Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    395

    Fleisch Konsum

    Wie weit kann man Fleisch strecken bis es ein Siegel gekommt " vegan, bio etc " bei Supermarktprodukten ?

    BZW : geht da noch mehr bis es den Leuten auffällt ?

    Und hilft uns die neue Ampel dabei ?


    Beispiel : die chickenwings spicy die ich heute im aldi gekauft habe 900g in schwarzer Packung .... schön rot mit Marinade dran noch MHD +1 Woche .

    Beim auspacken bzw anfassen ist mir gleich die schleimige Konsistens der Marinade aufgefallen , die eigentlich garnicht in das Fleisch eingezogen ist wie damlas .

    Die wings mit Anhang waren echt groß , nach dem Zubereiten bei 180°C ... äähhHHmmm jaaa was soll ich sagen .... die Auffangschale war fast voll und die wings waren nur noch halb so groß und die Marinade hat auch nicht wirklich gewirkt . War mir beim Auspacken bzw Anfassen schon klar . äähHH , zum testen haben die einaml mein Geld bekommen , aber mehr nicht !

    glaub die Spinner die abgepacktes Fleisch an super Märkte liefern machen sich mittlerweile durch maschinelle Verabeitungsstrecken echt die Mühe selbst chickenwings aufzuspritzen ...

    PS: ich will garnicht wissen was in der Marinade drin war .

    Hat noch wer ähnliche Erfahrungen gemacht ?
    Geändert von Bauschaum7 (06.09.2019 um 17:41 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    23.01.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Kreuzlingen
    Beiträge
    581

    AW: Fleisch Konsum

    Wohne grad an der Grenze Deutschland schweiz.. kleine grill Erfahrung mit günstigem Fleisch..: Steak aus Kaufland ab auf den Grill 1/4 kleiner aber der grill versäuft im Wasser.. änliches Produkt aus der schweiz.. bleibt gleich Groß und das ausm Aldi Swiss..PS Aldi swiss Garantiert Schweizer Fleisch.. In D ???? wo kommt den das Fleisch am Ende her? 2tes Beispiel Steak beim Metzger in D gekauft, angebraten perfek!t in der Schweiz gekauft auch perfekt, aber: für das Steak in D 17€ gezahlt in der Schweiz 30 FR ca. 28 Euro. Die Moral der Geschichte: kauf kein Billigfleisch denn 1KG Schweine Nacken für 5 Euro??
    Desktop: Intel 7770K @ 4.841Ghz| ASUS MAXIMUS XI Formula |32GB RAM |2080ti Phoenix GS |UP2718Q| 970pro 512/860EVO 1TB+OPTANE32GB/2X860 EVO 1TB RAID0 /860 EVO 1TB|PB287Q on Race Seat :-) |Windows 10 Pro | Oculus rift S |

  3. #3

    Mitglied seit
    23.01.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Kreuzlingen
    Beiträge
    581

    AW: Fleisch Konsum

    achso ich grille aufm PC ist ja eine PC comunity
    Desktop: Intel 7770K @ 4.841Ghz| ASUS MAXIMUS XI Formula |32GB RAM |2080ti Phoenix GS |UP2718Q| 970pro 512/860EVO 1TB+OPTANE32GB/2X860 EVO 1TB RAID0 /860 EVO 1TB|PB287Q on Race Seat :-) |Windows 10 Pro | Oculus rift S |

  4. #4

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    395

    AW: Fleisch Konsum

    mein deutsch bzw die grammatik ist auch nicht das Beste vom Ei

    Ich wollte halt mal chickenwings essen .... wenn das so weitergeht werde ich bestimmt als armer Vegatarier sterben ....

  5. #5

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    395

    AW: Fleisch Konsum

    Zitat Zitat von Gluksi Beitrag anzeigen
    achso ich grille aufm PC ist ja eine PC comunity
    ich nicht, hab Wasserkühlung xD

  6. #6
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.717

    AW: Fleisch Konsum

    Zitat Zitat von Bauschaum7 Beitrag anzeigen
    Wie weit kann man Fleisch strecken bis es ein Siegel gekommt " vegan, bio etc " bei Supermarktprodukten ?
    Man liest den ersten Satz und weiß, dass es hier nur wieder um dummes Zeug und um Beleidung von Vegetariern geht.
    Ich frage mich bei sowas immer, wie weit man das Gehirn eines Menschen strecken kann.
    Geändert von Rotkaeppchen (07.09.2019 um 12:12 Uhr)

  7. #7

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    395

    AW: Fleisch Konsum

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Man liest den ersten Satz und weiß, dass es hier nur wieder um dummes Zeug und um Beleidung von Vegetarien geht.
    Ich frage mich bei sowas immer, wie weit man das Gehirn eines Menschen strecken kann.
    Das ist deine Auslegung , meine Frage ist durchaus ernst gemeint . Ich weiß das du sowas verurteilst und nicht nachvollziehen kannst.

    aber bitte störe nicht die Diskussion !

    PS: und streck dein Gehirn nicht so
    Geändert von Bauschaum7 (06.09.2019 um 18:11 Uhr)

  8. #8

    Mitglied seit
    08.06.2013
    Beiträge
    7.628

    AW: Fleisch Konsum

    Vorab: Ob jemand Fleisch ist oder nicht sollte jedem selbst überlassen bleiben. Halte da nichts von moralischen Schuldzuweisungen.

    Allerdings finde ich schon, dass die Politik, wir selbst und auch die Gesellschaft dafür sorgen muss das andere Lebewesen nicht wegen uns übermässigem und dauerhaftem Leid ausgesetzt sind. Und genau das findest aktuell mit den jetzigen Haltungsbedingungen milliardenfach statt. Warum wir Massentierhaltung und billiges Fleisch auch noch mit Steuergeldern/Subventionen massiv fördern ist komplett unverständlich.

    Vor allem wenn man sich die Nebenwirkungen des Ganzen anschaut. Nicht nur füge ich anderen Lebewesen dadurch Leid zu, nein wir produzieren massiv CO2 und Methan, versuchen das Grundwasser mit der Gülle ( Steuerzahler muss die Reinigung wieder aufwändig finanzieren), und nutzen ein Großteil der Agrarflächen für die Produktion von Viehfutter. Erst recht komplett hirnrissig, weil wir hier in Deutschland viel mehr Fleisch produzieren als wir selbst verbrauchen und das dann bis nach China verschiffen.

    Es wäre dringend an der Zeit hier mit strengeren Haltungsbedinungen und regelmässigen unangekündigten Kontrollen Gegenzusteuern. Dazu Viehtransporte über weite Strecken verbieten. Auch Subventionen reduzieren oder streichen. Wer viel Fleisch essen will soll auch den realen Preis zahlen und nicht jeder Steuerzahler dafür aufkommen.

  9. #9

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    395

    AW: Fleisch Konsum

    ist schon pervers , das es von Arbeitsplätzen abhängig ist was du sagst bzw extra dafür noch Arbeiter aus billiglohnländer beschäftigt werden . Damit es dann später exportiert wird .

    Mir macht es echt auch kein spaß mehr solches Fleisch zu essen , aber ich bin nicht wirklich für meine Familie in der Lage in der Situation nur Fleisch vom fairen regionalen Metzger zu kaufen.

    zb : hab gestern eine Reportage gesehn von den Kanaren , ... nur Wüste da wächst nix ..... hab mich gefragt von was bzw welchen Lebensmitteln leben die ?
    Geändert von Bauschaum7 (06.09.2019 um 18:49 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    20.08.2013
    Beiträge
    1.493

    AW: Fleisch Konsum

    Zitat Zitat von Bauschaum7 Beitrag anzeigen
    Wie weit kann man Fleisch strecken bis es ein Siegel gekommt " vegan, bio etc " bei Supermarktprodukten ?

    BZW : geht da noch mehr bis es den Leuten auffällt ?

    Und hilft uns die neue Ampel dabei ?
    ...
    Bei den Siegeln gibt es auch immer Verordnungen mit entsprechenden Regeln die erfüllt werden müssen, damit ein Produkt das Siegel tragen darf. Das vegetarisch Siegel darf ein Produkt tragen wenn keine tierischen Primärprodukte enthalten sind (Fisch, Fleisch usw.). Beim vegan Siegel dürfem auch tierische Sekundärprodukte nicht enthalten sein (Milch, Eier usw.). Es gibt aber auch Hardcore Veganer die z.B. kein Meersalz essen, weil da ein geringer Anteil an Kleinslebewesen enthalten sind oder die kein normales Backpulver benutzen, weil da Muschelschalen drin sind. Bei Bio kommt es auch darauf an welches Siegel man erfüllen will. Das "normale" EU Bio-Siegel unterscheidet sich kaum von der normalen Tierhaltung und teilweise gibt es in Deutschland härtere Tierschutzgesetze als das EU Bio-Siegel verlangt. Dann gibt es noch das Bioland Siegel (z.B. im Lidl) was schon härtere Anforderungen hat als der Gesetzgeber in Deutschland oder die EU mit ihrem Siegel vorschreiben, aber noch immer Meilen weit von dem weg sind, was sich der Durchschnittsbürger unter Bio vorstellt. Das wohl härteste Siegel, wo die Tiere so aufwachsen wie man es sich wünscht und die Bauern auch gut bezahlt werden, ist das von Demeter, aber da kosten die Produkte auch entsprechend. Anstatt 10 Cent bekommen die Bauern dann 50-60 Cent pro Liter und die Flasche Milch kostet dann 2€+Pfand und mehr. Beim Biomarkt zahlt man je nachdem wie es in der Landwirtschaft läuft auch mal 4€ pro Liter z.B. wenn durch die lange Dürrezeit das Futter knapp wird und die Kühe an sich einfach weniger Milch produzieren. Für ein Brathähnchen (1,5-1,7 KG) zahlt man dann auch gerne mal 30€+, das ist dann aber auch eine komplett andere Rasse von Hähnchen das langsam aufgewachsen ist. Das Hähnchen hat dann auch komplett andere Proportionen, ist insgesamt größer mit weniger Fleisch an den Schenkeln und der Brust aber es schmeckt auch besser und die Auflaufform ist nicht mit gefühlt nem halben Liter Wasser voll, wenn es fertig ist.

    Das ganze marinierte Zeug hat immer sehr viel Wasser und kann meist gar nicht anständig zubereitet werden, weil das ganze Wasser die Pfanne oder den Grill so schnell runterkühlen. Oft handelt es sich auch um aufgetaute Ware und da ist die ganze Zellstruktur durch die Eiskristalle zerstört (das Fleisch wird meist nicht schockgefroren) wodurch das Fleisch gar keine Flüssigkeit im zubereiteten Zustand halten kann und dann sehr trocken und zäh wird. Bei tierischen Produkten achte ich daher sehr stark darauf wo die Ware herkommt und ob die Produzenten auch halbwegs ordentlich bezahlt werden. Ich esse lieber nur 1-2 mal die Woche Fleisch vom Metzger (Frischetheke ist genauso schlimm wie das fertig abgepackte Zeug) und esse/trinke viel weniger tierische Produkte wie vorher, weil es einfach sehr schnell, sehr teuer wird, wenn man will das die Tiere ordentlich gehalten werden und die Bauern von ihrer Arbeit auch leben können.

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. [Sammelthread] Fleisch!
    Von Gamer090 im Forum Rumpelkammer
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.10.2018, 11:44
  2. Microsofts Surface Book laut Apple-Chef weder Fisch noch Fleisch
    Von PCGH-Redaktion im Forum Sonstige News-Kommentare
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.11.2015, 16:43
  3. 18er-Spiele wie Call of Duty und GTA 5: Lehrer in Großbritannien wollen bei Konsum Eltern melden
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sonstigen Spielethemen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.04.2015, 13:31
  4. Risen 3 Tests: Nicht Fisch, nicht Fleisch, aber konsumierbar
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 16:21
  5. Kaufberatung Konsumer Soundkarte
    Von hansherbert im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 04:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •