Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    18.12.2018
    Beiträge
    19

    erste Wakü, Bauteile?

    Hallo erstmal,
    ich lese jetzt seit einiger Zeit alles mögliche und versuche mich so gut es geht ins Thema einzuarbeiten. Jetzt bin ich soweit, dass ich hoffentlich die ersten Bauteile bestellen kann, um letztlich loszulegen. Als Gehäuse habe ich schon das Lian Li Dynamic bestellt.
    Nun würde ich gerne zunächst einmal eine Kühlung für die CPU (8700k) herstellen, um dann später die GPU noch mit hineinzunehmen. Sind folgende Bauteile hierfür geeignet oder gibt es irgendwelche Probleme hierbei?

    Pumpe: D5 Next--> wenn ich das richtig verstanden habe, übernimmt die Pumpe ja dann die Überwachungsfunktion, wodurch ich keine weiteren zusätzlichen Sensoren benötige?
    Radiator: Nexxxos St30 360 mit Corsair LM120 RGB Lüftern: Sind die Lüfter okay, gerade was die Lautstärke angeht?
    Kühler: Alphacool Eisblock xpx mit RGB Frame

    Welchen AUsgleichsbehälter würdet ihr empfehlen? Evtl mit Glas statt Plexiglas?

    Schläuche etc. muss ich erst noch gucken. Es sollen zunächst einmal keine Hardtubes verbaut werden, das kommt dann später.
    Wäre das dann fürs erste ausreichend oder habe ich irgendwas grundlegendes vergessen?

    Danke und viele Grüße

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    595

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    Zur Pumpe: Wassertemperatursensor und Lüftersteuerung gehen ohne Probleme, Durchflusssensor funktioniert erst ab 80l/h und mit Aquacomputers eigener Flüssigkeit, den Sensor braucht man aber eigentlich nicht. Zu RGB hab ich keine Ahnung.
    Radiator&Lüfter: Der Radiator ist in Ordnung so, die Lüfter sind nun mal auf Optik getrimmt und haben damit nicht die besten Eigenschaften, was Performance und Lautstärke angeht, gedrosselt sollten sie aber entsprechend leise sein und was die Leistung betrifft, die paar °C, wenn überhaupt, machen keinen praktischen Unterschied.
    Ausgleichsbehälter: Optisch sehr ansprechend und qualitativ hervorragend ist der Heatkillertube von Watercool (für die Pumpe in der D5 Version, sonst wird ein zusätzliches Pumpentop fällig), man kann auch den Aqualis von Aquacomputer nehmen.
    Schlauch: Der Mayhems Ultra Clear ist derzeit einer der besten, die man bekommt, wenn es klarer Schlauch sein soll, wenn dir schwarzer Schlauch passt, dann nimm Watercool Epdm/Ek Zmt/Tygon Norprene. Anschlüsse solltest du auch nicht vergessen^^.

  3. #3

    Mitglied seit
    18.12.2018
    Beiträge
    19

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    Super, das hilft mir schon sehr weiter, vielen Dank.
    Welche Lüfter wären denn zu empfehlen, wenn es rein um die EIgenschaften und die Laufruhe ankommt?
    Benötige ich außer Schläuche und natürlich die Anschlüsse sonst noch etwas? Außer Flüssigkeit natürlich
    Und wie groß sollte der Ausgleichsbehälter denn so sein? Geht es dabei rein um Optik bzw. um Platz im Gehäuse oder macht ein zu großer Behälter je nach Kreislauf keinen Sinn?

  4. #4

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    595

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    Wenn es bei den Lüftern rein um Leistung und Lärm geht, Noctua Nf A12x25, sauteuer und kotbraun, aber extrem leise trotz guter Drehzahlen und somit guter Leistung; alternativ die F12, etwas lauter, sodass niedrigere Drehzahlen für angenehme Lautstärke nötig sind, gibts aber dafür in schwarz, sind aber immer noch teuer. Weitere Möglichkeiten wären die Bequiet Silent Wings, sehr leise, aber dafür schwächer als Noctuas und ebenfalls teuer. Alternativ die Noiseblocker Nb-Eloops, gibts in recht ansprechendem weiß, sind Noctua ebenbürtig und gedrosselt sehr leise, aber ebenfalls recht kostenintensiv, dazu geringerer Regelbereich und benötigen zwingend freien Platz im Ansaugbereich, sonst bekommt man unschöne Geräusche, sehen aber unter externer Beleuchtung sehr gut aus. Zu guter letzt Arctic P12, haben einen guten Regelbereich, sind gleichzeitig leise und recht leistungsstark, dazu günstig, aber noch nicht solange auf dem Markt, sodass man nichts über Langlebigkeit sagen kann.
    Alle diese Lüfter haben natürlich keine integrierte Beleuchtung und sehen zum Teil hässlich aus, wenigstens die Eloops sehen aber unter Beleuchtung durchaus gut aus. Generell kann man sagen, Rgb Lüfter kann man verbauen, da bezahlt man aber eben die Optik, qualitativ sind sie eher Mittelmaß und können es eben nicht mit Markenware aufnehmen, gedrosselt sind sie aber dennoch leise genug, und mit der Radiatorfläche sollte man ausreichende Ergebnisse erzielen können (klar gehen mit guten Lüftern paar °C weniger, obs das wert ist muss man selbst entscheiden).
    Agb, Pumpe, Schlauch, Anschlüsse, Blöcke, Radiator(en) sind zwingend nötig, Sensorik ist in der Pumpe und ein Ablasssystem kann man sich auch sparen, dank Schlauch kann man einfach die klassische Methode nutzen und irgendein Teil abnehmen und den Kreislauf dann extern über ner Wanne öffnen.
    Zur Größe des Agb: Ein großer hat durchaus ein paar Vorteile, gerade beim befüllen ist es damit wesentlich einfacher, weil oftmals ein Teil der Flüssigkeit wieder zurückläuft und schon ist der Ausgleichsbehälter wieder voll mit der Suppe, die man 5 Sekunden vorher durch den Kreislauf gepumpt hat. Zudem ist es mit einem großen Agb leichter zu entlüften, da dort wesentlich mehr Ruhe herrscht als im kleinen Agb und sich somit die Luft oben absetzt, Schlussendlich muss man auch seltener Flüssigkeit nachfüllen, wovon über die Zeit immer etwas verloren geht (nicht durch undichte Kompnenten, das Zeug diffundiert eben durch den Schlauch ist nicht viel, aber so können im Jahr schonmal 50ml verschwinden). Grundsätzlich kann man sagen, ein großer Agb ist schön zu haben, braucht man aber nicht wirklich, da würde ich einfach so entscheiden, dass man was nimmt, was nicht zu viel Platz im Case frisst, aber auch nicht zu klein wird.

  5. #5

    Mitglied seit
    18.12.2018
    Beiträge
    19

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    okay alles klar, vielen Dank.. Dann werde ich mal sehen ob ich den 200ml ins Gehäuse bekomme und den dann bestellen
    Vielen Dank nochmal

  6. #6

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    595

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    Kein Problem^^.
    Wichtig ist es, vorher eben das Case gut zu vermessen und schon mal seinen Loop zu planen. Zusätzlich braucht man noch Lüfter die frische Luft ins Case befördern/ warme Luft rausblasen, das bringt gerade bei niedrigeren Drehzahlen reichlich.
    Wundere dich nicht über recht hohe Temperaturen beim 8700k, das ist ohne Köpfen und erst recht bei Overclocking normal.

  7. #7

    Mitglied seit
    18.12.2018
    Beiträge
    19

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    overclocking ist erstmal eh nicht angedacht.. Übers Köpfen denke ich nach, allerdings hab ich bei bisschen Sorge, das ganze Teil damit kaputt zu machen

  8. #8

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    595

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    Ganz deine Entscheidung, solange die Cpu nicht drosselt (wird bei der Kühlung nicht passieren, außer irgendwas ist falsch montiert/kaputt) ist das ja kein Problem.
    Wenn du irgendwann die Gpu einbinden willst, wäre ein zusätzlicher Radiator noch sinnvoll, aber das hat ja Zeit bis es soweit ist.
    Was mir noch zum Agb einfällt, je nachdem, wo und wie du den montieren willst, ist ggf. noch weiteres Montagematerial nötig.

  9. #9
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.479

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    Das stimmt mit dem AGB.
    Hatte meinen vor zwei Jahren bis auf 10mm voll gemacht und nach knapp 2 Jahren war er nur noch halb voll von den 250ml was normalerweise rein passen.
    Ausgelaufen ist da auch nichts, nur mit der Zeit verdunstet. Das befüllen ist dann natürlich auch sehr angenehm.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    1.452

    AW: erste Wakü, Bauteile?

    Normal nennt sich Diffusion.
    Prozessor: AMD Ryzen 7 2700 | Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming | RAM: 16GB Patriot Viper Steel DDR4-3200 DIMM | Graka: Inno3D GTX 1070 iChill X4 | Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500 W | Gehäuse: anidees Al Crystal | Tastatur: Roccat Suora FX | Maus: Roccat Kova
    Kühlung: erweiterte Alphacool Eisbear/Eiswolf GPX Pro-Kombi mit 2 x 280er Radiatoren
    Festplatten: Samsung SSD 860 EVO 250 GB + Samsung SSD 860 EVO 1TB

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Erste WaKü - Ahnunglos in der Zusammenstellung
    Von CrSt3r im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 00:13
  2. Erste Wakü und Frage zum Radi ...
    Von Schrotti im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 10:20
  3. Erste Wakü
    Von CoOleR im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 15:43
  4. Meine erste Wakü (pls help)
    Von Rene1000 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 13:58
  5. Erste Wakü in Planung
    Von Bomber im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 17:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •