1. #1

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    4

    WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Servus Leute,

    ich möchte gerne meine erste WaKü (Custom) zusammenstellen und möchte dabei auf Kits und AiO-Produkte verzichten. Ich würde euch gerne mal meinen Ist-Zustand und anschließend meinen Soll-Zustand erläutern. Würde mich über eine Meinung / Feedback von euch freuen.

    Ist-Zustand:
    - i7-6700K
    - Inno3D GeForce GTX 980 iChill X4 Air Boss Ultra
    - Be Quiet Dark Base 900 Gehäuse mit 5x SilentWings 120
    - Be Quiet Dark Power Pro 11 750W Netzteil
    - Noctua NH-D15 CPU-Kühler
    - Festplatten sind unwichtig für das alles aber: 2TB HDD, 512GB SSD, 256GB M.2
    - Asus Z170 Pro Gaming Mainboard
    - 48 GB G.Skill TridentZ 3200Mhz RAM (2x16 + 2x8) - macht nicht viel Sinn, aber 2x8GB werden beim neuen Setup rausgeschmissen

    Soll-Zustand:
    - AMD Ryzen 3950x oder warten auf 4000 Ryzen CPU
    - Z570 Mainboard oder warten auf Z670
    - RTX 3000 Serie Graka
    - 32 GB RAM
    - für eine WaKü-fähiges Gehäuse wäre ich für Ideen offen (eventuell Richtung Lian Li)

    2x8GB werden rausgehauen, da ich mit dem Überbleibsel von oben einen neuen PC alten PC für meinen Dad zusammenbauen werde. Bin derzeit etwas unschlüssig, ob ich komplett mit allem auf die neue CPU/GPU Generation warten soll oder ob folgende Idee Sinn machen würde:

    Noctua NH-D15 durch Custom WaKü ersetzen und bei Umstieg auf neue CPU/GPU modular erweitern. 4000 Ryzen Generation bekommt nen neuen Sockel und GPU benötigt man sowieso immer eigene Waterblocks.
    Ich möchte mich gerne mit dem Thema etwas beschäftigen und schon bisschen einarbeiten. Ich würde auch derzeit nur mit dem CPU-Teil anfangen und meine GTX 980 nicht mit Wasser kühlen. Mir ist auch durchaus bewusst, dass es stark sein kann, dass ich neue Tubes brauche, wenn ich auf ein anderes Gehäuse umsteigen würde (sollte ich derzeit im Dark Base 900 bleiben).

    Hättet ihr hier eventuell einen Tipp für mich? Sollte etwas unklar sein, gerne Bescheid geben. War etwas schwer das in Worte zu fassen

    Schöne Grüße
    Julian

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.994

    AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Um nur den Prozessor zu kühlen wird ein 240 oder 360er Radiator ausreichen, damit würdest du aber nicht viel besser als mit deinem Noctua NH-D15 kommen. Denn der Irrglauben ist das mit Wasser immer kühler und leiser sein wird. Aber jenes ist erst dann der Fall sobald dementsprechend auch Fläche verbaut wird. Baust du dir z.B. jetzt nur einen 360er Radiator ein dann bist du auch nicht besser dran als mit einer AIO und einem 360er Radiator.

    Eine custom Wakü hat nur den Vorteil das sie besser erweiterbar ist und die Pumpe auch entkoppelt werden kann.

    Ob es Sinn macht steht wieder auf einem anderem Blatt geschrieben, denn in meinem Fall mit genug Radiatorenfläche macht es Sinn, da mein Rechner sehr leise ist. Dazu kommt noch die Bastelleidenschaft und deren Optik davon dazu und die Optik steht bei mir sehr hoch an, wofür ich schon sehr viel Geld dazu ausgegeben habe. Hat daher nicht immer was mit Funktionalität was zu tun, da aus optischen Gründen oft auch was umgebaut wird. Bestes Beispiel meine WaKü, verbaut waren 3 Jahre lang alles mit Schlauch und vor ein paar Tagen habe ich einiges an Geld wieder ausgegeben und alles auf Hardtube umgebaut, obwohl alles bereits mit Schlauch gut lief.

    Aber das ganze kostet auch viel Geld und eine AIO oder ein Luftkühler wären hier viel günstiger und nicht schlechter. Denn dem Prozessor ist es egal ob du auf 85°C kommst oder nur auf 75°C. Denn es kommt noch dazu das du ein Prozessor selbst mit Wasser nicht unendlich gut herunter kühlen kannst. Bei einer Grafikkarte macht es mehr aus und hier kann auch ein guter Unterschied im Vergleich zu Luft erzielt werden. Beim Prozessor sind da meist nur 10-15°C drin, viel mehr wird da nicht raus holen können, da ein Prozessor immer schwer zu kühlen ist.

    Das Video sollte dich besser aufklären.



    Nicht falsch verstehen, ich bin ein großer Fan von einer Wasserkühlung und ausgegeben habe ich hierfür auch schon einiges, aber es geht meist hierbei immer um die Leidenschaft eines Hobby und die Temperaturen haben dann nur noch eine Nebenrolle.
    Geändert von IICARUS (09.12.2019 um 16:11 Uhr)

  3. #3

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    4

    AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Danke dir für die schnelle Antwort. Da hast du auch komplett Recht. Wie du schon erwähnt hast sind für mich Bastelleidenschaft und Optik die Hauptgründe. 500 LED-Stripes machen einfach nicht das her, wie eine richtig geile Custom WaKü. Tendenziell macht für mich WaKü wahrscheinlich fast gar keinen Sinn, da der Noctua wirklich ein Top Gerät in der Preisklasse ist und ich auch ganz leicht meine CPU von 4.0 auf 4.5 GHz übertakten konnte (100% Last 75 Grad).

    Hätte ansonsten auch gleich geplant 2x 360 Radiatoren einzubauen (1x CPU und 1x GPU wenn das in Zukunft ein Thema sein wird). Ich denke für die erste WaKü macht 1 Kreislauf am meisten Sinn. Mainboard, Festplatten oder sonst was muss nicht gekühlt werden. Ich glaube der AMD Ryzen 3950x ist generell ein Beast das schwer zu kühlen ist.

    Also zusammengefasst: Macht Wasserkühlung bei mir Sinn? Nein absolut nicht, aber mir ist es das Geld wert meine "Bastelleidenschaft" auszuleben und ich möchte meinem Dad eine Freude machen und ihm ja meinen dann "alten" PC vermachen

    Gruß

  4. #4
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.994

    AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Genau so ist es... so sieht es bei mir momentan aus und fertig wird man im Grunde auch nie...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191206_165548.jpg 
Hits:	18 
Größe:	1,80 MB 
ID:	1072067 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191206_163125.jpg 
Hits:	18 
Größe:	2,60 MB 
ID:	1072069


  5. #5

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    4

    AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Sowas ist halt wirklich der "feuchte Traum" jedes PC-Enthusiasten . Würde mich eben gerne in die Materie einarbeiten und wollte hier kurz Feedback abholen, ob es überhaupt Sinn macht jetzt schon in die Umsetzung zu gehen, oder zu warten bis der neue Sockel und die neue GPU rauskommt. Generell ist ein Gehäuseumstieg doch sicher auch nicht so toll, wenn man eigentlich alles für das eine Gehäuse gebaut hat (würde gerne HardTubes verwenden und nicht mit SoftTubes arbeiten - sieht für mich einfach nach nichts professionellem aus). Generell würde beim anschließendem Umstieg auf neue CPU / GPU dann folgendes dazukommen: neue Tubes, neuer CPU Waterblock, wahscheinlich paar Fittings, Kühlmittel). Was gleich bleiben würde, wären die Radiatoren inkl. Lüfter, Pumpe + Ausgleichsbehälter und paar Fittings. Oder soll ich mir überhaupt gleich ein neues Gehäuse holen und das gleich dem neuen Gehäuse (mit alter Hardware) anpassen (Mainboard, CPU, GPU, M.2 soll mit dem "Upgrade" ersetzt werden). Oh man ich bin einfach überfordert und würd am liebsten dennoch sofort anfangen

  6. #6
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Maifeld
    Beiträge
    1.546

    AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Was den Block angeht, es gibt bei einigen Herstellern neue Sockelhalterungen, mit denen der "alte" Kühler auf dem neuen Sockel montiert werden kann, das passt schon.
    Zum Thema Gehäuse, damit steht und fällt die interne Wasserkühlung, wenn man externe Radiatoren verwendet, ist es eigentlich ziemlich egal, welches Gehäuse man verwendet.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  7. #7
    Avatar von Tekkla
    Mitglied seit
    06.08.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    977

    AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Zitat Zitat von masterofmight Beitrag anzeigen
    Hätte ansonsten auch gleich geplant 2x 360 Radiatoren einzubauen (1x CPU und 1x GPU wenn das in Zukunft ein Thema sein wird). Ich denke für die erste WaKü macht 1 Kreislauf am meisten Sinn. Mainboard, Festplatten oder sonst was muss nicht gekühlt werden. Ich glaube der AMD Ryzen 3950x ist generell ein Beast das schwer zu kühlen ist.
    Wenn du beim DB900 bleiben willst, dann passen da ohne Probleme 420 und 360 rein. Soll auch Leute gegeben haben, die 2x 420er untergebracht haben. Dann wird es aber mit den Anschlüssen eng. Gut und komfortabel zu verbauen geht 420 + 360.

    Was nicht gut geht, dass ist Airflow. Richte dich bei dem Gehäuse auf manuelle Veränderungen am Gehäuse ein. Es ist quasi obligatorisch an Front- wie Oberseite teile des Gehäuses zu duchbohren, auszuschneiden und/oder zu ersetzen.

    Und Sinn des Ganzen? Nun ja, macht es sinn über 1.000 € in eine Grafikarte zu stecken? Macht es Sinn um die 1.000 € in eine CPU zu stecken? DIe Fragen kann man stellen, muss sie dann in den meisten Fällen dann wohl mit nein beantworten. Die Frage sollte eher nach dem Ziel gestellt werden. Wird die Kühlung generell besser und somit die Leistungsfähigkeit der Hardware gesteigert? Ja. Wird dadurch der PC von einem Kasten zu einem individuellen Livestyleobjekt mit Prsäentationscharakter, den man nicht nur verstecken will? Ja. Bekommt man dadurch ein zwar teures aber dafür sehr spaßiges Nerd-Hobby? Ja. Definitiv! Erkaufe ich mir damit ein klein Wenig Glückseeligkeit? Jope, auch das.
    PC: AMD R7 3800X || 32GB Vengeance Pro 3200 || Aorus X570 Pro || RTX 2080 Seahawk EK || 1 TB (W10 & Share) + 500 GB (Lin) Evo 970 M.2 SSD || 1 TB BX500 SSD || bequiet! DB 900 || LG 32DU89-W 4K
    WAKÜ: Mo-Ra3 360LT m. 9x 120mm P12 PWM PST || Intern: 420er + 360er b. 30mm || AC D5 Next m. Heatkiller Tube || Aquaero 6 LT || Durchflusssensor || 2x Farbwerk360 || Farbwerk Nano als Ambilight

  8. #8
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.994

    AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    Das ganze hat wirklich am ende nur mit der Leidenschaft des Hobbys zu tun, denn ich habe mir jetzt auch diesen Durchflusssensor verbaut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ashampoo_Snap_2019.12.15_14h10m26s_001_.png 
Hits:	17 
Größe:	620,2 KB 
ID:	1072640 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ashampoo_Snap_2019.12.14_18h13m56s_002_.jpg 
Hits:	14 
Größe:	563,1 KB 
ID:	1072641 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ashampoo_Snap_2019.12.14_18h13m30s_001_.jpg 
Hits:	12 
Größe:	635,6 KB 
ID:	1072642

    Der Sensor hat 22 Euro gekostet und die Kleinteile dazu nochmals an die 30 Euro.
    Zusammen also etwa 50 Euro und das nur aus optische Gründe um das Wasser fließen sehen zu können.

    Denn einen digitalen Durchflusssensor der mir per Software genau anzeigt wie viel Liter pro Stunde gefördert werden habe ich schon bereits verbaut gehabt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #9

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    4

    Daumen runter AW: WaKü Zusammenstellung / Planung / Sinnhaftigkeit

    So Leute, vielen Dank für eure Tipps und ja es ist definitiv ein kostspieliges Nerd-Hobbie und das werde ich definitiv wagen. Hardwaretechnisch werde ich noch bei meinem i7-6700k und meiner gtx 980 bleiben.

    Gehäuse: Lian Li PC-O11 Dynamic XL (Des Weiteren möchte ich mir keine normale Reservoir + Pumpe Kombi holen, sondern für das Lian Li Gehäuse eine geeignete Distro Plate mit Pumpe)
    CPU-Block für i7-6700k: EK Water Blocks Quantum Line EK-Velocity D-RGB, Nickel Plexi
    Radiatoren: 2x 360 Hardware Labs Nemesis GTS 360
    Fans für die Radiatoren: 6x Corsair LL Series LL120

    Nun noch zu meiner Frage: Fittings und PETG Hard Tube hätte ich mir von AliExpress geholt (Barrow). Hab dazu nen Screenshot angehängt und wollte fragen was ihr zu der Anzahl und den Fittings sagt. Grundsätzlich möchte ich ein ähnliches Setup, wie auf dem folgenden Video zu sehen: YouTube (jedoch ohne GPU-Block und mit 2 Radiatoren). Bei den Fittings bin ich derzeit bei 153€ (wäre der Preis für die Anzahl in Ordnung?)

    Hier noch eine kleine Liste der weiteren Notwendigkeiten: PC Preisvergleich geizhals.eu EU
    Mein Coolant sollte transparent sein, bin mir jedoch noch nicht sicher welcher Hersteller (hab jetz EK und Thermaltake mal in der Wunschliste)

    Danke für eure Antworten
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_20191218-120416.jpg 
Hits:	12 
Größe:	596,6 KB 
ID:	1072927  

Ähnliche Themen

  1. Neue Wakü in planung...
    Von xQlusive im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 17:03
  2. Wakü-Zusammenstellung
    Von p1t im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 13:30
  3. WAKÜ Zusammenstellung
    Von Pitchblack37 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 22:10
  4. Wakü zusammenstellung gut?
    Von Pahi im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 18:51
  5. Erste Wakü in Planung
    Von Bomber im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 17:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •