Seite 1 von 15 1234511 ...
  1. #1
    Avatar von ackerjule
    Mitglied seit
    27.07.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    neben dem Tower
    Beiträge
    150

    Cool Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Na?!

    sagt mal wenn ich erste Schritte mit Wasser machen will, soll ich mir da lieber so ne alles inklsuive Kühlung mal reinnehmen für 60€ oder gibt es da auch Sachen die ich unter Anleitung selbst bauen kann?
    habe jetzt viel gelesen, aber der erste Schritt richtung selbst mal testen und nvor allem sich ranTRAUEN der bliebt noch aus ehrlich gesagt.

    Was passt in mein be quiet Silent Base 600 Gehäuse denn rein? Will nur mal CPU kühlen, aber bei den AiO fehlt ja eine Pumpe, kann das sein? Bringt das dann was?

    Suche vielleicht ein Set wo ich mit Anleitung was nachbauen kann, aber ich weiß nicht wie ich sowas suche. hibten am Case sind 3 Löcher drin, soll da außen auch was ran? Was ist da normal? Alles rein oder Gehäuse ztu klein?

    Bitte nicht gleich steinigen, aber bin echt so neugierig drauff.

    Schönen Abend JULE

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    20.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NRW
    Beiträge
    125

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Guten Abend Jule,

    bei einer AiO ist alles dabei, auch eine Pumpe. Sonst würde das ganze nicht funktionieren.
    Aus meiner Sicht macht eine Wasserkühlung (Custom) nur für eine CPU keinen Sinn. Kostet viel Geld und bringt nicht viel gegenüber einem gutem Luftkühler bzw AiO.
    Vielleicht solltest du mal schreiben was genau du kühlen möchtest.

    Gruß Willi

  3. #3
    Avatar von Tekkla
    Mitglied seit
    06.08.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    676

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Hey, schaue dir doch mal dieses Topic an. Es behandelt genau dein Thema. Alle weiteren Fragen danach werden hier dann nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet.
    SYSTEM: AMD R7 3800X || 32GB Corsair Vengeance Pro 3200 || GiBy Aorus X570 Pro || MSI RTX 2080 Seahawk EK || 1 TB Samsung Evo 970 M.2 SSD || 500 GB Samsung Evo 970 M.2 SSD || 1 TB Crucial BX500 SSD || bequiet! DB 900 Pro || LG 32DU89-W UHD || W10 u. Ubuntu Dualboot
    WAKÜ: Mo-Ra3 360LT m. 4x 180mm || Intern: 2x 280er Slim || AC D5 m. Heatkiller Tube || Aquaero 6 LT || Durchflusssensor || Farbwerk

  4. #4
    Avatar von ackerjule
    Mitglied seit
    27.07.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    neben dem Tower
    Beiträge
    150

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Ich habe hieran Interesse und würde die oben hinbauen.
    Cooler Master MasterLiquid ML240L RGB ab €'*'59,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Die ist nicht teuer und hat ja alles dabei so als ersten Schritt.
    Wäre das was?

  5. #5

    Mitglied seit
    01.06.2018
    Beiträge
    138

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Wie schon gesagt, solche 240er AIO sind kaum besser als gute Luftkühler ala Noctua oder Dark Rock pro. Der größte Vorteil dort ist meines Erachtens das man auf dem Mainboard Platz bekommt, da sich die größten Lüftkühler teilweise mit Graka oder RAM in die Quere kommen. Oder falls das Gehäuse für solche luftkühler nicht genug Platz bietet. AIOs haben sogar den Nachteil das meist die ganze Einheit schrottreif ist wenn die Pumpe platt ist, wohingegen bei einem Luftkühler der eigentliche Kühler nicht kaputt gehen kann.

    Das was als "Custom Wakü" bekannt ist ist die klassische Wasserkühlung wie man sie aus den einschlägigen Foren oder Youtube Kanälen kennt. Das ist unterm Strich etwas völlig anderes. Daher ist eine normale AIO kein "erster Schritt" sondern quasi eine Sackgasse. Wenn man Richtung custom gehen will fliegt die AIO komplett raus und das einzige was man behalten kann sind die Lüfter.
    Geändert von Klasn (28.07.2019 um 12:01 Uhr)
    Core i5 6600k / ASUS Maximus VIII Ranger / GTX 1080 Super Jetstream / Kingston HyperX 16 GB DDR4 / Samsung 960 EVO 512GB / Seasonic Focus Plus Gold 650W / Phanteks Enthoo Primo

  6. #6
    Avatar von ackerjule
    Mitglied seit
    27.07.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    neben dem Tower
    Beiträge
    150

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Mir geht es ja mehr um die Ordnung zumal ich im Silent Base 600 keine Custom einbauen kann, da ist vorne und hinten kaum was an Platz, zumal der HDD Käfig im Weg ist. Und oben soll man nen Radiator einbauen geht bei mir aber nicht wege CPU Kühler. Deswegen dachte ich um Ordnung zus chaffen dass ich eine AiO nehme.

    Wie soll ich denn nun anfangen? Möhcte mehr Überblick im Case und es soll gut aussehen. Meinen 2700x werde ich nicht übertakten höchstens auf 8x 4,1 GHz denke ich was auch so drin ist.
    Gibt es Seiten die mir was zusammen stellen und ich das mit Aneltiung nachbaue kann????

    Julchen

  7. #7
    Avatar von Tekkla
    Mitglied seit
    06.08.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    676

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Der Knackpunkt ist das Gehäuse. Es taugt schlicht nicht für Wasserkühlung. Und da ist es sogar egal ob AiO oder Custom, denn beide haben einen Radiator. Der von die verlinkte Radiator ist mit den Lüftern 52mm hoch. Mit einem Slim Radi für einen custom Aufbau würdest du, wenn die AiO passt, auch hinkommen.

    Wenn du es richtig machen und dich nicht ärgern willst, dann spare dir die 60 € für die AiO und nimm sie als Anfangskapital für einen Start hin zu einer zukunftsfähigen Lösung. Die beginnt im ersten Schritt damit in ein anderes und WaKü freundlicheres Gehäuse umzuziehen... Dir das so zu sagen ist in meinen Augen die ehrlichste Antwort, die man dir geben kann. Alles anderes macht nämlich keinen Sinn und verpulvert nur Geld, was z.B. schon mal eine Pumpe samt AGB oder einen Radi mit 2x guten 120er Lüfter wert ist.
    SYSTEM: AMD R7 3800X || 32GB Corsair Vengeance Pro 3200 || GiBy Aorus X570 Pro || MSI RTX 2080 Seahawk EK || 1 TB Samsung Evo 970 M.2 SSD || 500 GB Samsung Evo 970 M.2 SSD || 1 TB Crucial BX500 SSD || bequiet! DB 900 Pro || LG 32DU89-W UHD || W10 u. Ubuntu Dualboot
    WAKÜ: Mo-Ra3 360LT m. 4x 180mm || Intern: 2x 280er Slim || AC D5 m. Heatkiller Tube || Aquaero 6 LT || Durchflusssensor || Farbwerk

  8. #8
    Avatar von ackerjule
    Mitglied seit
    27.07.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    neben dem Tower
    Beiträge
    150

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    nach deinem Beitrag und 2 Horror Videos bei youtube, die über das gehäuse mckern (wenn es um wakü) geht, lasse ich das mal lieber sein, scheint vernünftig zu sein.

    ich mach spöäter sichre noch einen wunsch thread bei Gehäuse auf hihi so zwecks Kabelmanagement Beratung ^1^

    DANKE
    Jule

  9. #9
    Avatar von ackerjule
    Mitglied seit
    27.07.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    neben dem Tower
    Beiträge
    150

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Hey aaalso

    ich habe heute sicher 8 Stunden Videos geschaut ^^
    und möchte gerne nen Eisblock XPX haben mit NexXxoS Radiator 280mm und als Pumpe eine ALphacool VPP755 mit Eisdecke AGB.
    Alles toll, habe dann mal nach Schläuche und alles geschaut und kam am Ende auf über 240€ und denn gab es auf Alphacool Seite super Angebote mit einem Set

    Die nennen sich Alphacool EISSTURM BLizzard/Hurricane/Tornado, kosten teilweise über 300€ und jetzt um 170-200

    Wäre sowas nix für mich? Dann hab ich alle Schläiche, Fittings, Kabel, Flüssigkeit passend in einem Set aber kann darf muss dennoch bateln?1

    Was haltete ihr so davon? BIN AUFGEREGT

    achja, und ein neues Case muss her
    Anforderung: Radiator 280mm vorne, KABELMANAGEMENT, ATX Board, und Sichtfenster. Preis bis 140€ würde ich sagen. Was ist mit Fractal Dsign zB Dfine R6.

    Bitte Meinungen, bin im Rausch.
    LG die super motivierte Juleeee

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    603

    AW: Allererste Schritte und Neugier auf Wasser ?!

    Sets sind auf den ersten Blick immer eine tolle Sache, auf den zweiten sind sie dann doch nicht so berauschend.
    Natürlich bezahlt man weniger, man hat alles was man braucht, und erweitern kann man die Sache auch noch. Alles schön und gut, wenn nicht der Hersteller wäre: Alphacool. Der Laden war mal ganz gut, die Zeiten sind aber vorbei. Es gibt zwar noch Teile, die man bedenkenlos kaufen kann, aber vieles eben nicht. Gerade Schläuche und Flüssigkeiten sind ziemliches Glücksspiel, da gab es schon paar Fälle, bei denen man sagen kann: Nie wieder Alphacool!
    Der Block ist ja nicht schlecht, ein Blick auf die Produkte von Watercool, Aquacomputer ist es auch wert. Wenn man mehr RGB will, kann man auch bei Ek und chinesischen Herstellern nachsehen, letztere erhältlich z.B. hier: Bykski Wasserkühlungen online kaufen | eZModding
    Radiatoren von Alphacool kommen gerne innen verdreckt an, das Zeug bleibt leider nicht im Radiator, sondern landet leider woanders im Kreislauf, wo man es noch weniger will. Da ist ne anständige Reinigung vor der Benutzung praktisch. Man kann auch Glück haben, aber ist schon alles passiert. An sich kann man auch bei jedem anderen gängigen Hersteller Radiatoren kaufen, große Unterschiede gibts nicht, solange das Teil auf Kupfer ist passt das.
    Bei den Anschlüssen kann man auch den Hersteller nehmen, den man will, solange die passende Größe zum Schlauch hat.
    Beim Schlauch ist mehr Vorsicht geboten, sämtliche PVC-Schläuche (was fast alle klaren/ durchsichtigen Schläuche am Markt wären) enthalten Weichmacher, die vor allem in Kombination mit den speziellen Kühlmitteln der Hersteller ausgewaschen werden und das System verdrecken. Das wieder wegzubekommen, ist eine Qual, weil es sich auf jeder Oberfläche im Kreislauf absetzt. Die gängige Empfehlung für klaren Schlauch ist derzeit der Mayhems Ultra Clear. Bei der Kühlflüssigkeit bleibt man beim destillierten Wasser oder nimmt Aquacomputer Dp Ultra.
    Was die Pumpe angeht, auf jeden Fall Finger weg von der VPP755! Die wird zwar als leistungsstark und leise beworben, aber der ein oder andere kann ein Lied davon singen, dass die Pumpe absolut lautlos ist, weil sie wieder nicht läuft, und hat innerhalb eines Jahres 3 mal eine neue Pumpe gebraucht. Für so einen kleinen Kreislauf reicht eine Magicool DCP 450 völlig aus, und ist auch eine der leisesten und sogar günstigsten Pumpen am Markt. Klar ist eine D5 stärker, aber in den meisten Szenarien bringt der erhöhte Durchfluss nichts.

    Zum Thema Gehäuse: Mit Kabelbindern lässt sich in quasi jedem halbwegs anständigen Gehäuse Kabelmanagement realisieren.
    Das R6 ist natürlich ein gutes Gehäuse, aber ein Blick auf das S2 ist auch lohnenswert. Einen Blick wert wären auch die Gehäuse aus der Core-Reihe von Thermaltake, da gibt es von Itx bis zum größten Tower alles, und Wasserkühlungen unterstützen sie alle. Ich muss zugeben, ich bin da etwas subjektiv, aber ich mag die Reihe.

    Noch eine kleine Anmerkung zu Videos: Youtube ist zwar oft eine ganz gute Informationsquelle, bei Wasserkühlungen wird aber viel bezahlter Mist geredet und Eigenwerbung gemacht, obwohl man andere Hersteller überhaupt nicht kennt.

Seite 1 von 15 1234511 ...

Ähnliche Themen

  1. "Almost High-End" oder "Mein allererstes Mal"
    Von Darkrain9 im Forum Tagebücher
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 14:06
  2. Was für Wasser für die Laing
    Von Wassercpu im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 07:38
  3. [Umbau] Zotac 9800GTX unter Wasser
    Von McZonk im Forum Tagebücher
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 17:28
  4. Wasser für´s Chieftec
    Von TheFurious im Forum Tagebücher
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 17:13
  5. IBM kühlt Power6 mit Wasser
    Von PCGH_Carsten im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 21:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •