Seite 4 von 4 1234
  1. #31
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Wacken (im Matsch)
    Beiträge
    8.671

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    An lächerlichkeit kaum zu überbieten die neue Verordnung . Was ist in erster Linie mit Handys oder Laptops oder gar Toaster oder Fönen . Diese Kleingeräte fliegen tonnenweise jählich auf den Müll.
    AMD Ryzen 7 2700 @ be quiet! Pure Rock Slim // Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI-ITX // 16GB G-Skill RipJaws V DDR4-3200 // Zotac Nvidia Geforce RTX 2070 OC Mini // Samsung 512GB SSD // be quiet! E9 CM 480W 80+ Gold // Kolink Satellite-Plus // Windows 10 // WQHD

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von Deathmachine
    Mitglied seit
    17.07.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    588

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    Zitat Zitat von XXTREME Beitrag anzeigen
    An lächerlichkeit kaum zu überbieten die neue Verordnung . Was ist in erster Linie mit Handys oder Laptops oder gar Toaster oder Fönen . Diese Kleingeräte fliegen tonnenweise jählich auf den Müll.
    Toaster und Haartrockner sind so ziemlich das Letzte, was irgendwer reparieren sollte.
    Die Dinger haben einerseits nur extrem simple Bauteile verbaut (Kupferspule, paar Schalter und Sensoren, Lüfter beim Haartrockner), sind aber eine immense Brandgefahr aufgrund der durchgehenden Leistung.

    Smartphones und Laptops stimme ich absolut zu, die sollten definitiv auch noch dazu kommen.
    Aber nur, weil eine Regelung nicht perfekt ist, heisst das doch nicht, dass sie unnütz ist... Immer dieses schwarz-weiß-Denken...
    AMD R5 3600 - ASRock B450 Pro4 - EKL Brocken Eco - 2x8GB DDR4 3200 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

  3. #33
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    97.620

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    Zitat Zitat von Deathmachine Beitrag anzeigen
    Aber nur, weil eine Regelung nicht perfekt ist, heisst das doch nicht, dass sie unnütz ist... Immer dieses schwarz-weiß-Denken...
    Man hätte es ja gleich richtig machen können.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  4. #34
    Avatar von Deathmachine
    Mitglied seit
    17.07.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    588

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Man hätte es ja gleich richtig machen können.
    Kritik im Sinne von "Ist nicht perfekt, sollte man auch nachbessern" finde ich völlig legitim.

    Mich nervt nur dieses typische "Ist nicht perfekt, also totaler Müll!!!!", welches man immer wieder (auch hier) hören und lesen muss.
    Am Ende hat auch etwas nicht Perfektes einen Nutz- und Mehrwert, warum kann man diesen nicht anerkennen?
    AMD R5 3600 - ASRock B450 Pro4 - EKL Brocken Eco - 2x8GB DDR4 3200 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

  5. #35

    Mitglied seit
    03.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im schönen Allgäu
    Beiträge
    1.016

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    es ist ein anfang, mehr auch nicht.
    solange man z.b. bei notebooks alles komplett auseineinder nehmen muss( boden weg, mainboard,tastatur,display ausbauen,alle kabel für tastatur, display usw.abziehen muss ) nur um die luftauslässe zu säubern, ist noch verdammt viel luft nach oben.
    da wird aber mit sicherheit, wie in sehr vielen anderen bereichen auch, die entsprechende lobby das sagen haben, und servicefreundlichkeit zu verhindern wissen.

  6. #36
    Avatar von Metaltyp
    Mitglied seit
    26.12.2007
    Beiträge
    171

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    Zitat Zitat von Schinkennudel Beitrag anzeigen
    Mein Galaxy S3 neo hat Android-Sicherheitspatch-Ebene 2016-08-01. Hab ganze 8 Monate Updates seit Kauf bekommen. Release war anscheinend Mitte 2014, also ganze 2 Jahre Sicherheitspatches seit der Einführung. Und dann kann man ein technisch einwandfreies Gerät in die Tonne feuern, weils keine Updates mehr gibt.
    Da sollten sie endlich mal was machen.

    OT: Hat jemand Erfahrung mit LineageOS?

    Ich nutze bei möglichst allen meinen Handys Cyanogenmod, jetzt Lineage OS und hatte bisher, außer bei der Installation, keine großen Frusterlebnisse.
    - Sony Xperia Ray (2011) - ... naja eher schlecht als recht, da der interne Speicher nicht ausreicht, um die komplette Rom zu flashen wird dort der Speicherplatz mit der Speicherkarte geteilt, was eher mäßig funktionierte
    - Samsung Galaxy S2 (2011)- keine Probleme, aber interner Hardware defekt -RIP, USB-Anschlussboard & Akku getauscht
    - HTC One M8 (2013) - keine Probleme, aber interner Hardware defekt - RIP aber reperabel, Display & Akku getauscht
    - Samsung Galaxy S5 (2013) - keine Probleme, aber interner Hardware defekt - halb RIP, SIM-Karte wird während des Betriebs nicht mehr erkannt, vermtl. Kontaktfehler unter dem Prozessor des Telefons, endgültiges RIP könnte mit einem Reflow noch etwas herausgezögert werden, einmal habe ich das Display getauscht (lt. Ebayshop "original Samsung" für 70€, aber offenbar ein refurbished-Teil, denn das Frontglas war nicht flächig verklebt, sondern nur mit doppelseitigen Klebestreifen 'fixiert')
    - neuer Kandidat: Fairphone 2 - aber das habe ich mit defektem Display gekauft & will das noch reparieren, bevor ich zu Lineage OS etwas schreiben kann
    Geändert von Metaltyp (09.10.2019 um 13:04 Uhr) Grund: Zität hät gefählt

  7. #37
    Avatar von Metaltyp
    Mitglied seit
    26.12.2007
    Beiträge
    171

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    Zitat Zitat von Speedbone Beitrag anzeigen
    Es gibt zwei Seiten. Entweder der Hersteller produziert mehr Ersatzteile und muss diese natürlich auch lagern. Oder der Hersteller entscheidet sich die bessere Version zu verbauen um weniger lagern zu müssen.
    Ob das natürlich für Energieeffizenzklassen ala B, C , D usw. sinnig ist fraglich denn ich gehe davon aus das in 10 Jahren die Technik effizienter ist und man somit noch mehr Energieeinsparung hat.

    Anderer Seits könnte es aufgrund der Dauer auch zu Upgrade Kits kommen was ich natürlich beführworten würde nach dem Moto sie lassen ihren B Kühlschrank reparieren und haben danach A+ usw.
    Für das Produktleben von kleinen Elektrogeräten, also bis ca. bis TV-Größe, wäre es meiner Meinung nach schon gut, wenn die Hersteller einen Zyklus von mindestens ~5 Jahren planen. Selbst bei PCs oder Laptops ist das noch ein realistischer Lebenszyklus.
    Da wo es Sinn ergibt sollte der Hersteller seine Plattform so gestalten, dass sie auch über diese Zeit hinaus mit Hardware-Upgrades versorgt werden kann. Dabei müsste der Hersteller selbst nichtmal ein überwältigende Infrastruktur an Entwicklung, Fertigung, Warenlager & Distribution vorhalten, sondern könnte auf standardisierte- oder open source Schnittstellen zurückgreifen und damit Dritten die Weiterversorgung ermöglichen.

    Elektro-Großgeräte wie z.B. Kühlschrank, Waschmaschine und Co sollten meiner Ansicht schon eine Lebenserwartung und Ersatzteilversorgung von mindestens 10 Jahren haben. In dieser Technik ist imho weniger mit großen Energie-Einsparpotential, noch mit bahnbrechenden Entwicklungen zu rechnen.

    Etwas offtopic, aber bei KFZ ist es in vielen Fällen möglich, Ersatzteile wie Bleche oder Motordichtungen, Gummilager etc. von Drittherstellern zu beziehen, wenn der OEM das Modell & Ersatzteilversorgung schon eingestellt hat.

    Und wenn keine essenziellen Teile mehr lieferbar sind und das Produkt im Herstellerkatalog von "End of Life" zu "I already forgot it existed" wechselt und der Hersteller eh kein Geld mehr mit dem Produkt verdient, wäre es zumindest anständig, wenn technische Zeichnungen oder Schaltpläne veröffentlicht werden. (Ich spreche hier von Gütern des täglichen Gebrauchs, nicht von "Produkten, die Teile der Bevölkerung verunsichern könnten".)

    Dass die Hersteller hier wahrschienlich nicht direkt an Endkunden, sondern eher über Händlernetzwerke gehen werden, um ihre Ersatzteile zu vertreiben, ergibt schon Sinn, da sie sich vor rechtlichen Ansprüchen der DAUs dieser Welt schützen wollen. Jedenfalls wäre das schon ein klitzekleiner Schritt in die richtige Richtung.

  8. #38
    Avatar von Hackman
    Mitglied seit
    19.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.296

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    Die Jahre, in denen die Ersatzteile lieferbar sein müssen, laufen solange, wie das betreffende Modell als Neugerät im Handel erhältlich ist.
    Was will uns der Autor damit sagen?
    Zunächst ist doch im Artikel die rede von 7 bzw. 10 jahren. Nun ist die Frage: Ab Erstverkaufstag? Ab dem individuellen Kaufdatum? Oder beginnt man zu zählen, nachdem das Gerät nimmer neu erhältlich ist.
    I’m selling these fine leather jackets
    evilhackman on Steam

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #39

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.462

    AW: Ökodesign verordnet: EU beschließt einfacher reparierbare Technik ab 2021

    Wer ein servicefreundliches Gerät gesucht, soll sich ein Radio aus den 70er / 80er Jahren kaufen.
    Alles modular und einzeln wechselbar.

Seite 4 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •