Seite 3 von 9 1234567 ...
  1. #21
    Avatar von 0ldN3rd
    Mitglied seit
    22.09.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    924

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von Kronos Beitrag anzeigen
    Als ob jemand der nicht will, dass "jemand mithorcht" die Sachen über eine Whats-App Gruppe etc bequatscht, genau. Guten Morgen
    Gab ja selbst im Spatzenhirn-TV hierzulande schon Berichte darüber, dass dies bei denen nur deswegen unerkannt bleibt, weil sie nur über persönlich bekannte, im direkten Gespräch über solche Dinge/Pläne sprechen und tw. erst gar kein Handy/Smartphone besitzen... Nachrichten mit Papier und Bleistift mit ebenfalls persönlich bekannten Boten übermitteln...
    ...aber der geneigte ARD&ZDF Schauer und Burda&Springer Leser.... ist halt weichgespült....
    0ldN3rd - Spitzenideen seit 1975 ---- Verkaufsthread: 0ldn3rd's Reste-Rampe

    Gigabyte AX370 Gaming 5 - Ryzen R7 3700X - 32GB 3200 - RX5700XT - Fractal Design Define R6 TG - BeQuiet Straight Power 850W - Samsung Evo 860 1TB + Evo 850 256MB + Samsung Pro 850 256MB + WD Red 3TB


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Beiträge
    2.764

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von Septimus Beitrag anzeigen
    Anlassbezogene Überwachung von Straftätern und Terroristen, Clans oder anderen undurchsichtigen Vereinigungen gegen die Richterliche Ermittlungen laufen sind mM nach in Ordnung, dieser Gesetzentwurf stellt aber alle Bürger dieses Landes unter Generalverdacht und meine Befürchtung wird sein das dieser Gesetzentwurf dazu genutzt wird kritische Stimmen im Land Mundtot machen zu wollen. Also das was China in groß plant.
    Ich finde ja gut das hier auch mal jemand sagt, dass es um Strafverfolgung geht. Aber dennoch fügst du die Befürchtung an, alle Bürger sollen unter Generalverdacht gestellt werden. Woher kommt diese Annahme?
    Ich denke die meisten haben den Gesetzentwurf gar nicht angeschaut. Denn ich habe absolut keine Ahnung wie man sonst darauf kommen kann, der Bürger würde unter Generalverdacht stehen. Die Überschrift der News ist auch reisserisch und missverständlich. Es wird ja fast suggeriert der Staat würde permanent abhören .

    Wer Freunde, Verwandte oder Bekannte in einem land hat, welches nicht "frei" ist wird die Freiheit in Deutschland sicher sehr zu schätzen. Wir leben hier diesbezüglich schon in einem Palast.
    Generell würde ich mir viel mehr Sorgen darum machen, was ausländische Geheimdienste oder Firmen treiben.

    Unterm Strich muss man der Polizei halt auch die Möglichkeit geben ihren Job zu machen. Bei jedem Anschlag, Amoklauf, Unglück heißt es immer, warum hat die Polizei nix unternommen. Bei jedem Gesetzentwurf zur besseren Strafverfolgung heißt es "Datenschutz", "Überwachungsstaat", "Generalverdacht".
    Und sich mit dem Thema wirklich befasst hat sich nur der kleinste Teil der Leute die sich aufregen. Aber solange man sich nur im Internet aufregt oder online Petitionen unterschreibt kann es ja nicht so schlimm sein. Sonst würden wir auch auf die Straße gehen.

  3. #23

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.779

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Wie sie den erstmal aufs Smartphone bekommen, keine Ahnung.
    Flughafen-Kontrollen sind eine beliebte Strategie. Da gibst du beim Sicherheitscheck deine Geräte (Laptop, Smartphone) kurz ab und im Hinterzimmer wird dir fix der Trojaner aufgespielt. Ansonsten läuft das über die gute alte Wohnungsüberwachung und Zutrittverschaffung, wenn du auf der Arbeit bist oder per E-Mail Anhang.

    Grundsätzlich ist das ein sensibles Thema. Irgendwelche Befugnisse muss die Polizei haben, wenn sie Staftaten aufklären und verhindern soll. Derzeit klappt das oft nur, weil man sich Daten beschafft, die ausländische Behörden ermittelt haben, weil es die inländischen nicht dürfen. Trotzdem hab ich natürlich auch keinen Bock darauf irgendwelcher Polizeiwillkür ausgesetzt zu sein und je mehr überwacht werden darf, desto höher die Wahrscheinlichkeit dafür.

    Die Studien, die sagen mehr Befugnisse fördern lediglich das Ausweichverhalten auf sichere Formen der Kommunikation, stimmen zwar, aber lösen das Problem nicht.
    Geändert von KrHome (25.10.2019 um 12:11 Uhr)

  4. #24
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    5.396

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Wie sie den erstmal aufs Smartphone bekommen, keine Ahnung.
    Branded ROMS?

    Zitat Zitat von 0ldN3rd Beitrag anzeigen
    gar kein Handy/Smartphone besitzen... Nachrichten mit Papier und Bleistift mit ebenfalls persönlich bekannten Boten übermitteln...
    Mein Nachbar (türkischer Patriarch eine Großfamilie) hat deshalb eine Brieftauben-Zucht.
    Sind ziemlich gefragt diese Vogerln.

    Leider sinds alle gerade - zufällig immer wenns bei denen dort scheppert - nicht da.
    Was nützt der Tiger im Tank, wenn der Fahrer ein Esel ist.

  5. #25
    Avatar von Jahtari
    Mitglied seit
    14.08.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.200

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von sonny1606 Beitrag anzeigen
    Whats app verschlüsselt und dennoch kann mitgehört werden?
    Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass der Bundestrojaner zwar die Verschlüsselung nicht knacken kann, er dafür aber Screenshots erstellt und im Hintergrund unbemerkt verschickt. Ist aber auch schon ne Weile her, ich schau mal ob ich was dazu finde. ^^

    Edit:
    und schon gefunden:
    Da die Kommunikation bei Messengern wie WhatsApp, Signal, Telegram und Threema verschlüsselt stattfindet, dürfen die Ermittlungsbehörden nach einer Mitte 2017 von der großen Koalition beschlossenen Gesetzesänderung diese direkt auf dem Gerät ausspähen. Dazu fertigt der Trojaner heimlich Screenshots an. Zudem erhielt die Polizei die Befugnis, bei "besonders schweren Straftaten" alle gespeicherten Daten auf IT-Systemen wie Computern, Smartphones und Tablets auszuspähen“
    quelle:
    Bericht: BKA-Trojaner fuer Smartphones bereits im Einsatz | heise online

  6. #26
    Avatar von KaneTM
    Mitglied seit
    08.12.2008
    Beiträge
    1.283

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von Ganjafield Beitrag anzeigen
    Von dieser Sorte kenne ich leider genug. Ganz nach dem Motto: "Ich habe doch nichts zu verbergen!"
    Ja, so ein paar Kandidaten kenne ich auch... aber ich meinte das schon etwas wörtlicher: Wo sind die, die vom Staat überwacht werden wollen? Also nicht "Mir egal" sondern "Ich will Überwachung für alle, auch für mich"...
    01000010 01101100 01101111 01101111 01100100 00100000 01100110 01101111 01110010 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01000010 01101100 01101111 01101111 01100100 01100111 01101111 01100100 00100000 01100001 01101110 01100100 00100000 10100111 00110001 00110011 00100000 01100110 01101111 01110010 00100000 01101000 01101001 01110011 00100000 01110100 01101000 01110010 01101111 01101110 01100101 00100001


  7. #27

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    4.252

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Wie sie den erstmal aufs Smartphone bekommen, keine Ahnung.
    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Da wäre also eine umfangreiche Änderung des Grundgesetzes notwendig, die so nicht so leicht durchkommen dürfte, ohne dass die Bürger auf die Straße gehen und die Verbrennung der Staatsvertreter fordern.
    Technische Machbarkeit ist doch Pillepalle. Die ist doch bei Gesetzesbeschlüssen schon längst nicht mehr relevant. Das gleiche gilt scheinbar auch für's Grundgesetz.

    Zitat Zitat von NForcer Beitrag anzeigen
    Tja, und wer wird dann damit kontrolliert werden? Genau, der böse deutsche Bürger, damit dieser bei jeder kleinen Kritik dann hopps genommen werden kann, denn er ist dem Staat ja schon seit ein paar gewissen Jahren ein regelrechter Dorn im Auge.
    Dann sollte er die Regierung halt mal abwählen.

    Zitat Zitat von 0ldN3rd Beitrag anzeigen
    Wir haben zwar freie Meinungsäußerung, aber nur solange sie der Meinung der Obrigkeit entspricht!
    Wieso, wurdest du rechtlich belangt?

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Die Studien, die sagen mehr Befugnisse fördern lediglich das Ausweichverhalten auf sichere Formen der Kommunikation, stimmen zwar, aber lösen das Problem nicht.
    Aber sie beantworten doch die Frage, ob die Befugnisse sinnvoll sind.

  8. #28

    Mitglied seit
    06.05.2019
    Beiträge
    469

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Guten Morgen.


    Wie sie den erstmal aufs Smartphone bekommen, keine Ahnung.
    Wenn die Hersteller in die Pflicht genommen werden dann:
    Updateserver der App umbauen. Jeder Client muss sich erst ausweisen und wenn XY ein Update anfragt bekommt XY die Sonderversion auf sein Smartphone

  9. #29
    Avatar von Research
    Mitglied seit
    08.09.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Dreh dich ganz langsam um...
    Beiträge
    10.009

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Tja, wer für
    Freiheit, Durchsetzung von Recht, einhalten der Gesetze, Aufrechterhalten der Grundgesetze, Qualität statt Quoten, Meinungsfreiheit und Privatsphäre
    steht,
    eindeutig Nazis.
    War doch genau das was Nazis gemacht haben. Warum waren die nochmal Böse?


    Was wir brauchen ist weniger Zensur.
    Mehr offene Diskussionen. Ohne großartige Moderation wie in Talk-Runden.

    Lasst das alles raus. Licht ist das beste Desinfektionsmittel.
    Lasst die Leute sich um Kopf und Kragen reden, lasst sie Dampf raus lassen.

    Das was wir sehen sind Leute die Manifeste und Streams nutzen. Die wollen eine Botschaft rauslassen die sie sonst nicht loswerden, kommunizieren und diskutieren können.
    Die Leute stecken in einer Blase.

    Guck euch nur mal Extinction Rebellion an. Das gleiche Muster.
    Der Nackzocker eV. sucht noch aktive Mitglieder. Anmeldung unter Surveilance@nsa.gov. Benötigt werden Windows 10, Mikrofon und WebCam.
    Zur Zeit viel Mobil unterwegs, Rechtschreibung geht im Androide FF auf PCGH nicht.
    Wenn Onlineshops zwei Preise zur selben Zeit haben. Noch Fragen? Schick eine PN an die Teilnehmer.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Beiträge
    2.764

    AW: Staatstrojaner: Der Staat hört künftig mehr mit

    Wer schon mal überfallen wurde, vergewaltigt wurde oder von jemand anderem schwer verletzt wurde, der wird das sicher anders sehen. Reden ist gut, reden hilft, aber du fängst damit nicht alle Leute ein.
    Man muss einsehen das es "böse" Menschen gibt. Das es fanatische Menschen gibt. Geistig behinderte Menschen die für ihr Verhalten noch nicht mal selber unbedingt verantwortlich sind und besonders in Ballungsgebieten auch immer Kriminalität existiert. Und wir müssen den Staat in die Lage versetzen damit umzugehen. Das wir in Sicherheit und Frieden leben mag für uns selbstverständlich sein, da wir es nicht anders kennen, aber das ist es nicht. Das ist hart erkämpft und muss erhalten bleiben.
    Und was unsere Meinungsfreiheit betrifft, wer rausgeht und laut brüllt er hasst Angela Merkel, er mag die aktuelle Regierung nicht und wünscht dem Christentum den Niedergang, der wird vielleicht für verrückt erklärt aber viel mehr passiert nicht. Es gibt Länder da sieht das ganz anders aus.

Seite 3 von 9 1234567 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •