Seite 7 von 8 ... 345678
  1. #61
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    7.124

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von Vanitra Beitrag anzeigen
    Die Lizenz kostet mind. 1000 EUR und ist an diverse Verpflichtungen gebunden. Das können die nicht wirklich von jedem kleinen Streamer verlangen.
    Bei der Reichweite wo die Lizenz fällig wird, reden wir über Vollzeit-Streamer, also die, die mehr als genug haben um das Vollzeit zu machen und sich noch Geld zurücklegen für solche Sachen wie Lizenz, Editor bezahlen, rumfliegen und Events besuchen, Ersatzhardware bereitstellen etc. Denen tut der 1000er nicht weh.
    Ich arbeite in dem Bereich und kenne die Einkommen schon ordentlich. 1 gesponsorter Stream am Abend deckt diese 1000€ meist ab, im schlimmsten Fall sinds 2 Abende.

    Die Verpflichtungen sind aber längst nicht mehr zeitgemäß und müssen entfernt werden.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #62
    Avatar von Creater
    Mitglied seit
    06.03.2019
    Beiträge
    64

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Montanablack, der wohl bekannteste Streamer in Deutschland hat nun auch die Aufforderung bekommen, sich so eine Lizenz zu besorgen.

    Unabhängig davon, ob man ihn mag oder nicht, oder ob er sich das leisten kann (zahlt er eh aus der Porto Kasse) muss man folgendes feststellen:

    Es ist Schwachsinn, sowas zu verlangen, wem gehört denn das Internet überhaupt ? Der Regierung bestimmt nicht, was bilden die sich ein, von den Streamer Geld abzuzwacken, wo sie echt 0 anspruch haben. GEZ ist schon so ein heikles Thema und absolut nicht mehr Zeitgemäß.

    Die kleinen Streamer werden darunter leiden und im Prinzip ist eine Form der Zensur.

    Ich zitiere mal die Wagenknecht:
    Die EU ist Krank.

  3. #63
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    7.124

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von Creater Beitrag anzeigen
    Montanablack, der wohl bekannteste Streamer in Deutschland hat nun auch die Aufforderung bekommen, sich so eine Lizenz zu besorgen.

    Unabhängig davon, ob man ihn mag oder nicht, oder ob er sich das leisten kann (zahlt er eh aus der Porto Kasse) muss man folgendes feststellen:

    Es ist Schwachsinn, sowas zu verlangen, wem gehört denn das Internet überhaupt ? Der Regierung bestimmt nicht, was bilden die sich ein, von den Streamer Geld abzuzwacken, wo sie echt 0 anspruch haben. GEZ ist schon so ein heikles Thema und absolut nicht mehr Zeitgemäß.

    Die kleinen Streamer werden darunter leiden und im Prinzip ist eine Form der Zensur.

    Ich zitiere mal die Wagenknecht:
    Die EU ist Krank.
    Das ist an sich keine schlechte Sache. Die Lizenz kann dazu benutzt werden sich als Sender zu registrieren und damit alle entsprechenden Vorteile zu nutzen (Teile davon lassen sich sogar von Steuern absetzen wenn man einen guten Steuerberater hat).

    Natürlich ist das Unfug und mindestens 15 Jahre rückständig (seit dem es die ersten Onlineradios in Masse gab und nicht nur als experimentelle Projekte, hätte man das nach & nach überarbeiten müssen), aber unsere Politik ist leider noch viel rückständiger, das #Neuland wird uns noch lange verfolgen.
    Darunter wird keiner wirklich leiden. Die Ausgaben sind minimal verglichen mit dem was sonst so anfällt und selbst wenn es alle betrifft - das wird als eine Art "Selektion" mithelfen, den Content aufzuwerten.
    Ich sehe das bei weitem nicht so kritisch - da es einen an nichts hindert (verglichen mit Artikel 13 usw.), es ist einfach eine nervige Sache die hier im Land existiert.
    Das schöne am Streamer-Job - man ist nicht an einen Standort gebunden, jeder kann sagen: "F**kt Euch, ich wandere aus!" und innerhalb von wenigen Tagen aus einem Nachbarland streamen welches wesentlich unkomplizierter ist.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  4. #64

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    3.278

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von Vanitra Beitrag anzeigen
    Die Lizenz kostet mind. 1000 EUR und ist an diverse Verpflichtungen gebunden. Das können die nicht wirklich von jedem kleinen Streamer verlangen.
    Du musst eines bedenken: Die Lizenz gilt dann 5 Jahre.
    Wenn man in 5 Jahren keine 1000€ über die Streams verdient, sollte man sich das Geschäftsmodell nochmal überdenken.

  5. #65
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.474

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Du musst eines bedenken: Die Lizenz gilt dann 5 Jahre.
    Wenn man in 5 Jahren keine 1000€ über die Streams verdient, sollte man sich das Geschäftsmodell nochmal überdenken.
    Seine Lördschaft hätte das notwendige Geld für die Lizenz ja durchaus gehabt, aber statt sich von dem Geld die für seine Tätigkeit notwendige Lizenz zu kaufen hat er es lieber "fleißig" für privat in eine neue Popkornmaschine, Eismaschine, Zuckerwattemaschine, diverse Spiele, die sich sowieso kaum ein Mensch auf seinem Kanal anschaut und die er dann meist noch nicht mal bis zum Ende gespielt hat, eine neue Musikanlage, neues Tablet, eine Alexa und sehr regelmäßige Großbestellungen Essen beim lokalen Lieferdienst investiert.

    Also überwiegend für die ungesunden Dinge rausgeworfen die er mit seinen weit über 200 kg eigentlich sowieso schon ehr nicht gebrauchen kann.
    Geändert von Nightslaver (31.03.2019 um 15:34 Uhr)
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

  6. #66
    Avatar von Poulton
    Mitglied seit
    07.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.827

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Angesichts des "Detailwissens" von Nightslaver, frage ich mich gerade, ob er nicht Redakteuer bei einem Regenbogenpresseblatt über Helden des Internet ist.
    Duron 950 ("Spitfire") | 512MB SD-Ram | MSI K7T-Master | 3dfx Voodoo3 2000 | Soundblaster live! CT4760 | Windows ME

  7. #67
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    3.411

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von Poulton Beitrag anzeigen
    Angesichts des "Detailwissens" von Nightslaver, frage ich mich gerade, ob er nicht Redakteuer bei einem Regenbogenpresseblatt über Helden des Internet ist.
    Nun ja, ich finde die ständigen Anspielungen auf sein Gewicht auch nicht schön, aber im Kern stimmt es schon: Er haut nach eigenen Angaben viel Geld für Kinkerlitzchen aus (Was für sich betrachtet natürlich sein gutes Recht ist ...) und die Forderung der Medienanstalt ist ihm nach ebenfalls eigenen Angaben egal. Daraus kann man durchaus ableiten, dass er durchaus zahlungsfähig wäre, jedoch zahlungsunwillig ist.

    Sprich, er wird durch die Lizenzgebühr gewiss nicht finanziell niedergemacht. Und wenn es aufgrund seiner Weigerung zur Pfändung kommt, hat er ganz schlechte Karten, Zahlungsunfähigkeit zu behaupten oder das Vorhandensein für eine Sachpfändung in Frage kommende Werte abzustreiten.

    Sprich, seine einzige Armut ist geistiger Natur und wenn er in die Bredouille gerät, dann durch eigene Dummheit.
    --= Tonight we light the fires | We call our ships to port =--
    --= Tonight we walk on water | And tomorrow we'll be gone ... =--

    Covenant: Call the Ships to Port

  8. #68
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    7.124

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Nun ja, ich finde die ständigen Anspielungen auf sein Gewicht auch nicht schön, aber im Kern stimmt es schon: Er haut nach eigenen Angaben viel Geld für Kinkerlitzchen aus (Was für sich betrachtet natürlich sein gutes Recht ist ...) und die Forderung der Medienanstalt ist ihm nach ebenfalls eigenen Angaben egal. Daraus kann man durchaus ableiten, dass er durchaus zahlungsfähig wäre, jedoch zahlungsunwillig ist.

    Sprich, er wird durch die Lizenzgebühr gewiss nicht finanziell niedergemacht. Und wenn es aufgrund seiner Weigerung zur Pfändung kommt, hat er ganz schlechte Karten, Zahlungsunfähigkeit zu behaupten oder das Vorhandensein für eine Sachpfändung in Frage kommende Werte abzustreiten.

    Sprich, seine einzige Armut ist geistiger Natur und wenn er in die Bredouille gerät, dann durch eigene Dummheit.
    Das schlimmste was Ihm passieren würde - der bekommt eine höhere Rechnung als nötig.
    Das tut einem Livestreamer nicht wirklich weh und ich kann aus Erfahrung sagen - die Kollegen sind oft verpeilt und arbeiten allein ohne Berater/Manager/Whatever - daher haben sie schlicht keine Zeit für solchen Unfug und wollen sich damit gar nicht rumärgern. Irgendwann holt sich jeder einen Manager und hat auch einen Anwalt auf Schnellwahl

    1000€ für 5 Jahre sind Peanuts - der normale Spielestreamer gibt 20x mehr aus für Spiele in diesem Zeitraum, wenn der nicht durchgesponsored ist - aber selbst dann wird wesentlich mehr ausgegeben.
    Wir reden hier über Leute die zwischen 3000€ und locker 100.000€ pro Monat erwirtschaften, als Gewinn, Livestreamer sind Stars und bekommen entsprechendes Geld heutzutage.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  9. #69
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.474

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von Poulton Beitrag anzeigen
    Angesichts des "Detailwissens" von Nightslaver, frage ich mich gerade, ob er nicht Redakteuer bei einem Regenbogenpresseblatt über Helden des Internet ist.
    Ab und zu lesen hat schon immer geholfen & gereicht um informiert zu sein...

    Altschauerberg Anzeiger

    Ist doch aber wie immer Plouton, manch einer schreibt und redet halt lieber zu Themen von denen er gar keine Ahnung hat, nicht.
    Weil es ging dem Autor des Artikel ja auch garantiert darum etwas wegen der Rundfunklizenz zu schreiben und nicht darum das man mit dem im Internet inzwischen recht bekannten Drachenlord im Thementitel evt. einige Klicks bekommen kann.

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Nun ja, ich finde die ständigen Anspielungen auf sein Gewicht auch nicht schön, aber im Kern stimmt es schon: Er haut nach eigenen Angaben viel Geld für Kinkerlitzchen aus (Was für sich betrachtet natürlich sein gutes Recht ist ...) und die Forderung der Medienanstalt ist ihm nach ebenfalls eigenen Angaben egal.
    Was für Anspielungen, es sind nur sachliche Feststellungen, weder macht sich hier wer lustig das er stark übergewichtig ist, noch findet jemand das es irgendwie Spaß wäre.
    Das er aber inzwischen in einem sehr bedenklichen Gewichtsbereich liegt ist nunmal Fakt, da reicht es schon sich einmal ein aktuelles Bild / Video von ihm im Profil anzuschauen und das dort solche Dinge wie Zuckerwattemaschinen & Co. nicht das sinnvoll angelegteste Geld ist, außer man möchte weiter zunehmen um in vermutlich nicht mehr so ferner Zukunft, mit nicht mal 30 Lebensjahren, ohne fremde Pflege seinen Alltag nicht mehr bestreiten zu können, ist nunmal eine faktisch richtige Feststellung.
    Geändert von Nightslaver (31.03.2019 um 20:56 Uhr)
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | 2x LG 24GM79-B

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #70

    Mitglied seit
    07.11.2018
    Beiträge
    755

    AW: Fehlende Rundfunklizenz: "Drachenlord" wird Livestream untersagt

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Bei der Reichweite wo die Lizenz fällig wird, reden wir über Vollzeit-Streamer, also die, die mehr als genug haben um das Vollzeit zu machen und sich noch Geld zurücklegen für solche Sachen wie Lizenz, Editor bezahlen, rumfliegen und Events besuchen, Ersatzhardware bereitstellen etc. Denen tut der 1000er nicht weh.
    Ich arbeite in dem Bereich und kenne die Einkommen schon ordentlich. 1 gesponsorter Stream am Abend deckt diese 1000€ meist ab, im schlimmsten Fall sinds 2 Abende.

    Die Verpflichtungen sind aber längst nicht mehr zeitgemäß und müssen entfernt werden.
    Erklär mir aber bitte mal

    1. warum überhaupt Lizenzen benötigt werden

    2. man teilweise Wahllos entscheiden darf wer eine Bekommt und wer nicht.

    das ganze Dient doch mal wieder nur der Kontrolle damit nicht die "Falsche" Ihre Meinung Äußern dürfen.

    Bestes Beispiel wäre hier RT. man muss die nicht mögen aber die Versuchen seid Monaten / Jahren hier eine TV Lizenz zu bekommen.

Seite 7 von 8 ... 345678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •