Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    517

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Zitat Zitat von RetroJunk Beitrag anzeigen
    Beide zu testen ( Vive und Rift) sprengt dann doch den Rahmen erstmal , Muss aber dazu erwähnen das ich kein großer Fan von der Rift bin da ich Facebook bzw. Zuckerwatte nicht so gern unterstützen möchte . Vom Design spricht mich die Vive auch mehr an.
    Die Touchcontroller scheinen aber wirklich interessant zu sein bei der Rift.

    Was wäre denn ein gutes Set für eine Vive . Ich habe zwar hochwertige Kopfhörer allerdings denke ich würden die Kopfhörer von Vive auch perfekt dazu passen.
    Also umgerechnet würde die Vive dann ca. 800€ kosten ?

    An sich schon eine teure Anschaffung wenn man bedenkt das man das Teil vielleicht je nachdem 1 -2 die Woche für eine Stunde auf hat
    Die Touch Controller der Rift sind auch nicht schlecht. Wie ich bereits schrieb, werden nächstes Jahr ähnliche für die Vive folgen (Vive Knuckles heißen die). Falls dies ein Argument für die Rift gewesen sein sollte, relativiert sich dies ja.

    Anfangs würde ich dir raten nur die Vive zu kaufen. Das Audio Deluxe Headset macht Sinn, es ist bequemer, die Brille sitzt besser, wenn du Leute zu dir einlädst ist der Wechsel auch einfach angenehmer als mit dem Originalheadset. Andernfalls habe ich aber auch schon gelesen, dass das Originalkopfband gut sitzt, wenn man sich die Zeit nimmt es ordentlich einzustellen. Ich für meinen Teil bereue den Kauf des Audio Deluxe nicht.

    Die Kopfhörer des Audio Deluxe sind eigentlich ganz in Ordnung (bin nicht der Audiophile, kann aber nichts dran bemängeln und in Tests haben sie auch oft sehr gut abgeschnitten). Kopfhörer kannst du entweder per Audio-jack oder USB anschließen. Müsste also kein Problem sein, deine zu benutzen. Beim Originalkopfband hast du normale "InEar"-Kopfhörer. Sind ok, aber die der Audio Deluxe verrichten einen guten Dienst. Man hört gut was im Spiel geschieht und trotzdem kann man noch mit dir reden.

    Möchte noch bemerken, dass du vielleicht verschieden Versionen der Vive finden wirst. Und zwar gibt es eine neue Revision für die Sensoren, welche du in 2 Ecken aufstellen musst. Ich glaube es gibt bereits zwei Revisionen und eine weitere soll folgen. Letztgenannte ist dann nicht mehr kompatibel mit dem alten Headset. falls du also vielleicht die neueren "Base Stations" haben willst, mach dich da noch schlau. Leider kann ich dir da nicht helfen, da ich das alte Headset habe, interessiert dies mich nicht Die neuen sollen angeblich leichter und leiser sein. Bei meinen hört man ein leichtes Surren, was aber null stört wenn man am zocken ist.
    AMD Ryzen 5 3600 @ stock / Asus C6H / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3800Mhz@1.42V @ 16-17-16-32-48-1T (Bios 7401) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / RTX 2080 Gainward Phoenix GS / beQuiet 600 W


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von RetroJunk
    Mitglied seit
    12.05.2017
    Beiträge
    30

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Wow die neuen Vive Knuckles sehen echt sehr interessant aus. Gibt es schon genauere Infos wann diese Released werden ? Sonst würde ich warten bis es das als Set gibt obwohl dies wahrscheinlich noch länger dauern würde

    Desweiteren schreibt Valve ja vor einen Raumfläche von 4x4m zur Verfügung zustellen. Dies ist eine menge Platz was in normalen deutschen Haushälten auch schwieriger zu gestalten ist.
    Ich habe eine Fläche von 2,50x4m zur Verfügung. Würde das dennoch reichen ? Oder ist der Traum damit geplatzt ? Mein Sofa wäre quasi dann die Sperre.

    Ich hab wegen den Audio Deluxe Headset mal geschaut. Der Preis hängt bei Amazon bei 125€ . Soundmäßig sollen sie wohl durchschnittlich sein. Doch für mehr komfort und Brillenfreundlichkeit kann man das denke ich in kauf nehmen.

    Wie meinst du das mit dem alten Headset? Das dass Audio Deluxe nicht kompatibel sein könnte wenn ich mir eine Vive kaufen würde , mit der Version 1.10 ? Ist leider schwierig das zu bestimmen.

    Gibt es eine gute Seite zum Kauf für die Vive oder am besten über Amazon ? Falls doch was sein sollte hat man bzgl. mit der Rücknahme da ja wenig probleme.

    Wielang sind ca. die mitgelieferten Tracking kabel für die Sensoren ? Jeder braucht ja eine Stromversorgung und müssen auch an die Decke befestigt werden. Die wäre bei mir 2,5m Hoch.

    Sorry für die vielen Fragen

    An sich bin ich schon ziemlich heiß drauf. Es ist so ein hin und her Gefühl.
    Ein kleiner Umzug
    Geändert von RetroJunk (10.10.2017 um 13:12 Uhr)

  3. #13

    Mitglied seit
    28.06.2016
    Beiträge
    879

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Hey RetroJunk

    Die Vive würde ich immer empfehlen direkt bei denen auf der Shop-Seite zu kaufen:
    VIVE™ Deutschland | Vive Hardware kaufen
    Denn dort bekommst du die zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellste Version der Vive.

    Die haben über die Zeit so viele Kleinigkeiten an der geändert, dass die aktuelle Version nur noch sehr wenig mit der @Launch gemein hat.
    Und wenn du jetzt irgendwo anders bestellst, kann es eben sein, dass das Produkt noch aus einer alten Charge ist.

    Zum Rest:
    - Wann die Knuckles kommen ist noch nicht bekannt.
    - 2,5x4m reicht. Lass beim Vermessen aber ein bisschen Platz zu Hindernissen, sonst rennst du da rein - das Gitternetz ist nicht immer so schnell wie du.
    - Wenn die neuen Lighthouse-Boxen kommen wird es auch ein neues Headset geben, denn die arbeiten dann nicht mehr mit den alten.
    Du kannst aber neue Headsets immer mit den "alten" Lighthouse-Boxen verwenden.
    - Die Lighthouse-Boxen brauchen nur Strom. Es gibt zwar ein Link-Kabel aber das brauchst du nur, wenn die beim Setup rumzicken.
    Länge müsste ich nachmessen würde aber sagen mehr als 5m

  4. #14

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Zitat Zitat von RetroJunk Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir neue VR Titel anschaue wie "Robinson: The Journey" sieht die Grafik wirklich beeindruckend aus . Also dort einen Vergleich zu ziehen anhand von Resident Evil (PS4) oder Robinson (leider natürlich nur anhand von Youtube Videos) sind das in meinen Augen schon Welten.
    Vorsicht: Viele Robinson-Promo-Videos sind extra rausgerendert. Das Spiel hat zwar deutlich detailiertere Texturen als viele andere VR-Titel, aber mangels Auflösung kann man diese Spiel nicht bewundern respektive man muss auf wenige Zentimeter herantreten. Eine wesentlich höhere Anzeigeleistung würde auch für saftige Hardware-Anforderungen sorgen, Project Cars in VR ist weiterhin eine große Herausforderung für GPUs.


    Zu den anderen Fragen: Die VR-Spielfläche lässt sich bei Vive und Rift beliebig einstellen. Weniger als 2,5 × 2,5 m wären wirklich wenig, ich würde auf Schulterhöhe mindestens 3 × 3 m anstreben (ist auch eine Frage der Körpergröße). Einfacher Test ohne Headset: Wie weit kann ich mich mit ausgestreckten Armen hin und her bewegen? Zumindest sollten keine Vitrinen in der Nähe sein, einige VR-Spiele erfordern physisches Zuschlagen und wenn man das mit einem Ausfallschritt kombiniert... .

    Die HTC Lighthouses haben relativ lange Netzteilkabel, ich schätze mindestens 5 m. Bei Oculus' Constellation sollte man aber eine USB-3.0-Verlängerung für Roomscale einplanen. Welches Headset das bessere ist, ist Geschmacksfrage – hier hilft nur ausprobieren. Die meisten Nutzer (mich eingeschlossen) sehen leichte Vorteile bei der Rift gegenüber der Vive (und deutliche bei Touch über Wand), aber dafür ist das Geschäftgebahren von Valve trotz allem wesentlich sympathischer als das von Facebook.

    Die Roadmap für potentiell bessere Technik ist dünn. Samsungs Odyssey hat eine leicht höhere Auflösung und vor allem ein Halterungskonzept nach Vorbild der wesentlich besseren PSVR. Aber dafür fehlt es bislang an Software-Integration außerhalb des Windows-10-Stores und die Controller sehen nicht nach einem Fortschritt auf, während der Preis locker Rift-Niveau erreicht. Primax verspricht alles, absolut alles einschließlich einer vollkommen neuen Display-Technologie besser zu machen. Und das binnen drei Monaten vom Ende der Kickstarter-Kampagne bis zur Auslieferung. Ich hatte noch nicht das Vergnügen, vorerst aber Zweifel an der Realisierbarkeit der Versprechen. Alle anderen Headsets, die in den nächsten Monaten erwartet werden, nutzen einfachere aber potentiell schlierenbehaftete LC-Displays und ein engere Sichtfeld als Vive und Rift, für die ihrerseits keine Nachfolger angekündigt sind.

  5. #15
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    517

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	22291422_10159500268105201_2729302135983003404_o.jpg 
Hits:	132 
Größe:	153,0 KB 
ID:	973586

    Hier siehst du meine Lightstation. Habe sie mit so einer Stange montiert um Türzargen zu stemmen. Vorteil ist, man kann sie schnell abnehmen und verstauen, respektiv habe ich auch ein gutes Laptop, so kann ich meine VR überall "schnell" mitnehmen. Raumhöhe ist 2.6m Das Kabel des Netzteils dann +- 3 Meter. Die Lightstations brauchen nur Strom. Die projizieren einer Art Lichtnetz in den Raum und die Vive-Brille sendet die Daten (empfängt das Licht) an den PC.

    Pass auf, du hast da was missverstanden. Das Audio Deluxe Headset ist bloß das Gerüst ohne Vive Display. Was ich meinte mit nicht kompatibel ist, die neuen Lightsations mit der alten Vive-Brille. Auch möchte ich unterstreichen, dass du als Brillenträger auch ohne Audio Deluxe Headset die Tiefe der Linsen einstellen kannst (geht einfach über zwei seitlich angebrachte Drehschalter an der Brille selbst). Nachteil ist dein "Field of view" verkleinert sich.

    EDIT : Gerade ein neuer Artikel über die neue Version der Lightstations 2.0 Kommen 2018, ohne weitere Angaben. Quelle: Updated SteamVR Base Stations Available To OEMs In 2018
    EDIT 2: Anderer Artikel erwähnt dass Anfang 2018 das ganze erst mal an "Developer" versendet wird. Auch interessant, HTC verkauft jetzt seine Linsen, dass andere Hersteller auf deren Basis VR-Brillen produzieren können, welche dann vielleicht billiger verkauft werden. Wie es so oft bei Technik ist, man kann ewig warten, es kommt immer was besseres. Bringt einem jedoch nicht immer was. Ich Würde nicht mehr warten. Für mich deutet vieles darauf hin, dass es so schnell keine wesentliche Verbesserung betreffend Auflösung geben wird. Valve announces the first big SteamVR 2.0 feature: waaay more space | Ars Technica
    Geändert von Grendizer (11.10.2017 um 10:49 Uhr)
    AMD Ryzen 5 3600 @ stock / Asus C6H / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3800Mhz@1.42V @ 16-17-16-32-48-1T (Bios 7401) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / RTX 2080 Gainward Phoenix GS / beQuiet 600 W


  6. #16
    Avatar von RetroJunk
    Mitglied seit
    12.05.2017
    Beiträge
    30

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Erstmal vorab ein großes Danke an euch alle das ihr so aktiv dabei seit! Danke!
    Die VR World muss ja wachsen

    Was das Thema Platz angeht . Ich habe was den Platz angeht ca. 2,5x 3m Platz . Wenn wir eine Schulter höhe mit ausgestreckten Armen nehmen komm ich aber auf gute 3m .Das Sofa wäre halt der Übeltäter. Vitrinen sind zum Glück außer Reichweite sowie andere Sachen die teurer werden könnten bei Kontakt .

    Wenn ich das richtig verstanden haben sind also die Lightstations nur mit Strom zu versorgen. Auf anderen Seiten sah ich Skizzen einer Verbindung zu den Lightstations unter sich. Das Linkkabel nehm ich mal an falls es wie ihr beschreibt , das System zicken machen sollte. Gehen wir aber davon mal nicht aus. Es wäre sonst doch sehr lästig das Kabel an der Wand zu befestigen und sieht auch nicht sonderlich schön aus.
    Den Tipp mit dem Gitternetz habe ich zur Kenntnis genommen. Demnach sind es dann also 2,70m bis zum anstoß zum Sofa. Ich kann gerne mal ein Bild machen damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt.

    Wenn ich mir eine HTC Vive jetzt zulegen würde werde ich es direkt von Valve beziehen. Plus das Audio Deluxe Headset. Dann sollte es dabei denke ich keine Probleme geben da beides Aktuell auf den neusten Stand sein sollte. Fallout 4 VR gibt es oben drauf zurzeit.

    @Torsten : Danke für den Hinweis. Hätte man eigentlich selbst drauf kommen können das bei Presentationen meist ein Renderfilm zum Einsatz kommt. Dies waren aber Gameplays gewesen von diversen Personen. Es scheint aber wirklich ein guter VR Titel zu sein der in der Grafik einiges rausholen kann. Voraussgetzt die Hardware steht zur Verfügung.

    Mit 5m Kabellänge sollte es denke ich kein Problem sein die Steckdose zu finden .

    @ Grendizer: Deine Lösung mit den Stangen ist echt nicht schlecht. Es ist schnell abgebaut und aufgebaut. Ist dann aber jedes mal ein neues Einrichten des System nötig ? Denke mal die Stangen gibts im jeden Baumarkt zu kaufen.

    Das sind interessante Neuigkeiten. Also wie es aussieht wird sich in den nächsten halben Jahr / Jahr nichts großes an Veränderungen tun abgesehen von Erweiterungen.

    EDIT:

    Anbei noch ein paar Bilder damit ihr euch ein Bild machen könnt:

    Die rot makierten Stellen sollen die Punkte sein wo die Lightstations angebracht werden sollen.
    Also an der Decke oder per Stange . An der Decke sieht es aber dann optisch besser aus . Kann so die Kabel besser verstecken .
    Den Glastisch kann man noch problemlos weiter nach hinten schieben
    Geändert von RetroJunk (13.10.2017 um 12:14 Uhr)

  7. #17

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Das Tracking-System der Vive muss nach jeder Positionsänderung neu kalibriert werden, ja. Die Lighthouses sind eben nur passive Emitter und ihr Standort muss zunächst von einer ruhig herumliegenden Vive ausgemessen werden. (Oculus' Constellation trackt auch ohne Kalibrierung und sogar bei Positionsänderungen im laufenden Betrieb korrekt, die virtuelle Begrenzung muss aber auch passend eingerichtet werden.)
    Das Linkkabel wird nur bei fehlendem Sichtkontakt zwischen den Lighthouses und selbst dann nicht immer benötigt. Normalerweise erfolgt die Synchronisation über den gleichen IR-Signalblitz, an dem auch Headset und Controller den Start eines Tracking-Durchganges erkennen und der soll ja explizit den ganzen Raum ausleuchten.

  8. #18
    Avatar von RetroJunk
    Mitglied seit
    12.05.2017
    Beiträge
    30

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Ich habe leider noch ein paar Fragen die mir einfallen .
    Ich habe gelesen das der Abstand zwischen den beiden Lighthouse Tracker nicht weiter als 5m sein sollte. In meinen Fall wären es ca. 5,5 - 6m Abstand. Könnte das zu Problemen führen ?

    Für die befestigung hab ich folgendes rausgesucht : DUSCHVORHANGSTANGE 190 - 300 cm SCHWARZ TELESKOPSTANGE ** EXTRA LANG ** SPRING SHOWER ROD BLACK!: Amazon.de: Kuche & Haushalt
    sowie für die Halterung:
    MENGS(R) 1/4 " Schraube Blitzschiene mit: Amazon.de: Elektronik

    Bei HTC Vive selbst auf der Homepage wollte ich noch zwei Gesichtspolster bestellen . Hat da jemand erfahrung mit ? oder gibt es da auch andere alternativen die gut sind ?


    Folgender Artikel dürfte auch sehr interessant sein : Oculus steigt in VR-Preiskampf ein: Oculus Rift dauerhaft fur 450 Euro |
    heise online


    Vielleicht wird Vive auch drauf reagieren.
    Geändert von RetroJunk (12.10.2017 um 00:48 Uhr)

  9. #19
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    517

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Zitat Zitat von RetroJunk Beitrag anzeigen
    Ich habe leider noch ein paar Fragen die mir einfallen .
    Ich habe gelesen das der Abstand zwischen den beiden Lighthouse Tracker nicht weiter als 5m sein sollte. In meinen Fall wären es ca. 5,5 - 6m Abstand. Könnte das zu Problemen führen ?

    Für die befestigung hab ich folgendes rausgesucht : DUSCHVORHANGSTANGE 190 - 300 cm SCHWARZ TELESKOPSTANGE ** EXTRA LANG ** SPRING SHOWER ROD BLACK!: Amazon.de: Kuche & Haushalt
    sowie für die Halterung:
    MENGS(R) 1/4 " Schraube Blitzschiene mit: Amazon.de: Elektronik

    Bei HTC Vive selbst auf der Homepage wollte ich noch zwei Gesichtspolster bestellen . Hat da jemand erfahrung mit ? oder gibt es da auch andere alternativen die gut sind ?


    Folgender Artikel dürfte auch sehr interessant sein : Oculus steigt in VR-Preiskampf ein: Oculus Rift dauerhaft fur 450 Euro |
    heise online


    Vielleicht wird Vive auch drauf reagieren.
    Bei der Vive liegen 2 Polster bei, was bei mir +- reicht, auch wenn mal Besuch da ist. Die meiste Zeit zocke ich alleine und 2 Polster genügen bei mir. Danach werden sie unter Wasser paar Mal ausgedrückt und gut ist. Natürlich kannst du die Alternativen probieren, nicht jeder ist mit dem Standartpolster zufrieden. 2 Polster sind auch suboptimal.

    Ich habe die Lightstations etwas mehr als 5m Diagonale. Die Software meldet mir dies, die Verbindung ist jedoch tipptopp. Würde mich trotzdem mal schlau machen, was andere Leute so an Entfernung fertigbringen, ohne Verbindungsabriss. Wenn du dir nicht sicher bist, ist meine Lösung mit den Türzargenstangen vielleicht doch eine Option. Da kannst du die Entfernung ja ändern. Bei fest montierten Duschvorhangstangen eher nicht.

    HTC haben bereits reagiert auf den Preisnachlass der Oculus. Nehme nicht an, dass sich das ändert, kanns ja mal bis zum Weihnachtsgeschäft abwarten und hoffen, dass es eine Sonderaktion gibt.
    AMD Ryzen 5 3600 @ stock / Asus C6H / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3800Mhz@1.42V @ 16-17-16-32-48-1T (Bios 7401) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / RTX 2080 Gainward Phoenix GS / beQuiet 600 W


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von N8Mensch2
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.569

    AW: HTC Vive kaufen oder noch warten ?

    Die Rift kostet dauerhaft 450 Euro. Das bedeutet aller Voraussicht nach, dass die Brille im Angebot 399 Euro oder gar 350 Euro kostet. Schon sehr attraktiv, falls man sich unsicher ist, monetär beschränkt oder einen Übergang zur 2. Generation plant.
    HTC Vive wird darauf reagieren, wenn fast niemand mehr eine Vive kauft. Das war im Sommer der Fall (Vive 899 Euro vs. Rift 450 Euro / 550 Euro).
    Mal schauen, wem jetzt noch die Vive 250 Euro mehr wert ist. Dabei bleibt es ja nicht, wenn man Kopfband und bessere Controller möchte. Da fahr schnell ein vierstelliger Betrag an .
    Wird schwierig für HTC, Samsung & Co kommen ja auch. Die Primax verspricht eine eierlegende Wollmilchsau zu werden. Nachfolger Rift und Vive sind unklar. HTC will VR-Sparte verkaufen. Rift gehört dem bösen bösen Facebook.
    (Komisch, fast jeder benutzt Facebook, aber gefühlt schimpfen 150 % über Facebook. Paradox.
    Ich habe keinen Facebook Social Media Account, aber ne Facebook Brille )

    Viel Spaß bei der Decision
    Geändert von N8Mensch2 (12.10.2017 um 10:39 Uhr)

Seite 2 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. HTC Vive oder Oculus Rift oder doch warten?
    Von Viking30k im Forum Virtual Reality
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 07.12.2017, 13:57
  2. HTC Magic Kaufen ?
    Von Clastron im Forum Tablet-PC, Handy, Smartphone, PDA und Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 18:07
  3. Core i7 Stepping: C0 (kaufen) oder D0 (warten) ??
    Von fazi87 im Forum Prozessoren
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 17:31
  4. Komponenten jetzt Kaufen oder noch warten
    Von ratzfatz im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 02:35
  5. Kühler kaufen oderauf 380 warten?
    Von hyperionical im Forum Grafikkarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 18:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •