Seite 1 von 28 1234511 ...
  1. #1
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    9.237

    Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Im Auftrag von "Nikkei Business Publications" wurde in Japan ein Tesla Model 3 komplett zerlegt und analysiert. Dabei stellten Experten fest, dass Teslas integrierte zentrale Steuereinheit eine Besonderheit darstellt. Sie sei die "größte des Waffe des Unternehmens auf dem wachsenden Elektroautomarkt". Der „Full Self-Driving Computer“ (FSD) und Hardware 3 mit vollständiger Selbststeuerung, von dem Nikkei spricht, wurde Anfang 2019 herausgebracht, womit es sich noch nicht mal um die aktuellste Version handelt. Tesla selbst sagt, dass es “objektiv der beste Chip der Welt” sei. Er könne 144 Billionen Operationen pro Sekunde ausführen, 2.300 Bilder pro Sekunde bewältigen und das alles bei einem geringem Stromverbrauch. Nikkeis Experten schätzen, dass solche Computer erst im Jahr 2025 ihren Weg zur Konkurrenz finden werden.

    Der Rechner übernehme nicht nur Aufgaben für teilautomatisiertes Fahren und bald auch für autonomes Fahren, sondern diene auch zur Steuerung des erweiterten Infotainment-Systems. Er steckt in allen neuen Model S, X und 3 Fahrzeugen, und besitzt zwei selbstentwickelte 260 Quadratmillimeter große Chips für künstliche Intelligenz. Tesla baut/entwickelt dabei nicht nur die Hardware selbst, sondern programmiert auch die Software, sodass das System genau die Aufgaben erfüllt, die der Hersteller sich vorstellt.

    Vorher setzte Tesla den Vorgänger „Hardware 2.5“ ein, der noch zusammen mit Nvidia gefertigt wurde. Durch den Schritt zur Eigenentwicklung habe man eine Verbesserung der Bild-pro-Sekunde-Verarbeitung um den Faktor 21 für die Autopilot-Funktion erreichen können. Laut Nikkei sei diese kleine Recheneinheit die größte Waffe im aufstrebenden Markt der vollvernetzten Elektroautos.

    This kind of electronic platform, with a powerful computer at its core, holds the key to handling heavy data loads in tomorrow's smarter, more autonomous cars. Industry insiders expect such technology to take hold around 2025 at the earliest.

    That means Tesla beat its rivals by six years.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tesla.png 
Hits:	910 
Größe:	1,31 MB 
ID:	1080339

    Zwar arbeiten Unternehmen wie Toyota oder VW an vernetzten Fahrzeugen mit teilautonomen Fahrfunktionen, für die eine elektronische Plattform mit einem leistungsstarken Computern erforderlich ist, um große Datenmengen berechnen zu können. Derzeit setzen die großen Player dafür aber auf mehrere Recheneinheiten und Systeme. So erwarten Branchenkenner, dass Volkswagen oder Toyota Technologien, die Tesla nutzt, frühestens um 2025 durchsetzen wird. Nikkei zieht daraus, dass Tesla im Technologiebereich der Konkurrenz um sechs Jahre voraus ist.

    Anders als Tesla: Traditionelle Hersteller mit vielen Steuereinheiten von vielen Zulieferern

    Traditionelle Autohersteller sind aber offenbar selbst mit ihren neuesten Modellen auf technologischer Ebene noch nicht so weit, wie exemplarisch an Volkswagens erstem vollvernetzten Stromer, dem VW ID 3, zu sehen ist. Beim ID 3 kommen abermals mehrere Betriebs*systeme *und Recheneinheiten zum Einsatz. Dass die großen Autohersteller es bislang nicht geschafft haben, Tesla auf Technologie-Ebene Paroli zu bieten und es in den nächsten Jahren wohl auch nicht so schnell schaffen werden, liegt an den über Jahrzehnte hinweg gewachsenen Strukturen und Abhängigkeiten von Zulieferern.
    Laut VW stecken in einem typischen Premiumfahrzeug zehn Millionen Zeilen Code, verteilt auf bis zu 70 Steuerungsgeräte, auf denen bis zu acht verschiedene Betriebssysteme laufen. Jede Funktionsgruppe im Auto besitzt eine eigene Steuereinheit. Diese komplexe Vernetzung sei auch der Grund, warum man hier nicht so einfach wie bei Tesla Updates einspielen, und so zb. auch den Funktionsumfang erweitern könne.


    Quellen:

    asia.nikkei.com - Tesla teardown finds electronics 6 years ahead of Toyota and VW

    www.welt.de - Teslas Model 3 ist VW und Toyota technisch um sechs Jahre voraus

    www.t3n.de - Tesla Model 3 zerlegt: Elektronik 6 Jahre weiter als VW und Toyota

    www.elektroauto-news.net - Nach Model 3 Demontage: Tesla hat “6 Jahre Vorsprung vor Toyota und VW”


    Dazu noch 3 Videos:


    Zur Info: Das ist nur was der "Autopilot" durch die Hauptkamera sieht!


    Und hier ein anderes "Overlay":


    Und noch ein älteres Video vom "autonom fahrenden" Autopilot (Stand 2016!):




    Update(s):

    Klick zum Update 1

    Klick zum Update 2

    Klick zum Update 3

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Tesla Autonomy Day 2019 - Full Self-Driving Autopilot - Complete Investor Conference Event



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tesla Computer.jpg 
Hits:	505 
Größe:	349,1 KB 
ID:	1080527

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tesla Computer.jpg 
Hits:	496 
Größe:	339,2 KB 
ID:	1080528

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tesla Computer.jpg 
Hits:	502 
Größe:	492,5 KB 
ID:	1080529

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tesla Computer.jpg 
Hits:	515 
Größe:	137,1 KB 
ID:	1080530
    Geändert von INU.ID (24.02.2020 um 23:41 Uhr) Grund: Fix/Update
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.552

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Absolut faszinierend wie weit Tesla da schon ist.
    Werde dann auch mal eine Bewerbung aufsetzen für Berlin, wäre schon cool in einem solchen Unternehmen mitwirken zu dürfen
    PC --> Ryzen3900X\-/32GB Ram\-/Gigabyte Aorus Ultra X570\-/RTX 2080Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-15\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> XboxOneS+X \-/ Switch an 65"LG OLED C7V

  3. #3

    Mitglied seit
    16.03.2017
    Beiträge
    2.090

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Tesla mag technologisch sehr weit sein, dafür ist die Fertigung weit hinter dem, was VW und Co leisten, und das auch noch in viel größerer Stückzahl. Und mal ehrlich, wer will bitte ein Bedienkonzept, das sich fast ausschließlich auf Touch und Bildschirm verlässt? Das geht komplett an dem vorbei, was im Alltag praktikabel ist. Leider machen es Hersteller wie VW im Ansatz bereits auch so.
    Intel Core i7 6700K @ 4.5 GHz @ 1.240 V <> ASUS Z170I Pro Gaming <> 2x8 GB HyperX Fury @ DDR4-3000 15-17-17-32 <> be Quiet! Dark Rock 3 <> Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8 GB <> be Quiet! Pure Power 10 CM 500W <> PNY XLR8 CS3030 1 TB <> Samsung 850 Evo 250 GB <> WD10EZEX <> Windows 10 Pro und macOS Catalina im Dual-Boot <> Eigenkreation aus Holz - Siehe Buildlog

  4. #4

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    11.424

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Tesla selbst sagt, dass es “objektiv der beste Chip der Welt” sei. Er könne 144 Billionen Operationen pro Sekunde ausführen, 2.300 Bilder pro Sekunde bewältigen und das alles bei geringerem Stromverbrauch.
    144 PFlops?
    Das Maschinchen
    Datei:Summit (supercomputer).jpg – Wikipedia
    bringt es auf 122 Tflops bei 15 MW Stromverbrauch.

    Das sind wohl eher GFLOPS.
    Ein Ryzen 1700, Core i7, XEON oder Nvidia Quadro P6000 zerbröseln somit den Superchip von Tesla:
    Floating Point Operations Per Second – Wikipedia.


    2300 Bilder/s - in 640x480 Pixeln sicher.
    Mehr sehe ich in den Videos nicht.

    Zitat Zitat von TheGermanEngineer Beitrag anzeigen
    Und mal ehrlich, wer will bitte ein Bedienkonzept, das sich fast ausschließlich auf Touch und Bildschirm verlässt? Das geht komplett an dem vorbei, was im Alltag praktikabel ist. Leider machen es Hersteller wie VW im Ansatz bereits auch so.
    Richtig - touch, touch, Matsch.

    Sogar für die Regelung der Innentemperatur muß man in den meisten Neuwagen den Touchscreen bedienen - statt eines simplen Drehrades.
    Was für ein ergonomischer Blödsinn.

  5. #5

    Mitglied seit
    16.03.2017
    Beiträge
    2.090

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Zitat Zitat von wuselsurfer Beitrag anzeigen
    144 PFlops?

    Das sind wohl eher GFLOPS.
    Ein Ryzen 1700, Core i7, XEON oder Nvidia Quadro P6000 zerbröseln somit den Superchip von Tesla
    Sofern mit den 144 Billionen Operationen auch Floating Point Operations gemeint sind, wären das dann nicht 144 TFLOPS? However, selbst das dürfte zu hoch gegriffen sein. Moderne GPUs erreichen den zweistelligen TFLOPS-Bereich, übliche CPUs befinden sich im mittleren GFLOPS-Bereich. Vermutlich hat da jemand schlampig übersetzt, und im Original war von 144 billion die Rede, was nicht 144 Billionen, sondern 144 Milliarden also GFLOPS entspricht.
    Intel Core i7 6700K @ 4.5 GHz @ 1.240 V <> ASUS Z170I Pro Gaming <> 2x8 GB HyperX Fury @ DDR4-3000 15-17-17-32 <> be Quiet! Dark Rock 3 <> Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8 GB <> be Quiet! Pure Power 10 CM 500W <> PNY XLR8 CS3030 1 TB <> Samsung 850 Evo 250 GB <> WD10EZEX <> Windows 10 Pro und macOS Catalina im Dual-Boot <> Eigenkreation aus Holz - Siehe Buildlog

  6. #6
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    9.237

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Zitat Zitat von TheGermanEngineer Beitrag anzeigen
    Tesla mag technologisch sehr weit sein, dafür ist die Fertigung weit hinter dem, was VW und Co leisten, und das auch noch in viel größerer Stückzahl.
    Naja, weit...

    Es kommt auch immer auf den Blickwinkel an. Mal abgesehen davon dass die Fertigung nicht deutscher Fahrzeuge quasi grundsätzlich nicht deutsches Niveau erreicht (siehe zb. Spaltmaße usw), wie lange hat VW dafür gebraucht um dort zu sein wo man heute ist? Oder besser noch (weil älter) Horch/Audi usw?

    Und warum verkauft sich Tesla besser als aktuell Stückzahlen gefertigt werden können?
    Und mal ehrlich, wer will bitte ...




    Und technologisch macht es sogar sehr viel Sinn keine Knöpfe/Drehknöpfe/Schalter mehr zu verbauen. Diese Teile sind immer auch mechanisch, das Touchdisplay hingegen nicht. Darüber hinaus kann selbst ein kleines Touchdisplay schon dutzende Schalter ersetzen. Aber keine Angst, mit der kommenden Sprachsteuerung musst du deine Finger gar nicht mehr bewegen.


    Übrigens:
    According to the company, its new computer can process 2,300 frames per second and perform 144 trillions of operation per second.
    Quelle: First picture of Tesla's new Hardware 3 self-driving computer in the wild - Electrek

    Ins Deutsche übersetzt sagt man dann wohl, wenn ich nicht irre, Billionen...

    Hier noch ein 360° Video (2018):




    Schwierig für einen Menschen so einen großen "Bildausschnitt" von 360° gleichzeitig im Auge zu behalten, oder?
    Geändert von INU.ID (20.02.2020 um 11:26 Uhr)
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


  7. #7
    Avatar von tdi-fan
    Mitglied seit
    27.10.2008
    Beiträge
    1.298

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Zitat Zitat von TheGermanEngineer Beitrag anzeigen
    Tesla mag technologisch sehr weit sein, dafür ist die Fertigung weit hinter dem, was VW und Co leisten, und das auch noch in viel größerer Stückzahl. Und mal ehrlich, wer will bitte ein Bedienkonzept, das sich fast ausschließlich auf Touch und Bildschirm verlässt? Das geht komplett an dem vorbei, was im Alltag praktikabel ist. Leider machen es Hersteller wie VW im Ansatz bereits auch so.
    Ich möchte noch die teilweise miesen Arbeitsbedingungen, welche bei Tesla vorherrschen, hinzufügen bzw ergänzen. Sowas gibt es bei uns in DE in der Automobilbranche einfach nicht.


  8. #8

    Mitglied seit
    16.03.2017
    Beiträge
    2.090

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Und technologisch macht es sogar sehr viel Sinn keine Knöpfe/Drehknöpfe/Schalter mehr zu verbauen. Diese Teile sind immer auch mechanisch, das Touchdisplay hingegen nicht. Darüber hinaus kann selbst ein kleines Touchdisplay schon dutzende Schalter ersetzen.
    Bist du selbst mal ein Auto gefahren, dass teilweise oder komplett auf mechanische Eingabeoptionen verzichtet? Es macht einfach keinen Spaß. VW macht das je nach Ausstattung bereits. Ein Radio, das Touchflächen statt einem Drehregler für die Lautstärke verwendet, ist ergonomischer Unsinn. Man muss immer nach unten schielen um zu sehen, ob man überhaupt die Touchfläche richtig trifft, ein vernünftiges Feedback gibt es nicht. Zum Glück gibt es noch die Lautstärketasten am Lenkrad, so kann man immerhin als Fahrer die Lautstärke regulieren.

    Und wer eine Alexa schon mal recht laut Musik spielen lassen hat, der weiß dass Sprachsteuerung in so einer Situation auch nicht mehr viel wert ist.

    Also ich bleibe dabei, mechanische Bedienelemente sind nicht ersetzbar.
    Geändert von TheGermanEngineer (26.02.2020 um 07:24 Uhr)
    Intel Core i7 6700K @ 4.5 GHz @ 1.240 V <> ASUS Z170I Pro Gaming <> 2x8 GB HyperX Fury @ DDR4-3000 15-17-17-32 <> be Quiet! Dark Rock 3 <> Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8 GB <> be Quiet! Pure Power 10 CM 500W <> PNY XLR8 CS3030 1 TB <> Samsung 850 Evo 250 GB <> WD10EZEX <> Windows 10 Pro und macOS Catalina im Dual-Boot <> Eigenkreation aus Holz - Siehe Buildlog

  9. #9
    Bongripper666
    Gast

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Interessanter Bericht.

    Da VW und Toyota nur in ganz anderen Preisklassen agieren, dürfte das nicht wirklich ein Marktproblem darstellen. Einen Toyota kauft man sich, einen VW können sich Viele kaufen und einen Tesla muss man sich leisten können. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Tesla tatsächlich ein Auto für die Masse heraus bringen wird.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Atma
    Mitglied seit
    21.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    7.239

    AW: Tesla ist VW und Toyota technisch um Jahre voraus

    Zitat Zitat von tdi-fan Beitrag anzeigen
    Ich möchte noch die teilweise miesen Arbeitsbedingungen, welche bei Tesla vorherrschen, hinzufügen bzw ergänzen. Sowas gibt es bei uns in DE in der Automobilbranche einfach nicht.
    Tesla produziert bisher nur in den USA und China. Ich will die Umstände nicht schönreden, am Ende hat man sich aber nur den lokalen Gegebenheiten angepasst. Glaubst du deutsche Unternehmen agieren freiwillig so wie aktuell? Stünden nicht Gesetze und Gewerkschaften hinten dran, ginge es hier anders zu. Ganz anders.

    Abgesehen davon wundert mich die Entwicklung bezogen auf das Threadthema nicht. Unsere deutsche Automafia Autolobby hat alles daran gesetzt, den Verbrenner so lange wie möglich am leben zu halten. Alternativen wurden torpediert wo es nur ging. Das rächt sich jetzt zu recht. Bei E-Autos auf Akku Basis hat man so ziemlich alles verschlafen, auf H2 Basis sieht es genauso finster aus. Alle entscheidenden H2 Player kommen aus dem Ausland, Deutschland hat nichts vorzuweisen. Und das bei so einem fundamentalen Thema, Wasserstoff ist unbestreitbar der Energieträger der Zukunft und wird das Öl früher oder später ablösen. Das wird in den nächsten 10-20 Jahren noch richtig hässlich innerhalb der deutschen Autoindustrie, der ersatzlose Verlust von zehntausenden Arbeitsstellen ist vorprogrammiert.

    Das einzige was Deutschland wiedermal bleibt, ist sich an den Rockzipfel der großen Player zu hängen, bitte bitte zu sagen und auf den Bau von Werken zu hoffen. Einfach nur traurig, aber die Autolobby hat es nicht anders gewollt.
    Intel Core i7-7820X // ASRock X299 Taichi // 32 GB DDR4-4000 // RTX 2080 Ti // Samsung 960 Pro 512 GB // Samsung 860 QVO 2 TB
    Samsung C49RG90 // Logitech G502 Hero // Corsair Strafe RGB MK.2 // FiiO K3 // Beyerdynamic MMX 300 // Windows 10 Pro x64

Seite 1 von 28 1234511 ...

Ähnliche Themen

  1. iPhone X: Face-ID-Kamera ist der Konkurrenz angeblich 2,5 Jahre voraus
    Von PCGH-Redaktion im Forum Tablet-PC, Handy, Smartphone, PDA und Navigation
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 11.02.2018, 20:45
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 16:54
  3. Battlefield 3-Entwickler: PC ist Konsolen 5-6 Jahre voraus
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Action-Spielen
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 08:34
  4. Diablo 3: Entwicklung soll technisch abgeschlossen sein, Release in diesem Jahr angestrebt
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 15:18
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 16:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •