Likes Likes:  0
Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    26.04.2019
    Beiträge
    11

    Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    Guten Abend - ich hoffe mir kann geholfen werden.

    Ich habe vor wenigen Tagen auf Version 1903 geupdatet. Alles lief problemlos. Vorhin habe ich ohne Anlass einfach einen Defender Scan vollständig angeschmissen (keine weiteren laufenden Programme außer ein Kopiervorgang), mache das ab und zu mal.

    Habe den Raum verlassen und als ich nach 1h wieder am PC war, war dieser aus. Beim Anschalten kam der normale Boot Screen vom Mainboard und dann das Windows Logo (nur das Fenster) welches einfror und der PC sich nach 30 Sekunden einfach ausschaltete. Nach mehreren Versuchen immer das gleiche Bild - mal kam das Windows 10 Logo und nichts passierte Minuten lang und mal kam es gar nicht und nichts passierte.

    Ich habe mir einen USB Stick erstellt um über die Problembehandlung weiterzukommen. Auch hier funktioniert nichts. Es kommen immer Fehlermeldungen (Starthilfe kann ihren PC nicht reparieren) das eine Reparatur hier nicht möglich sei bzw. nicht angewendet werden kann, nicht auf die Wiederherstellungsoptionen zugegriffen werden kann usw.

    Über die Eingabeaufforderung kann ich auf C: wechseln, er zeigt mir aber unter Verzeichnis von C nur eine Datei (Recovery.txt mit 0 Bytes) und 0 Verzeichnisse an bei 70.938.624 freien Bytes (ADATA SSD der ersten Generation mit 120GB Speicher, davon etwas 15GB eigentlich noch frei) und mehr nicht - dir Windows, dir Spiele oder dir Programgs/Programme funktioniert nicht (die Ordner existierten so definitiv und C:\ war wie gesagt angewählt!).

    Über die Funktion Neuinstallation zeigt er mir allerdings die korrekte Größe von C: an und 13,2 GB freier Speicherplatz. Eine Installation auf den Datenträger ist aber nicht möglich da "Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger enthält eine MBR-Partitionstabelle. Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT-Datenträgern installiert werden.


    Gibt es Ratschläge oder benötigt ihr mehr Infos ? Vielen Dank! Hat es mir irgendwie die Partitionstabellen beim Scannen durch Windows Defender zerhauen?
    Geändert von Atzinator (30.05.2019 um 22:22 Uhr)

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Schwarzseher
    Mitglied seit
    19.09.2016
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.909

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    in den abgesicherten Modus kommst du auch nicht mehr?
    Wenn du neu installieren willst würde ich die Platte mal löschen,also nicht einfach neuinstallieren.Die Partition also neu machen.Geht auch alles übers Windows Setup.
    Also ich hab auch ein Uefi Bios und trotzdem eine MBR Partition.Ich hab einen neuen PC zusammengebaut und hatte vorher Intel und dann AMD und trotzdem hat er direkt Windows geladen mit dem neuen PC.
    Wenn du vom USB Stick aus startest im Bootmenü schauen das das Kürzel (Uefi) vor dem Stick steht zum installieren
    Geändert von Schwarzseher (30.05.2019 um 22:26 Uhr)
    Mein System:Im Profil:)
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  3. #3

    Mitglied seit
    26.04.2019
    Beiträge
    11

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    An den habe ich gar nicht gedacht - wie komme ich da mittlerweile rein?

    Was muss ich denn nach dem Löschen weiter machen? Also weiß wo der Button zu finden ist aber wie geht es dann weiter?

    Danke schon mal!

  4. #4
    Avatar von Schwarzseher
    Mitglied seit
    19.09.2016
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.909

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    Normalerweise sollte das klappen wenn man den PC ein paar mal abwürgt,also den Start abricht.Ansonsten halt nur wenn man schon in Windows drin ist.

    Halten Sie die Netztaste 10 Sekunden lang gedrückt, um Ihr Gerät auszuschalten.
    Drücken Sie den Netzschalter erneut, um Ihr Gerät wieder einzuschalten.
    Halten Sie beim ersten Anzeichen, dass Windows gestartet wurde (z. B. wird bei einigen Geräten beim Neustart das Herstellerlogo angezeigt), den Netzschalter 10 Sekunden lang gedrückt, um das Gerät auszuschalten.
    Drücken Sie den Netzschalter erneut, um Ihr Gerät wieder einzuschalten.
    Wenn Windows neu gestartet wird, halten Sie die Netztaste 10 Sekunden lang gedrückt, um Ihr Gerät auszuschalten.
    Drücken Sie den Netzschalter erneut, um Ihr Gerät wieder einzuschalten.
    Lassen Sie Ihr Gerät vollständig neu starten. So wechseln Sie in die Windows-Wiederherstellungsumgebung (winRE).
    Nun, da Sie sich in winRE befinden, führen Sie die folgenden Schritte aus, um in den abgesicherten Modus zu gelangen:
    https://support.microsoft.com/de-de/...c-in-safe-mode

    Neu installieren:
    Wenn gelöscht wurde entweder neue Partition erstellen,oder eben die Installation starten ohne neu zu erstellen.Dann sollte windows selber eine erstellen.
    Mein System:Im Profil:)
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  5. #5

    Mitglied seit
    26.04.2019
    Beiträge
    11

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    Hatte ich bereits probiert - klappt nicht .

  6. #6

    Mitglied seit
    06.03.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    533

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    wenn der PC ggf. übertaktet ist kann das passieren...

    Du solltest mal überprüfen ob in deinem Bios noch alles richtig eingestellt ist (z.b Speicher XMP)

    (Als ich meinen PC noch etwas mehr übertakten wollte (Mesh) zeigt er z.t an das er reparieren will... geht dann aber nicht und ich lande bei jedem start in den Windows 10 Meldungen.)

    Mit dem 1903 update habe ich keine Probleme.
    Geändert von MTMnet (31.05.2019 um 06:28 Uhr)

  7. #7

    Mitglied seit
    26.04.2019
    Beiträge
    11

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    Nix übertaktet, alles ab Werk . Was muss I h genau im BIOS prüfen? Außer wie ich da reinkomme und auswähle wo von gebootet wird, kenne ich mich nicht aus .

  8. #8
    Avatar von Schwarzseher
    Mitglied seit
    19.09.2016
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.909

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    Eine Neu Installation klappt auch nicht?
    Einen Stick mit dem Media Creation Tool von Windows erstellen und im Bios den Usb Stick an erster Stelle bei den Laufwerken setzen.Im Boot menü den Stick mit dem (Uefi)Kürzel wählen von dem er booten soll.
    Im Windows Setup die Platte löschen und die Install beginnen
    Mein System:Im Profil:)
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  9. #9

    Mitglied seit
    02.07.2016
    Beiträge
    674

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    Um andere Leser zur Vorsicht zu bewegen, möchte ich meine Stragegie bezüglich des 1903 Upgrades schildern, bevor ich das durchführen werde, wenn es mir dann die Tage angeboten wird.

    1. 1903 ist ein OS Upgrade, kein einfaches Sicherheitsupdate. Das kann on the Fly funktionieren, muss es aber nicht.
    2. Ich habe längst mit Clonezilla ein komplettes DriveBackup erstellt, zu dem ich zurück kann falls irgendetwas schief laufen sollte.
    3. Wegen Punkt 2 kann mir Microsoft ruhigen Gewissens seitens Redmond auch das 1903 Upgrade drauförgeln.
    4. Mir wird das Upgrade aber noch gar nicht angeboten. Windows as a Service heisst das ja seit Windows 10, also Upgrades, die wirklich das komplette System erneuern.

    5. Das 1809 Upgrade hatte Microsoft ja auch zurückgezogen, weil Microsoft das mit Windows 10 ja zum ersten mal einführt und das auch nicht in jeder Konstellation funktioniert hat.

    Ich persönlich hatte noch keine Probleme mit den großen Upgrades. Ohne Backup bringe ich das aber nicht. Ich möchte wenigstens noch kompfortabel an meine Daten kommen, falls etwas schief läuft.

    Rechner neu aufsetzen ist immer dann angesagt, wenn so richtig was schief gelaufen ist. Wie das geht, sollte man eigentlich wissen, wenn man Punkt 1-5 peinlich genau berücksichtigt. Dann ist das auch kein Beinbruch.

    TE: Ich habe ein ASRock Z77 Extreme4, also ein sehr frühes BIOS/UEFI Board. All meine vier SSDs und auch die beiden HDDs sind als GPT eingerichtet. Über die Taste F11 wähle ich aus, ob Linux Mint oder Windows 10 gebootet wird. Davor hatte ich einen Mischmasch aus MBR und GPT Drives, was mal so richtig zum Kotzen war. Vor UEFI hatte ich Bootmanager für MBR, die ich gar nicht mehr brauche.
    Entscheide dich komplett für UEFI und GPT, dann gehts Dir besser Dann brauchst Du MBR nicht mehr flicken. Jedes Drive ist autark. So ist es jedenfalls gedacht. Die Ärsche von Microsaft und auch von diesem drecks Grub2 Bootmanager wollen zwar immer das andere System erobern und sich selbst als First Boot Device im UEFI eintragen. Abhilfe schafft bei mir inzwischen immer EasyUEFI und im UEFI selbst soll die 850Pro zuerst starten. Man kann das unter beiden Systemen auch händisch machen. Für mich ist die Samsung SSD850 Pro die kleine Schwester von SSD840Pro. Das sind sozusagen meine Kinder die Zwei und ich spiele bei jedem Kernel Upgrade und dem damit verbundenen automatischen saudi update-grub einmal Vater der Kelly Familie und beide SSDs gehorchen wieder.

    Wahrheitsscherz beiseite: Bei meinem BIOS muss ich F11 drücken, um einen Windows 10 Installationsstick im UEFI/GPT Modus zu booten, bei Linux ebenso. Von alleine startet der Stick im BIOS/MBR Modus. Bei moderneren Boards kann/wird das anders/umgekehrt sein. Meine beiden Bootdrives starten nämlich auch alleine, wenn die andere SSD gar nicht angestöpselt ist. Die sind autark.
    Geändert von Plasmadampfer (31.05.2019 um 13:21 Uhr)
    lea #$f8000000,a7
    jmp (a7)

    void main(void){};
    übersetzt SAS C-Compiler für MC68000 in $4E75 :-)

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    26.04.2019
    Beiträge
    11

    AW: Windows 10 startet nicht mehr / Reparatur nicht möglich

    Nur kurz zur Klarstellung - wenn ich jetzt die Partition über die Windows Installation lösche und dann neu installiere, sind alle Dateien trotzdem weg - genau wie wenn ich vor dem Löschen formatiert hätte, oder?

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Windows 7 startet nicht mehr (BlueScreen)
    Von fcmajor im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 16:43
  2. Windows Vista startet nicht mehr
    Von Rascal im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 22:47
  3. Windows 7 startet nicht mehr!
    Von burn... im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 10:59
  4. Windows XP startet nicht mehr "unbegreiflich"
    Von Dancingsheep im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 14:55
  5. Windows XP startet nicht mehr...
    Von Astaroth im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 21:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •