1. #2021
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.692

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    . Pro Kopf hat China einen recht guten CO2-Wert. Insgesamt aber sind die Werte problematisch und weit höher als das was die EU so produziert.
    Das heißt, ich muss nur nach Luxembourg ziehen, bin dann eine von 600.000
    und habe statistisch dann gar keinen Einfluss mehr? Und dann darf ich nach
    Herzenslust verschwenden? Man müsste also China nur in 10 kleine Gebiete
    einteilen und die Umweltverschmutzung wäre nicht mehr relevant? Toll!

    Es ist so absurd nach Länderemissionen zu schauen, relevant ist immer, was
    der einzelne Bewohner macht. Und jeder muss sein Verhalten hinterfragen,
    wissen wo Verschwendung ist und Rohstoffe sorgsam einsetzen.

    Genau das bringt dann übrigens wieder Wirtschaftswachstum, weil sparen
    bedeutet, mehr zu haben. Mehr z.B. für Dienstleistungen. Muss ich also unbe-
    dingt in den Urlaub fliegen, oder sollte ich nicht lieber jede Woche in die
    Sauna gehen und mich massieren lassen, und als Kompensation dann nur
    einen Fahrradurlaub machen?

    Damit haben alle gewonnen, die Umwelt, meine Gesundheit und mehr
    Arbeit gibt es auch. Tolle neue ökologische Welt. Jetzt muss man nur
    beginnen, den Menschen Ängste zu nehmen und Alternativen zu zeigen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2022
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.955

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Na du musst noch bedenken wie groß die Länder sind.

    Es ist ja nicht nur das globale Klima, es gibt auch regionale Auswirkungen.

    Ich zeig dir mal was:


    Das ist die russische Stadt Karabash (Карабаш). Bergbau und Kupferverarbeitung. Das ist ein sehr sehr kleiner, abgelegener Ort, der zwar nicht ganz am A.... der Welt liegt, aber doch weit weg, weit genug damit das was sie da veranstalten nicht bis in die Metropolen zieht.

    Russen kümmern sich z.B. gar nicht um Klima. Die haben andere Probleme, gerade außerhalb der Metropolen. Da gibt es mehrere solcher Orte, das ist nicht die einzige Stadt die rund um die Metallverarbeitung basiert und nur davon lebt. Norilsk ist eine weitere Stadt, Betrieb da heißt NorNickel (Норникель) und der Name sagt schon worum es da geht.
    So was MUSS man regional angehen.
    Leider ist Russland so groß das selbst solch grober Unfug wo die ganze Gegend einer Mondlandschaft gleicht - das zieht nicht bis zu der restlichen Bevölkerung weil da einfach tausende Kilometer dazwischen sind. Deswegen juckt es die nicht. Noch nicht.

    Man sollte also nicht nur auf die allgemeinen Zahlen achten, was da z.B. pro Kopf an CO2 produziert wird. Solche Problemzonen wie die im Video haben wesentlich größere Auswirkungen, bleiben aber oft unentdeckt von der Allgemeinheit (oder ignoriert selbst wenn darüber berichtet wird). Und genau deswegen lohnt es sich, genau nachzusehen was das Land macht, erstmal insgesamt und dann im Detail, wo der Dreck nun mal herkommt und was sie da nun genau veranstalten.

    Irgendwo gab es ein Video davon mit englischen Subs, aber das finde ich gerade nicht auf Anhieb.
    Ist aber ein gutes Argument wenn man über das Klima und von Menschen gemachte Umweltprobleme redet - weil man hier wirklich sehen kann wie extrem die Auswirkungen sind und was uns hier und da erwartet wenn wir nicht vernünftig damit umgehen.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  3. #2023
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.692

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Russen kümmern sich z.B. gar nicht um Klima.
    Es gibt vereinzelte Lichtblicke, aber ja, die russische Verschmutzung ist erheblich, in allen Bereichen.
    Klimawandel: Permafrostboden taut frueher als erwartet - Wissen - SZ.de

    Ganz toller Film, kann ich nur empfehlen


  4. #2024
    Avatar von Adi1
    Mitglied seit
    14.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    11.394

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Es gibt vereinzelte Lichtblicke, aber ja, die russische Verschmutzung ist erheblich, in allen Bereichen.
    Ein weiteres typisches Beispiel:

    Atommuellproblematik der russischen Marine – Wikipedia oder

    Kerntechnische Anlage Majak – Wikipedia

    So sind nun mal unsere russischen Freunde.
    3570K@4,5GHz 1,06 V | GA-Z77 D3H | GTX 970 | 8 GB Corsair Vengeance LP | Crucial m4 128GB + MX100 512GB | bequiet Dark Power P10 | Define R3 | bequiet Dark Rock Pro 3 | Bitfenix Recon | LG IPS235P-BN

  5. #2025
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    3.017

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Zitat Zitat von Adi1 Beitrag anzeigen
    Ein weiteres typisches Beispiel:
    Atommuellproblematik der russischen Marine – Wikipedia oder
    Kerntechnische Anlage Majak – Wikipedia
    So sind nun mal unsere russischen Freunde.
    Und wenn sie nicht so wären, wüssten wir gar nicht, wohin wir irgendwann die radioaktiven Abfälle unserer - wie die Befürworter ja gerne betonen - total sauberen und sicheren Kernenergie exportieren sollten.
    --= Tonight we light the fires | We call our ships to port =--
    --= Tonight we walk on water | And tomorrow we'll be gone ... =--

    Covenant: Call the Ships to Port

  6. #2026
    Avatar von Adi1
    Mitglied seit
    14.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    11.394

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Das habe ich doch gar nicht behauptet.

    Freilich ist der Dreck ein riesengroßes Problem,

    die Frage ist nur,

    wie gehe ich damit um?

    Verseuche ich die Umwelt, und belastetdie Bevölkerung mit Strahlung,

    oder ich sorge dafür,

    Milliarden an Kohle in die Hand zu nehmen, um wenigstens einen "gewissen" Schutz

    vor dieser Strahlung zu gewährleisten.
    3570K@4,5GHz 1,06 V | GA-Z77 D3H | GTX 970 | 8 GB Corsair Vengeance LP | Crucial m4 128GB + MX100 512GB | bequiet Dark Power P10 | Define R3 | bequiet Dark Rock Pro 3 | Bitfenix Recon | LG IPS235P-BN

  7. #2027
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.955

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Oder man steigt komplett aus dem Atomstrom aus und muss weder die Umwelt noch die Einwohner gefährden und irre Geldsummen für Endlagerung ausgeben fällt auch aus.

    Russland hat genug Platz und alles andere um den Energiebedarf rein über regenerative Energiequellen zu decken und dann bleibt immer noch was übrig was man den Nachbarn verkaufen kann.

    Aber hier kommt wieder die Sache mit dem wollen - will halt keiner. Und die Bevölkerung tut nichts, sie vegetiert vor sich hin usw.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  8. #2028
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    31.190

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Ich will darauf hinaus, dass Chinas Führung das Problem erkannt hat und reagiert. Das wird hier im Westen völlig übersehen. Der CO2 Ausstöß stagniert auf einem Niveau unterhalb unseres Verbrauches und es wird weiter stagnieren bis sinken. Der Ausbau der EE in China ist erheblich, Elektrofahrzeuge werden einfach in den Markt gedrückt und der "freie Westen" diskutiert weiter, ob den nun oder nicht, und wenn jka, warum, und überhaupt, die Kosten ....
    Und ich will darauf hinaus, dass die chinesische Führung zwar das Problem erkannt hat und sicherlich zu den Top5 der Welt gehört, was Gegenmaßnahmen angeht, dass der Ausstoß aber trotzdem NICHT stagniert, sondern nach einer kurzen (auch wirtschaftlich begünstigten) Pause gerade wieder anfängt stärker zu steigen und das ausgehend von einem Niveau, dass auch im Vergleich zu Europa zwar "etwas besser" aber alles andere als gut ist. Selbst die USA haben in den letzten 20 Jahren schon Perioden stärkerer und länger anhaltender Emissionseinsparung gehabt, als zuletzt China und das bessere Viertel der EU-Einwohner dürfte schon heute verträglicher leben als der chinesiche Durchschnitt.
    Nein, China wäre vielleicht für Merkel & Co noch ein kleines Vorbild, aber absolut sind sie weit von "gut" entfernt und die Führung schafft es aktuell nicht einmal, die Folgen des Wohlstandhungers der Bevölkerung zu kompensieren. Und die sind dabei, extrem zu werden. Ein sehr großer Teil Chinas steht kurz vor der Schwelle im Lebensstandard, ab der individuelle landesweite Mobilität, Fernreisen, volle Kontrolle der Raumklimas und Konsum von vor- statt selbst gefertigter Produkte sowie reichlich Unterhaltung zum persönlichen Standard hinzukommen. Dieser Sprung geht in der Regel mit einer Verdoppelung bis Vervierfachung des ökologischen Fußabdrucks einher und auch wenn man das jedem einzelnen Chinesen von unserer Warte aus nur bedingt übel nehmen kann, ist es bei bis zu 500 Millionen Menschen in den nächsten 1-2 Jahrzehnten ein gigantisches Klimaproblem. Ein Problem, dass die chinesische Regierung trotz diktatorischer Maßnahmen noch lange nicht im Griff hat.

    Einziger Lichtblick: In diesem Zuge wird der westliche Wegwerfkonsum deutlich teurer werden.


    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Genau das bringt dann übrigens wieder Wirtschaftswachstum, weil sparen
    bedeutet, mehr zu haben. Mehr z.B. für Dienstleistungen. Muss ich also unbe-
    dingt in den Urlaub fliegen, oder sollte ich nicht lieber jede Woche in die
    Sauna gehen und mich massieren lassen, und als Kompensation dann nur
    einen Fahrradurlaub machen?
    Erstmal klären, womit die Sauna geheizt wird!



    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Russen kümmern sich z.B. gar nicht um Klima. Die haben andere Probleme,
    Z.B. wegen Klimawandel vertrocknende Anbaugebiete, wegen Klimawandel brennende Waldgebiete, wegen Klimawandel weich werdender Permafrost und vom Klimawandel begünstigte Überschwemmungen?

    Russland hat zwar AUCH andere Probleme (z.B. die Politik. Nicht, dass die Russen sich um dieses Problem kümmern würden) und gehört rein geografisch zu den wenigen Nettoprofiteuren des Klimawandels, aber bereits heute sind die negativen Auswirkungen deutlich zu spüren und ungeachtet aller unrussischer Schwächlichkeit ala "auf die Natur achten" und "an andere denken" auch ein großes wirtschaftliches Problem.
    Analyse: Klimawandel und Wirtschaftswachstum in Russland | bpb

    Bislang will es nur niemand wahrhaben bzw. die, die es kapiert haben, werden dann als "ausländische Agenten" gebranntmarkt.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  9. #2029
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.955

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Z.B. wegen Klimawandel vertrocknende Anbaugebiete, wegen Klimawandel brennende Waldgebiete, wegen Klimawandel weich werdender Permafrost und vom Klimawandel begünstigte Überschwemmungen?

    Russland hat zwar AUCH andere Probleme (z.B. die Politik. Nicht, dass die Russen sich um dieses Problem kümmern würden) und gehört rein geografisch zu den wenigen Nettoprofiteuren des Klimawandels, aber bereits heute sind die negativen Auswirkungen deutlich zu spüren und ungeachtet aller unrussischer Schwächlichkeit ala "auf die Natur achten" und "an andere denken" auch ein großes wirtschaftliches Problem.
    Analyse: Klimawandel und Wirtschaftswachstum in Russland | bpb

    Bislang will es nur niemand wahrhaben bzw. die, die es kapiert haben, werden dann als "ausländische Agenten" gebranntmarkt.
    Wenn die Leute gerade mal genug zu essen haben, ist denen Klima egal.
    Wenn sie sich nur einen gebrauchten Lada mit mehr Rost als Karosse kaufen können, ist denen Klima auch schnurz egal.
    Die Bauern können sich dort keine umweltfreundliche und effektive Technik leisten. Deswegen braucht deren Traktor 10x mehr Sprit für dieselbe Fläche wie bei uns.
    Dazu haben sie massive politische Probleme in allen Bereichen - Finanzen (Kredite sind da irre teuer), Kultur, Bildung (gibt nur wenige Unis die halbwegs gut sind, der Rest ist grottenschlecht. Autoindustrie ist gut 20 Jahre hinter dem Rest, egal ob man sie mit USA, EU oder Japan vergleicht. Die haben keine Technologien die umweltfreundlich sind, diese müssen sie teuer einkaufen und mit dem aktuellen politischen Kurs wollen sie so wenig wie möglich einkaufen.

    Die werden nichts für die Umwelt tun. Klar, bei denen brennt es auch, wortwörtlich sogar. Aber das Land ist so riesig das es trotzdem nicht bis zu Moskau durchdringt, deswegen pfeifen die drauf.
    Wir können denen aber auch nicht sagen - dududu, so nicht, mach das mal so und so.
    Deswegen müssen wir bei uns anfangen und die kümmern sich selbst um ihr Zeug.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #2030
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    31.190

    AW: Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Ich werde niemandem sagen, was er machen soll. Erst recht nicht etwas, das ich selbst nicht bereit bin zu tun. Ich sag nur was jemand nicht machen sollte, wenn er in irgendeiner Weise von mir geschätzt werden will, z.B. in Form von Handelsbeziehungen. Nicht-Lada-fahren ist da kein Thema (Der Klassiker verbraucht auch nicht mehr als die deutsche Mittelklasse), aber erstaunlich viele Russen können sich mittlerweile ziemlich dicke Karren leisten und wenn der Staat der Meinung ist, der Aufbau einer lukrativen nationalen Autoindustrie ist wichtiger, als regenerative Energien, dann deklariert er sich eben selbst als Teil des Problems, nicht als Teil der Lösung. Und die Umwelt dieses Planeten ist nicht "deren Zeug", das ist "unser Zeug". Wer 1/9 der Erdoberfläche für sich beansprucht, trägt eben auch 1/9 der Verantwortung. Und bekanntermaßen hat sich Russland in den vergangenen Jahren auch noch ein paar Teile zusätzlich mit Gewalt angeeignet, also sollen sie nicht behaupten, sie wären mit diesem Anteil überfordert. Ich mag denen nichts vorschreiben können, aber es gibt keinerlei Anlass, sie von ihrer Verantwortung zu entbinden.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

Seite 203 von 232 ... 103153193199200201202203204205206207213 ...

Ähnliche Themen

  1. anthropogener Klimawandel
    Von ruyven_macaran im Forum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 10:33
  2. Ein kleiner ITX kommt groß raus
    Von xTc im Forum Tagebücher
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 14:34
  3. Max. Temp. 8800GT kleiner Abschluss
    Von tarnari im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 18:52
  4. Kleiner Luftkühler für alten P4
    Von CentaX im Forum Luftkühlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 14:05
  5. Kleiner Bericht zu meiner MSI NX8800GTX OC
    Von DerSascha im Forum Grafikkarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 17:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •