder Morddrohungen, damit man solche Anzeigen wieder zurückzieht.
    Was heißt kein Fettnäpchen auslassen, man unterstützt mit fundraiser Kampagnen jene Pädolokationen wie Comet Ping Pong und Besta Pizza mit jeweils eindeutigen pädophilen Logos und Internetauftritten und klaren Botschaften die bis hin zu Tötungen gehen, inkl. Präsentation dieser Phantasien durch Sex Stains und Heavy Breathing.

    Kein einziges Medium weltweit hat sich aus der Deckung getraut und diese Dinge klar angesprochen und die Verantwortlichen mit ihren Kinder-Angeboten im Netz damit konfrontiert.
    Achso, ja außer ein seriöses Medium hat es sich rausgenommen und die Oberfläche angekratzt. Der Mann muss unter Ängsten leiden, bzw der Redakteur der das zugelassen hat.



    Aber wird schon, Augen zu und durch. Du hast deinen festen Standpunkt der unverrückbar ist.
    Wenn du dir dir Mails und alle Recherchen im Bezug auf diese anschauen würdest, dann würde sich deine Meinung über Pizzagate schlagartig ändern.
    Aber da kommt dir die kognitive Dissonanz in die Quere.

    Aber so ists ja mit allem, du glaubst ja auch Assad versprüht trotz der der angekündigten Entmachtung seiner Regierung fleißig und munter Giftgas.
    Und Geheimhaltung auf höchsten Ebenen oder im Falle von Menschenhandel/Kinderhandel bzw eine Verschwörung und Dichthalten funktioniere nicht. Der Fall Doutroux mit 22 ermorderten Zeugen, der Fall 9/11, der Fall Jimmy Savile (BBC), Jeffrey Eppstein, sowie auch der Fall Manuel Schadwald, der auf einer Yacht von einflussreichen Persönlichkeiten umgebracht wurde, wird halt einfach in den Niederlanden nicht untersucht, weil man sich sonst die Finger verbrennt.

    Vermisster Junge: Neue Spur im Fall Manuel Schadwald - WELT

    Über die Verbindungen zwischen Nihoul (Fall Doutroux) und zu der amerikanischen Regierung aus den Jahren1990 bis 1995 ist auch einiges bekannt, aber führt hier zu weit.
    Glaub was du glauben musst, aber Pizzagate ist weit davon entfernt nur eine Verschwörungstheorie zu sein, sehr weit.

    Das stimmt soweit, schließlich würde die Vefolgung der Straftaten, die auf höchster Ebene passieren, ja auch die nationale Sicherheit der USA gefährden.
    Schmidt: Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.
    ZEIT: Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?
    Schmidt: Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.
    Die Susan Alefantis (Mutter von James Alefantis) sowie Ken Starr (Lolita Express Nutzer) unterstützten Christopher Kloman mit Briefen an den Richter, Kloman war ein Kinderschänder, der zu 43 Jahren Haft verurteilt wurde, usw.. usw...
    Das ganze Netzwerk der Eliten-Pädos zieht weite Kreise, die sich recht einfach recherchieren lassen.
    Hasters, Freund von John Podesta, wurde ebenfalls milde verurteilt. Erschreckend, dass du das nicht raffst.

    Wer auch immer die Mails geleakt hat, hat der Bevölkerung einen Bärendienst erwiesen. Ich bin immer wiedervon Assanges Lebenswerk erstaunt.
    Allerdings auch von der Ignoranz mancher Menschen.
    Geändert von PolyOnePolymer (09.11.2019 um 04:58 Uhr)
    Intel I9 9900KS@ Navis Evo 280 Palit RTX 2080 Ti 32GB DDR4 3200MHz Cl16, Prime Z370-A
    Ryzen 7 3700x Titan RTX X470 Gaming pro Carbon 32GB DDR4 3200 CL16
    Intel I7 6850K @ 4,2Ghz @ Noctua NH-D15 MSI RTX 2080 Gaming X Trio MSI X99A Gaming Pro Carbon
    Ryzen 9 3900x @ Liqmax II 240 64GB G-Skill Trident Z 3200Mhz CL16 KFA RTX 2060 Super Ex



  8. #348

    Mitglied seit
    11.02.2017
    Beiträge
    3.049

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Ja ja, unser Schaffe der große Enthüllungsmensch der den großen Phantomen unserer Zeit hinterherrennt und es natürlich besser weiß, als alle investigativen Journalisten zusammen!
    Die gleichen Journalisten, die einen JFK in die nähe eines Mordes von Marilyn Monroe rückten, das Blastheater einer Praktikantin und eines Präsidenten offen legten, Nixon aus dem Amt jagten, Beckenbauer zur Strecke brachten, nebst dutzenden anderen Fußballern und Fußball Funktionären, und zig Milliardäre mit den Panama Papers, Kohl über die Klinge springen ließen und ungefähr tausend anderen Enthüllungen, aber ausgerechnet die haben Angst vor der CIA und dem 11. September und vor einer angeblichen pädophilen Obama/Clinton Verschwörung! Deine geistige Disonanz bzgl. bestimmter VTs nimmt pathologische Züge an! Vielleicht solltest du einen Arzt aufsuchen oder mal Argumente bringen warum die gleichen Journalisten ausgerechnet bei deinen VTs so ängstlich sind, während sie sich sonst einen Scheißdreck um Macht und Einfluss scheren?! Vor allen dingen haben im Moment weder Obama, Clinton noch der CIA einen besonderen Stellenwert in der US Administration oder eine breite Unterstützung, warum kommen die ganzen Besserwisser dieser angeblichen VTs nicht aus der Deckung, bei einem Präsidenten, der sie zu 100% mit Gold und Geld überhäufen würde, wenn solche Machenschaften an den Tag kommen würde,
    Es wäre praktisch eine Trump Erlösung bzgl Obama/Clinton und der CIA und die FOX Leute wären doch mehr als affengeil auf solche Stories, besonders weil Trump im Moment 100% unter Druck steht, was wäre da besser als eine pädophilen Obama/Clinton Verschwörung?
    Da das alles nicht passiert, muss ich deine Posts bzgl einer pädophilen Obama/Clinton Verschwörung, genauso wie zum 11 September eher medizinisch einordnen und mir weiter keine Gedanken dazu machen!
    Das gleiche kann ich dem Rest des Forums nur dringenst anheim stellen!
    Analog gilt das gleiche zu Assad, der natürlich mit Giftgas um sich wirft und einen Genozid an seiner eigenen Bevölkerung verübt hat, das kann man in jeden seriösen Medium nachlesesen!
    Geändert von Don-71 (09.11.2019 um 06:11 Uhr)

  9. #349
    Avatar von Adi1
    Mitglied seit
    14.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    11.291

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    In der Anachie zeigt sich der wahre Charakter von Menschen. Genau
    Ja klar,

    ohne festgelegte Regeln funktioniert nunmal kein Zusammenleben.

    Was hat denn eigentlich die sogenannte "Liberalisierung der Märkte" gebracht?

    Richtig,

    die Skrupellosesten haben sich die Taschen gefüllt ohne Ende.

    Siehe Oligarch – Wikipedia.

    Und siehe: Drogenkrieg in Mexiko – Wikipedia

    Ohne eine übergeordnete Ordnung, verroht jeder Mensch
    3570K@4,5GHz 1,06 V | GA-Z77 D3H | GTX 970 | 8 GB Corsair Vengeance LP | Crucial m4 128GB + MX100 512GB | bequiet Dark Power P10 | Define R3 | bequiet Dark Rock Pro 3 | Bitfenix Recon | LG IPS235P-BN

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #350
    Avatar von Poulton
    Mitglied seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.559

    AW: Geschichte wiederholt sich?

    Zitat Zitat von Adi1 Beitrag anzeigen
    Und , was willst du jetzt sagen?

    Natürlich sind zu den Umbruchszeiten auch alle staatlichen Organe weggebrochen,

    da gab es halt eine sogannte "Anarchie"
    Die Ausschreitungen fanden 1991 statt. Zu der Zeit wimmelte es in den Neuen Bundesländern von Aufbauhelfern aus dem Westen. Aber angesichts von sowas:
    Trotz der angekündigten Krawalle und der aufgeheizten Stimmung rund um die ZAst fuhr fast das gesamte politisch und polizeilich leitende Personal, das nach der Wende nahezu vollständig mit westdeutschen Beamten aus den Partnerländern Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen besetzt worden war, wie üblich am Freitag zu ihren Familien nach Westdeutschland. So waren am Wochenende der Ausschreitungen der Staatssekretär im Innenministerium, Klaus Baltzer, der Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit, Olaf von Brevern, der Abteilungsleiter für Ausländerfragen im Innenministerium und zum damaligen Zeitpunkt zugleich Ausländerbeauftragter der Landesregierung, Winfried Rusch, der Leiter des Landespolizeiamtes, Hans-Heinrich Heinsen, der Chef der Polizeidirektion Rostock, Siegfried Kordus, sowie der Einsatzleiter Jürgen Deckert nicht in Schwerin bzw. Rostock zugegen
    Vom Westen lernen, heißt pünktlich Feierabend machen und wichtige Stellen unbesetzt zu lassen zu lernen?
    Duron 950 ("Spitfire") | 512MB SD-Ram | MSI K7T-Master | 3dfx Voodoo3 2000 | Soundblaster live! CT4760 | Windows ME

Seite 35 von 55 ... 2531323334353637383945 ...

Ähnliche Themen

  1. [GAME]Drei-Wort-Geschichte
    Von Nickles im Forum Kammerspiele
    Antworten: 15325
    Letzter Beitrag: 11.04.2019, 21:24
  2. PCGH.de: Geschichte der Computermäuse von 1968 bis 2008
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Eingabegeräten und Peripherie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 17:01
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 14:32
  4. Kuriose Geschichte
    Von SeoP im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 15:53
  5. Netburst ist entgültig Geschichte
    Von Lee im Forum User-News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 14:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •