Seite 2 von 6 123456
  1. #11

    Mitglied seit
    12.11.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    32

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Sobald es keine aktuellen Treiber mehr gibt ist deine Hardware offiziell alt, ganz einfach .

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.905

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Zitat Zitat von meckswell Beitrag anzeigen
    Für mein Maniboard gab es im August einige neue Treiber, manche haben "DCH" im Namen. Diese neuen DCH-Treiber gehen nicht auf eine herkömmliche Installation? Dafür müßte ich Win neu installieren, um diese nutzen zu können, ist das richtig?
    Du musst mal nach den Standardtreibern schauen.

    Zitat Zitat von colormix Beitrag anzeigen
    die Alten AMD/NV Treiber haben keinen Online Zugriff eingebaut z.b.
    Ist für die Lücke auch wurscht. Im Zweifel wird dir von der Malware ein Treiber für einen 20 Jahre alten Drucker installiert, der so eine Lücke hat.
    Geändert von DKK007 (13.08.2019 um 15:50 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  3. #13
    Avatar von colormix
    Mitglied seit
    11.12.2018
    Ort
    West Deutschland
    Beiträge
    2.158

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Ist für die Lücke auch wurscht. Im Zweifel wird dir von der Malware ein Treiber für einen 20 Jahre alten Drucker installiert, der so eine Lücke hat.
    Noch ein Grund mehr dem Windows Lebewohl zu sagen , egal ob man nun 7,8 oder 10 hat, die Linux Standard Treiber werden in regelmäßigen Abständen mit aktualisiert auch für Alte HW .

    Es gibt z.b. Drucker Neu zu kaufen wo das letzte Treiber Update vor 2 Jahren war (Windows ). tcha das alles kannste dann wohl weg schmeißen und Neu kaufen nur wegen Windows
    schöne unnötige Umweltbelastung funktionierende HW deswegen entsorgen zu müssen
    Geändert von colormix (13.08.2019 um 16:10 Uhr)

  4. #14

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Du musst mal nach den Standardtreibern schauen.



    Ist für die Lücke auch wurscht. Im Zweifel wird dir von der Malware ein Treiber für einen 20 Jahre alten Drucker installiert, der so eine Lücke hat.
    Treiberinstallationen brauchen Administratorrechte. Wenn du einer Malware derartige Zugriffe erlaubst, hat sie auch ohne Treiberhack Vollzugriff. Von daher wäre es schon interessant zu erfahren, welche bestenden Treiber in welcher Hinsicht angreifbar sind. Eclypsium führt zwar lang und breit aus, dass fehlende Signaturprüfungen Installationen manipulierter Treiber ermöglichen und das Ring-0-Code viele Möglichkeiten hat (NEWS!!!). Aber welche Systeme sind betroffen, wenn man dem Angreifer nicht alle Türen öffnet?

    Der Nennung von ATI zu Folge wurde ein Teil der Schwachstellen auf alle Fälle in älteren, kaum noch genutzten Treibern gefunden. Und viele der genannten Firmen kaufen Chips und damit Treiber bei den anderen ein, sodass schon 2-3 Fehler ausreichen würden, um die gesamte Liste zu erklären.

  5. #15
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    623

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Zitat Zitat von Prozessorarchitektur Beitrag anzeigen
    Da kann ms nichts machen weil die Lücke bei den Treibern liegt
    Warum ist dann nur Windows anfällig dafür?

    Was machen andere Systeme bei den Treibern so anders?

  6. #16
    Avatar von Prozessorarchitektur
    Mitglied seit
    12.04.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    521
    Beiträge
    9.374

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Das liegt an der Natur von treibern und OS
    Hardwaretreiber brauchen zwingend Zugriff auf ring 0
    Da windows quasi der explorer ist, ist der Rest grob gesagt UI und Dienste.
    "sickenes often ,often attends me,I'm ruled by pain.torture memories burned my brain,oh make it end,killed for nothimg killed by no one ,I was just a boy.Weak and lonely, cold and bloody. Give me a hand" von mdb.PC Spiele sind keine Wegwerfprodukte
    cI7 5820k, X99a raider, 16GB DDR4 2400, GTX1060 6GB vram Non OC
    "the things I've been through they torture me but I need them, for they are me"

  7. #17
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    623

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Js, aber warum geht da nicht unter Linux?
    Dort laufen Treiber doch auch in Ring 0?

    Warum verwendet MS eigentlich nur Ring 0 und Ring 3?
    Angeblich soll das sein, weil es auch ISAs gibt die nur 2 Ringe haben udn da die Portierung dann leichter ist, aber welche ISA bietet denn nur 2 Ringe?
    Mir wäre da jetzt spontan keine bekannt.

  8. #18
    Avatar von colormix
    Mitglied seit
    11.12.2018
    Ort
    West Deutschland
    Beiträge
    2.158

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Js, aber warum geht da nicht unter Linux?
    .
    Weil Linux ein sehr kompliziertes OS ist da beißen sich selber Anfänger Anwender die Zähne aus und Hacke erst Recht .
    Wenn ich mir vorstelle in wie vielen Büros und Arzt Praxen das Windows XP bis Windows 10 im Einsatz ist mit Älteren Drucken,Scannen ,
    Alle die haben noch nicht begriffen das das mit Windows immer ein Sicherheits- Risiko ist , da wäre 1 x das mit den CPUs zu nennen "Spectre and Next Generation", Meltdown > wo für es z.t keine Updates gibt Ältere CPUs , jetzt kommt noch das mit den Treibern dazu >> eine reine Sicherheits- Baustelle geworden ist <<

    Deine Daten sind heute nirgendwo mehr Sicher das muss nicht gezwungenermaßen bei dir zu hause sein , sondern da wo man deine Daten noch Gespeichert hat z.b Behörden, Firmen usw .. und genau da finden die meisten Angriffe statt .
    Geändert von colormix (13.08.2019 um 18:14 Uhr)

  9. #19

    Mitglied seit
    22.01.2018
    Beiträge
    1.170

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Zitat Zitat von colormix Beitrag anzeigen
    Weil Linux ein sehr kompliziertes OS ist da beißen sich selber Anfänger Anwender die Zähne aus und Hacke erst Recht .
    Linux ist überhaupt nicht komplizierter als Windows. Schon gar nicht für Hacker. Es ist nur vergleichsweise uninteressant.
    1440p 144 Hz FreeSync Monitor, Fractal Design R6, MSI X570-A Pro, 2x 8GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 CL14, Ryzen 5 3600 + Arctic Freezer 34 Duo, Radeon RX 5700 XT Red Dragon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    623

    AW: Sicherheitslücken: Treiber von AMD, Intel, Nvidia und einigen Mainboards sind angreifbar

    Weil Linux ein sehr kompliziertes OS ist da beißen sich selber Anfänger Anwender die Zähne aus und Hacke erst Recht .
    Da fehlt mir jetzt noch eine technische Begründung.

    Alle die haben noch nicht begriffen das das mit Windows immer ein Sicherheits- Risiko ist , da wäre 1 x das mit den CPUs zu nennen "Spectre and Next Generation" > wo für es z.t keine Updates gibt Ältere CPUs , jetzt kommt noch das mit den Treibern dazu >> eine reine Sicherheits- Baustelle geworden ist <<
    Spectre, Meltdown, Zombieload,... und andere Intel-Exploits sidn unabhängig vom OS, das funktioniert auch unter Linux, UNIX,...

Seite 2 von 6 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •