Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    12.09.2019
    Beiträge
    1

    Ungl Verzweiflung bei Trojaner Win32/Uwamson.A!ml

    Hallöööchen an euch...

    Erstmal Vielen lieben Dank dass ihr dass hier lest und mir helfen möchtet...
    Mein Problem dass mich sehr unter Druck setzt und die letzen Nerven raubt, ist ein Virus.
    Bitte lest euch wirklich durch was ich schreibe bevor ihr antwortet!

    Erstmal einige technische Infos:
    Betriebssystem Windows 10 , normaler Gaming PC (kp was sonst bei nem trojaner an Hardware oder so interessant wäre)
    Sicherheitssystem: Windows Defender
    Festplatten: SSD für Windows, 4 TB HHD für den Rest, eine externe Festplatte für Datensicherungen

    Problem:

    (PS: BITTE! Bitte sagt mir nicht sowas wie "Was willst du von mir hören, musst du halt alles löschen! "
    Ich habe schon den Kundendienst von zb Windows angerufen, doch die wollten mir iwie nicht weiter helfen. Ich habe nach PC Spezialisten gesucht, doch die hatten alle grausige Bewertungen. Deshalb hoffe ich auf ein wenig Hilfe von Leuten die sich sonst auskennen...)

    Meine Frage die ich mir stelle: Kann ich mir sicher sein, wenn ich den Virus selber versuche zu entfernen, er auch sicher weg ist? Es geht schließlich um die Sicherheit meiner Daten, Bankdaten und Bildern, wichtigen Dokumenten etc!!!! (Ich hab echt Angst :'D )

    Erst einmal wegen des Windows Defenders. Ich hatte zuvor einige Zeit Bitdefender aber der hat bei mir einige Probleme bereitet. Deshalb haben mir Freunde gesagt der normale Defender von Windows sollte reichen, und so bin ich darauf "umgestiegen" .
    Ich war vor 2-3 Tagen zuetzt am PC, habe dort wegen eines Spiels nochmal einen Sicherheitscheck gemacht und siehe da, am 30. August und ugf 2 Tage später erneut, wurde etwas Namens "Win32/Uwamson.A!ml" gefunden. Ich natürlich sofort gegoogelt und dort standen äußerst beunruhigende Dinge. Der Virus soll schon als Trojaner eingestuft werden und hat äußerste Gefährlichkeit.. Passwörter, zerstört eventuell Innerlich und auch äußerlich (Hardware etc) und ist sehr aggressiv. Bankdaten usw , vor allem soll er sich aber überall hinkopieren bzw vermehren damit man ihn kaum wieder loswird.

    Nun hab ich wirklich kaum Ahnung davon und mein erster Gedanke war ebenfalls , Datensicherung!
    Nun hatte ich allerdings schon seit einigen Tagen meine Datensicherungsfestplatte (die externe) angeschlossen.. Und so kann ich nun nicht mehr ausschließen, dass sich der Virus dorthin weiter kopiert hat. Mein großes Problem is, es ist klar dass das sicherste wäre, einfach alles zu löschen. Aber auf dieser Festplatte sind alle bisher wichtigsten gespeicherten Sachen , alle Handysicherungen, Formulare und Bilder!! Ich hab ja bisher schon für Sicherheit gesorgt und mir die D und E als Sicherung gesucht. Aber alles einfach zu löschen, geh nicht.


    Meine Brüder hatten schon die Idee, mit einem zweiten PC mit eigenem Windows und extra Sicherhheitsprogramm wie Kaspersky, Malewarebytes, Bitdefender die Daten alle einzeln durchzusortieren und zu prüfen. Allerdings weiß ich nicht wie sicher ich mir sein kann, dass sich der Virus nich auch dort überträgt? Ich kenne mich leider überhaupt nicht aus damit und es macht mich fertig D:

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    5.834

    AW: Verzweiflung bei Trojaner Win32/Uwamson.A!ml

    Von Hand löschen kannst du vergessen.
    Und ja, der Trojaner kann längst in deiner Sicherung festsitzen.

    Wo wurde der Trojaner denn lokalisiert? Welches Verzeichnis?

    Wenn du unbedingt experimentieren willst, mach das offline.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    NV2080 FE / 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+512GB Samsung850+ 1TB 860 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12
    beQuiet SP10 500W/AsusPG279Q ROG/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7



  3. #3
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.205

    AW: Verzweiflung bei Trojaner Win32/Uwamson.A!ml

    Zitat Zitat von N4XXI Beitrag anzeigen
    Meine Frage die ich mir stelle: Kann ich mir sicher sein, wenn ich den Virus selber versuche zu entfernen, er auch sicher weg ist?
    Du kannst dir ziemlich sicher sein, dass er NICHT weg ist...
    Wenn man Viren einfach so von Hand löschen könnte gäbe es die ganze Problematik quasi nicht.

    Zitat Zitat von N4XXI Beitrag anzeigen
    Erst einmal wegen des Windows Defenders. Ich hatte zuvor einige Zeit Bitdefender aber der hat bei mir einige Probleme bereitet. Deshalb haben mir Freunde gesagt der normale Defender von Windows sollte reichen, und so bin ich darauf "umgestiegen" .
    Ist in Ordnung. Aber weder der Defender noch ein anderes Antivirenprogramm kann einen Umsichtigen Umgang des Benutzers ersetzen.


    Zitat Zitat von N4XXI Beitrag anzeigen
    Nun hab ich wirklich kaum Ahnung davon und mein erster Gedanke war ebenfalls , Datensicherung!
    Ja, die ist dafür da, dass man den PC nach dem man den verseuchten komplett platt gemacht hat wieder in seinen Urpsrungszustand zurückversetzen kann. Das dämlichste was man also tun kann ist einen Sicherungsdatenträger an einen noch verseuchten PC anschließen...


    Zitat Zitat von N4XXI Beitrag anzeigen
    Meine Brüder hatten schon die Idee, mit einem zweiten PC mit eigenem Windows und extra Sicherhheitsprogramm wie Kaspersky, Malewarebytes, Bitdefender die Daten alle einzeln durchzusortieren und zu prüfen. Allerdings weiß ich nicht wie sicher ich mir sein kann, dass sich der Virus nich auch dort überträgt? Ich kenne mich leider überhaupt nicht aus damit und es macht mich fertig D:
    Bessere Idee:
    Linux-Boot-Stick erstellen und vom Stick starten (Anleituingen gibts zuhauf im Netz, ist nicht schwierig). Hier haste dann alle Zeit der Welt um Antivirenprogramme/Tools/usw. laufen zu lassen und alle deine Dateien zu prüfen.

    Hinweis: Das ist keine 100%tige Sicherheit - die gibt es nicht mehr da du deine Externe angeklemmt hattest. Ein Live-Stick + Antivirus ist aber die Variante mit der höchsten Erfolgschance in deinem Falle.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  4. #4
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    11.450

    AW: Verzweiflung bei Trojaner Win32/Uwamson.A!ml

    Am besten einmal hier registrieren: Trojaner-Board - Viren und Trojaner entfernen - kostenlos

    Das Problem dort exakt schildern und den Anweisungen folgen.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    Schöne atmosphärische Musik von einer meiner Lieblings-Spielereihen: klick


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Ähnliche Themen

  1. Win32.Trojan.Agent.Gen: Neuer Trojaner wird über unter anderem über Skype verbreitet
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Tools, Anwendungen, Sicherheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 15:00
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 17:53
  3. Q6600 Verzweiflung
    Von celicagti84 im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.02.2008, 20:38
  4. Trojaner
    Von dogy im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 20:19
  5. keine zulässige WIN32 Anwendung
    Von DerSitzRiese im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 09:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •