Seite 3 von 6 123456
  1. #21

    Mitglied seit
    08.06.2013
    Beiträge
    7.622

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Ist ein schwieriges Thema. Wenn eine Situation mit übermässigem Leid verbunden ist und eh enden wird, dann sollte einem Menschen auch erlaubt sein seinem Leben ein Ende setzen zu dürfen. Nicht alles muss bis zum letzten Tag hingezogen werden, nicht Lebenszeit alleine ist ja relevant, sondern wie ich diese erleben kann. Unseren Haustieren geben wird ja auch die Chance dem Leid ein Ende zu setzen, und das ist ein Dienst den jedes Lebewesen verdient haben sollte.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    2.585

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Zitat Zitat von Tengri86 Beitrag anzeigen
    Kann mir denken das die Angehörigen dann einen halt "drängen". obwohl man noch 1-3 Jahre zum leben hat oder mit glück mehr
    Leben oder am Leben sein? Oder gar unter Qualen vor sich hin vegetieren?

    Sicherlich wird es immer wieder Schweine geben, die auf's Erbe schielen. Aber das ist unerheblich, denn es geht nicht darum, dass die bucklige Verwandtschaft eine Entscheidung treffen darf, sondern dass der aktuell oder im Vorab geäußerte und beglaubigt fixierte Wunsch des Sterbenden / Todkranken (und nach ausgiebiger psychologischer Prüfung sogar des Lebensüberdrüssigen) respektiert wird.

    Ich habe verfügt, dass ich nicht am Leben erhalten werden möchte, wenn ich irgendwann den Ende entgegen sehe, sei es natürlich oder durch eine tödlich verlaufend Krankheit. Bereits dabei ist es nicht sicher, dass es vollumfänglich respektiert werden kann.
    Ich habe auch verfügt, dass mein Leben aktiv beendet werden darf, wenn ich dadurch mir und meinen Angehörigen Leid ersparen kann und des die Gesetzeslage zu diesem Zeitpunkt zulässt. Und ich hoffe sehr, dass das der Fall ist, denn obwohl ich jetzt gesünder und fitter bin als der Durchschnitt, weiß ich aufgrund meiner Familiengeschichte, dass ich vermutlich nicht das Glück haben werde, bei noch guter Verfassung einfach mal eines morgens nicht mehr aufzuwachen, weil ich friedlich entschlafen bin.
    --= “As for me, I am tormented with an everlasting itch for things remote. =--
    --= I love to sail forbidden seas, and land on barbarous coasts.”. =--

    Herman Melville: Moby Dick

  3. #23
    Avatar von IsoldeMaduschen
    Mitglied seit
    22.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    333

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Wer über sein Leben entscheiden möchte, was mit ihm passiert, wenn man nicht mehr kann, da hilft nur eine Patientenverfügung. Möchte nicht im Krankenhaus oder Pflegeheim bis zum Tot vor mich hin vegetieren.
    Zentralstelle Patientenverfuegung | ONLINE | HVD - Experte

    Auf dem letzten Blatt oder Seite, muss man diese mit Datum und Unterschrift jedes Jahr bestätigen. Es gibt Menschen, die haben sich Tätowieren lassen mit "Bitte nicht reanimieren" oder mit einem Zettel in der Brieftasche "Patientenverfügung im Schrank Fach X usw.

    Das ist eine Alternative:

    Beihilfe zur Selbsttötung (Assistierter Suizid)

    Die Beihilfe zur Selbsttötung ist schließlich eine Handlung, mit welcher ein Betroffener beim Suizid unterstützt wird. Die eigentliche Beihilfe ist letztlich straffrei. Es handelt sich hier um eine Beihilfe zur autonomen Selbsttötung des Patienten. Der Arzt oder ein Familienangehöriger verabreicht dem kranken Menschen kein Mittel aktiv, sondern stellt es ihm nur zur Verfügung und der Patient nimmt es eigenständig ein. Hiermit wird auch die Selbstbestimmung des Patienten bis zum Lebensende unterstützt.

    Es ist traurig, das es in Deutschland keine aktive Sterbehilfe gibt. Niemand hat das Recht über mein Leben zu entscheiden, aber das verstehen viele Menschen nicht.
    Ryzen 2600, MSI B450I GAMING PLUS AC B450, G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit, SSD Kingston v300, WD Blue 1TB, CrucialMX500 M.2 250GB, Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5, Seasonic Focus Gold 550W, Thermaltake Core V1 Snow Edition, Windows 10

  4. #24
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    11.391

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Mein Hausarzt hatte gesagt das er mit mir eine Patientenverfügung machen würde. Dann würde er sich mit mir mal eine Stunde hinsetzen.
    Kostet aber extra Geld.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    Schöne atmosphärische Musik von einer meiner Lieblings-Spielereihen: Klick


  5. #25
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    2.585

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Zitat Zitat von RyzA Beitrag anzeigen
    Mein Hausarzt hatte gesagt das er mit mir eine Patientenverfügung machen würde. Dann würde er sich mit mir mal eine Stunde hinsetzen.
    Kostet aber extra Geld.
    Beim Ausfüllen der Verfügung brauchst du aber auch nicht zwingend Hilfe, das ist ganz unkompliziert. Manche haben gerne einen Arzt (und/oder Anwalt bzw. Notar) dabei, weil sie sich dann besser fühlen, und diese Leute müssen natürlich für ihre Zeit entschädigt werden. Zwingend erforderlich ist es aber nicht.

    Zeugen, welche die Erstausfertigung mit unterschreiben, sind grundsätzlich keine dumme Idee, aber das kann jede/r sein. Die jährliche Bestätigung, dass die Verfügung noch aktuell ist, braucht das nicht mehr und ist generell nicht verbindlich - sie macht die Verfügung nur weniger anfechtbar.

    Dass eine Verfügung aus diesem oder jenen Grund später angefochten werden kann, darüber muss man sich im Klaren sein, denn man weiß nie, ob sich die Angehörigen später einig sind. Trotzdem glättet eine Verfügung den Weg und ist besser, als wenn man nichts im Vorab bestimmt.
    --= “As for me, I am tormented with an everlasting itch for things remote. =--
    --= I love to sail forbidden seas, and land on barbarous coasts.”. =--

    Herman Melville: Moby Dick

  6. #26
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    11.391

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Dass eine Verfügung aus diesem oder jenen Grund später angefochten werden kann, darüber muss man sich im Klaren sein, denn man weiß nie, ob sich die Angehörigen später einig sind. Trotzdem glättet eine Verfügung den Weg und ist besser, als wenn man nichts im Vorab bestimmt.
    Ist das wirklich so?

    Das was ich vorher festgelegt habe können die dann quasi wieder rückgängig machen?
    Ich dachte eigentlich das ich über mich selber bestimmen kann.
    Mein (letzter) Wille kann ja auch bei der Festlegung, von meinen engsten Angehörigen gesehen und mit unterzeichnet werden.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    Schöne atmosphärische Musik von einer meiner Lieblings-Spielereihen: Klick


  7. #27
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    2.585

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Zitat Zitat von RyzA Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so?
    Das was ich vorher festgelegt habe können die dann quasi wieder rückgängig machen?
    Man kann im Prinzip alles gerichtlich anfechten. Bei Patientenverfügungen geht es meistens darum, dass sich Angehörige unterschirdlicher Weltanschauungen und/oder Interessen darüber streiten, wie sehr du noch Herr deiner Sinne warst, als du die Verfügung erlassen hast, und/oder dass bestimmte Personen dabei ungebührlich Einfluss auf dich ausgeübt hätten etc..
    --= “As for me, I am tormented with an everlasting itch for things remote. =--
    --= I love to sail forbidden seas, and land on barbarous coasts.”. =--

    Herman Melville: Moby Dick

  8. #28
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    11.391

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Ok danke für die Info. Also nichts was in Stein gemeißelt ist.
    Geändert von RyzA (27.08.2019 um 07:13 Uhr)
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    Schöne atmosphärische Musik von einer meiner Lieblings-Spielereihen: Klick


  9. #29
    Avatar von sauerkraut4tw
    Mitglied seit
    06.07.2016
    Beiträge
    222

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    danke ryza

    Wenn die Verfügungen notariell festgehalten werden, werden diese auch bei der Notarkommer hinterlegt. Man kann das auch beim Amtsgericht hinterlegen und eine von der Familie unabhängige Person bevollmächtigen. Das macht die Dokumente auch deutlich weniger angreifbar. Angehörige haben sich dann auch daran zu halten. Als meine Oma mit 86 im sterben lag, hatte mein Vater auch die alleinige Verfügungsmacht. Da kamen dann auch die anderen Kinder an, und wollten, dass sie am leben erhalten wird. Das widersprach jedoch ihrem Willen. Und sie wusste, dass ihr letzter Wille, die nicht lebenserhaltenenden Maßnahmen, mit der durch sie bestimmten Person auch durchgesetzt werden.

    Im Falle meiner Mutter musste ich jedoch meinen Stiefvater (da wir beide bevollmächtigt waren) überzeugen, dass das alles so nicht mehr weitergehen kann und er doch ihren willen respektieren soll. Denn er wollte noch, entgegen der in der Verfügung festgehaltenen nicht lebensverlängernden Maßnahmen, sie am leben erhalten. Ihr gesamtes Vermögen wurde im Rahmen der Pflege jedoch aufgezehrt, und wir mussten hinterher auch unseren Pflichtbeitrag dazu beitragen. Das wollte meine Mutter von anfang an eigentlich nicht, dass ließ sich jedoch nicht verhindern. Einigermaßen bezahlbar war die pflege auch nur mit einer polnischen Pflegekraft. Wir hatten Glück und haben einen männlichen Pfleger gefunden, der sie dann auch ohne wechsel (außer für Urlaub) rund um die uhr zuhause gepflegt hat.

    Die Vollmacht beim Notar machen zu lassen, inkl. Beratung, kostet ca. 300-500 EUR. Ich habe noch keine, werde sowas aber auch anfertigen. Bin aber auch erst anfang 30 und kinderlos...
    i7 6800k / Asus ROG X99 Strixx / be quiet Dark power pro 11 550w / Corsair 4x8GB @2400mhz / MSI GTX 1070 Gaming X 8G / SSD: 500 GB m.2 + 500 GB + 250 GB / 2 x Dell U2515H

    Laptop: XMG Pro 17 / i7 7700 / GTX 1070 / 2x8GB @2400mhz / SSD: 250GB m.2 + 120 GB

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von Adi1
    Mitglied seit
    14.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    11.251

    AW: Sollte (aktive) Sterbehilfe in Ausnahmefällen möglich sein?

    Um das mal ganz klar zu sagen,

    eine selbst angefertigte Patientenverfügung,

    ist nicht zwingend rechtlich bindend im Notfall.

    Eine 100%- ige Sicherheit bietet nur eine notarielle Generalvollmacht.

    Ich habe meine Eltern schon beerdigt ,

    ohne so ein Teil,

    wären die Probleme noch größer gewesen.
    3570K@4,5GHz 1,06 V | GA-Z77 D3H | GTX 970 | 8 GB Corsair Vengeance LP | Crucial m4 128GB + MX100 512GB | bequiet Dark Power P10 | Define R3 | bequiet Dark Rock Pro 3 | Bitfenix Recon | LG IPS235P-BN

Seite 3 von 6 123456

Ähnliche Themen

  1. VPN auf LAN 4 aktiv, Gastzugang nicht möglich
    Von Shizuki im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 12:05
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 09:25
  3. Wie viele aktive USB Verländerungen sind möglich?
    Von Threshold im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 22:18
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 22:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •