Seite 1 von 4 1234
  1. #1
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    95.005

    Ist Fracking gut oder schlecht

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Er vertritt halt eben auch diverse Meinungen, die nicht so das gelbe vom Ei sind, angefangen vom Wasserstoffauto, über das Fracking, bis zu der Tatsache, dass er sich als die Personifizierung des Willens künftiger Generationen versteht.
    Wo sagt Lesch, dass Fracking gut ist?
    Lesch erklärt das in seinen videos, aber letztendlich spielt es keine Rolle, wer das erklärt -- der Inhalt bleibt der gleiche.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.558

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Wo sagt Lesch, dass Fracking gut ist?
    Lesch erklärt das in seinen videos, aber letztendlich spielt es keine Rolle, wer das erklärt -- der Inhalt bleibt der gleiche.
    Das Gegenteil ist der Fall, er hat das Fracking gleich verdammt, da es nicht in sein Weltbild gepasst hat.

    Dabei hätte das Thema es durchaus nötig, dass jemand mal abseits der Panikmache, das ganze neutral beleuchtet. Die ganzen Dinge die da angeführt werden, haben meist weniger etwas mit Fracking zu tun, sondern mit der Gasförderung im allgemeinen zu tun.

    Wer sein Video dazu mit "haben die Crack geraucht" beginnt, der ist eben nichtmal im leisesten Ansatz neutral.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  3. #3
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    95.005

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Das Gegenteil ist der Fall, er hat das Fracking gleich verdammt, da es nicht in sein Weltbild gepasst hat.
    Jeder, der bei Verstand ist, verdammt das Fracking sofort.
    Erkläre mir mal, was daran gut ist.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  4. #4

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.558

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Jeder, der bei Verstand ist, verdammt das Fracking sofort.
    Erkläre mir mal, was daran gut ist.
    Man bekommt Gas, das eigentlich keine missen will. Man wird unabhängig von Rohstoffimporten.

    Wirkliche Nachteile gibt es eigentlich nichtmehr, jedenfalls im vergleich zur normalen Gasförderung.

    Die richtige Gegenfrage lautet daher was gegen Fracking spricht, eigentlich nichts, wenn man Gas will.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  5. #5

    Mitglied seit
    22.01.2018
    Beiträge
    1.109

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Jeder, der bei Verstand ist, verdammt das Fracking sofort.
    Erkläre mir mal, was daran gut ist.
    Auch dir kann ich nur raten, Pu244 auf die Ignorierliste zu setzen.
    Passt aber zum Rest der Type.
    Aktuell: i5 4690, GTX 980 Ti (gebraucht gekauft), 1440p 144 Hz FreeSync Monitor
    Geplant: Ryzen R5 3600, RX 5700 XT

  6. #6

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.723

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Man bekommt Gas, das eigentlich keine missen will. Man wird unabhängig von Rohstoffimporten.

    Wirkliche Nachteile gibt es eigentlich nichtmehr, jedenfalls im vergleich zur normalen Gasförderung.

    Die richtige Gegenfrage lautet daher was gegen Fracking spricht, eigentlich nichts, wenn man Gas will.
    Ähm.. nein?
    1) Durch Fracking ausgelöste Erdbeben - in den USA schon zu beobachten
    2) Könnte man mal auf die Idee kommen, den Biogasanlagen auch zu erlauben Biomüll zu nutzen - Gas ohne Bohren in der Tiefe.
    Und durch 2) wird man auch unabhängig von Gasimporten.

    Edit:
    Von den ganzen Giftstoffen gar nicht erst zu reden, die zum Ausspülen benutzt werden und dann im Grundwasser landen
    Geändert von Khabarak (15.07.2019 um 12:01 Uhr)

  7. #7

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.558

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Ähm.. nein?
    1) Durch Fracking ausgelöste Erdbeben - in den USA schon zu beobachten
    2) Könnte man mal auf die Idee kommen, den Biogasanlagen auch zu erlauben Biomüll zu nutzen - Gas ohne Bohren in der Tiefe.
    Und durch 2) wird man auch unabhängig von Gasimporten.
    1: ist auch eine Folge normaler Öl- und Gasförderung sowie Geothermie oder auch Bergwerken. Wenn man davor Angst hat, dann darf man garnicht in die Tiefe.
    2: Damit bekommt man nichmal im Ansatz genug Energie, um etwas so großes zu bewegen, erst recht wenn man von Kohle auf Gas umstellen will.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  8. #8

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.723

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    1: ist auch eine Folge normaler Öl- und Gasförderung sowie Geothermie oder auch Bergwerken. Wenn man davor Angst hat, dann darf man garnicht in die Tiefe.
    2: Damit bekommt man nichmal im Ansatz genug Energie, um etwas so großes zu bewegen, erst recht wenn man von Kohle auf Gas umstellen will.
    1) Nein.. bei weitem nicht in diesem Ausmaß.
    2) Da bin ich mal auf deine Definition von "was großem bewegen" gespannt... Immerhin steht Gas als Energiequelle nicht alleine da - und wir stellen nicht von Kohle auf Gas um, sondern von Fossilen auf erneuerbare.
    Gaskraftwerke sind schon seit Jahren günstiger zu betreiben, als Kohlekraft. Deshalb werden mehr und mehr Kohlekraftwerke gegen Gas ausgetauscht.
    Aktuell haben wir deutlich mehr als genug Energie im Netz - die leider nur unzureichend gespeichert wird und deshalb an anderen Tageszeiten zu einem begrenzten Mangel führen kann.

  9. #9

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.558

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    1) Nein.. bei weitem nicht in diesem Ausmaß.
    2) Da bin ich mal auf deine Definition von "was großem bewegen" gespannt... Immerhin steht Gas als Energiequelle nicht alleine da - und wir stellen nicht von Kohle auf Gas um, sondern von Fossilen auf erneuerbare.
    Gaskraftwerke sind schon seit Jahren günstiger zu betreiben, als Kohlekraft. Deshalb werden mehr und mehr Kohlekraftwerke gegen Gas ausgetauscht.
    Aktuell haben wir deutlich mehr als genug Energie im Netz - die leider nur unzureichend gespeichert wird und deshalb an anderen Tageszeiten zu einem begrenzten Mangel führen kann.
    1: Sie sind sogar noch schlimmer, hier mal nur ein Beispiel:
    Hebungsrisse in Staufen im Breisgau – Wikipedia
    Wann immer man unter die Erde geht muß man mit soetwas rechnen.
    2: Die Menge der Lebensmittel, der weggeworfen werden, ist einfach winzig, im Vergleich zu der Menge, die wir an Gas. Mit Glück wird man da irgendwas im Promillebereich machen können.
    3: Kohlekraftwerke, besonders Braunkohlekraftwerke sind spottbillig, letzte sind so teuer wie Kern- oder Wasserkraft. Deshalb speisen sie auch zuerst in Netz ein, viele Gaskraftwerke sind daran übrigens pleite gegangen. Dass jetzt Gaskraftwerke gebaut werden sollen (konjunktiv) liegt am geringeren CO2 Ausstoß
    4: Wir wollen in Deutschland auf Gaskraftwerke umstellen, bis wann die Erneuerbaren 100% übernehmen steht noch in den Sternen. Selbst die Politik plant erst mit 2050, wenn sie so weiter pfuschen wird jedoch nie etwas draus.

    Zitat Zitat von Tolotos66 Beitrag anzeigen
    "Fracking is fucking bullshit"
    Gruß T.
    Auch wenn wir in den Zeiten von Donald Trump (der Ausspruch könnte von ihm stammen) leben, eine These sollte belegt werden.

    Zitat Zitat von Tolotos66 Beitrag anzeigen
    Wir leben alle auf dieser Steinkugel und große Löcher machen sich darin überhaupt nicht gut
    Steile These für jemanden, der einen PC besitzt, für den die arme Steinkugel durchlöchert wurde.

    Rohstoffe haben einen Preis, wir sollten damit leben.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.781

    AW: Influencer: Einfluss auf Zielpublikum sinkt laut Analyse

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    1: ist auch eine Folge normaler Öl- und Gasförderung sowie Geothermie oder auch Bergwerken. Wenn man davor Angst hat, dann darf man garnicht in die Tiefe.
    2: Damit bekommt man nichmal im Ansatz genug Energie, um etwas so großes zu bewegen, erst recht wenn man von Kohle auf Gas umstellen will.
    Bei normaler Gas und Ölförderung wird kein mit Giftstoffen (zum Lösen des Gases aus dem Gestein und um den Sand in dem Fluid flüssig zu halten und somit Verstopfungen zu vermeiden) belastetes Wasser mit hohem Druck in den Boden gepumpt. Vielleicht solltest du dich erstmal mit den Ausmaßen der daraus erwachsenden Schäden weltweit beschäftigen, bevor du sagst, das ist alles gleich?* Dazu führt klassische Öl- und Gasförderung deutlich seltener zu Bodenerweichung durch das Verknappen des Frackingfluids in sehr tiefen Erdschichten, da eine ordnungsmäßige Entsorgung der hochgiftigen Stoffe effektiv so teuer würde, dass das tolle, günstige Gas unbezahlbar wäre. Und das führt z. B. in Oklahoma aktuell dazu, dass dieses ursprünglich recht ruhige Gebiet in den USA mittlerweile genauso viele Erdbeben hat, wie Kalifornien...

    * und jetzt erzähl mir nicht, du hast Ahnung davon, weil du für ein solches Fracking-Unternehmen arbeitest aber das würde zumindest deine Position zu dem Thema erklären können
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Titan Gehäuselüfter - gut oder schlecht ?
    Von ForgottenRealm im Forum Luftkühlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 11:51
  2. UV Farbe- gut oder schlecht?
    Von FreaksLikeMe im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 04:07
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 15:51
  4. Cherry eVolution Wireless - Gut oder schlecht?
    Von Stumpf im Forum Eingabegeräte und Peripherie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 22:24
  5. billige Wakü - Gut oder Schlecht?
    Von Mau90 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 00:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •