1. #1

    Mitglied seit
    15.10.2008
    Beiträge
    848

    Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Hi, hat das schon jemand gehört, im Luxx wird dies berichtet

    Spekulationen ueber neue Kerne in alter Fertigung bei Intel - Hardwareluxx

    Also wenn da was dran sein sollte, dann glaube ich so langsam wirklich daran, dass Intel ein großes, wenn nicht exorbitantes Problem hat. Wenn die auch in 2021/22 noch keine 10nm im großen Stil bringen, dann wird AMD vermutlich zwei Generationen vorne liegen. Wie man dann den Kampf ernsthaft noch führen will scheint mir ein Rätsel zu sein, selbst wenn Intel dann einen ähnlichen IPC Gewinn verzeichnen kann wie Zen 3, wird AMD mit 7nm+ wohl nochmal 15-20% nur durch den Minishrink auspacken können. Ehrlicherweise sehe ich dann endgültig in allen Bereichen, also auch dem Gamingsektor kein Land mehr für Intel.
    In 2018 wurden rund 860 Mio in Euro in Deutschland für Gaminghardware ausgegeben,davon entfallen 420 Mio auf die Ps4 und 60Mio auf die Xbox
    26,3 Mrd, also 26.300 Mio groß ist der Hardwaremarkt,der Desktopmarkt liegt dabei ca. bei 30%,damit ist der Anteil für DesktopGaming bei 0,43% (114Mio in 2018)


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von DARPA
    Mitglied seit
    29.09.2014
    Beiträge
    4.799

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Ist schon länger bekannt, dass RKL der Backport auf 14nm ist inkl. GEN12 Grafik
    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 9900K + Radeon 7 @ Z170 OC Formula >>

  3. #3

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    "Bekannt" ist es schon seit monaten - zumindest als Gerücht. Wäre ja auch nicht schlimm wenn 14nm ++++++++++ gut funktioniert, warum nicht? Die nächsten GENs von Intel sollen zumindest in meheren Verfahren zu fertigen sein. Mobile werden wir dann halt in 7 / 10 nm sehen und im Desktop 14 nm. Wäre Sinnvoll.

    Wenn Intel im Desktop Rocket Lake, Tiger Lake oder wie der Quatsch auch heissen mag mit gutem IPC+ bringen kann und dazu 14 nm höhere Taktraten erreicht als der 10 nm Prozess dann freuen sich doch die Desktop User.
    Zitat Zitat von 3DCenter Forumsmember Beitrag anzeigen
    PCGH, CB und Co. bekommen doch durch 3DC eh 50% ihrer "Inspiration" für Artikel.;)
    Die restlichen 50% teilen sich auf in: 30% PMs, 10% Tests, 10% von WTF-Tech abschreiben, die wiederum von einer anderen Seite abgeschrieben haben, die es wiederum aus einem Forum geklaut haben.:freak:

  4. #4
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    40.134

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Zitat Zitat von Cross-Flow Beitrag anzeigen
    "Bekannt" ist es schon seit monaten - zumindest als Gerücht. Wäre ja auch nicht schlimm wenn 14nm ++++++++++ gut funktioniert, warum nicht?
    Weil du einfach an Grenzen stößt gegenüber der Konkurrenz die du im gleichen Verfahren nicht mehr wettmachen kannst, egal wie gut es funktioniert.
    Wenn du nur 32 statt 96 EUs in die iGPU bauen kannst weil sonst in 14nm der Die einfach viel zu groß bzw. unwirtschaftlich wird kann der Prozess das niemals ausgleichen, selbst wenn man NOCH ein GHz drauflegen könnte.

    Das alles geht wie man sieht eine ganze Weile lang gut. 14 nm geprügelt auf 5 GHz, 8 und später wohl 10 Kerne reingebaut, auch noch mehr IPC mit erneuerter Architektur und man kann durchaus ein paar Jahre konkurrenzfähig bleiben. Aber irgendwann ist da das Limit erreicht und (persönliche Einschätzung) Intel ist dort angekommen. Viel mehr als 5 GHz wird nicht mehr gehen in 14nm und mehr als 10, vielleicht noch 12 Kerne gehen auch nicht ohne dass die CPU so groß wird dass man viel zu viel Geld verlangen müsste (die Zeiten sind ebenfalls vorbei wie man am neuen HEDT-Lineup sieht).

    Intel MUSS seine 10 oder auch direkt 7nm Prozesse in den Griff kriegen, sonst werden sie mittelfristig keine Chance gegen AMD haben. Das meine ich jetzt nicht marktwirtschaftlich (bis AMD da aufholen könnte müsste Intel 5-10 Jahre lang langsamer sein bei der Marktmacht) sondern rein performance- und effizienzseitig.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  5. #5
    Avatar von BojackHorseman
    Mitglied seit
    20.10.2019
    Beiträge
    885

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Wahlweise könnte Intel Rocket Lake auch in Pentium 4D 2020 Netburst Plus umbenennen. So der guten alten Zeiten wegen...
    Gigabyte Aorus Elite X570 || AMD Ryzen 3700X || be quiet! Dark Rock Pro 4 ||
    32GB Crucial Ballistix LT2 DDR4-3.000Mhz @3.733MHz || Palit GameRock GTX 1080 ||
    1x M2 NVMe Corsair MP510 960GB || be quiet! Straight Power E11 550W ||
    be quiet! Dark Base 700 @ 4 Fans||

  6. #6

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Weil du einfach an Grenzen stößt gegenüber der Konkurrenz die du im gleichen Verfahren nicht mehr wettmachen kannst, egal wie gut es funktioniert.
    Wenn du nur 32 statt 96 EUs in die iGPU bauen kannst weil sonst in 14nm der Die einfach viel zu groß bzw. unwirtschaftlich wird kann der Prozess das niemals ausgleichen, selbst wenn man NOCH ein GHz drauflegen könnte.

    Das alles geht wie man sieht eine ganze Weile lang gut. 14 nm geprügelt auf 5 GHz, 8 und später wohl 10 Kerne reingebaut, auch noch mehr IPC mit erneuerter Architektur und man kann durchaus ein paar Jahre konkurrenzfähig bleiben. Aber irgendwann ist da das Limit erreicht und (persönliche Einschätzung) Intel ist dort angekommen. Viel mehr als 5 GHz wird nicht mehr gehen in 14nm und mehr als 10, vielleicht noch 12 Kerne gehen auch nicht ohne dass die CPU so groß wird dass man viel zu viel Geld verlangen müsste (die Zeiten sind ebenfalls vorbei wie man am neuen HEDT-Lineup sieht).

    Intel MUSS seine 10 oder auch direkt 7nm Prozesse in den Griff kriegen, sonst werden sie mittelfristig keine Chance gegen AMD haben. Das meine ich jetzt nicht marktwirtschaftlich (bis AMD da aufholen könnte müsste Intel 5-10 Jahre lang langsamer sein bei der Marktmacht) sondern rein performance- und effizienzseitig.
    Die IGPU interessiert Intel jetzt nicht so wirklich, wenn Sie wollten hätten Sie die ja schon 5 x so Groß bringen können. Aber dafür gibt es keinen Markt

    Selbst 2022 kann 14 nm für Intel weiterhin interessant sein, und wird es auch. Wenn der i3, Pentium etc eh eine eigene Maske bekommen, warum soll dann für ein billig Produkt teure 7 / 10 nm Fertig zum Einsatz kommen obwohl ist Blödsinn ist? Was Intel vor hat ist schon ganz richtig, eine mArch welche alle Märkte bedient - gefertigt in dem für den entsprechenden Markt passen Prozess.

    Spricht z.B. auch nichts dagegen kleine i3 und i5 in 14nm fürs notebook zu bringen. Ausserdem gab es schon Zeiten in denen Intel das schlechtere Modell hatte, mehr Stromverbrauch und weniger Leistung. Das es bis auf einige Freaks niemanden Interessiert hat brauche ich dir nicht zu sagen. Nur weil du das bessere Produkt hast heist es nicht das du automatisch mehr verkaufst
    Zitat Zitat von 3DCenter Forumsmember Beitrag anzeigen
    PCGH, CB und Co. bekommen doch durch 3DC eh 50% ihrer "Inspiration" für Artikel.;)
    Die restlichen 50% teilen sich auf in: 30% PMs, 10% Tests, 10% von WTF-Tech abschreiben, die wiederum von einer anderen Seite abgeschrieben haben, die es wiederum aus einem Forum geklaut haben.:freak:

  7. #7

    Mitglied seit
    15.10.2008
    Beiträge
    848

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Zitat Zitat von Cross-Flow Beitrag anzeigen
    Spricht z.B. auch nichts dagegen kleine i3 und i5 in 14nm fürs notebook zu bringen. Ausserdem gab es schon Zeiten in denen Intel das schlechtere Modell hatte, mehr Stromverbrauch und weniger Leistung. Das es bis auf einige Freaks niemanden Interessiert hat brauche ich dir nicht zu sagen. Nur weil du das bessere Produkt hast heist es nicht das du automatisch mehr verkaufst
    Naja, der Abstand zwischen einer 14nm APU zu einer 7nm APU ist dann aber schon wirklich enorm. Denn AMD hat ohnehin schon massive Leistungsvorteiler bei der GPU und eben dann auch Effizienzvorteile bei der CPU, wenn das dann kombiniert wird hat Intel dem nichts entgegenzusetzen. Gerde im Notebook kommt es ja extremer auf die Effizienz als auf die nackte Leistung an und Intel könnte dann ihren Vorteil, der sehr hohen Taktmöglichkeiten gar nicht ausschöpfen, da Takt = Verbrauch bedeuten würde. Daher würde ich den Abstand sowohl in der CPU als auch in der GPU schon als enorm ansehen, in der CPU wird dieser zumindest wesentlich größer ausfallen als im Desktopbereich, wo Intel in einem gewissen Rahmen einfach die Taktfrequenzen erhöht hat (ich meine der 9900KS liegt bei über 5Ghz und die Effizienz ist unter aller Sau.
    In 2018 wurden rund 860 Mio in Euro in Deutschland für Gaminghardware ausgegeben,davon entfallen 420 Mio auf die Ps4 und 60Mio auf die Xbox
    26,3 Mrd, also 26.300 Mio groß ist der Hardwaremarkt,der Desktopmarkt liegt dabei ca. bei 30%,damit ist der Anteil für DesktopGaming bei 0,43% (114Mio in 2018)


  8. #8
    Avatar von JanJake
    Mitglied seit
    01.12.2015
    Ort
    In einer Behausung
    Beiträge
    3.008

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Bin ich mal gespannt wie Intel dann Zen 3 gegenüber steht.

    Aber schon traurig, vom einstigen größten Chiphersteller, zu einem, der massive Probleme hat. Auftragshersteller TSMC übertrifft aktuell alle anderen.

    Mal sehen wie es da weiter geht.
    | AMD Ryzen 7 3700X | Gigabyte X570 Aorus Elite | 32GiB Ram | RX 5700XT | 250GiB M.2 | 2x 2TB SSD | MX518 | G910 | G29 | Eyefinity 5040x1050 |
    | AMD Ryzen 3 3200G | Gigabyte B450I Aorus Pro Wifi | 16 GiB | Vega 8 | 128GiB SSD | 2TiB HDD |

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #9
    Avatar von scorplord
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.06.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.076

    AW: Rocket Lake nun auch noch in 14nm?

    Zitat Zitat von Cross-Flow Beitrag anzeigen
    Die IGPU interessiert Intel jetzt nicht so wirklich, wenn Sie wollten hätten Sie die ja schon 5 x so Groß bringen können. Aber dafür gibt es keinen Markt
    Ähm du hast dir aber schon AMDs APUs angesehen? Oder Leute die nur kleinere PCs haben und mit einer APU zocken? Sei es wegen Geld oder weil es für die Spiele ausreichend ist. Aber gibt genügend Abnehmer für APUs die auch stark genug für Spiele sind.
    Und Intels integrierte Grafik ist da eher schlecht als recht für.
    Zitat Zitat von wurstkuchen Beitrag anzeigen
    Der Hauch des Gammligen wird stets an AMD kleben bleiben. Ich würde mir nie (mehr) eine AMD CPU in den PC setzen, selbst wenn sie doppelt so schnell bei halben Preis wäre.

Ähnliche Themen

  1. Rocket Dock ähnliches Programm gesucht...
    Von Arney im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 11:45
  2. Antworten: 342
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 21:21
  3. Rocket Dock 2x starten?
    Von mr_sleeve im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 09:31
  4. Thernmaltake Rocket Komplettset OK?
    Von Matze211 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 23:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •