Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    15

    WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum da ich nach einigen Jahren mal wieder einen neuen Computer zusammenstellen werde (im Juli). Ziel ist ein leistungsfähiges und relativ leises System (relativ zur Stock-Luftkühlung).

    Da ich bislang keine Erfahrungen mit WaKü gesammelt habe, bräuchte ich ein paar Erfahrungen "was die richtige Richtung" für mich wäre. Folgendes soll gekühlt werden:

    CPU - AMD Ryzen 7 3700X (12/24 Core, 105 W TDP, sofern die Leaks stimmen, aber die TDP soll gekühlt werden)
    GPU - Nvidia RTX2080 (225 W TDP, ggf. AMD Navi 10 mit vergleichbarer TDP)

    PS.: GPU (möglichst Referenz Design) soll mit Fullcover gekühlt werden.

    Da alles neu gekauft wird, möchte ich mich vorab schon mal informieren, was ich am sinnvollsten verbaue / dimensioniere. Ich habe schon gelesen, dass je 120mm Radi etwa 75-100 W gekühlt werden können.

    Im ersten Schritt hätte ich folgende Frage: Ist es nicht ggf. sinnvoller die Kühlkreise (CPU / GPU) zu trennen? Das war zumindest meine erste Überlegung da die GPU idR wärmer wird. In dem Falle könnte man doch eine 240er AIO für die CPU nehmen und eine Custom für die GPU.
    Mich würden Argumente für/gegen dieses Setting interessieren.

    Vielen Dank erstmal DrDooom…

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.733

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Moin
    Es macht keinen Sinn eine AIO und eine Costom-Wakü einzubauen. Die Pumpe der Costom hat genug Leistung um das Wasser ausreichend schnell für CPU und GPU zu befördern. Auch ist die AIO Pumpe lauter als eine gute Costom Pumpe. Eine gute AIO kostet bestimmt 100€ und Aufwärts, ein sehr guter CPU Wasserkühler welcher besser ist als die AIO kostet ca 90€.

    Bei deinen Komponenten solltest du mindestens 2*360 Radiatoren verbauen damit es schön leise wird. Besser ist natürlich mehr Radiatorfläche, dann wird es leiser und kühler.

    Du musst mit ungefähr mit ca 500-600€ rechnen, dann hast du aber auch gute Sachen die sehr lange halten.

    Wenn dein zukünftiges MB ein Temperatursensoreingang hat kannst du dir die Optionale Lüftersteuerung sparen. (Ca 40€).

    Welches Gehäuse hast du geplant?

    Gruß Pelle
    Ryzen 5 1600@H2O 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC@Wakü 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  3. #3

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    618

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Man erreicht heute mit Luft auch bereits für die meisten Leute erträgliche Lautstärken, da braucht es nicht zwingend Wasser. Wenn du allerdings doch auf Wasser setzen willst, bringen 2 360er keinen allzu großen Vorteil gegenüber einer Luftkühlung, dass es sich lautstärketechnisch deutlich lohnen würde; zumindest ist bei der Cpu damit zu rechnen, dass sie auch mit recht guter Kühlung etwas wärmer als ihre Vorgänger wird. Daher braucht es für eine sehr leise Kühlung schon etwas mehr Radiatorfläche.
    Dazu die wichtigsten Fragen: Welches Gehäuse soll es werden und besteht die Möglichkeit, die Hardware extern zu kühlen?

  4. #4

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    15

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Also erst einmal vielen Dank für die Informationen. Das hilft schon mal sehr weiter.

    Ich würde dann von einer Kombination mit AIO und Custom absehen. Meiner Meinung nach ist die GPU die "lauteste" Komponente unter Last und Luftkühlung.
    Daher möchte ich diese auf jeden Fall mit Wasser kühlen.

    Da wohl eine Luftkühlung für CPU und Wasserkühlung für GPU ebenfalls keinen Sinn macht, wäre dann wohl eine WaKü für CPU+GPU sinnvoll.

    @Pelle: welchen Temperatursensor meinst du? Den für CPU? Ist der nicht idR oberhalb des Heatspreader's in der CPU fest verbaut? Oder meinst du für die Wassertemperatur damit die Radi Lüfter geregelt werden?


    Was das Gehäuse angeht bin ich komplett flexibel. Es wird ja alles neu gekauft. Mir geht es wenig um Optik sondern um Funktion. Also quasi Form follows Function. Sagen wir mal 1/5 Optik, 4/5 Funktion. Mein derzeitiges Gehäuse ist aus Holz selbst gebaut. Auch nicht wirklich hübsch. ;o)

    Ich hatte bereits an einen Cube gedacht. Soetwas wie Thermaltake Level 20 oder Anidees AI7. Hatte aber auch ein paar Tests gelesen dass das Thermaltake nicht unbedingt besonders durchdacht ist bzw. es die ein oder anderen ungünstigen Platzierungen für z.B. Laufwerksschächte gibt. Also da bin ich noch unentschlossen.

    Generell muss ich sagen, will ich mit dem Computer kein Geld aus dem Fenster werfen, aber das notwendige investieren. Wenn z.B. ein 200,- Gehäuse 90% von dem kann was ein 499,- Gehäuse kann, dann nehme ich das für 200,-! Genau so würde ich auch bei der Wakü vorgehen.

    Was ich in meinem Eingangsthread noch nicht erwähnt habe, ich würde gerne mit ca. 400,- für die WaKü hinkommen. Sollte das nicht reichen, muss mehr investiert werden. Allerdings bräuchte ich keine High-End-WaKü um noch die letzten 3° weniger zu erreichen im Gegenzug möchte ich nicht am falschen Ende sparen.

    Da ihr beide gefragt habt und Sinusspass explizit: Gehäuse egal, Radiator intern oder extern...ebenfalls egal. Ich würde jedoch die Radiatoren gern mit dem Gehäuse fest verbauen.

    Habt ihr Erfahrungen mit Gehäusen und z.B. internen bzw. externen Radiatoren?

  5. #5
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.733

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Moin
    Den Sensor meinte ich.
    Aquacomputer Temperatursensor inline G1/4 fuer aquaero, aquastream XT und aquaduct | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
    Den kannst du dann an dein MB anschließen und die Lüfter nach der Wassertemperatur regeln. Die Lüfter nach der CPU Temperatur zu regeln macht keinen Sinn, da die CPU TEmperatur schnell schwankt und das Wasser sehr träge ist.

    Als Gehäuse kannst du die bei Thermaltake umschauen, die haben oft viel Platz für Radiatoren und sind nicht so teuer. Z.B.
    Thermaltake Core X9 schwarz ab €'*'169 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Da hast du Platz ohne Ende und es passt ein Phobia Nova 1080 Radiator mit 9*120mm in den Deckel. Diese Radiatorfläche reicht für ziemlich alles was du einbauen kannst.

    Oder
    Thermaltake Core V51 ab €'*'141,45 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Das ist nicht ganz so groß hat aber auch Platz für 2*420er Radis

    Dann um unter deinem Budget zubleiben eine Magicool 450 Pumpe und 2 Alphacool Radis.

    Extern hat eigentlich immer bessere Temperaturen als intern, da die Luft ungehindert durxch den Radi ströhmen kann. Intern ist der Aufbau aber auch kein Problem.
    Ryzen 5 1600@H2O 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC@Wakü 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  6. #6

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    618

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Wenn das Gehäuse ohnehin selbst gebaut ist, kann man ja so ziemlich alles verbauen, was man will. Da nimmst du einfach einen Phobya Nova und dazu 9 Arctic P12 und schon ist was Radiatoren angeht ausgesorgt, und hast dann noch genug Geld für Blöcke, Pumpe und Verschlauchung übrig, auch wenn es 400€ wohl doch sprengen wird; ich würde eher mit 5-600 rechnen, aber das hält dann auch (außer dem Fullcoverblock der Grafikkarte, der muss beim Kartenwechsel ebenfalls gewechselt werden) gerne ein Jahrzehnt.

  7. #7

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    15

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Infos zu dem Sensor und den Radiatoren / Lüftern / Gehäusen. Ich hatte eure Rückmeldungen letzte Woche noch gelesen und eine Excel Datei erstellt sowie alle bisherigen Komponenten aufgeschrieben. Dann kann ich später besser vergleichen....Über die Feiertage war ich aber mal "offline".


    Da ja der/die Radiator(en) maßgeblich das Gehäuse beeinflussen, würde ich mich da erst einmal für etwas entscheiden wollen. Daher habe ich nun Phobya Nova 1080 (60mm) und MO-RA3 als 360 LT sowie einen Alphacool ST30 360 verglichen.

    Interessant ist ja, dass der Mora (6500g) erheblich schwerer ist als der Nova (3723g) bei fast gleicher Tiefe (65mm / 60mm). Laut einem Testbericht bei Hardwaremax gibt es aber mit Lüftern bei 500-800 U/min absolut keine Unterschiede bei der Kühlleistung.
    Wenn ich nun den Alphacool ST30 360 betrachte, benötige ich mindestens 2 um CPU+GPU zu kühlen. Was preislich mit ges. 160€ eher ungünstiger wäre als z.B. einen Nova oder Mora. Wobei 2x 360er wohl im Bezug auf platzbedarf einfacher zu verbauen wären und somit auch ein günstigeres Gehäuse möglich wäre.


    PS.: Das alte Gehäuse ist für den neuen Computer ungeeignet. Ich überlege aber ein neues zu bauen um 2 Kammern zu haben und die Luftzirkulation optimal gestalten zu können. Dabei würde ich dann eine große Kammer mit z.B. einem "D8000-3 Mainboard-Tray" bauen und eine kleine (oberhalb) mit dem/den Radiator(en). Beide Kammern von vorn nach hinten/oben belüften...

    Wie seht ihr das? Nebenbei....würde eurer Einschätzung nach eine Magicool DCP450 Pumpe reichen 2x 360er Radiatoren oder sogar einen Nova/Mora Radiator zu durchfluten? Laut Angaben ist sie mit 2,4m Wassersäule recht stark und schafft wohl laut Datenblatt (!!!) 450 L/h.
    Geändert von DrDooom (25.04.2019 um 12:37 Uhr)

  8. #8

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    618

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Bei den normalen Atx Gehäusen kann man den Mora/Nova einfach mit paar Abstandshaltern dazwischen an die Gehäusewand schrauben, du könntest das mit 2 Kammern ähnlich lösen. Eine mit der ganzen Hardware, eine mit dem Wasserkühlungszeug.
    Die DCP450 reicht übrigens locker, auf die Herstellerangaben sollte man aber nichts geben, da werden maximal 100l/h rauskommen, hier eher 60, was aber ohnehin völlig ausreichend ist. Bei der D5 steht auch 1500l/h, real sind das maximal 250l/h. Wasserkühlungen haben einen Widerstand, da bleibt nur noch ein kleiner Teil vom theoretisch erreichbaren Durchfluss übrig.

  9. #9

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    15

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Nochmal...meinst du den Radiator + Lüfter aussen an das Gehäuse und alles andere inkl Pumpe und AGB in das Gehäuse? Sollte dann wohl trotzdem ein BigTower sein oder? Hast du das so gemacht? Wenn ja....könntest du ein Bild hier reinstellen?

    PS.: Hast du die Pumpe? Bei amazon gibt es einige Bewertungen dass die Pumpe (mit den Standard Dichtungen) nicht 100%ig Dicht ist...(?)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    618

    AW: WaKü für AMD Ryzen 7 3700X + RTX2080 (oder vergleichbar)

    Ich habe das mit dem Mora selber nicht gemacht, aber schon genug Bilder gesehen, wo jemand das gemacht hat. Aber wenn du ein neues Gehäuse selbst baust, kannst du das natürlich umsetzen, wie du willst, es muss ja nur irgendwie halten und vernünftig mit Luft versorgt werden.
    Was die Pumpe angeht, das ist so ein Glücksspiel (mit guten Chancen auf dicht), man sollte sie besser mal vor dem Einbau eine Weile testen, im Zweifel kann man auch einfach den Dichtring tauschen. Bei den neueren Versionen soll Undichtigkeit aber seltener vorkommen. Zu Sicherheit kannst du sie auch einfach so montieren, dass ein paar Tropfen (mehr wird ohnehin nicht rauskommen) kein Problem darstellen.

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Wakü für AMD Phenom 2 X6 1100T in Cm690 2 Advanced
    Von spambacon im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 21:10
  2. Wakü für AMD X6 1055T + 460 GTX Cyclone
    Von Scrati im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 08:09
  3. WaKü für AMD 955 + 6950
    Von Hanfbaum im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 20:15
  4. Wakü - Kaufberatung --> AMD 1090T & GTX 580
    Von daKinG im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 31.12.2010, 15:01
  5. WaKü für AMD System
    Von R00tl3ss im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 19:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •