Seite 1 von 4 1234
  1. #1
    Avatar von RetroJunk
    Mitglied seit
    12.05.2017
    Beiträge
    30

    HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Hallo VR Freunde,

    schon lange interessiere ich mich in die Virtuelle Welt einzutauchen .
    Zuvor war die Rechenleistung dafür nicht ausreichend gewesen . Dies hat sich nun geändert und ich spiele mit der Überlegung mir eine HTC Vive zuzulegen.

    Anderseits ist es die 1 Gen. .
    Macht es Sinn jetzt lieber noch paar Monate zu warten ?
    Ich hörte das es eine kabellose Variante demnächst erscheinen soll. Was ich bevorzugen würde sowie die Leistung gesteigert wird.

    Was meint ihr ?

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von MetallSimon
    Mitglied seit
    22.12.2008
    Ort
    lübbenau
    Beiträge
    2.039

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Ich würde noch warten. Ich hab mir die Oculus Rift gekauft, als es das Angebot gab und die Auflösung ist meines Erachtens ein Großer Minuspunkt. Eventuell wird aus der Pimax: The World's First 8K VR Headset by Pimax 8K VR —Kickstarter auch ein gutes Produkt, die Demo auf der IFA hat mich noch nicht so ganz überzeugt. Mal sehen, was das SteamVR 2 bringt.
    Jedes System hat seine vor und Nachteile, ich hätte gerne die Pimax 8K mit HTC Vive tracking und den Oculus touch Controllern.

  3. #3
    Avatar von N8Mensch2
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.564

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Falls Samsungs VR Brille Steam Open VR unterstützt, wäre dies auch interessant:
    Samsungs VR-Brille "Odyssey" sticht die Konkurrenz aus *Update*
    Wenn die Primax 8k alles hält, was sie verspricht, und die Software mitspielt, wäre die Brille natürlich ultimativ.
    i7 2600k 4,2 Ghz + Macho, Asrock Z68 Pro3(B3), Gainward 1070 Phönix GS, G.Skill 16 GB, Samsung 226BW & 46"LCD, X-Fi ExtremeGamer, Philips X1, Beyer990 Pro, Heco Aurora 1000 5.1 Boxen Set, Denon AVR x2500H, BeQuiet 550 Watt e8, Win7 64 bit, 100 MBit/s WLan, Samsung S7
    Spiele: Arizona Sunshine, PavlovVR, Solus Project, RoboRecall, TableTennisVR, Superhot, Onward, Project Cars, Dead&Buried, GTA 5, Dirt RallyVR, Doom3 VR, Witcher 3, Rising Storm 2: Vietnam

  4. #4
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    429

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Zitat Zitat von RetroJunk Beitrag anzeigen
    Hallo VR Freunde,

    schon lange interessiere ich mich in die Virtuelle Welt einzutauchen .
    Zuvor war die Rechenleistung dafür nicht ausreichend gewesen . Dies hat sich nun geändert und ich spiele mit der Überlegung mir eine HTC Vive zuzulegen.

    Anderseits ist es die 1 Gen. .
    Macht es Sinn jetzt lieber noch paar Monate zu warten ?
    Ich hörte das es eine kabellose Variante demnächst erscheinen soll. Was ich bevorzugen würde sowie die Leistung gesteigert wird.

    Was meint ihr ?
    Wireless wird bloß eine andere Version der Vive, die aber nicht direkt was mit der Vive zu tun hat, welche an den PC angeschlossen wird. Was jetzt Ende des Monats eintrifft, ist die "TPCAST", ein Zusatzmodul, welches die VIVE kabellos machen wird. Werde hier berichten, habe sie bestellt und müsste anfangs November in meinen Händen sein.

    Eine zweite Generation wird es nächstes Jahr noch nicht geben (MEINER MEINUNG NACH). Warum? Momentan sieht man, dass sie mehr mit der Weiterentwicklung der Brille und Controller beschäftigt sind. Auch geht die Evolution von Technik und Spielen eher langsam voran. Vergleicht man die Spiele welche anfangs heraus kamen und die von heute, gibt es noch wenig Unterschiede. Ich würde nicht drauf wetten. Falls du aber eine geduldige Person bist. WARTE.

    Ich rate noch immer den Leuten ab, die noch zu viel am überlegen sind. Bis du ein Enthusiast, Geld spielt keine Rolle, und bist keine "Grafikhure" (sorry), dann ist es eine Überlegung wert. Ich bin so was von überzeugt von VR, jedoch spiele ich es auch nicht jeden Tag oder Woche. Es ersetzt das Gaming am PC nicht, ist nur eine weitere Möglichkeit Spiele zu zocken. Wenn ich dann mal VR zocke, dann gerne aber auch nur so 1 Stunde am Stück. Man schwitzt doch sehr unter der Brille und wenn man noch durch die Stube hechtet, um Kugeln auszuweichen, wirds auch nicht besser. Das muss man eben noch in Kauf nehmen. Aber es ist es wert.

    Ich würde mich immer noch für die Vive entscheiden, auch weil man Rift-Spiele über einen leichten Umweg auch in Steam zocken kann. Bist du bereit ab und zu in die Brille zu investieren, wenn neue Module rauskommen? Dann zöger nicht.

    Kleines Beispiel. Die Vive kostete mich anfangs 899-. Habe mir dann den Headset Deluxe zugelegt, weitere 120-. Nun habe ich den TPCAST bestellt, und 350- weg. Nächstes Jahr folgen neue Controller, werden wohl über 200- kosten (Ersatzcontroller im Vive-Shop momentan 145-). Natürlich braucht man nicht zu updaten. Aber es macht oft Sinn.

    Hoffe ich hab dir etwas weiter helfen können. Wenn noch Fragen sind, leg los
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,75Ghz @ 1.325 / Asus Crosshair Hero VI / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3466Mhz@1.41V@14-14-14-28-42-1T (Bios 7002) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / RTX 2080 Gainward Phoenix GS / beQuiet 600 W


  5. #5
    Avatar von RetroJunk
    Mitglied seit
    12.05.2017
    Beiträge
    30

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Wow, Grendizer. Danke für deinen Post . Wirklich Top!

    Du hast es würde ich sagen auf dem Punkt gebracht.
    Ich glaube auch fest daran das VR noch einen großes Thema in Zukunft werden wird . Das es Standard wird 4-8 Jahren eine VR zu besitzen um untereinander zu kommunizieren privat sowie beruflich und natürlich auch die Videospielwelt eine neue Gestalt annehmen wird.

    Wenn man sich damit beschäftigt fängt man selbst an sich zu hypen und will mit eintauchen in die Welt.
    Ich selbst hatte bisher nur die möglichkeit gehabt die PS VR Brille zu testen. Welche mich schon auch ziemlich beeindruckt hat. Allerdings war die Grafik doch noch sehr schlecht in meinen Augen gewesen . Speziell blieb mir da Resident Evil 7 hängen. Das Flimmern war schon ziemlich intensiv. Das Spielerlebnis aber genau so und das widerrum im Positiven Sinne.

    Wenn ich mir neue VR Titel anschaue wie "Robinson: The Journey" sieht die Grafik wirklich beeindruckend aus . Also dort einen Vergleich zu ziehen anhand von Resident Evil (PS4) oder Robinson (leider natürlich nur anhand von Youtube Videos) sind das in meinen Augen schon Welten.

    DIe nächste Frage die du angeschnitten hast. Will man alle paar Monate sein Vive Set aufrüßten / erweitern um auf den neusten Stand zu bleiben? > Jein , ich würde schon gerne dann ein Set haben welches gut ist und gewisse Leistung und Komfort erfüllt auf längere Zeit , z.b Kabellos. Der andere Punkt ist natürlich die kostengeschichte. Alle Paar Monate ca. 200 hier 200 da auszugeben ist dann doch ein bisschen viel.
    Ich bin aber sehr interessiert an deinen Bericht zur Kabellosen Erweiterung von der Vive.

    Das Thema Grafik ist natürlich auch eine tolle Sache . Doch ich denke das einfach das Erlebnis der VR Welt je nachdem wie etwas umgesetzt wird die Grafik an zweiter Stelle steht.

    An sich hab ich jetzt keinen Zeitdruck das ich es unbedingt jetzt haben muss doch der Reiz ist schon da .

    Zum Thema benutzung hast du natürlich auch recht. Die VR wird wahrscheinlich auch nicht soo oft zum Einsatz kommen abgesehen vom Anfang. Als ich die PS VR auf hatte eine Stunde lang war das Hirn doch schon ziemlich belastet Das schwitzen unter der Brille war ebenfalls vorhanden gewesen . Ein Reinigen sollte denke bei allen Brillen nach Gebrauch stattfinden damit es auch angenehm bleibt

    Die Primax 8k sieht für mich ultimativ aus wie VR sein sollte. Doch wie das Ergebnis aussehen wird , zeigt sich

  6. #6
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    429

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Zum Flimmern kann man etwas Abhilfe schaffen mit "Supersampling". Das ist mittlerweile in der "SteamVR"-Software integriert und da kannst du es dann an sich für alle Spiele einstellen (manche Spielen bieten die Option auch selbst an). "Supersampling" hilft die Linien zu glätten und auch manchen Text besser darzustellen, ist aber bereits ein "unnatürlicher" Eingriff, hätte lieber, dass die Grafik von Anfang an klare Texte wiedergibt. Aber es hilft. Ich habe es auf 1.5x gestellt mit meiner 1070. Bisher kaum Leistungseinbruch. Und wie du sagst, bei VR ist Grafik zweitrangig, wenn das Spiel immersiv genug ist, hast du anderes zu tun, als dich über Pixel aufzuregen Ich kann mal so behaupten, dass die meisten Testkandidaten effektiv die Grafik "bemängeln", wenn sie dann aber im Spiel drin sind...alles vergessen. Das Gehirn ist so leicht abzulenken, es macht einfach schon fast Angst

    Reinigen klappt sehr gut. Du kannst das Polster einfach abnehmen und mit der Hand waschen. Außerdem gibt es, man sehe und staune, Ersatzpolster aus verschiedenen Materialien nachzukaufen. Eine gute Bemerkung hast du gemacht, dass das Hirn belastet ist. VR ist, für mich auf jeden Fall, viel anstrengender als normale Spiele. Das Hirn wird Reizen ausgesetzt, da braucht es schnell mal ne Pause.

    Bei diesem Primax, hab ich leider nicht viel Ahnung, glaube aber, dass es sich hierbei nicht um 8K handelt. Alleine die Datenmenge zu rechnen ist mit einer normalen Grafikkarte noch nicht möglich.
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,75Ghz @ 1.325 / Asus Crosshair Hero VI / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3466Mhz@1.41V@14-14-14-28-42-1T (Bios 7002) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / RTX 2080 Gainward Phoenix GS / beQuiet 600 W


  7. #7
    Avatar von N8Mensch2
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.564

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Zitat Zitat von Grendizer Beitrag anzeigen

    Bei diesem Primax, hab ich leider nicht viel Ahnung, glaube aber, dass es sich hierbei nicht um 8K handelt. Alleine die Datenmenge zu rechnen ist mit einer normalen Grafikkarte noch nicht möglich.
    Die 8k Pimax soll 2 x 4k Displays verbaut bekommen. Vielleicht muss die Brille ja nicht nativ 2x4k betrieben werden sondern mit einer deutlich geringeren Auflösung. Der große Vorteil wäre dann, dass die Display Matrix, also die einzelnen Pixelübergänge fast nicht mehr oder nicht mehr zu sehen sind.
    Das große Fov von ausgezeichneten 200 Grad ist natürlich klasse, jedoch ist die Frage, welche Spiele überhaupt ein derart großes Field of View unterstützen werden. Für drei Primax Kunden wird niemand etwas aufweniges programmieren. Bis die begehrten Features der Primax bei allen Brillen Standard sind, und auch kabellose Technik Einzug hält, vergehen sicherlich noch einige Jahre.
    Immerhin sind die Preise für die führenden VR-Brillen etwas gefallen.
    Geändert von N8Mensch2 (08.10.2017 um 20:30 Uhr)

  8. #8
    Avatar von MetallSimon
    Mitglied seit
    22.12.2008
    Ort
    lübbenau
    Beiträge
    2.039

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Zitat Zitat von Grendizer Beitrag anzeigen
    Ich würde mich immer noch für die Vive entscheiden, auch weil man Rift-Spiele über einen leichten Umweg auch in Steam zocken kann.
    Geht doch anders Herum aus, steamvr unterstützt doch von Haus aus Oculus und HTC

    Zitat Zitat von Grendizer Beitrag anzeigen
    Bei diesem Primax, hab ich leider nicht viel Ahnung, glaube aber, dass es sich hierbei nicht um 8K handelt. Alleine die Datenmenge zu rechnen ist mit einer normalen Grafikkarte noch nicht möglich.
    Siehe dazu die Beschreibung bei Kickstarter. Es sind 2x4k Panels, ist also sowas wie "ultrawide 8k"

    Zitat Zitat von RetroJunk Beitrag anzeigen
    DIe nächste Frage die du angeschnitten hast. Will man alle paar Monate sein Vive Set aufrüßten / erweitern um auf den neusten Stand zu bleiben? > Jein , ich würde schon gerne dann ein Set haben welches gut ist und gewisse Leistung und Komfort erfüllt auf längere Zeit , z.b Kabellos. Der andere Punkt ist natürlich die kostengeschichte. Alle Paar Monate ca. 200 hier 200 da auszugeben ist dann doch ein bisschen viel.
    Der Preis war für mich letztendlich der Anstoß zum Kauf der Oculus. Ich würde dir raten einfach mal HTC Vive und Oculus Rift auszuprobieren, beide Systeme haben Vor- und Nachteile, mir hat die Rift ehere zugesagt, weil man hier die Pixel nicht so deutlich sieht und die Touchcontroller mir comfortabler sind.
    Ich Spiele aktuell Raw Data, das ist schon ziemlich krass, wenn man von Robotern angesprungen wird. Spiele gibt es dank Viveport mitlerweile auch im Abo, so hat man die möglichkeit alles auszuprobieren(funktioniert auch mit der oculus).

  9. #9

    Mitglied seit
    07.04.2017
    Ort
    USA
    Beiträge
    188

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Ich hatte vor ein paar Monaten die gleichen Gedanken - kaufen oder warten? Ich habe dann im Mai zugeschlagen und mir das HTC Vive Headset besorgt, inzwischen mit Deluxe Audio Strap. Ich habe den Kauf nicht bereut, auch wenn es wohl unumgänglich ist, dass es "irgendwann bald" eine 2. Generation gibt. M.E. nach wird es noch etwas dauern, einfach da so viel GPU Power benoetigt wird und die ist bei den meisten nicht vorhanden, deshalb kommen wohl erstmal low-res standalone Produkte.

    Wenn du die Kohle hast ist es ein tolles Erlebnis. Mir macht am meisten Serious Sam Last Hope, und vor allem Google Earth VR Freude. Lone Echo war auch toll, Raw Data ist ebenfalls sehr nett.... es ist anstrengend fuer Auge und Hirn, aber wenn man das Ding aufsetzt ist es schon atemberaubend. Abgesehen davon stehen Doom und Fallout 4 vor der Tür.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von RetroJunk
    Mitglied seit
    12.05.2017
    Beiträge
    30

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Wenn man nach den "Warten" geht . Denke kann man ewig warten. So wie ihr hier auch beschreibt sieht es in den nächsten zwei Jahren doch eher unwahrscheinlich aus das die 2. Gen auf den Markt kommen wird und eher mit weiteren Modulen oder Software das Erlebnis erweiterert wird.
    Da ich eine 1080TI habe denke ich dürfte es für diese Generation ausreichend sein um einen relativ flüssiges Spieleerlebnis zu erhalten. Speziell was "Supersampling" angeht . Wie Grendizer schrieb.

    In Sachen Multiplayer bin ich auch sehr interessant . Bin eher der Spieler der gemeinsam durch Wälder oder Universen zieht . btw. Lone Echo sieht wirklich beeindruckend aus.

    Beide zu testen ( Vive und Rift) sprengt dann doch den Rahmen erstmal , Muss aber dazu erwähnen das ich kein großer Fan von der Rift bin da ich Facebook bzw. Zuckerwatte nicht so gern unterstützen möchte . Vom Design spricht mich die Vive auch mehr an.
    Die Touchcontroller scheinen aber wirklich interessant zu sein bei der Rift.

    Was wäre denn ein gutes Set für eine Vive . Ich habe zwar hochwertige Kopfhörer allerdings denke ich würden die Kopfhörer von Vive auch perfekt dazu passen.
    Also umgerechnet würde die Vive dann ca. 800€ kosten ?

    An sich schon eine teure Anschaffung wenn man bedenkt das man das Teil vielleicht je nachdem 1 -2 die Woche für eine Stunde auf hat

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. HTC Vive oder Oculus Rift oder doch warten?
    Von Viking30k im Forum Virtual Reality
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 07.12.2017, 13:57
  2. HTC Magic Kaufen ?
    Von Clastron im Forum Tablet-PC, Handy, Smartphone, PDA und Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 18:07
  3. Core i7 Stepping: C0 (kaufen) oder D0 (warten) ??
    Von fazi87 im Forum Prozessoren
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 17:31
  4. Komponenten jetzt Kaufen oder noch warten
    Von ratzfatz im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 02:35
  5. Kühler kaufen oderauf 380 warten?
    Von hyperionical im Forum Grafikkarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 18:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •