Seite 1 von 6 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    09.11.2019
    Beiträge
    49

    Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Juten Tach,
    ich habe vor mir eine custom Wasserkühlung für den 9900K zu kaufen und würde mich sehr darüber freuen wenn ihr mich dabei beraten könntet. Ich habe maximal 460€ zur Verfügung. Bei der Wakü geht es mir in erster Linie um die Kühlung, die Lautstärke ist nebensächlich, solange sie sich nicht übertrieben wie ein Staubsauger anhört, da der Tower neben dem Monitor auf dem Tisch steht. Schön wäre es wenn die CPU um die 50-60° läuft und nicht auf 70° kommt falls dies möglich ist. Gerade im Hochsommer wo meine Wohnung sich schön aufheizt (30-35°), wäre es super wenn die Temps gehalten werden können. Den Radioator möchte ich gerne ausserhalb des Thermaltake Xaser 3 Tower installieren. Kaufen würde ich am liebsten bei CaseKing vor Ort bis auf Radiator, da sie den nicht haben.

    Ich habe davon nicht soviel Ahnung, aber mal eine Liste erstellt, was sagt ihr dazu?
    9 x Lightning LED Lüfter, rot - 120mm 62.10€
    8 x EK-Torque STC-16/10 Anschluss gerade G1/4 Zoll AG auf 16/10mm - schwarz 55.60€
    5x Ultra Clear Schlauch 16/10 mm - 1m 19.50€
    Double Protect Ultra 5l Kanister - rot - red 25,90€
    Aquastream XT USB 12V Pumpe - Ultimate Version, OLED 99.90€
    Eisblock XPX Aurora Edge CPU - Plexi Chrome Digital RGB 74.90€
    Phobya Xtreme NOVA Full Copper Radiator 9x 120mm 99.60€
    Aqualis ECO 150ml 37,90€

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Maifeld
    Beiträge
    1.478

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Eigentlich hast du bei Computerbase schon genug Antworten bekommen, gerade zu der Pumpe.

    Ich drösele die Thematik zur Kühlung nochmal auf: Die elektrische Energie, die der Prozessor aufnimmt, wird fast ausschließlich in Wärme umgewandelt. Umso mehr Verbrauch, umso wärmer die CPU. Wärme fließt immer von warm zu kalt, wie schnell, entscheiden die Temperaturdifferenz und das wärmeleitende Material. Im Idealfall hast du Wasser, welches Raumtemperatur hat, das wird mit der Kühlfläche sogar halbwegs möglich sein, da hast du natürlich einen gewissen thermischen Spielraum. Der 9900k ist ein Hitzkopf, bei hohem Verbrauch wird er halt warm, hier gibt es auch einen User, der trotz Mora und 30°C Wassertemperatur 100°C auf dem 9900k erreichen kann, wenn synthetische Last anliegt. Dass das im Alltag beim Zocken nicht der Fall ist, sollte klar sein, also ja, je nach Overclocking und damit einhergehendem Verbrauch wird die Cpu durchaus im Bereich um 50°C laufen. Viel schlechter wäre es mit einem guten Luftkühler aber auch nicht, unter 100W ist zwischen Luft und Wasser kein großer Unterschied, Wasser wird erst bei höheren Verbräuchen überlegen. Beispiel: Ich bekomme mit Furmark 550W auf eine 2080ti, diese hat trotzdem seit dem Umbau nie 50°C gesehen. Grafikkarten lassen sich nun mal gut mit Wasser kühlen, Prozessoren je nach Bauweise eher weniger.

    Technisch gesehen ist es dem Prozessor völlig egal, ob er 50°C oder 70°C warm ist, auch 90° wären völlig wurscht. Natürlich wirkt sich das auf erreichbare Taktraten aus, aber das ist im Bereich Overclocking jenseits der 5GHz, wo Spannungen und Verbräuche anliegen, mit denen auch mit einer guten Wasserkühlung selbst 70°C utopisch sind, um da bessere Temperaturen zu erzielen, muss man Modifikationen am Prozessor vornehmen (Direct Die), das werde ich aber ganz sicher niemandem empfehlen, weil das Risiko einfach zu hoch ist, wenn man nicht weiß, was man da genau macht.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  3. #3

    Mitglied seit
    09.11.2019
    Beiträge
    49

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Hast du echt super erklärt, danke dafür!
    Wenn die CPU nur 6-10° kühler läuft als mit einem Lüfter, wäre es mir das schon wert. Auch die Problematik mit dem großen Lüfter der evtl. die RAMs/PCI Slot usw. so verdeckt das man sie nicht mehr nutzen kann, oder das extreme Gewicht vom Kühler was am 500€ Board hängt finde ich persönlich nicht so schön.

  4. #4
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.904

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Was @Sinusspass geschrieben hat trifft alles den Nagel auf dem Kopf.

    Mit 5 GHz auf alle Kerne komme ich im Schnitt innerhalb von Spielen nicht über 62°C. Liege sogar oft darunter und es kommt auch sehr stark auf das Spiel mit an ob alle Kerne ausgelastet werden und wie stark. Die Leistungsaufnahme ist hier normalerweise auch nicht so hoch, da die Grafikkarte eher limitiert und der Prozessor keine hohe Leistungsaufnahme erreicht. Stresstests und der Gleichen natürlich ausgenommen. Das ganze hängt auch von der Spannung ab was anliegen muss.

    Du kannst beim Prozessor keine Wunder bewirken.

    In einem Test von mir mit Prime95 8K und AVX musste ich sogar ein AVX-Offset von 2 nutzen damit ich bei 5 GHz auf alle Kerne keine 100°C erreiche und hierbei lag nur eine Lastspannung von 1,208v an was so fast kein anderer 9900k erreichen wird. Es ist aber auch gut zu sehen das Flüssigmetall-Wärmeleitpaste den Übergang soweit verbessert das ich den selben Test mit LM ohne ein AVX-Offset nutzen konnte und hierbei dann nur noch um die 92°C erreichte.

    Kann kein Vergleich anbieten, da ich mein 9900K noch nie mit einem Luftkühler betrieben habe, aber mir ist bekannt das mein vorheriger 6700K was geköpft war und mit einem OC von 4,5GHz und einer Lastspannung von 1,200v auf nur 10°C besser runter gekommen bin. Daher wird eine cutom Wakü keine Wunder bezüglich dem Prozessor bewirken. Mit der Grafikkarte fällt der Vorteil viel besser aus und hier können schon 30-40°C dabei raus kommen.

    Hauptgrund ist daher eine Wasserkühlung immer die Leidenschaft am Basteln und die Optik.

    Mit ausreichender Kühlfläche natürlich auch leiser zu werden, denn der Grund mit Wasser zu kühlen macht solch ein System nicht unbedingt viel kühler. Denn Wasser muss auch durch eine Wärmeaustauscher abgekühlt werden und ohne ausreichende Kühlfläche wird die Wassertemperatur langsam aber sicher auch ein gewisse Wassertemperatur erreichen, die auch von der Drehzahl der Lüfter abhändig ist.

    Deine Zusammenstellung sieht soweit auch gut aus.

    Die Aquastream ist eine gute Pumpe und bei mir mit minimaler Drehzahl auch nicht aus dem Gehäuse raus zu hören. Mit DP-Ultra hatte ich mit meinem Loop 65 l/h und mit destilliertes Wasser komme ich auf 86 l/h. Wobei das ganze sehr stark vom eigenem Loop abhängt und nehme ich den Mora raus dann erhalte ich an die 160 l/h statt 135 l/h. Natürlich mit voller Drehzahl der Pumpe.

    Mach dir aber ein gefallen und schalten den virtueller Durchflusssensor nicht frei und zahle lieber noch 20 Euro drauf und kaufe dir ein echten DFS. Denn der vDFS ist nicht so genau wie ein echter DFS und zeigt im Grunde nur ein Durchfluss an was du nicht als Referenz nehmen kannst. Zudem muss du mindestens eine Drehzahl von 3200 U/min anliegen haben sonst wird der vDFS nicht funktionieren.

    Beim der Aquastream Pumpe musst du noch Adapter mit dazu bestellen, da die Anschlüsse direkt nicht passen werden.
    Aqua Computer Webshop - Adaptersatz fuer 1046 und aquastream auf G1/4 ohne Anschluesse (nur Adapter) 41078

    Die Pumpe wird halt oft nicht gerne genommen da sie halt groß ist, was in meinem Fall egal ist das sie ehe nicht sichtbar verbaut ist.

    Ansonsten sollte mit diesem Radiator bestimmt eine gute Wassertemperatur erreicht werden und mit Sicherheit auch mit langsam drehenden Lüfter. Konkretes dazu kann ich nichts zu sagen, da ich diesen Radiator selbst nur aus Produktbilder und Beschreibungen kenne.

    EDIT:

    Beachte aber auch das du bei der Aquastream ggf. auch das Regelpaket mit dazu einmalig frei schalten musst. Denn du bekommt mit der Pumpe nicht direkt alle Regelungen freigeschaltet. Das ganze kannst aber die ersten 48 Stunden kostenlos austesten und dich dann entscheiden ob du davon was kostenpflichtig freischalten willst.

    Die Pumpe solltest du aber gut entkoppeln.
    Ich nutze dazu ein Sandwich.
    ModMyMachine Shoggy Sandwich V2 schwarz ab €'*'5,69 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Aquacomputer hat da aber was neues raus gebracht.
    Aqua Computer Webshop - Entkopplungsset fuer aquastream ULTIMATE und aquastream XT 41129
    Geändert von IICARUS (22.11.2019 um 20:28 Uhr)

  5. #5

    Mitglied seit
    09.11.2019
    Beiträge
    49

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Hi IICARUS,
    schön das du auch an der Diskussion teilnimmst und mir bei meiner Entscheidung hilfst.
    Heißt also dein hoch getakteter 9900K hat beim zocken noch nie 70° gesehen? Traumhafte Werte! Überlege mein 9900K auch auf 5 GHz alle Kerne zu takten falls möglich.

    "Beim Prozessor keine Wunder bewirken", also würdest mir auch eher zu einem Lüfter raten?

    Bei CaseKing bekommt man für 40€ mehr ein geköpften, aber mir wurde gesagt das dies nicht soviel bringen würde? 10°C im Gegensatz zu Lüfter ist doch nicht schlecht, hätte man noch Luft im Hochsommer oder??

    Zwecks entkoppeln, mal eine blöde Frage, wenn man die Pumpe unterm Tisch oder so aufhängt, würde dies den gleichen zweck erfüllen? Ansonsten würde ich bei CaseKing so ein Shoggy Sandwich V2 kaufen, kostet ja nicht die Welt.

    Hatte mich schon so auf Wakü eingeschossen, aber wenn ich das alles so lese wirkt es eher so als ob ne Wakü völlig Sinnlos ist, hmm, anscheint reicht so ein Lüfter doch voll und ganz aus, trotzdem stört mich es nicht zu wissen ob so ein Monster Kühler irgendwelche Sachen blockiert, so das z.b. die RAM nicht passen, dann das Gewicht usw. Seh es schon kommen, man kauft alles und dann passt irgendwas nicht und muss wieder umtauschen, gefrustet usw.

  6. #6
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Maifeld
    Beiträge
    1.478

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Der 9900k ist so ein Hitzkopf, weil die Wärmeübertragung vom eigentlichen Chip zum Kühler so schlecht ist. Der geköpfte ist da etwas besser, was zwar in besseren Temperaturen resultiert, dir aber am Ende weniger bringt, weil Caseking die CPUs selektiert. Man bekommt zwar einen 9900k, aber der schafft garantiert eher weniger Takt, die besseren CPUs, die bei gleicher Spannung mehr Takt schaffen bzw. bei gleichem Takt weniger Spannung brauchen, verkauft Caseking erheblich teurer, im Vergleich dazu lohnt sich schon der 9900ks.

    Wasserkühlung macht wie gesagt vor allem bei Grafikkarten und CPUs mit etwas mehr Kernen und Leistungsaufnahme Sinn, da lässt sich locker was wegkühlen, was mit Luft (so gut wie) unmöglich wäre, aber eine Gamingcpu unter 100W... das tut nicht wirklich Not, auch wenn es Vorteile bringt.

    Aber das musst du wissen, ich will niemandem von einer Wasserkühlung abraten, nur aufzeigen, was man zu erwarten hat.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  7. #7
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.904

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Zitat Zitat von Sven321 Beitrag anzeigen
    Hi IICARUS,
    schön das du auch an der Diskussion teilnimmst und mir bei meiner Entscheidung hilfst.
    Heißt also dein hoch getakteter 9900K hat beim zocken noch nie 70° gesehen? Traumhafte Werte! Überlege mein 9900K auch auf 5 GHz alle Kerne zu takten falls möglich.
    Nicht ganz, im Schnitt sind es 62°C oder weniger.
    Ein Kern kann aber innerhalb einer gewissen Zeit mal eine Spitze bringen und da kann ich schon auf 72°C hoch kommen, aber die rechne ich nicht wenn es nur gelegentlich vorkommt und dann nur auf einem Kern.

    Die Temperaturen kannst du dir in meinen Videos besser anschauen.


    Auf meinem Youtube Kanal habe ich noch andere Beispiele mit anderen Spielen.

    Aber du kannst nicht von meinem System ausgehen, denn der Prozessor macht sein Teil aus und ich hatte auch etwas Glück mit der Güte des Prozessors wo ich sogar mit 5,2 GHz auf nur 1,350v komme. Das können nicht alle 9900K und mit steigender Temperatur steigt auch die Spannung mit an. Mit steigender Spannung, steigt auch die Temperatur wiederum mit an. Dann macht das Board auch sein Teil mit aus und mein Mainboard ist mit 304 Euro auch nicht günstig ausgefallen.

    Zitat Zitat von Sven321 Beitrag anzeigen
    "Beim Prozessor keine Wunder bewirken", also würdest mir auch eher zu einem Lüfter raten?
    Du meinst Kühler nicht Lüfter. Mit einem gutem Noctua D15 kannst du zumindest Stock betreiben. Wie weit du damit mit 5 GHz auf alle Kerne kommst kann ich dir nicht sagen. Vielleicht findest du dazu jemanden der das System so verbaut hat. Natürlich musst du dann auch die Arbeitsspeicher mit berücksichtigen. Oder du kauft dir eine AIO mit der du jedenfalls günstiger als eine custom Wakü kommt. Falls du leise werden möchtest und die Charce auf 5 GHz haben möchtest nimm eine mit mindestens 360mm Radiator oder noch besser 420mm.

    Direkt eine Empfehlung kann ich dir keine geben, da ich mein Prozessor noch nie mit einem Luftkühler in Betrieb hatte.

    Zitat Zitat von Sven321 Beitrag anzeigen
    Bei CaseKing bekommt man für 40€ mehr ein geköpften, aber mir wurde gesagt das dies nicht soviel bringen würde? 10°C im Gegensatz zu Lüfter ist doch nicht schlecht, hätte man noch Luft im Hochsommer oder??
    Halte davon nicht viel, denn ich stand auch kurz davor, aber dann war mir das Risiko selbst zu köpfen doch zu hoch. Zudem wird es bestenfalls 10°C bringen und das eher nur auf einem Kern. In einem Test-Video was ich hierzu mal gesehen habe hat es am ende nur 3°C gebracht.

    Zitat Zitat von Sven321 Beitrag anzeigen
    Zwecks entkoppeln, mal eine blöde Frage, wenn man die Pumpe unterm Tisch oder so aufhängt, würde dies den gleichen zweck erfüllen? Ansonsten würde ich bei CaseKing so ein Shoggy Sandwich V2 kaufen, kostet ja nicht die Welt.
    Entkoppeln solltest du eine Pumpe immer, wo die steht ist dir überlassen. Vorteil einer Wasserkühlung ist das Radiatoren und Pumpe nicht im Rechner verbauen zu müssen.

    Zitat Zitat von Sven321 Beitrag anzeigen
    Hatte mich schon so auf Wakü eingeschossen, aber wenn ich das alles so lese wirkt es eher so als ob ne Wakü völlig Sinnlos ist, hmm, anscheint reicht so ein Lüfter doch voll und ganz aus, trotzdem stört mich es nicht zu wissen ob so ein Monster Kühler irgendwelche Sachen blockiert, so das z.b. die RAM nicht passen, dann das Gewicht usw. Seh es schon kommen, man kauft alles und dann passt irgendwas nicht und muss wieder umtauschen, gefrustet usw.
    Sinnlos würde ich nicht sagen, denn in meinem Fall macht es schon Sinn, da mein Rechner damit selbst mit Last lautlos ist und ich im Wohnzimmer mit meinem Rechner sitze. Zudem sieht es optisch einfach Geil aus, was auch nicht jeder hat und einwenig macht die Kühlung auch mit dem Prozessor was aus. Auch wenn es am ende nicht so viel ist, wird dennoch dagegen eingewirkt und bei der Grafikkarte macht es auch was aus da sie nicht so heiß wird und weiter den Takt halten kann. Zudem fallen dann auch die Lüfter auf einer Grafikkarte weg die zum Teil je nach Grafikkarte auch eine bestimmte Lautstärke erreichen können.

    Natürlich kannst das ganze auch mit einem Luftkühler hin bekommen, denn dem Prozessor ist es egal ob der nun 10°C mehr oder weniger erreicht. Natürlich liegt der Vorteil auch darin überall immer gut hin zu kommen und auch mal schöne RGBs z.B. mit Arbeitsspeicher verbauen zu können.

    Ist ein Unterschied.... hier musste ich den CPU-Kühler ausbauen um die Grafikkarte ausbauen zu können.

    Anhang 1069951 Anhang 1069952

    Ist im übrigem das gleiche Gehäuse, nur war damals noch mein 6700K verbaut.
    Geändert von IICARUS (22.11.2019 um 22:18 Uhr)

  8. #8

    Mitglied seit
    17.09.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    155

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen aber ICH habe mit dem hier sehr gute Erfahrungen gemacht in Verbindung mit dem 9900k Auch bei 5Ghz aber mit 1,31x Volt).
    Baseboard Wasserkuehlung CPU Block fuer Intel 1150 1151 1155 | eBay

    Prime ohne AVX waren um die 70-82 grad je nach kern.

  9. #9

    Mitglied seit
    09.11.2019
    Beiträge
    49

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    @IICARUS
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
    Welches Board benutzt du eigentlich?

    Ich hab mal eine Frage, wenn man den 9900K und eine 2080TI Wakü kühlen möchte, bräuchte man da dann 2 Radiatoren? Weil wäre ja quatsch wenn die CPU das warme Wasser von der GPU (oder andersrum) bekommt oder? Also man könnte nicht mit ein MO-RA3 360 Pro beides betreiben seh ich das richtig?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Maifeld
    Beiträge
    1.478

    AW: Custom Wakü für Intel Core i9 9900K

    Sobald man halbwegs Durchfluss hat, ist das Wasser nach einer Komponente nur wenige °C wärmer, das ist kein Problem.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

Seite 1 von 6 12345 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 18.10.2018, 08:09
  2. Wakü für Intel Core 2 Quad Q9550 + später GTX 560 TI
    Von speedracer im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 11:37
  3. Wakü für Intel Core i7-3930K + GTX590 BEAST und evtl. 16gb DDR3-1866 RAM
    Von Helge129 im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 12:37
  4. Wakü Kaufberatung Intel Core 2 Quad Q6600 + Ati Radeon 5770
    Von Nandus im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 13:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •