Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Beiträge
    255

    AW: 5G-Mobilfunk: Vodafone startet 5G-Tarife in Deutschland

    Zitat Zitat von empy Beitrag anzeigen
    Ich dachte Gigabit. Damit wären es immerhin 32 Sekunden. Also rund eine Sekunde am Tag.
    Nein, 10 Gigabit (theoretisches) Maximum, also grob ein Gigabyte. Wobei es natürlich am Ende von den Providern abhängt, was praktisch tatsächlich dabei herauskommt ...

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.979

    AW: 5G-Mobilfunk: Vodafone startet 5G-Tarife in Deutschland

    Zitat Zitat von Schori Beitrag anzeigen
    5G wird erst ab 2021 wirklich relevant. Dann sind auch mehr Smartphones auf dem Markt die 5G unterstützen und die Preise haben sich hoffentlich etwas eingependelt.
    Zumindest hoffe ich das.

    Durch die tolle und teure Versteigerung haben die Konzerne ja wieder einen Grund über Jahre teure Tarife anbieten zu können.
    Die ersten beiden Punkte sehe ich genauso. Beim letzten finde ich, dass die Preise von Vodafone durchaus human sind. Da hatte ich eher eine Preisverdoppelung erwartet.
    Allerdings wird bisher auch noch keine Leistung erbracht.

    Zitat Zitat von shaboo Beitrag anzeigen
    Nein, 10 Gigabit (theoretisches) Maximum, also grob ein Gigabyte. Wobei es natürlich am Ende von den Providern abhängt, was praktisch tatsächlich dabei herauskommt ...
    Vor allem auch von den Verträgen. Die neuen LTE-Tarife von Lidl bieten auch nur 21 MBit/s. Langsamer surfen dank LTE: Umstellung bei Lidl Connect läuft an - WinFuture.de
    Da ist es dann auch egal, wenn das Modem "nur" 100 MBit/s kann.
    Geändert von DKK007 (18.07.2019 um 00:03 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  3. #13

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.123

    AW: 5G-Mobilfunk: Vodafone startet 5G-Tarife in Deutschland

    Zitat Zitat von shaboo Beitrag anzeigen
    Nein, 10 Gigabit (theoretisches) Maximum, also grob ein Gigabyte. Wobei es natürlich am Ende von den Providern abhängt, was praktisch tatsächlich dabei herauskommt ...
    Zumal gerade bei drahtlosen Verbindungen oft Welten zwischen der theoretisch möglichen Bruttobandbreite, die ja immer angegeben wird, und der praktisch nutzbaren Nettobandbreite liegen. Das ist schnell mal ein Faktor 10.

  4. #14
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.979

    AW: 5G-Mobilfunk: Vodafone startet 5G-Tarife in Deutschland

    Was aber bei LTE und UMTS daran liegt, dass bei diesen Technologien jedes zusätzliche Gerät die Kapazität der Zelle halbiert.
    Bei 5G soll diese Zell-Kapazität 100 mal so hoch sein, wie bei 4G.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •